ADVERTISEMENT

Die besten IOTA Wallets im Vergleich | Guide und Testbericht

Auch wenn die Auswahl bei den IOTA Wallets nicht so groß ist wie bei Bitcoin oder Ethereum, kann die Wahl des besten IOTA Wallets eine komplexe Aufgabe sein. Im folgenden Beitrag möchten wir dir eine Übersicht über die aktuell verfügbaren und sichersten IOTA Wallets geben.

Bevor wir die einzelnen Wallets genauer vorstellen, möchten wir aber zunächst die Basics klären. Wichtig ist, dass du verstehst, was die verschiedenen Wallets und Arten von Wallets unterscheidet. Die grundlegendste Unterscheidung ist die Differenzierung zwischen einem

  • Cold Wallet und
  • Hot Wallet.

Die Unterscheidung wird dabei anhand des Merkmals „Verbindung zum Internet“ vorgenommen. Während Hot Wallets mit dem Internet verbunden sind, haben Cold Wallets keine permanente Verbindung. Dadurch sind Cold Wallets viel sicherer als Hot Wallets. Dies lässt sich damit erklären, dass Hot Wallets über die Internetverbindung durch Hacker angegriffen werden können. Die Hacker können die Internetverbindung nutzen, um Schadsoftware auf deinem Computer oder Smartphone zu installieren. Cold Wallets haben diesen Angriffspunkt grundsätzlich nicht.

In der Krypto-Branche ist es üblich, dass große Krypto-Investmentfirmen und Kryptowährungsbörsen nur den nötigsten Teil der Kundengelder in Hot Wallets aufbewahren, um liquide zu sein. Den Großteil der Kryptowährungen verwalten sie in Cold Wallets (auch Cold Storages genannt), da der Unterschied hinsichtlich des Sicherheitsgrades so wesentlich ist. Dies solltest du dir zum Vorbild nehmen.

Privatkunden können Cold Wallets in Form von Hardware Wallets kaufen oder ein kostenloses Paper Wallet anlegen. Erstere sind kleine Geräte, zumeist so groß wie ein USB-Stick, die eingesetzt werden, um Bitcoin, IOTA und andere Altcoins offline zu verwalten. Im Gegensatz zu Cold Wallets lassen sich Hot Wallets in diverse Unterkategorien unterscheiden. Diese Arten haben die Gemeinsamkeit, dass die „Private Keys“ auf unterschiedliche Arten mit dem Internet in Kontakt kommen.

Die Unterkategorien von Hot Wallets sind:

  1. IOTA Desktop Wallets
  2. IOTA Mobile Wallets
  3. IOTA Online Wallets
Was sind der IOTA Seed, Private Key und eine Adresse?
Die Begriffe Private Key (privater Schlüssel) und Public Key (öffentlicher Schlüssel) kommen aus der asymmetrischen Kryptografie. Das Schlüsselpaar aus privaten und öffentlichen Schlüssel wird für die Verschlüsselung bei Kryptowährungen eingesetzt. Der Private Key ist dabei eine zufällig generierte Zeichenfolge, die es ermöglicht, Transaktionen zu bestätigen.

Somit stellt der Private Key praktisch dein Eigentumsrecht an der Kryptowährung dar, weshalb er auch niemals weitergegeben werden darf. Wer den Private Key kontrolliert, kann auch auf die zugehörige Adresse zugreifen und die gespeicherte Kryptowährung ausgeben.

Bei IOTA gibt es einen Seed. Der Seed ist eine Möglichkeit den Privat Key zu verschlüsseln. Jedes IOTA Wallet besitzt einen eindeutigen „Seed“, der als Zugriffsschlüssel für das Wallet dient. Der Seed sollte deshalb, so wie der Private Key, niemals weitergegeben werden!  Der IOTA Seed besteht aus 81 Zeichen (Trytes genannt), die ein beliebiger englischer Großbuchstabe oder die Zahl 9 sein können.

Neben dem Seed weist IOTA außerdem eine weitere Besonderheit auf: Für jede Transaktion wird automatisch eine neue Adresse mittels des Seed generiert. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen, generiert IOTA aus dem privaten Schlüssel (Seed), den öffentlichen Schlüssel was die neuen Adressen sind.

Bevor du IOTA kaufst (Klick hier, um unseren Guide zu lesen) solltest du bereits die Entscheidung getroffen haben, welches IOTA Wallet du verwenden möchtest. Dies spart dir im Nachhinein kostbare Zeit und Geld, die du anderweitig sinvoller einsetzen kannst. Außerdem möchten wir dir noch einen zweiten Ratschlag geben:

Die Aufbewahrung von IOTA auf einer Kryptowährungsbörse oder bei einem Broker (Online Wallet) ist grundsätzlich keine gute Option. Hiermit gibst du nämlich die Kontrolle über den Private Key an die Handelsplattform ab. Unsere Empfehlung ist deshalb ein externes Wallet zu installieren und / oder bestmöglich ein Hardware Wallet zu kaufen.

IOTA Hardware Wallets

Wie eingangs bereits erklärt, sind Cold Storage Lösungen die beste und sicherste Methode, um größere Mengen an Kryptowährungen, wie z.B. IOTA, aufzubewahren. Sie besitzen im Vergleich den höchsten Sicherheitsstandard, da der Private Key bzw. Seed von IOTA nicht in Berührung mit dem Internet kommt. Dieser ist auf dem Hardware Wallet gespeichert. Die Freigabe einer Transaktion kann deshalb nur über die Bestätigung auf dem Hardware Wallet (per Tastendruck) geschehen.

Sollte die Verwaltungssoftware (z. B. Ledger Live) gehackt werden, können die Hacker trotzdem keine Transaktion (z. B. an eine manipulierte Adresse) vornehmen, da der Nutzer die Transaktion – an die (richtige) Zieladresse – auf dem Hardware Wallet per Tastendruck bestätigen muss. Somit müsste das Hardware Wallet selbst gehackt werden. Der Diebstahl deiner IOTA vom Hardware Wallet ist somit nahezu ausgeschlossen.

Davon abgesehen bieten Hardware Wallets auch einen sehr guten Schutz für den Fall, dass der Diebstahl analog, in der realen Welt geschieht. Falls das Gerät gestohlen wird, ist das Hardware Wallet durch eine Autorisierung mittels einer PIN geschützt. Zusätzlich kann für das Hardware Wallet eine 2-Faktor-Authentifizierung eingerichtet werden, sodass stets eine Freigabe über ein zweites Gerät (z. B. ein Smartphone) erforderlich ist. Hierdurch können die Kryptowährungen, die mit dem Hardware Wallets verwaltet werden, selbst bei physischem Diebstahl nur sehr schwer gestohlen werden.

Unserer Meinung nach ist ein Hardware Wallet eine sehr lohnenswerte Investition. Selbst der Preis für unseren Testsieger, das Ledger Nano X (rund 120 Euro), ist im Vergleich zu dem von dir vermutlich investierten Betrag eher gering.

Zwar gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Hardware Wallets auf dem Markt. Jedoch gehört IOTA bei den wenigsten Hardware Wallets zu den unterstützten Kryptowährungen. Aktuell sind nur das Ledger Nano S und das Nano X mit IOTA kompatibel. Der zweite bekannte Hersteller von Hardware Wallets, Trezor, hat zwar bereits im Mai 2018 erstmals Hinweise darauf gegeben, dass eine Integration von IOTA geplant ist. Aktuell ist eine Umsetzung aber noch nicht erfolgt (Stand: August 2019).

In der folgenden Box haben wir die Vor- und Nachteile, die Hardware Wallets bieten, noch einmal zusammengefasst:

Die Vorteile von IOTA Hardware Wallets:
✅ Höchster verfügbarer Sicherheitsstandard
✅ Speicherung der Private Keys offline
✅ Unterstützung von einer Vielzahl von Kryptowährungen
✅ Regelmäßige Updates durch die renommierten Hardware Wallet Hersteller
✅ Jede Transaktion muss physisch über das Gerät bestätigt werden
✅ Sehr guter Kundensupport

Die Nachteile von Hardware Wallets sind:
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies von wenigen Brokern, z. B. eToro angeboten wird
❌ Aufbewahrung der Coins liegt in der eigenen Verantwortung. Dies kann jedoch auch ein Vorteil sein!

Die 3 besten Hardware Wallets in 2019
Hardware WalletInfoTest
Ledger Nano X kaufen

UNSER Testsieger: Das Ledger Nano X
100 Kryptowährungen gleichzeitig verwalten
Kompatibel mit über 1.100 Kryptowährungen
Bluetooth-Verbindung für mobiles Wallet
Neues Flagschiff des Markführers
⛔ Preis: 119,90 € - liegt im mittleren Bereich

Testbericht lesen

Testbericht lesen

Ledger Nano S kaufen

⚡ Bestes Preis/Leistungsverhältnis: Das Ledger Nano S
Sehr guter Preis: 59,90
Kompatibel mit 1.100 Kryptowährungen 
Bewährte Qualität: bereits über 1,3 Mio. Mal verkauft
⛔ Verwaltung von max. 5 Kryptowährungen gleichzeitig

Testbericht Ledger Nano S

Testbericht lesen

Trezor Model T kaufen

⚡ Platz 3: Das Trezor Model T
Über 1.000 Kryptowährungen werden unterstützt
Bewährte Qualität von Trezor
Installation der Firmware auf dem Gerät erst bei Neueinrichtung
⛔ Etwas leistungsschwächer im Vergleich zum Nano X
⛔ Hoher Preis: rund 180

Testbericht Trezor Model T

Testbericht lesen

1.Ledger Nano X

Das Ledger Nano X ist der Testsieger in unserem Hardware Vergleichstest und auch das beste IOTA Hardware Wallet. Bei dem Nano X handelt es sich um das Nachfolgemodell des Ledger Nano S, welches weltweit über 1,3 Millionen Mal verkauft wurde. Der Funktionsumfang des Nano X hat im direkten Vergleich mit dem Nano S noch einmal stark zugenommen.

Die größte Neuerung ist sicherlich die Bluetooth-Funktion, wodurch das Gerät als mobiles Wallet verwendet werden kann. Außerdem verfügt das Nano X über einen wesentlich größeren Speicher, sodass bis zu 100 Kryptowährungen gleichzeitig verwalten werden können. Zudem wurde das Display insoweit vergrößert, dass nun Bitcoin Adressen vollständig – ohne scrollen – angezeigt werden können. Die vierte große Neuerung ist ein verbesserter Sicherheitschip, der verbaut wurde, um die Sicherheit des Gerätes noch einmal zu erhöhen.

Alles in allem ist das Ledger Nano X aus unserer Sicht das beste IOTA Hardware Wallet. Die neuen Funktionen rechtfertigen den (fairen) Preis von rund 120 Euro.

Unterstütze Kryptowährungen
Das Legder Nano X kann über 1.100 verschiedene Kryptowährungen verwalten. Aus der Top 100 nach Marktkapitalisierung gibt es kaum eine Kryptowährung, die nicht mit dem Nano X kompatibel ist.

Mit dem vergrößerten Speichers können statt 5 Apps (wie mit dem Nano S) bis zu 100 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert und somit bis zu 100 Kryptowährungen gleichzeitig verwaltet werden.

Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano X ist sehr einfach und intuitiv. Die Bedienung des Geräts erfolgt über die 2 Knöpfe auf der Oberseite. Zusätzlich wird die Ledger Live App benötigt. Mit der App kannst du deinen Kontostand in Echtzeit und die Performance deines Portfolios prüfen, sowie Kryptowährungen senden und empfangen. Die Freigabe der Transaktion erfolgt ausschließlich über das Hardware Wallet.
Transparenz & Gebühren
Ledger ist Open Source Software, sodass sie öffentlich zugänglich sind. Allerdings ist der Code für die Hardware geheim. Ledger hat nach eigenen Aussagen diese Architektur gewählt, weil es nicht möglich ist, das „Niveau der physischen Sicherheit mit generischen Chips zu erreichen“.

Die Gebühren, welche für eine Transaktion von IOTA anfallen, sind transparent bzw. können eingestellt werden. Sie entsprechen den Netzwerkgebühren. Ledger selbst erhebt keine Gebühren.

Sicherheit
Die Sicherheitsstandards von Ledger sind branchenführend. Ledger ist eine Marke geworden, die nicht nur von Privatanlegern geschätzt, sondern auch von zahlreichen Unternehmen genutzt und unterstützt wird. So hat das französische Unternehmen Kooperationen mit Neufund, blockchain.com und Switcheo aufgebaut. Außerdem hat Samsung im April 2019 ein 2,6 Millionen Investment in das französische Unternehmen bekanntgegeben.

Auch die Bluetooth Funktion ist keine Sicherheitslücke oder Gefahr. Es werden lediglich unkritische Daten (nicht der Private Key und auch nicht der Recovery Seed) über das Bluetooth übertragen. Darüber hinaus ist stets eine Freigabe mit dem Ledger Nano X notwendig, um Transaktionen zu senden.

2.Ledger Nano S

Auch wenn das Ledger Nano S nicht mehr das neueste Modell von Ledger ist, kann es immer noch eine interessante Investition sein. Es gehört weiterhin zu den sichersten Hardware Wallets auf dem Markt. Insbesondere der sehr günstige Preis von 59 Euro macht das Ledger Nano S zu einer sehr attraktiven Investition für Beginner.

Das Preis-/Leistungsverhältnis des Nano S ist nicht zu toppen. Wer auf die neuen Funktionen des Nano X verzichten kann und nur eine geringe Anzahl an unterschiedlichen Kryptowährungen verwalten möchte, sollte unser Meinung nach beim Nano S zugreifen.

Unterstütze Kryptowährungen
Wie mit dem Legder Nano X können mittels der Ledger Live Software über das Ledger Nano S über 1.100 verschiedene Kryptowährungen verwaltet werden. Aufgrund des geringeren Speichers können aber nur 5 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert werden, sodass Benutzer die Apps stets installieren und deinstallieren müssen (die Daten / Kontostände gehen dabei nicht verloren!). Allerdings funktioniert dies problemlos und innerhalb weniger Sekunden.
Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano S ist ebenfalls sehr einfach und intuitiv. Die Bedienung erfolgt über die 2 Knöpfe am Gerät. Zusätzlich wird die Ledger Live App benötigt. Beide Modelle verwenden die gleiche Ledger Live Software. Du kannst deinen Kontostand in Echtzeit und die Performance deines Portfolios prüfen, sowie Kryptowährungen senden und empfangen.
Transparenz & Gebühren
Die Ledger Live Software ist Open Source Software, deren Quellcode öffentlich zugänglich ist. Das Betriebssystem der Ledger Geräte ist jedoch (noch) ein Betriebsgeheimnis, welches nach Aussagen von Ledger erst zukünftig gelüftet werden soll.

Die Gebühren für eine Transaktion sind transparent, können eingestellt werden und entsprechen den Netzwerkgebühren der jeweiligen Blockchain. Ledger selbst erhebt keine Gebühren.

Sicherheit
Die Sicherheitstechnologien von Ledger sind branchenführend. Diese werden nicht nur von den Ledger Hardware Wallets, sondern auch von Unternehmen verwendet, um Kryptowährungen sicher zu verwahren.

IOTA Desktop- und mobile Wallets

Desktop Wallets sind Programme, die auf deinem Computer installiert werden, um IOTA damit versenden und empfangen zu können. Sie bieten den Vorteil gegenüber Online Wallets, dass der IOTA Seed auf deinem eigenen Gerät und nicht auf dem Server des Web Wallet Anbieters gespeichert wird.

Somit hast du die volle Kontrolle über deine IOTA. Allerdings haben Desktop Wallets auch einen großen Nachteil gegenüber Hardware Wallets. Dein PC ist (vermutlich) dauerhaft mit dem Internet verbunden. Damit kann der IOTA Seed ein potentielles Ziel für Hacker sein, da Phishing -oder andere Malware durch Hacker auf deinem Computer installiert werden könnte, um deine IOTA zu stehlen. Dennoch bieten Desktop-Wallets einen besseren Schutz, als Web Wallets.

Desktop Wallets sind aus unserer Sicht die beste Alternative, wenn du kein Geld für ein Hardware Wallet ausgeben möchtest und auf der Suche nach einem kostenlosen IOTA Wallet bist. In der folgenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile von IOTA Desktop Wallets im Vergleich zu den anderen Arten von Wallets zusammengefasst:

Die Vorteile von IOTA Desktop Wallets:
✅ Volle Kontrolle über den IOTA Seed
✅ Kostenlose Nutzung
✅ Regelmäßige Updates
✅ Hoher Sicherheitsstandard

Die Nachteile von IOTA Desktop Wallets:
❌ Geringere Sicherheit als mit einem Hardware Wallets (anfälliger für Hacking-Angriffe)
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies z.B. beim Web Wallet von eToro angeboten wird
❌ Vorsicht bei der Auswahl eines unbekannten Wallets: Es gibt bekannte Betrugsfälle

Mobile Wallets haben den Vorteil, dass du mit deinem Handy auf das Wallet zugreifen kannst und somit sehr schnell und von überall Transaktionen vornehmen kannst. Jedoch stellen Smartphones ebenfalls ein sehr beliebtes Angriffsziel für Hacker dar. Im Vergleich zu Desktop Wallet bieten sie aber einen vergleichbaren Schutz. Nachfolgend haben wir die Vor- und Nachteile von mobilen Wallets zusammengefasst:

Die Vorteile von mobilen IOTA Wallets sind:
✅ Volle Kontrolle über den IOTA Seed
✅ Du kannst von überall auf dein Wallet zugreifen, sofern eine Internetverbindung besteht
✅ Regelmäßige Updates
✅ Die Bedienungsoberfläche ist oft sehr einfach und intuitiv gestaltet

Die Nachteile sehen dabei wie folgt aus:
Geringere Sicherheit als mit einem Hardware Wallet
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies z.B. beim Web Wallet von eToro angeboten wird
❌ Anfällig für Hacking- oder Phishing-Attacken

Nachfolgend findest du unsere Top-Empfehlungen für ein sicheres und seriöses IOTA Desktop oder Mobile Wallet. Du wirst dabei feststellen, dass sich kein Multi-Coin-Wallet in der Liste befindet. Dies liegt an der IOTA Tangle-Technologie, die wesentliche Unterschiede zur Blockchain-Technologie aufweist und deshalb nicht mit den gängigen Multi-Coin-Wallets (wie dem Atomic Wallet, Jaxx Wallet oder Exodus Wallet) kompatibel ist. Unsere Empfehlungen sind daher:

  1. IOTA Trinity Wallet
  2. IOTA GUI Wallet
  3. Nostalgia Wallet

Und noch ein Hinweis: Falls du bereits andere Guides, auf anderen Webseiten gelesen hast und dabei IOTA Wallet Anleitungen, wie das Guarda Wallet und Nelium Wallet durchstöbert hast, lass dir gesagt sein, dass es diese (Stand: August 2019) nicht gibt! Zwar gab es für die Wallets vereinzelte Ankündigungen. Das Nelium Wallet wurde beispielsweise im Januar 2018 durch ein Promo-Video angekündigt und groß gehypt. Allerdings ist bis jetzt kein offizieller Release erfolgt. Das aus unserer Sicht mit Abstand beste und kostenlose Wallet ist das IOTA Trinity Wallet.

1.IOTA Trinity Wallet

iota trinity wallet

Source: https://blog.iota.org/the-next-steps-for-trinity-f9af3fc64736

Das IOTA Trinity Wallet ist das am einfachsten zu bedienende und sicherste IOTA Wallet. Das Wallet verfügt über eine sehr übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche, die selbst für Anfänger selbsterklärend sein sollte. Hierauf haben die Entwickler des Wallets sehr großen Wert gelegt, nachdem der Vorgänger (das IOTA Light Wallet) bei der Benutzerfreundlichkeit seine Schwächen hatte.

Die Entwickler des Trinity Wallets werden von der IOTA Foundation gefördert, die sich die Entwicklung der Kryptowährung verantwortlich zeigt. Das Trinity Wallet wurde erst im Juli 2019 auf den Markt gebracht. Die zuvor verfügbare Beta-Version des Wallet war aber bereits sehr beliebt und wurde über 160.000 Mal heruntergeladen und hat IOTA-Transaktionen im Wert von über 1,8 Mrd. US-Dollar abgewickelt.

Ein weiterer Vorteil des IOTA Trinity Wallets besteht darin, dass es sich um ein Open Source Wallet handelt, welches durch die IOTA Entwicklergemeinschaft entwickelt wird. Damit ist der Source Code für jedermann einsehbar und transparent. Mit der im August 2019 veröffentlichen zweiten Version des IOTA Trinity Wallet wurde außerdem die Unterstützung für die Bluetooth Funktion des Ledger Nano X hinzugefügt. Mit dieser Erweiterung können Trinity Mobile-Anwender ihre Gelder auch mit einem Ledger Nano X verwalten.

Außerdem ist das Wallet als sehr sicher einzustufen. Die IOTA Foundation gab die vollständige Freigabe des Trinity Wallets erst bekannt, nachdem SIXGEN, ein in Maryland ansässiges Cybersicherheits-Unternehmen, eine vollständige Prüfung des Wallets abgeschlossen hat.

Um den Nutzer beim Schutz des Wallets zu unterstützen, hat das Wallet außerdem einen so genannten „Seed Vault“. Hierbei handelt es sich um eine passwortgeschützte Datei, die den Seed in verschlüsselter Form verwahrt. Die Datei kann anschließend auf einem oder besser noch, mehreren externen Geräten oder Datenträgern gespeichert werden (niemals auf demselben Gerät). Darüber hinaus kann eine biometrische Authentifizierung ausgewählt werden.

Zudem gibt es das Trinity Wallet in einer Desktop- und mobilen Version. Um es herunterzuladen, musst du die offizielle Webseite besuchen (Klicke hier), um die Desktop Version herunterzuladen. Falls du die mobile Version bevorzugst, findest du diese im App Store von Apple sowie Google Play Store für Android.

Unterstütze Kryptowährungen
Mit dem IOTA Trinity Wallet kann ausschließlich IOTA (MIOTA) verwaltet werden.
Bedienung
Im Vergleich zum Vorgänger des Trinity Wallets haben die IOTA Entwickler einiges dazu gelernt, was die Usability angeht. Während der Vorgänger noch sehr fehleranfällig bei der Bedienung war, was zu diversen Problemen bei den Nutzern führte, ist das Trinity Wallet sehr stark verbessert. Die Benutzeroberfläche ist sehr intuitiv und übersichtlich aufgebaut, sodass selbst Anfänger keine Probleme bei der Bedienung haben sollten.
Transparenz & Gebühren
Der Source Code des IOTA Trinity Wallets ist open-source und für jedermann einsehbar. Darüber hinaus fallen keine zusätzlichen Gebühren für die Nutzung des Wallets an. 
Sicherheit
Die Sicherheit des IOTA Trinity Wallets kann als sehr gut eingestuft werden. Hierfür sprechen sowohl die Auditierung durch SIXGEN, als auch die diversen Möglichkeiten den Seed sicher zu generieren und speichern.

2.IOTA Light Wallet

Bevor es das Trinity Wallet gab, war das IOTA Light Wallet die einzige Option, um IOTA auf einem externen Wallet und nicht auf einer Kryptowährungsbörse aufzubewahren. Auch wenn es unsere Top 2 Empfehlung ist, ist es im Vergleich zum Trinity Wallet wesentlich komplizierter zu bedienen und einzurichten. Anfänger sollten deshalb unbedingt auf das Trinity Wallet zurückgreifen, welches der Nachfolger des IOTA Light Wallets ist.

Das Wallet hat seinen Namen („Light“), weil es als Light Node fungiert. Dies bedeutet, dass es Teil des Tangle Netzwerkes ist, ohne dass eine Full Node aufgesetzt werden muss. Das Light Node Wallet funktioniert so, dass es sich mit einem Full Node verbindet, um dadurch Zugriff auf den Tangle zu erhalten und Transaktionen zu ermöglichen.

Ein weiterer Nachteil des Light Wallets ist, dass es keine mobile Version gibt. Zudem ist die Sicherheit zwar grundsätzlich gut, aber nicht optimal. So wird der Seed zwar ausschließlich auf dem eigenen Rechner gespeichert. Abgesehen davon gibt es keine weiteren Sicherheitsfeatures.

Unterstütze Kryptowährungen
Das IOTA Light Wallet ist speziell für das  IOTA Netzwerk programmiert. Somit wird nur IOTA unterstützt. 
Bedienung
Die Bedienung des Wallets ist im Vergleich zum Trinity Wallet sehr umständlich und teils sehr kompliziert. Im Internet finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte, die davon berichten.

Beispielsweise ist ein typisches Problem, dass das Wallet einen Kontostand von Null anzeigt. Um das Problem zu beheben, muss das Light Wallet durch den Nutzer selbst, erneut mit den Tangle synchronisiert werden. Dieses oder ähnliche Probleme sind insbesondere für Beginner sehr ärgerlich und kompliziert zu beheben.

Transparenz & Gebühren
Der Quellcode des Light Wallet ist Open-source und auf GitHub einsehbar. Darüber hinaus fallen keinerlei Gebühren für die Nutzung an. 
Sicherheit
Die Sicherheit ist grundsätzlich gut. Im Vergleich zu anderen Wallets bietet das Light Wallet aber sehr wenige Sicherheitsfunktionen.

3.Nostalgia Wallet

Das IOTA Nostalgia Wallet ist ein sehr rudimentäres Wallet User Interface, um auf das IOTA Netzwerk zuzugreifen. Es wurde bereits im Januar 2017 durch Dominik Schiener, einen der Mitbegründer von IOTA, auf GitHub veröffentlicht und seitdem nicht mehr aktualisiert.

Das Nostalgia ist aber auch aus anderen Gründen nicht empfehlenswert und wenn, dann nur für Fortgeschrittene geeignet. So muss der Quellcode des Wallets (auch wenn nur in geringen Maße) modifiziert werden, damit du das Nostalgia mit einem Server, auf dem IOTA läuft, verbinden kannst. Hierfür musst die Datei nostalgia.html in einem HTML-Editor öffnen und die Code-Zeilen mit dem „Host“ und „Port“ ändern. Generell solltest du daher zumindest Grundkenntnisse im Programmieren besitzen, um dich bei diesem Wallet zurechtzufinden.

Falls du trotzdem Interesse hast, das Wallet auszuprobieren, kannst du es auf Windows, Linux und MAC Rechnern verwenden.

Unterstütze Kryptowährungen
Ausschließlich IOTA (MIOTA)
Bedienung
Die Einrichtung des Wallets ist nur für Fortgeschrittene geeignet. Die Bedienung an sich ist recht einfach und übersichtlich gestaltet.
Transparenz & Gebühren
Der Quellcode des Light Wallet ist Open-source und auf GitHub einsehbar. Darüber hinaus fallen keinerlei Gebühren für die Nutzung an. 
Sicherheit
Das Nostalgia Wallet bietet sehr wenige Sicherheitsfunktionen.

4.GUI Full Node IOTA Wallet

Das GUI Full Node IOTA Wallet richtet sich an all diejenigen, die einen IOTA Full Node betreiben wollen und dafür auf der Suche nach einem Wallet sind. Hinsichtlich einer ausführlichen Anleitung und Beschreibung empfehlen wir dir die Website IOTA Support.

IOTA Online Wallets

IOTA Online Wallets sind derzeit noch auf die klassischen online Börsen-Wallets beschränkt, da es keine Wallets, wie beispielsweise für Ethereum das MyEtherWallet oder MetMask Wallet gibt. Die online Börsen Wallets bieten den Vorteil, dass sie eine noch einfachere und schnellere Möglichkeit sind, IOTA zu verwalten, als Desktop Wallets. Sowohl die Installation als auch die Erstellung eines Backups entfallen. Allerdings setzen die Börsen Wallets auch ein sehr großes Vertrauen gegenüber den Handelsplattformen voraus.

Benutzer einer Börse müssen sich im Klaren darüber sein, dass sie die Kontrolle über den Private Key bzw. den IOTA Seed abgeben. Somit müssen die Benutzer darauf vertrauen, dass die Plattform die Private Keys in Cold Storages lagert. Zudem muss den Angestellten der Handelsplattform vertraut werden, die administrativen Zugriff haben. An dieser Stelle sei auf den Mt. Gox Hack hingewiesen, der möglicherweise ein Inside-Job war. Letztlich besitzen bekannte und etablierte Börsen und Broker aber sehr gute Sicherheitsvorkehrungen. Deshalb kann grundsätzlich nicht davon ausgegangen werden, dass Online Wallets unsicher sind. Sie setzen nur ein großes Vertrauen voraus!

Nachfolgend haben wir eine Übersicht der Vor- und Nachteile von Online Wallets zusammengestellt:

Die Vorteile von IOTA Online Wallets:
✅ Zugriff von überall auf der Welt, wo eine Internetverbindung besteht
✅ Börsen-Wallets ermöglichen das Trading aus dem Wallet heraus.
✅ Bei Börsen-Wallets entfällt der Aufwand für die Installation
✅ Es können Grenzen für maximale Auszahlungen pro Transaktion definiert werden
✅ Die Bedienungsoberfläche ist oft sehr einfach und intuitiv gestaltet
✅ Oft sehr guter Kundensupport

Die Nachteile von IOTA Online Wallets:
❌Geringerer Sicherheitsstandard als Hardware- und Desktop Wallets
❌Die Verwaltung der Private Keys wird an eine dritte Partei abgegeben
❌ Größere Wahrscheinlichkeit für Hacker- oder Phishing-Attacken
❌ Einige Anbieter von Web-Wallets haben sich in der Vergangenheit als Scam entpuppt

1.Das Binance Web Wallet

Binance

Die Aufbewahrung von IOTA (MIOTA) auf Binance stellt aus unser Sicht die beste Option unter den Online Wallets dar. Einerseits kannst du über 150 Kryptowährungen aus dem Online Wallet von Binance heraus traden. Andererseits zählt Binance zu den größten und beliebtesten Kryptowährungsbörsen weltweit. Wie bei jedem Börsen Wallet solltest du dir aber bewusst sein, dass die Verwaltung des IOTA Seeds durch Binance erfolgt. Dementsprechend ist auch die Sicherheit geringer einzustufen, als bei den vorgenannten Wallets. Dies liegt daran, das dein IOTA Seed auf externen Servern liegt.

Auch wenn Binance zu den sichersten Kryptowährungsbörsen weltweit zählt, ist ein Hack nie ausgeschlossen. So wurde auch Binance bereits im Mai 2019 gehackt und 7.000 BTC dabei gestohlen. Glücklicherweise hat Binance die volle Verantwortung für den Hack übernommen und den Verlust ausgeglichen. Somit haben die Benutzer von Binance keinen Schaden erlitten. ennoch zeigt der Hack, dass du Kryptowährungsbörsen ausschließlich für den Handel von IOTA nutzen solltest und nicht für eine dauerhafte Aufbewahrung. Wenn du deine IOTA langfristig lagern möchtest, solltest du das Ledger Nano S, Ledger Nano X oder das Trinity Wallet verwenden.

Du kannst ein Konto auf Binance registrieren, indem du auf diesen Link klickst*.

Unterstütze Kryptowährungen
Über 150 Kryptowährungen: Alle Kryptowährungen können bei Binance gehandelt und im Web Wallet aufbewahrt werden.
Bedienung
Die Bedienung der Kryptowährungsbörse und der dazugehörigen Wallets kann für Einsteiger etwas kompliziert und unübersichtlich sein. In unserem Binance Review erklären wir ausführlich, wie du die Plattform bedienst.
Transparenz & Gebühren
Die Nutzung der Binance Wallets ist kostenlos. Für das Trading werden Gebühren erhoben, wie du in unserem Binance Review nachlesen kannst.
Sicherheit
Binance gilt zwar als eine der sichersten Börsen der Welt. Dennoch solltest du deine IOTA nur solange auf der Börse aufbewahren, wie du aktiv tradest.

2.eToro Wallet

eToro Wallet and Exchange

Das eToro Wallet ist ein besonderes Wallet. Dies liegt daran, dass das eToro Konto (Web Wallet) über eine Einlagensicherung pro Kunde in Höhe von bis zu 20.000€ verfügt. Dies ist nicht üblich und wird von den wenigsten Brokern und Börsen angeboten. Grundsätzlich tragen die Nutzer das Risiko bei Verlust oder Diebstahl. Dieser große Vorteil kann insbesondere für Neueinsteiger, die im Umgang und der Einrichtung eines Wallets weniger vertraut sind, sehr interessant sein.

Allerdings müssen Nutzer des eToro Wallets auch zwei (große) Nachteile hinnehmen! Einerseits fallen für die Aufbewahrung der IOTA pro Tag sogenannte „Overnight Fees“ an, die das längere halten auf eToro eher unattraktiv machen (Details zu der Höhe der Gebühren findest du in unserem eToro Review). Anderseits kann IOTA nicht auf ein externes Wallet transferiert werden. Die einzige Möglichkeit, dass eToro Mobile Wallet ist derzeit nur für 5 Kryptowährungen verfügbar. IOTA gehört nicht dazu.

Alles in allem bringt das eToro Wallet somit einen großen Vorteil, aber auch zwei große Nachteile mit sich. Je nachdem, was dir wichtiger, kann das eToro Wallet für dich eine Option sein oder nicht. Um das eToro Wallet nutzen zu können, musst du bei eToro ein Konto einrichten (Klicke hier*).

Unterstütze Kryptowährungen
15 Kryptowährungen: Bitcoin (BTC), IOTA (MIOTA), Bitcoin Cash (BCH), Ripple (XRP), Dash (DASH), Litecoin (LTC), IOTA Classic (ETC), Cardano (ADA), MIOTA (IOTA), Stellar Lumens (XLM), EOS (EOS), NEO (NEO), Tron (TRX), ZCash (ZEC), Binance Coin (BNB)
Bedienung
Sowohl für Beginner als auch fortgeschrittene Trader bietet eToro eine sehr übersichtliche und intuitive Handelsplattform.
Transparenz & Gebühren
Wie oben beschrieben, fallen bei eToro Gebühren an. Diese können sich insbesondere bei längerem Halten aufsummieren. Wann diese anfallen und wie hoch sie sind, kannst du im Detail in unserem eToro Testbericht nachlesen.
Sicherheit
Die Einlagenversicherung pro Kunde in Höhe von bis zu 20.000 USD macht das eToro Wallet zu einer sehr sicheren Option.

3.Coinmerce Online Wallet

Coinmerce

Coinmerce ist ein Broker aus den Niederlanden, welcher den direkten Kauf und Verkauf von Kryptowährungen per Euro ermöglicht. Neben dem Trading bietet Coinmerce seinen Nutzern die Möglichkeit, Bitcoin und weitere Kryptowährungen auf der Börse zu verwahren. In diesem Fall übernimmt die Börse die Aufgabe, sich um deinen Private Key zu kümmern.

Für Coinmerce gilt, dass die Plattform bislang noch nie gehackt wurde. Außerdem wird ein Großteil der Kryptowährungen laut eigener Aussage von Coinmerce in Cold Storages zum Schutz vor Hackern aufbewahrt.

Wenn du auf diesen Link klickst*, gelangst du zur offiziellen Webseite der Börse, wo du ein Konto anlegen kannst.

Unterstütze Kryptowährungen
Über 100 Kryptowährungen werden von Coinmerce zum Kauf und Verkauf angeboten. Für jeden Coin gibt es auch ein Hot Wallet.
Bedienung
Das Motto von Coinmerce lautet „Kryptowährungen für alle“. Entsprechend des Mottos ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv. Positiv anzumerken ist, dass Coinmerce auch ein mobiles Hot Wallet anbietet, das die gleichen Funktionen besitzt, wie die Desktop Variante.
Transparenz & Gebühren
Für die Nutzung der Coinmerce Hot Wallets fallen keine Gebühren an! Allerdings wird eine Gebühr (jenseits der Netzwerkgebühr) erhoben, wenn die Coins vom Broker auf ein externes Wallet überwiesen werden. Die Gebühr ist dabei von der jeweiligen Kryptowährung abhängig.
Sicherheit
Uns ist kein Hack bekannt. Außerdem wird der Großteil der Kundengelder von Coinmerce in Cold Wallets gespeichert. Dennoch empfehlen wir, wie bei allen Web Wallets, ein Desktop oder Hardware Wallet zu nutzen.

Wir fassen für dich das wichtigste zum Thema Online / Web Wallets zusammen:

Zusammenfassung
Online Wallets bieten lediglich einen Basis-Schutz für deine IOTA. Die Bedienung ist sehr einfach und kostenlos. Außerdem kannst du aus ihnen heraus unmittelbar (auf der jeweiligen Börse) traden. Allerdings haben sie den großen Nachteil, dass du nicht im Besitz der Private Keys bist. Außerdem sind Börsen beliebte Ziele für Hacking-Angriffe. Somit musst du auf die Sicherheit der Börse vertrauen.

IOTA Offline Wallets / IOTA Paper Wallets

IOTA Paper-Wallets haben den Ruf ein „sicheres Wallet“ zu sein. Aber was genau bedeutet Paper Wallet und wie kann man mit einem Stück Papier, IOTA in einer Wallet aufbewahren? Der Unterschied zu einem digitalen Wallet ist eigentlich sehr einfach und schnell erklärt: Das Paper-Wallet ist ein Stück Papier, auf dem der Seed steht („gespeichert“ wird). Der Vorteil gegenüber einem digitalen Wallet liegt auf der Hand.

Wenn der IOTA Seed komplett offline generiert wird und auch offline, auf einem Paper-Wallet erstellt wird, kann kein Hacker darauf zugreifen. Viele IOTA Käufer machen den Fehler, dass sie ihren Seed unverschlüsselt auf dem eigenen PC speichern. Hacker können den Seed dann sehr einfach vom Rechner stehlen und damit das Wallet leerräumen. Der große Nachteil eines Paper Wallets ist jedoch, dass mit dem Stück Papier keine Transaktionen versendet werden können. Um Transaktionen zu versenden, muss man online gehen! Aus Sicherheitsgründen sollte ein IOTA Paper Wallet daher nur ein einziges Mal verwendet werden und anschließend ein neues Paper Wallet erstellt werden.

IOTA offline Wallets sind damit vor allem dann sinnvoll, wenn du auf die IOTA (MIOTA) längere Zeit nicht zugreifen möchtest. Du kannst dein IOTA Paper Wallet dann an einem sicheren Ort aufbewahren. Wichtig bei der Erstellung ist, dass dein PC sowie dein Drucker frei von Viren und Malware sind. Dies kann ein potentieller Schwachpunkt des IOTA Paper Wallets sein.

Um ein IOTA Paper Wallet zu erstellen, gibt es beispielsweise den Arancauchi Paper Wallet Generator. Innerhalb der IOTA Community genießt dieser Generator eine große Beliebtheit. Der Code des Generators ist open-source und auf Github verfügbar. Erfreulich ist auch, dass der IOTA Paper Wallet Generator als offline Version verfügbar ist. Trotzdem muss erwähnt werden, dass es sich um ein Drittprogramm handelt, auf dessen Seriosität vertraut werden muss!

Das Tool greift auf die IOTA Bibliotheken zu, über welche eine „Adress-Erstellung“ erfolgt. Wenn du an dem Paper Wallet Generator interessiert bist, kannst du ihn auf dieser Website (GitHub) austesten. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir dir die offline Version zu verwenden!

iota paper wallet

Die Vorteile von IOTA Paper Wallets sind:
Verwahrung der IOTA offline
✅ Bestens für Einsteiger geeignet
✅ Einfach und sicher zu erstellen
Die Nachteile sehen dabei wie folgt aus:
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies z.B. von manchen IOTA-Börsen wie eToro angeboten wird
❌ Ggf. Nutzung eines Drittanbieters, um den Seed zu erstellen
❌ Nicht 100% sicher vor Hacker- oder Phishing-Attacken

Weitere wichtige Informationen zum IOTA Wallet Test

Bitte beachte, dass wir die Informationen nach besten Gewissen und nach eigenen Erfahrungen zusammengetragen haben. Dennoch solltest du stets weitere Informationen einholen und verschiedene Wallets testen, um das beste Wallet für dich zu finden. Falls du Fragen oder Anregungen zu unserem IOTA Wallet Testbericht hast, lass uns gern einen Kommentar da. Wir helfen dir gern weiter!

Wenn dir dieser Beitrag zu den besten IOTA Wallets gefallen hat, würden wir uns über eine positive Bewertung freuen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend