ADVERTISEMENT

Bitcoin mit PayPal kaufen | Die besten Handelsplattformen, Anleitung

In diesem Artikel lernst du, wie du am besten Bitcoin mit PayPal kaufen kannst. Wir haben für dich nachfolgend einen Leitfaden zusammengestellt, der die folgenden Fragen beantwortet:

  1. Wo kann ich Bitcoins mit PayPal kaufen? Welche sicheren und vertrauenswürdigen Handelsplattformen bieten den Kauf per PayPal an?
  2. Sollte ich echte Bitcoins kaufen oder sind Bitcoin CFDs die bessere Wahl?
  3. Wie funktioniert der Kauf von Bitcoin mit PayPal bei den besten Brokern und Börsen im Detail?
  4. Was muss ich neben dem Kauf beachten und welche Gebührenfallen gibt es?

Die folgende Übersicht gibt dir einen Überblick darüber, welche einzelnen Schritte zu durchlaufen musst, bis zu du Bitcoin (BTC) besitzt.

Schritt 1
Wo Bitcoin mit PayPal kaufen?
Schritt 2
Börse oder Broker?
Schritt 3
Bitcoin CFD mit PayPal kaufen

Im Nachfolgenden zeigen wir dir auch, wie du „echte“ (physische) Bitcoin per Paypal kaufen kannst. Des Weiteren beantworten wir häufig gestellte Fragen und sagen dir, worauf du beim Kauf, z.B. Gebühren, achten musst.

Alternativ
Echte Bitcoin mit PayPal kaufen
FAQ
Häufig gestellte Fragen
Gebühren
Dies solltest du beim Kauf beachten.

Schnellanleitung: So kaufst du Bitcoin mit Paypal

Schnellanleitung: Wenn du es eilig hast und bereits erste Erfahrungen im Finanzbereich mit Brokern gesammelt hast, findest du folgend die 4 schnelle Schritte, wie du Bitcoins mit PayPal kaufen kannst.

  1. Wähle eine seriöse und renommierte Handelsplattform aus, die den Kauf per PayPal anbietet.
  2. Registriere dich bei dem Broker/ der Börse und verifiziere dein Konto, um beispielsweise auch Auszahlungen vornehmen zu können oder höhere Limits zu erhalten.
  3. Zahle deinen Wunschbetrag per PayPal ein.
  4. Wähle Bitcoin auf der Handelsplattform aus und kaufe BTC mit PayPal.

Nachfolgend findest du unsere Top-2 Empfehlungen für den Kauf von Bitcoin per PayPal. Wir wir später noch im Detail zeigen werden, sind für Investoren (die Bitcoin als reine Investition und nicht als Zahlunsgmittel betrachten) Bitcoin CFDs die günstigere Alternative zu Bitcoin Börsen, wie Binance, Coinbase, Bitpanda oder auch Brokern, wie Litebit und Coinmerce.

BrokerTestVorteileInvestieren
Etoro

Bewertung

Zum Testbericht

200 €

Mindesteinzahlung

plus500

Bewertung

Zum Testbericht

100 €

Mindesteinzahlung

** Risikowarnung: 80,6% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld.

Schritt 2: Bitcoin Börse oder Broker

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten in Bitcoin zu investieren:

  • Du kaufst „physische“ Bitcoin über eine Börse, wie Binance, Litebit oder Coinbase
  • Du kaufst Bitcoin als CFD (ein Zertifikat) über einen Broker

Bevor du überhaupt nur daran denkst eine Handelsplattform auszuwählen, solltest du dir daher die grundlegende Frage stellen: Möchtest du die Bitcoins bei einem Broker kaufen oder bei einer Börse? Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, wobei Broker für Neueinsteiger im Bereich der Kryptowährungen sicherlich die bessere Option sind, da sie den Kauf- und Aufbewahrungsprozess wesentlich einfacher machen, als Börsen.

CFDs sind so genannte Derivate, ein Wertpapier, dessen Wert bzw. Wertentwicklung von der Entwicklung eines oder mehrerer Basiswerte abhängig ist. Sie sind Finanzprodukte, die es Tradern ermöglichen, auf sehr einfache Weise Positionen in einer Vielzahl verschiedener Finanzmärkte zu eröffnen, beispielsweise auch in Bitcoin. Dabei wird der zugrundeliegende Vermögenswert – Bitcoin – nicht durch dich als Investor erworben.

Du erhältst ein Zertifikat darauf. Der Broker übernimmt die Verwahrung für dich, weshalb du kein Wallet einrichten musst. Für Neueinsteiger kann dies ein sehr gewichtiger Vorteil sein, da dadurch die technischen Schwierigkeiten bei der Verwahrung von Bitcoin eliminiert werden. Echte Bitcoins bieten hingegen den Vorteil, dass du „deine eigene Bank“ sein kannst, wenn du deine Bitcoins auf ein eigenes Wallet (außerhalb einer Börse) überweist. Sofern du ein eigenes („non-custodial“) Wallet verwendest, hast nur du Zugriff auf deinen Private Key und damit auf an deinen Vermögenswert.

Dies ist bei CFDs nicht möglich. Zudem kannst du deine Bitcoins als Zahlungsmittel verwenden und damit beispielsweise Online-Einkäufe tätigen. Dafür bieten CFDs wiederum andere, weitere Vorteile, aber auch Nachteile. Nachfolgend haben wir eine Übersicht zu den Pro’s und Contra’s erstellt. Du persönlich musst darauf basierend entscheiden, welche Option für dich die Bessere ist.

CFDs bei Brokern

Pro

✔️ „Sorgenfrei“-Paket: für Einsteiger und Neulinge die einfachste Option
✔️ Von steigenden und fallenden Kursen profitieren
✔️ Höhere Sicherheit & Einlagensicherung
✔️ Handeln mit einem Hebel
✔️ Einrichtung eines Wallets entfällt

Contra

❌ Kein Besitz einer echten Kryptowährung
❌ In der Regel kleinere Auswahl (Top-20)

Echte Bitcoins von Börsen

Pro

✔️ Besitz einer echten Kryptowährung
✔️ Freiheit und Unabhängigkeit von Dritten (Börsen, Brokern)
✔️ Nutzung als weltweites Zahlungsmittel
✔️ Auswahl aus über 1.000 Kryptowährungen

Contra

❌ Technisches Know-How stellt für Neulinge eine große Eintrittsbarriere bar
❌ Höherer Zeitaufwand für die Einrichtung eines Wallets
❌ Keine Einlagensicherung, Verwaltung in Eigenverantwortung (Gefahr des Verlusts)
❌ Teils beschränkte Auszahlungsmöglichkeiten

Was ist günstiger?

Die Frage was günstiger bzw. preiswerter ist, Broker oder Börse, kann pauschal nur schwer beantwortet werden. Dies hängt von der jeweiligen Handelsplattform, aber auch teilweise dem Angebot und der Nachfrage ab, weshalb wir in der nachfolgenden Infobox die Gebühren zusammengestellt haben, die in etwa vom Kauf bis zum Verkauf von Bitcoin bei der jeweiligen Option entstehen. Als Grundlage für die Schätzungen nehmen wir die hier vorgestellen Empfehlungen bzw. andere bekannte und seriöse Kryptowährungsbörsen. Außerdem gehen wir davon aus, dass keine Extra-Services (wie ein Garantiertes Schließen einer Position) in Anspruch genommen werden.

Gründsätzlich lässt sich, wie die nachfolgende Tabelle zeigt aber sagen, dass Broker wie eToro oder Plus500 einen Vorteil bei den Gebühren, insbesondere wegen des größten "Kosten-Faktors", dem Spread, gegen klassischen Krypto-Börsen haben.

BrokerBörse
Einzahlungsgebühren0 EURzumeist 0 EUR
Spread0,75% (eToro) & 0,38% (Plus500)ab1,5% (Litebit, Coinbase, Bitpanda) bis 6,0% (Coinmama)
Auszahlungsgebühren25 EUR (eToro), 0 EUR (Plus500)0% bis 1,49% (SEPA)
Blockchain-Gebühren0 EUR0,50 bis 6 EUR (basierend auf Auslastung der Blockchain)
Inaktivitätsgebühr10 EUR (eToro: bei 12 Monaten/ Plus500: bei 3 Monaten)0 EUR

Schritt 3: Bitcoin mit PayPal als CFD kaufen

BrokerTestVorteileInvestieren
Etoro

Bewertung

Zum Testbericht

200 €

Mindesteinzahlung

plus500

Bewertung

Zum Testbericht

100 €

Mindesteinzahlung

** Risikowarnung: 80,6% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld.

Bitcoin mit PayPal bei eToro kaufen

Unsere Top-Empfehlung für den Kauf von Bitcoin ist der Broker eToro, der in den letzten Jahren in Deutschland und Europa zu einem der führenden und bekanntesten Broker aufgestiegen ist. Spezialisiert ist das Unternehmen mit offiziellem Sitz in Zypern (EU) auf den Handel mit Devisen, Aktien, Indizes, ETFs und Zertifikate auf Rohstoffe.

Bereits im Jahr 2017 hat eToro aber Kryptowährungen in sein Portfolio aufgenommen und bietet derzeit 16 verschiedene Kryptowährungen zum Handel - als echte Kryptowährung und als CFD - an. Der große Vorteil von eToro gegenüber anderen Brokern ist die Besonderheit, dass du sowohl physische Bitcoin, als auch Bitcoin CFDs per PayPal kaufen kannst. Dabei gilt es eine einfache Faustregel zu beachten.

Alle Kauf-Positionen ohne Hebel für Kryptowährungen werden als physische Bitcoin gehandelt. Dein Investment bei eToro wird dann mit dem realen Vermögenswert besichert. Das bedeutet, dass eToro die Kryptowährung in deinem Namen kauft und in einem separaten Konto unter deinem Namen speichert.

Alle Kauf-Positionen mit Hebel werden als CFD ausgeführt.

Die wichtigste Frage, bevor ein Broker oder eine Börse genutzt wird, ist stets, ob es sich um einen sicheren und vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Diese Frage kann für eToro mit einem deutlichem "Ja" beantwortet werden. Das Unternehmen wurde 2007 in Zypern gegründet und unterliegt somit der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde, der „Cyprus Securities and Exchange Commission“ (CySEC) und damit wiederum den Vorschriften der Europäischen Union (EU).

Außerdem hat eToro eine Tochtergesellschaft in Großbritannien gegründet, weshalb es auch von der britischen FCA kontrolliert wird. Zusätzlich ist eToro auch durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert. Für Investoren sehr wichtig und interessant ist auch, dass es eine Einlagensicherung auf alle Kundengelder bis 20.000 EUR gibt. Alles in allem kann eToro damit ein hohes Maß an Seriosität und Vertrauen beigemessen werden.

**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wie registriere ich mich bei eToro?

Um Bitcoin mit PayPal auf eToro kaufen zu können, musst du zunächst ein Kundenkonto einrichten. Der erste Schritt besteht darin, die offizielle Webseite etoro.com* aufzurufen. Dort findest du den grünen „Jetzt anmelden“-Button. Nach dem Klick auf den Button öffnet sich ein neues Fenster, in welchem du einen Benutzernamen vergeben musst, sowie eine E-Mailadresse und ein Passwort eingeben.

etoro bitcoin kaufen mit PayPal

Sobald du die Angaben vollständig eingetragen hast, musst du zudem die Nutzungsbedingungen und Risikoaufklärung, sowie die Datenschutz- und Cookie-Richtlinien akzeptieren. Anschließend kannst du auf den blauen Button „Konto einrichten“ klicken und erhältst du einen Bestätigungs-Link an deine E-Mail, um das Konto zu aktivieren. Danach ist dein Konto allerdings noch nicht ganz startklar, eine umfangreiche Verifizierung ist erforderlich, damit du alle Funktionen von eToro vollumfänglich nutzen kannst.

Was die Gebühren betrifft, bietet eToro ein sehr faires Modell. Die Haupteinnahmequelle von eToro sind die Spreads, die in einem marktüblichen Bereich liegen. Weiterhin gibt es folgende Gebühren (für zusätzliche Dienstleistungen):

  • Bearbeitungsgebühr für die Auszahlungen: Bei Auszahlungen größer als 50 USD beträgt diese 25 US-Dollar.
  • Umrechnungsgebühr bei Ein- und Auszahlungen: Da alle Trading-Konten in US-Dollar (und nicht in Euro) geführt werden, wird eine geringe Gebühr fällig.
  • Gebühr für Inaktivität: 10 US-Dollar, wenn keine Anmeldung für einen Zeitraum von 12 Monaten erfolgt.
  • Übernachtgebühren ("Rollover") entsprechen dem Standard bei CFD-Börsen. Wenn du eine Position öffnest (Kauf/Verkauf), die über einen längeren Zeitraum nicht geschlossen wird, werden zusätzliche Gebühren erhoben.

eToro Verifizierung

Dein zuvor registriertes Konto unterliegt allerdings vorerst einem Einzahlungslimit von 2.000 Euro. Zudem kannst du keine Auszahlungen vornehmen, ohne die Verifizierung deiner Identität und Adresse sowie der Vorlage einer Steuernummer. Die umfängliche Registrierung und Verifizierung ist im Zusammenhang mit den strengen Vorgaben der EU-Gesetze erforderlich und ist auf fast allen Börsen weltweit fester Bestandteil.

Die Verifizierung ist allerdings komplett kostenlos und in ein paar einfachen Schritten erledigt. Um den Prozess zu starten, klickst du neben deinem Namen auf den Button "Bearbeiten" (siehe Screenshot).

etoro verifizierung

Anschließend öffnet sich ein neues Pop-Up Fenster "Erstellen Sie Ihr Profil". An dieser Stelle klickst auf "Fortfahren", woraufhin dir eToro zehn Fragen stellt. Unter anderem musst du deinen vollständigen Namen, deine Anschrift und dein Geburtsdatum eingeben. Zudem möchte eToro etwas über deine Trading-Erfahrungen wissen. Sei an dieser Stelle ehrlich, deinen Antworten haben keinen Einfluss auf deine erfolgreiche Verifizierung.

Nach den ganzen Fragen zum Trading verifiziert eToro deine Telefonnummer und sendet dir einen Verifizierungscode per SMS. Im Schritt 8 von 10 musst du entweder deinen Personalausweis oder Reisepass hochladen. Hierzu kannst du ganz einfach ein Foto mit deinem Smartphone machen.

etoro verifizierung identität

Im letzten Schritt musst du deine Adresse verifizieren, indem du zum Beispiel eine aktuelle Stromrechnung oder ein anderes Dokument hochlädst.

So geht's: Bitcoin mit PayPal kaufen

Nun kannst du eine Einzahlung mit PayPal vornehmen, indem du links unten auf „Geld einzahlen“ klickst. Im folgenden Fenster findest du die verschiedenen Einzahlungsmethoden, unter anderem auch PayPal, das den großen Vorteil hat, dass es eine der schnellsten Optionen ist.

eToro Bitcoin mit PayPal kaufen

Der minimale Einzahlungsbetrag für deutsche Kunden liegt bei 200 USD. Alle weiteren Einzahlungen, mit Ausnahme der erstmaligen Einzahlung müssen mindestens 50 USD betragen.

**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin CFDs kaufen

Um Bitcoin als CFD zu kaufen musst du in deinem Konto zunächst auf "Märkte" und anschließend auf "Krypto" klicken. Danach öffnet sich auf der rechten Seite ein Fenster, indem du Bitcoin "Kaufen" (Schritt 3, siehe Screenshot) auswählen kannst.

etoro btc kaufen

Im Anschluss öffnet sich das nachfolgend abgebildete Fenster, in welchem du den Hebelmultiplikator "X2" einstellen musst. Bitte denk daran, dass nur gehebelte Bitcoin als CFD (bei eToro) gekauft werden, alle anderen Käufe (Hebel x1) werden als physische Bitcoin gekauft! Außerdem ist es wichtig, dass du in dem Fenster sowohl deinen "Stop-Loss" als auch "Take-Profit" einstellst.

Bitcoin CFD bei eToro kaufen

Hebel X2 bedeutet, dass du „virtuell“ mit dem doppelten Guthaben auf den Bitcoin Kurs wettest. Wenn du beispielsweise 500 Euro einsetzt, werden virtuell 1.000 Euro verwendet. Sofern der Bitcoin Kurs jetzt um 10 Prozent steigt, wäre dein Gewinn 100 Euro (anstatt 50 Euro). Gleichfalls verdoppeln sich aber auch die Verluste bei einem Preisrückgang von BTC.

Stop Loss bedeutet, dass der Trade automatisch geschlossen wird, falls der Bitcoin Preis einen festgelegten Marktpreis oder einen Geldbetrag erreicht. Dein Geld wird dann zurück auf dein Konto überführt. Diese Einstellung ist äußerst wichtig, da du hiermit deinen maximalen Verlust begrenzen kannst. Da der Bitcoin Preis sehr volatil ist, solltest du dir überlegen, was du bereit bist zu verlieren!

Take Profit legt fest, wann dein Trade automatisch geschlossen wird, wenn der Gewinn deines Trades den von dir gewählten Betrag erreicht. Diese Funktion kann also nützlich sein, um deinen Gewinn „abzuschöpfen“ bzw. auf einem Preisniveau zu platzieren, wo du denkst, dass der Bitcoin Preis wieder fallen wird.

Physische Bitcoin bei eToro kaufen

Wie bereist eingangs erklärt, bietet eToro eine große Besonderheit. Du kannst nicht nur Bitcoin CFDs, sondern auch physische Bitcoin bei eToro kaufen, die der Broker für dich verwahrt. Wenn du dich für diese Variante entscheidest, funktioniert der Kauf zunächst sehr ähnlich. Du klickst wiederum auf Bitcoin kaufen. In dem sich anschließend öffnenden Fenster änderst du aber nicht den Hebel (X1)

In dem Fenster musst du also keine weiteren Einstellungen treffen, außer deinen Wunschbetrag einzugeben. Sobald du "Trade eröffnen" Klickst, wird der Auftrag erteilt. Deine Transaktion wird dann innerhalb weniger Sekunden ausgeführt. Unter "Portfolio" siehst du anschließend die gekauften Bitcoins und hast die Option mehr zu kaufen oder wieder zu verkaufen, sowie dir den Kursverlauf anzeigen zu lassen.

bitcoin kaufen eToro

**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin mit PayPal bei Plus500 kaufen

Aus unserer Erfahrung die zweitbeste Option, um Bitcoins als CFD mit PayPal zu kaufen, ist Plus500. Wir sind bereits seit 2 Jahren Stammkunde und haben nur gute Erfahrungen in Bezug auf die Handhabung und den Kundensupport gemacht. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet und in deutscher Sprache verfügbar. Bitte beachte, dass Plus500 ausschließlich Bitcoin CFDs (im Gegensatz zu eToro) zum Kauf mit PayPal anbietet.

Ein wichtiges Thema für potentielle Kunden sind auch die Gebühren. Ein Blick hierauf verrät, dass Plus500 mehr als faire Konditionen bietet. Plus500 berechnet keine Gebühren auf Einzahlungen, das Öffnen und Schließen von Trades und auch auf direkt ausgeführte Orders.

plus500 gebühren

Plus500 finanziert sich hauptsächlich durch Spreads, sowie drei zusätzliche Handelsgebühren (für besondere Fälle):

  • Übernachtfinanzierung entsprechen dem Standard bei CFD-Börsen. Öffnen Sie eine Position, die über einen längeren Zeitraum nicht geschlossen wird, werden zusätzliche Gebühren erhoben.
  • Garantierte Stop-Order: Wenn du eine garantierte Stop-Order setzen möchtest, berechnet Plus500 einen kleinen Aufschlag beim Spread.

Plus500: Konto einrichten und Geld einzahlen

Der erste Schritt besteht darin, ein Kundenkonto zu eröffnen. Besuche hierzu unbedingt die offizielle Website von Plus500 - plus500.com**. Dort angelangt, wird zuerst nach deiner E-Mail-Adresse sowie einem Passwort für dein Konto gefragt. Nach der Bestätigung beider Angaben gelangst du in ein Menü, indem du einige persönliche Informationen eingeben und verifizieren musst (das übliche KYC-Verfahren, analog zu eToro).

Bitcoin mit PayPal bei Plus500 kaufen

**Risikowarnung: 80,6% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld.

Wie bei eToro auch, kannst du Bitcoin nicht unmittelbar mit PayPal kaufen. Vielmehr musst du eine Einzahlung auf dein Plus500 Konto mit PayPal vornehmen und kannst anschließend mit dem eingezahlten Kapital Bitcoin CFDs erwerben. Um eine Einzahlung mit PayPal zu tätigen, klickst du am linken Rand auf "Geldmittel" und anschließend auf "Einzahlung" (siehe Screenshot).

Monero CFD kaufen auf Plus500 Geld einzahlen

Hier findest du die Option Bitcoin mit PayPal zu kaufen, kannst aber auch eine andere Einzahlungsmethode, wie eine Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung, GiroPay oder SOFORT wählen. Die folgende Tabelle zeigt für die jeweilige Einzahlungsmethode die minimalen, sowie maximalen Beträge.

KreditkartePayPalSEPAGiropaySOFORT
Minimun100 €100 €500 €100 €100 €
Maximum40.000 €40.000 €60.000 €18.000 €18.000 €

So einfach geht's: Bitcoin CFDs bei Plus500 kaufen

Sobald du eine Einzahlung per PayPal vorgenommen hast, kannst du wenige Minuten später bereits mit dem Handel beginnen. Klicke hierzu auf "Kryptowährungen" in der linken Navigationsleiste speziell Bitcoin zu kaufen, klicke in der linken Leiste auf Kryptowährungen und anschließend auf Bitcoin, sowie die gewünschte Aktion bzw. den Button "Kaufen" oder "Verkaufen", beides rot eingerahmt.

bitcoin plus500

Der nächste Schritt ist genauso einfach, wie der erste. Im neuen Fenster trägst du in dem grauen Feld ein, wie viele Bitcoin CFDs (Kontrakte) du kaufen möchtest. Zudem solltest du unbedingt die Häkchen bei "Bei Gewinn schließen" und "Bei Verlust schließen" auswählen und einen für dich passenden Betrag auswählen. Insbesondere durch den letzteren Wert kannst du "böse Überraschungen" vermeiden. Danach kannst du du auf Kaufen klicken.

bitcoin mit paypal kaufen plus500

**Risikowarnung: 80,6% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld.

Eine Alternative? Physische Bitcoin mit PayPal kaufen

Zum Redaktionszeitpunkt haben die renommierten Online Börsen, wie Binance, Kraken, Bitfinex, aber auch kleinere Anbieter, mit denen wir bereits gute Erfahrungen gesammelt haben, wie Litebit oder Kriptomat leider nicht die Möglichkeit geboten Bitcoin mit PayPal zu kaufen. Für physische Bitcoin bleibt aktuell daher nur die Option eToro. Detaillierte Informationen findest du auch noch einmal in unserem ausführlicheren eToro Review.

BrokerVorteileInvestieren
Etoro

200 €

Mindesteinzahlung

Dies solltest du beim Kauf von Bitcoin beachten

Die aus unserer Sicht wichtigste Entscheidung beim Kauf von Bitcoin mit PayPal ist es einen seriösen und vertrauenswürdigen Broker zu wählen. Mittlerweile gibt es am Markt hunderte, wenn nicht sogar Tausende von CFD Brokern, die auch Kryptowährungen, wie Bitcoin anbieten. Jedoch sind bei Weitem nicht alle CFD Broker seriös und vertrauenswürdig.

Leider gibt es auch "schwarze Schafe", die Ihren Kunden betrügen. Seriöse Broker verdienen ihr Geld hauptsächlich mit dem Spread, der öffentlich bekannt und einsehbar sein sollte. Der Spread ist die Differenz zwischen dem Geld- (Verkauf) und dem Briefkurs (Kauf). Die "schwarzen Schafe" werben hingegen mit niedrigen Spreads, berechnen beispielsweise vor der Auszahlung (und erst dann wird die Gebühr angezeigt) aber eine horrende Gebühr von bis zu 10%. Insofern solltest du dich für einen seriösen Broker, wie eToro oder Plus500 entscheiden.

FAQ: Bitcoin mit PayPal kaufen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,11 out of 5)
Loading...

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend