Ripple trotzt Branchentrend und führt Start-up Ranking deutlich an

  • Ein neuer Bericht beschreibt, dass das Unternehmen Ripple im letzten Quartal in der Kategorie „Start-up“ die größten Kapitalbeträge einsammeln konnte.
  • Obwohl im gesamten Jahr die Investitionsbeträge um ca. 30 % zurückgingen, sieht CBinsights trotzdem großes Potenzial für das Blockchain Unternehmen im Jahr 2020.

Im Jahr 2018 hat die Blockchain Industrie eine wahre Blüte erlebt, was die Investitionen in Start-ups in diesem Bereich angeht, wie ein neuer Bericht der Webseite CBingights.com feststellt. Im Folgejahr, 2019, sank hingegen die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 30%. Auch die Erwähnung der Technologie in den Gewinnerklärungen vieler großer Unternehmen ging zurück. Jedoch gibt es ein Unternehmen, dass dem Trend trotzt und das Ranking der kapitalstärksten Start-ups anführt.

Ripple sammelt weiter kräftig Kapital ein

Viele Inkubatoren, die Finanzmittel für Start-ups bereitstellen, investieren in neue Anwendungen für Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, da diese ein weiteres großes Wachstum versprechen. Tendenziell gingen die Investitionen im letzten Jahr aber deutlich zurück. Allerdings führt Ripple die Unternehmen mit dem höchsten eingesammelten Finanzmittelbetrag an. Die nachfolgende Grafik zeigt die Entwicklung pro Quartal seit 2017 im Detail auf.

Source: https://www.cbinsights.com/research/blockchain-investment-trends-2019/

Ripple konnte Ende letzten Jahres eine umfassende Serie-C-Finanzierungsrunde erfolgreich abschließen und dabei mehr als 200 Millionen USD Risikokapital einsammeln. Die Finanzierungsrunde wurde von Ripple Partner, der SBI Group, Tetragon Financial Group und Route 66 Ventures angeführt und bewerteten das Unternehmen mit 10 Milliarden USD.

Ripple gab bekannt, dass das Kapital zur Verbesserung der globalen Zahlungstechnologie, zur Erweiterung des Einsatzgebietes des digitalen Assets XRP sowie der Weiterentwicklung des XRP Ledgers eingesetzt werden soll. Wie das kalifornischen Unternehmen schreibt, war das Jahr 2019 das bisher stärkste Wachstumsjahr für Ripple. Das RippleNet wuchs auf mehr als 300 Kunden weltweit.

Zudem gab Ripple CEO Brad Garlinghouse bekannt, dass Ripple ein Intial Public Offering innerhalb der nächsten 12 Monate plant. Dieser Schritt sei eine logische Folge der bisherigen Erfolge und markiert den nächsten Meilenstein in der Historie des Unternehmens. Die Community steht diesem Schritt skeptisch gegenüber und diskutiert derzeit, ob dies einen positiven oder negativen Einfluss auf den Kurs von XRP haben könnte.

Figure Technologies konnte 103 Millionen USD einsammeln, um die hauseigene Blockchain-basierende Plattform Provence weiter auszubauen. Über Provence kann das Unternehmen Eigenheimkredite mit einer Genehmigungszeit von nur 5 Minuten bereitstellen. Digital Assets brachte 35 Millionen USD auf, um Initiativen der Entwicklergemeinschaft zu finanzieren, welche die Digital Asset Modeling Language (DAML) unterstützen und für eine schnellere Abwicklung von Finanzanlagen sowie die Erweiterung der Anwendungen der Technologie verwendet werden.

PeerrNova konnte 31 MIllionen USD einsammeln, die vornehmlich für die Markterweiterung und Produktentwicklung eingesetzt werden. Die Technologie des Unternehmens hilft Finanzinstituten, ihre Daten-Workflows effizienter zu verwalten und zu gestalten. Layer 1 konnte im vierten Quartal 50 Millionen USD einsammeln und wird damit eine solar- und windbetriebene Bitcoin Mining-Anlage in West-Texas bauen.

Ripple plant weitere Expansion

Ripple CEO Brad Garlinghouse gab kürzlich bekannt, dass der Kundenstamm dieses Jahr um mehr als 40 % und das Transaktionsvolumen um mehr als 600 % steigen soll. Der letzte Quartalsbericht von Ripple zeigte auf, dass das Transaktionsvolumen der Zahlungstechnologie On-Demand Liquidity, früher bekannt als xRapid, im Vergleich zum vorherigen Quartal um mehr als 390 % gestiegen ist.

Ähnliche Zahlen zeigen auch die Transaktionsvolumina der Zahlungskorridore nach Mexiko, wo zuletzt ein neues Allzeithoch erreicht werden konnte. Auch der Zahlungskorridor auf die Philippinen konnte seit November bis heute sein Volumen vervierfachen. Der Preis von XRP zeigt sich indessen unbeeindruckt und verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden ein Plus von 0,73 %, auf einen Preis von 0,2501 USD.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.