ADVERTISEMENT

Die besten Ripple Wallets im Vergleich | Guide und Testbericht

Für die Leitwährung Bitcoin gibt es viele verschiedene Wallets auf dem Markt, die allesamt unterschiedliche Sicherheitsstufen bieten. Mindestens genauso groß ist die Auswahl bei Ripple (XRP) Wallets, die mehr oder weniger umfangreiche Funktionen und Sicherheitsfeatures mitbringen. Damit du einen Überblick erhälst, geben wir dir in diesem Beitrag eine Übersicht zu den besten Ripple Wallets 2019. Bei allen Wallets gibt es eine grundlegende Unterscheidung:

  • Cold Wallet oder
  • Hot Wallet.

Der entscheidende Unterschied ist dabei eine Verbindung zum World Wide Web, dem Internet. Cold Wallets sind zu keinem Zeitpunkt mit dem Internet verbunden, wohingegen Hot Wallets ständig eine Verbindung aufrecht erhalten. Hot Wallets sind deshalb ein beliebtes, potenzielles Angriffsziel für Hacker und Phishing-Attacken, da mit Hilfe der Internetverbindung darauf zugegriffen werden kann. Große Investmentfirmen und Kryptobörsen bewahren einen Großteil des Kundenvermögens deshalb in Cold Wallets auf. Diese bieten die bestmögliche Sicherheit vor Dieben und Hackerangriffen.

Jedoch sind Cold Wallets keinesfalls nur Großinvestoren empfehlenswert, sondern auch für kleine Investoren mit weniger Budget. Sogenannte Hardware Wallets kosten nicht mehr als 60 Euro und bieten den besten Schutz, den es gerade auf dem Kryptomarkt gibt. Bei Hardware Wallets kommt der Private Key zu keinem Zeitpunkt mit dem Internet in Berührung und wird ausschließlich auf dem Ripple Hardware Wallet aufbewahrt.

Was ist ein Private Key und was ist ein Public Key?
Ein sogenannter Private Key ist eine zufällig generierte Zeichenkette, dessen Einsatz es ermöglicht, XRP zu verwalten. Dies bedeutet, dass du mit Hilfe deines Private Keys Zugriff auf deine Ripple (XRP) hast. Deshalb darfst du deinen Private Key niemals weitergeben!  

Der Private Key ist mathematisch mit der Wallet-Adresse verbunden, die eine Hash-Version des öffentlichen Schlüssels, des Public Key ist. Der Public Key ist nicht geheim und kann von jeder Person eingesehen werden.

Ripple Hot Wallets können in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden:

  1. Ripple (XRP) Desktop Wallets
  2. Ripple (XRP) Mobile Wallets
  3. Ripple (XRP) Online Wallets

Wenn du Ripple/XRP kaufen willst, dann kannst du dir auch vorab unsere Ripple Kaufanleitung anschauen. Vor dem Kauf von XRP solltest du aber eine wichtige Entscheidung treffen: Möchtest du deine XRP selbst verwahren in einem Hardware oder Desktop Wallet und damit die volle Kontrolle über dein Vermögen haben? Oder gibst du die Verantwortung lieber an eine Börse ab, die ein potenzielles Ziel von Hackern und Phishing-Attacken werden könnte?

Wir empfehlen dir deine XRP auf einem externen Wallet, fernab von einer Börse aufzubewahren. Falls du viel tradest, kannst du deine XRP kurzzeitig auf einer Börse lagern. Falls nicht, ist es immer sicherer die XRP auf ein externes Wallet zu senden. Kryptowährungsbörsen haben den großen Nachteil, dass sie den Besitz über deinen Private Key Zugriff haben und somit die Kontrolle über deinen Vermögenswert.

Ripple (XRP) Hardware Wallets

Hardware wallet test 2019

Ripple Hardware Wallets bieten im Vergleich zu anderen Wallets den bestmöglichen Schutz, den es zur Zeit auf dem Markt gibt. Dein Private Key kommt nie in Berührung mit dem Internet und ist damit sicher vor potenziellen Hackerangriffen. Die Freigabe jeder Transaktion muss über einen physischen Knopfdruck am Hardware Wallet geschehen. Damit sind Hardware Wallets sehr effektiv vor Phishing-Angriffen geschützt, da keine Transaktion ohne manuelle Bestätigung verschickt werden kann. Das Stehlen von XRP von deinem Hardware Wallet ist damit fast unmöglich.

Selbst wenn das Gerät gestohlen werden würde, wären deine XRP sicher. Jedes Hardware Wallet ist mittels eines PIN und einer zusätzlichen 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert. Sollten Diebe dein Hardware Wallet klauen, können sie trotzdem nicht auf dein Vermögen zugreifen.

Wenn du größere Beträge in XRP verwalten möchtest, ist ein XRP Hardware Wallet aus unserer Sicht sehr empfehlenswert. Dein Vermögen ist dann bestmöglich abgesichert – durch eine ganze Reihe verschiedener Sicherheitsfunktionen. Der Preis unseres Testsiegers Ledger Nano X liegt bei knapp 120€ und ist jeden Cent seines Preises wert. Gerade im Bereich der Sicherheit solltest du nicht sparen.

Die folgende Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile von Ripple Hardware Wallets:

Die Vorteile von Ripple Hardware Wallets:
✅ Bestmögliche Sicherheit
✅ Private Key kommt nicht in Berührung mit dem Internet
✅ Neben XRP werden zahlreiche weitere Kryptowährungen unterstützt
✅ Regelmäßige Sicherheitsupdates durch die Hersteller
✅ Jede Transaktion muss physisch über das Gerät bestätigt werden
✅ Sehr guter Kundensupport bei den renommierten Herstellern

Die Nachteile von Hardware Wallets sind:
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies von wenigen Brokern, z. B. eToro angeboten wird
❌ Aufbewahrung der Coins liegt in der eigenen Verantwortung. Dies kann jedoch auch ein Vorteil sein!

Wir haben mehr als 8 verschiedene Hardware Wallets getestet, wovon wir dir gleich die fünf besten Ripple Hardware Wallets näher vorstellen. Eine komplette Übersicht zu allen von uns getesteten Modellen findest du in unserem großen Hardware Wallet Vergleich.

Die 3 besten Hardware Wallets in 2019
Hardware WalletInfoTest
Ledger Nano X kaufen

UNSER Testsieger: Das Ledger Nano X
100 Kryptowährungen gleichzeitig verwalten
Kompatibel mit über 1.100 Kryptowährungen
Bluetooth-Verbindung für mobiles Wallet
Neues Flagschiff des Markführers
⛔ Preis: 119,90 € - liegt im mittleren Bereich

Testbericht lesen

Testbericht lesen

Ledger Nano S kaufen

⚡ Bestes Preis/Leistungsverhältnis: Das Ledger Nano S
Sehr guter Preis: 59,90
Kompatibel mit 1.100 Kryptowährungen 
Bewährte Qualität: bereits über 1,3 Mio. Mal verkauft
⛔ Verwaltung von max. 5 Kryptowährungen gleichzeitig

Testbericht Ledger Nano S

Testbericht lesen

Trezor Model T kaufen

⚡ Platz 3: Das Trezor Model T
Über 1.000 Kryptowährungen werden unterstützt
Bewährte Qualität von Trezor
Installation der Firmware auf dem Gerät erst bei Neueinrichtung
⛔ Etwas leistungsschwächer im Vergleich zum Nano X
⛔ Hoher Preis: rund 180

Testbericht Trezor Model T

Testbericht lesen

1.Ledger Nano X

Das Ledger Nano X Ripple Hardware Wallet ist unser Testsieger in einem Vergleich von insgesamt 8 Produkten. Es ist das Nachfolgemodell des Ledger Nano S, dass über 1,3 Millionen Mal weltweit verkauft wurde. Das Nano X kann über eine Bluetooth-Funktion mit deinem Smartphone verbunden werden, sodass du auch unterwegs einfach und entspannt deine Kryptowährungen verwalten kannst. Du kannst das Ledger Nano X, wie ein mobiles Wallet verwenden, mit dem großen Vorteil, dass es die Sicherheit eines Hardware Wallets bietet.

Außerdem besitzt das neue Modell deutlich mehr Speicherplatz, sodass bis zu 100 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert werden können. Dies bedeutet, dass du bis zu 100 Kryptowährungen wie XRP, Bitcoin oder Ethereum über dein Hardware Wallet ansteuern kannst. Außerdem ist das Display des Ledger X größer als beim Vorgängermodell, sodass Bitcoin-Adressen vollständig angezeigt werden können und kein Scrollen mehr nötig ist. Zur Zeit gibt es fast kein Hardware Wallet, dass dem Ledger Nano X im Bereich Sicherheit und Preis-Leistung Konkurrenz machen kann.

Unterstütze Kryptowährungen
Auf dem Legder Nano X kannst du insgesamt über 1.100 verschiedene Kryptowährungen verwalten. Aus der Top 100 nach Marktkapitalisierung gibt es fast keine Kryptowährung, die nicht mit dem Nano X kompatibel ist. Aufgrund des größeren Speichers können bis zu 100 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert und damit bis zu 100 Kryptowährungen gleichzeitig verwaltet werden.
Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano X ist sehr einfach und intuitiv. Die Bedienung des Geräts erfolgt über die 2 Knöpfe auf der Oberseite. Zusätzlich wird die Ledger Live App benötigt. Mit der App kannst du deinen Kontostand in Echtzeit und die Performance deines Portfolios prüfen. Außerdem kannst du mit Ledger Live Kryptowährungen senden und empfangen. Die Freigabe der Transaktion erfolgt ausschließlich über das Hardware Wallet.
Transparenz & Gebühren
Ledger Live ist Open Source Software, sodass sie öffentlich zugänglich sind. Allerdings ist der Code für die Hardware geheim. Ledger hat nach eigenen Aussagen diese Architektur gewählt, weil es nicht möglich ist, das „Niveau der physischen Sicherheit mit generischen Chips zu erreichen“.

Alle Transaktionsgebühren sind gut aufgeschlüsselt und transparent. Ledger erhebt keine Gebühren für das Versenden der Transaktionen. Die Gebühren entsprechen damit den Netzwerkgebühren der jeweiligen Kryptowährung. Im Fall von XRP sind dies kleine Cent-Beträge.

Sicherheit
Die Sicherheitsstandards von Ledger sind branchenführend. Ledger ist eine Marke geworden, die nicht nur von Privatanlegern geschätzt, sondern auch von zahlreichen Unternehmen genutzt und unterstützt wird. Das Unternehmen hat Kooperationen mit Neufund, blockchain.com und Switcheo aufgebaut. Außerdem hat Samsung im April 2019 ein 2,6 Millionen Investment in das französische Unternehmen bekanntgegeben.

Auch die Bluetooth Funktion ist keine Sicherheitslücke oder Gefahr. Es werden lediglich unkritische Daten (nicht der Private Key und auch nicht der Recovery Seed) über das Bluetooth übertragen. Darüber hinaus ist stets eine Freigabe mit dem Ledger Nano X notwendig, um Transaktionen zu senden.

2.Ledger Nano S

Das Ledger Nano S ist das Vorgängermodell des Ledger Nano X und bietet die gleichen Sicherheitsstandards. Der große Vorteil des Nano S ist der unschlagbare Preis von knapp 59€. Besonders für Neueinsteiger in den Kryptomarkt, die nicht viel Geld für ein gutes Ripple Wallet ausgeben möchten, ist dies eine gute Option.

Das Preis-Leistungsverhältnis dieses Hardware Wallets ist als sehr gut einzustufen. Wenn du auf eine Bluetooth-Funktion verzichten kannst, ist das Ledger Nano S die richtige Wahl für dich. Wir verwenden das Ledger Nano S bereits seit mehreren Jahren und sind mit der einfachen Bedienung als auch der starken Sicherheit sehr zufrieden.

Unterstütze Kryptowährungen
Wie mit dem Legder Nano X können mittels der Ledger Live Software über das Ledger Nano S über 1.100 verschiedene Kryptowährungen verwaltet werden. Aufgrund des geringeren Speichers können aber nur 5 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert werden. Das bedeutet, dass du nur 5 Kryptowährungen gleichzeitig verwalten kannst. Bei einer größeren Anzahl musst du Apps installieren/deinstallieren. Dieser Prozess funktioniert jedoch sehr einfach und zuverlässig und stellt auch Neueinsteiger vor keine Herausforderung.
Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano S ist sehr einfach und funktioniert intuitiv. Die Bedienung erfolgt über die 2 oberen Knöpfe am Gerät. Zusätzlich wird die Ledger Live App benötigt. Beide Modelle verwenden die gleiche Ledger Live Software. Du kannst deinen Kontostand in Echtzeit und die Performance deines Portfolios prüfen, sowie Kryptowährungen senden und empfangen.
Transparenz & Gebühren
Die Ledger Live Software ist Open Source Software, deren Quellcode öffentlich zugänglich ist. Das Betriebssystem der Ledger Geräte ist jedoch (noch) ein Betriebsgeheimnis, welches nach Aussagen von Ledger erst zukünftig gelüftet werden soll.

Vor jeder Transaktion kannst du die jeweiligen Gebühren, die für das Senden von XRP anfallen, einsehen und steuern. Ledger erhebt keine Gebühren für das Versenden von XRP an andere Wallets.

Sicherheit
Ledger gilt als Branchenführer in der Industrie und ist als einziger Hardware Wallet Hersteller von einem französischen Sicherheitsunternehmen verifiziert. Sogar größere Unternehmen setzten auf diese Technologie.

3.Trezor Model T

SatoshiLabs hat eine Konkurrenzmodell zum Ledger Nano X, das Trezor Model T auf den Markt gebracht. Dieses kostet etwas mehr, besitzt jedoch ein Touchdisplay und einige weitere, neue Funktionen. Die Firmware wurde komplett überarbeitet und zahlreiche Sicherheitsupdates nachgeliefert.

Das Trezor Model T ist außerdem das Nachfolgemodell des Trezor One, dass zu den meistverkauftesten Ripple Hardware Wallets weltweit gehört. Das Model T besitzt einen schnelleren Prozessor und einen MicroSD-Slot, der zur Datenverschlüsselung genutzt werden kann. Außerdem besitzt es einen USB-C-Anschluss, damit das Wallet mit deinem PC verbunden werden kann.

Das Trezor Model T gehört definitiv zu den teureren Hardware Modellen am Markt, jedoch erhält man auch eine sehr gute Qualität. Darüber hinaus sind deine XRP mit dem Trezor Model T bestmöglich geschützt. Trezor gehört zusammen mit Ledger zu den größten Hardware Wallet Herstellern weltweit.

Unterstütze Kryptowährungen
Insgesamt können mit dem Trezor Model T mehr als 1.000 verschiedene Kryptowährungen verwaltet werden. Schade ist, dass nicht alle Coins direkt mit der Trezor Bridge Software gesendet und empfangen werden können (derzeit nur 51 Kryptowährungen, darunter Ethereum). Die Übrigen müssen über die Software von Drittanbietern, z. B. MyEtherWallet verwaltet werden. Eine vollständige Liste aller Coins findest du unter diesem Link.
Bedienung
Das Trezor Model T ist deutlich hochwertiger als das Vorgängermodell. Die Buttons sind griffiger und das Farb-Touchdisplay funktioniert einwandfrei. Zusätzlich bietet die neue Trezor Bridge Software zahlreiche tolle Funktionen.
Transparenz & Gebühren
Die Trezor Software und Hardware ist zu großen Teilen Open-Source und auf GitHub öffentlich zugänglich und somit anpassungsfähig. Der Code wurde von Trezor mit Blick auf die Erweiterbarkeit geschrieben.

Vor jeder Transaktion kannst du bestimmen, wie hoch die Transaktionsgebühr sein soll, je nachdem, wie schnell die Transaktion im Netzwerk verarbeitet werden soll. Hierfür fallen keine extra Gebühren an, lediglich die Netzwerk-Gebühren der jeweiligen Blockchain.

Sicherheit
Ledger und Trezor sind die bekanntesten und beliebtesten Hersteller von Hardware Wallets weltweit. Dies hat auch einen guten Grund. Trezor bringt mit dem Trezor One die längsten Erfahrungen in der Entwicklung von Hardware Wallets mit.

4.Trezor One

Das Trezor One ist das erste Hardware Wallet Modell aus dem Hause Trezor und war das allererste Hardware Wallets auf dem Kryptomarkt. Seit dem Jahr 2014 wurde das Trezor One von SatoshiLabs mehr als eine Million mal verkauft und gehört damit zu den erfolgreichsten Hardware Wallets bisher.

Das Trezor One bietet eine starke Sicherheit und ordentliche Qualität zu einem vernünftigen Preis. Wir nutzen das Trezor One seit Anfang des Jahres 2015 und sind mit der einfachen Bedienung als auch der Benutzeroberfläche, Trezor Bridge, rundum zufrieden. Es kann eine gute Alternative zum etwas teureren Trezor Model T sein. Nachfolgend stellen wir dir weitere Einzelheiten zum Produkt genauer vor.

Unterstütze Kryptowährungen
Auf dem Trezor One kannst du über 1000 verschiedene Kryptowährungen speichern, empfanden und versenden. Jedoch muss bei vielen Kryptowährungen auf den Einsatz von Drittanbieter-Software, wie z.B. Electrum, bitwala, und MyEtherWallet zurückgegriffen werden. Folgende Kryptowährungen kannst du direkt mit der Trezor Software senden und empfangen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dogecoin, ZCash, DASH, Namecoin, Bitcoin Cash, Ethereum Classic, Bitcoin Gold, Ubiq, NEM, Expanse und alle ERC20-Token.
Bedienung
Die Einrichtung als auch die anschließend Bedienung des Trezor One als auch der Software ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Das XRP Wallet eignet sich damit auch für Neueinsteiger, die in das Thema der Kryptowährungen einsteigen wollen.
Transparenz & Gebühren
Die Hardware und Software von Trezor ist zu großen Teilen auf GitHub öffentlich zugänglich. Die jeweiligen Gebühren, die für Transaktionen anfallen sind zu 100% transparent. Trezor selbst erhebt keine extra Gebühren für das Versenden von Transaktionen.
Sicherheit
Der auf dem Trezor gespeicherte Private Key kommt nie in Berührung mit dem Internet und ist damit effektiv vor Hacker und Phishing-Attacken geschützt. Weiterhin muss jede Transaktion manuell über die Tasten des Gerät bestätigt werden. Die Sicherheit des Geräts ist damit als besonders hoch einzustufen. 

5.Digital Bitbox

Die Digital Bitbox 01 ist ein sehr günstiges Hardware Wallet, dass XRP bislang noch nicht unterstützt. Dennoch soll der native Token von Ripple, XRP, zeitnah folgen. Sobald es hier ein Update gibt, werden wir euch an dieser Stelle darüber  informieren.

Bislang unterstützt die Digital Bitbox 01 BTC, LTC, ETH und ETC sowie ERC20-Token. Die Details zur Sicherheit und zur Bedienung findet ihr nachfolgend.

Unterstütze Kryptowährungen
Zum aktuellen Zeitpunkt unterstützt die Bitbox 01: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin und alle ERC20-Token, wobei dafür eine Drittanbieter-App (z.B. das MyEtherWallet) verwendet werden muss.
Bedienung
Die Bedienung ist grundsätzlich einfach, wenn es um Funktionen, wie “Senden” und “Empfangen” geht. 
Transparenz & Gebühren
Die Software der Digital Bitbox ist Open-Source, sodass der Code öffentlich einsehbar und getestet ist. Für die Benutzung des Opendime Wallets fallen (wie bei allen anderen Hardware Wallets) keine extra Gebühren an.
Sicherheit
Die Digital Bitbox besitzt selber kein Display, sodass die Transaktionen am Bildschirm eines Computers verifiziert werden müssen. Hiermit kann der Nutzer prüfen, ob eine Transaktion manipuliert wurde. Allerdings ist diese Methode, im Gegensatz zu der Verifizierung über das Hardware Wallet (wie bei Ledger und Trezor), als etwas unsicherer einzustufen.

Hardware Wallets bieten in der Praxis den bestmöglichen Schutz für XRP und deine Kryptowährungen. Deswegen ist eine Investition in ein XRP Hardware Wallet unserer Meinung nach jeden Penny wert.

Zusammenfassung
Hardware Wallets bieten den bestmöglichen Schutz für die Aufbewahrung von Ether (ETH). Da die privaten Schlüssel niemals in Verbindung mit dem Internet kommen, sind Ripple Hardware Wallets faktisch nicht hackbar. Derzeit gibt es keinen stärkeren Schutz auf dem Markt!

Auch wenn der Preis zunächst vielleicht etwas abschreckt, ist der Kauf eines Hardware Wallets sehr empfehlenswert. Insbesondere das Ledger Nano S ist mittlerweile so günstig, dass der Preis keine Ausrede mehr sein sollte, um deine XRP bestmöglich zu schützen.

Ripple/XRP Desktop- und mobile Wallets

Desktop Wallets werden, wie der Name bereits vermuten lässt, auf deinem Desktop-Computer installiert. Anschließend kannst du über die Software deine XRP einfach und sicher verwalten. Der Vorteil von Ripple Desktop Wallets im Gegensatz zu XRP Online Wallets besteht darin, dass dein Private Key nur lokal auf deinem PC und nicht auf einem Server eines Unternehmens gespeichert wird. Damit behältst du die volle Kontrolle über dein Wallet und deine Vermögenswerte. Ein Desktop Wallet ist im Gegensatz zu Hardware Wallets nicht gegen Hacker- oder Phishing-Angriffe geschützt, da dein PC (wahrscheinlich) dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. Trotzdem bietet ein Ripple Desktop Wallet einen deutlich besseren Schutz als Online-Wallets.

Desktop Wallets sind unserer Meinung die beste Alternative, wenn du auf der Suche nach einem kostenlosen Ripple (XRP) Wallet bist. Es gibt viele unterschiedliche Ripple Desktop Wallet Anbieter auf dem Markt. Wir zeigen dir nachfolgend die besten XRP Desktop Wallets, die allesamt kostenlos zum Download zur Verfügung stehen. Zuerst stellen wir dir aber die Vor- und Nachteile von XRP Desktop Wallets vor:

Die Vorteile von Ripple/XRP Desktop Wallets:
✅ Nur du hast Zugriff auf deinen Vermögenswert mit deinem Private Key
✅ Keine Kosten für den Kauf, die Nutzung ist kostenlos
✅ Regelmäßige Updates
✅ Jede Transaktion muss manuell bestätigt werden
✅ Hoher Sicherheitsstandard

Die Nachteile von Ripple/XRP Desktop Wallets:
❌ Geringere Sicherheit als mit einem Hardware Wallets (anfälliger für Hacker- und Phishing-Angriffe)
❌ Vorsicht bei der Auswahl eines Desktop-Wallets: Nicht jeder Anbieter ist als seriös einzustufen.

Neben XRP Desktop Wallets gibt es auch mobile Ripple Wallets, auf die mit Hilfe deines Smartphones zugreifen kannst. Der größte Vorteil an einem mobilen Wallet ist, dass du immer auf deine XRP zugreifen kannst, solang eine Internetverbindung besteht. Ein deutlicher Nachteil besteht jedoch darin, dass ein Smartphone ein potenzielles Ziel von Hacker- und Phishing-Angriffen ist. Davor bist du nur mit einem Hardware Wallet effektiv geschützt. Wir zeigen dir nachfolgend die verschiedenen Vor- und Nachteile von XRP mobilen Wallets auf.

Die Vorteile von mobilen Ripple Wallets sind:
✅ Du hast immer Zugriff auf dein Wallet, von jedem Ort der Welt – solang eine Internetverbindung besteht
✅ Es werden oft mehr Kryptowährungen als nur Ripple (XRP) unterstützt
✅ Dein Handy ist in der Regel einfach und intuitiv zu bedienen, genauso wie die Benutzeroberfläche der meisten mobilen XRP Wallets
✅ Die Wallet-Anbieter stellen oft einen Support zur Verfügung, an den Fragen gerichtet werden können

Die Nachteile sehen dabei wie folgt aus:
Deutlich geringere Sicherheit als die Nutzung eines Hardware Wallets
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies z.B. beim eToro Wallet angeboten wird
❌ Anfällig für Hacking- oder Phishing-Attacken

Es gibt unzählige Anbieter mobiler Ripple Wallets. Wir stellen dir nachfolgend die bekanntesten und sichersten XRP Wallets vor, die sowohl für dein Smartphone als auch Desktop-PC verfügbar sind.

  1. Atomic Wallet
  2. Jaxx Liberty
  3. Exodus Wallet
  4. Coinomi Wallet
  5. Edge Wallet

1.Atomic Wallet

Atomic Wallet

Das Atomic Wallet ist sowohl als Desktop als auch als mobiles Ripple Wallet verfügbar. Neben XRP werden insgesamt mehr als 300 Kryptowährungen unterstützt. Du kannst mit dem Atomic Wallet u. a. auch BTC, ETH, LTC und viele weitere Altcoins verwalten. Der Fokus der Entwickler des Wallets liegt vor allem auf einer starken Sicherheit, Anonymität und Dezentralisierung. Das Wallet kam erst im Jahr 2017 auf den Markt, ist jedoch sehr beliebt. Ein Gründer und Entwickler des Wallets ist Konstantin Gladych, CEO und Mitgründer der Krypto-Tauschbörse Changelly.com.

In Sachen Sicherheit und Anonymität ist wichtig zu wissen, dass sowohl der Private Key als auch die Transaktionsdaten nur lokal auf deinem PC, und nicht auf einem Unternehmens-Server gespeichert werden. Außerdem werden deine Daten nicht an Dritte weitergegeben. Ein sehr interessantes Feature des Wallets sind die sogenannten Atomic Swaps. Damit können Kryptowährungen direkt untereinander getauscht werden, ohne dass dabei ein weiterer Mittelsmann, wie z.B. eine Börse involviert ist. Dabei können effektiv Trading-Gebühren, die für den Tausch auf einer Börse anfallen würden, gespart werden. Für alle Kryptowährungen die noch keine Atomic Swaps unterstützen, steht eine Anbindung zu Changelly oder Shapeshift zur Verfügung. Damit können Kryptowährungen, wie XRP ebenfalls sehr schnell und einfach getauscht werden.

Wir nutzen das Atomic Wallet bereits seit mehreren Jahren und sind mit der einfachen Benutzeroberfläche und der starken Sicherheit wirklich zufrieden. Das Wallet ist sowohl für Neueinsteiger als auch Profis eine gute Option, um deine XRP auf einem Desktop und mobilen Wallet sicher und einfach zu verwalten.

Du kannst das Atomic Wallet unter diesem Link herunterladen. In der Desktop-Version ist es für Windows, Mac, Ubuntu, Debian und Fedora verfügbar. In der mobilen Version werden sowohl Android als auch iOS als Betriebssystem unterstützt. Im Folgenden beschreiben wir die wichtigsten Eigenschaften genauer.

Unterstütze Kryptowährungen
Das Atomic Wallet unterstützt neben XRP insgesamt über 300 Kryptowährungen verschiedene Kryptowährungen, sowie alle ERC20-Token.
Bedienung
Die Einrichtung als auch die anschließende Nutzung ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Profis gleichermaßen angenehm.
Transparenz & Gebühren
Das Atomic Wallet ist ein Community-basiertes Produkt, das Open-Source-Bibliotheken, Block-Explorer und andere wichtige Elemente nutzt. Um die Sicherheit des Wallets zu gewährleisten, wird jedoch ein Teil der Entwicklungen geheim halten.

Die Nutzung des Ripple Wallets ist komplett kostenlos. Außerdem fallen neben den üblichen Netzwerk-Gebühren keine weiteren Kosten an. Die Kosten für die Durchführung von Atomic Swaps sind minimal und können zu marktüblichen Konditionen durchgeführt werden.

Sicherheit
Das Atomic Wallet bietet eine sehr gute Sicherheit. Das Wallet – als dezentrale Lösung – fragt keinerlei persönlichen Daten von seinen Benutzern ab. Zusätzlich werden alle Daten verschlüsselt übertragen. Dein Private Key verlässt nie deinen PC, sondern wird ausschließlich lokal gespeichert. Wenn du dein Konto wiederherstellen willst, benötigst du deine Backup-Phrase. Nur dann kannst du dein Konto wiederherstellen.

2.Jaxx Liberty Wallet

Jaxx Liberty Wallet

Das Jaxx Liberty Wallet unterstützt neben Ripple’s XRP mehr als 80 verschiedene Kryptowährungen. Das Wallet ist sowohl als Desktop- als auch als Mobilversion verfügbar. Das Wallet wurde von der Firma von Anthony Di Iorio, einem Mitbegründer von Ethereum, entwickelt. Dementsprechend genießt das Wallet einen sehr guten Ruf in der Krypto-Community. Außerdem erhält das Jaxx Liberty Wallet regelmäßig Sicherheitsupdates.

Genauso wie beim Atomic Wallet ist die Sicherheit des Jaxx Ripple Wallet als sehr gut einzustufen. Deine Private Keys werden ausschließlich lokal gespeichert und verlassen zu keinem Zeitpunkt deinen PC und werden nicht auf externen Servern gespeichert oder mit Drittparteien geteilt. Außerdem bietet das Wallet die Möglichkeit ein Backup zu generieren, welches du im Ernstfall nutzen kannst, um dein Konto wiederherzustellen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn dein PC kaputt geht oder gestohlen wird. Die Bedienung des Wallets funktioniert sehr einfach und zuverlässig. Außerdem kann das Support-Team des Wallets rund um die Uhr kontaktiert werden.

Du kannst das Ripple Wallet hier herunterladen (Klick!). Du gelangst auf die Startseite, wo du sowohl die Desktop-Version als auch die mobile Version für Android oder iOS herunterladen kannst. Die Desktop-Version ist für Windows als auch für Mac verfügbar. Darüber hinaus gibt es eine Browser-Erweiterung für den Google Chrome Browser.

Unterstütze Kryptowährungen
Mehr als 80 verschiedene Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, BCH, Litecoin, Dash, ETC, Zcash, Dogecoin, RETH, DigiByte, GRS, Binance Coin, Huobi, Fuel, OmiseGo Flixxo, Insureum, MCO, NEO, FirstBlood, Augur, Bitcore, Golem, Status, DigixDAO, Dentacoin, Bancor, Monaco, TenX, WAX, Iconomi, Civic, Polymath, Santiment, Gnosis, Aragon, Link, DomRaider, Loom, Enjin Coin, Bankex, BOXX, Tokencard, iExec, RLC, Maecenas, Matchpoo,l Melonport, Metronome, Mithril, Aion, MobileGO, Ox, Edgeless, Po.et, SONM, Wings, Shivom, Helbiz, Presearch, Bitclave, Creditbit, Paypie, MCI, Brickblock, Blockmason, RCN, SWT, Ucash, Unikoin, Cofoundit, LIF, DPP, Basic Attention, Scanetchain, Sense, SHIP, Storj, Stox Viberate, Worldcore, Zap, Storm
Bedienung
Die Einrichtung als auch die anschließende Bedienung ist für Einsteiger als auch Fortgeschrittene sehr einfach und intuitiv umzusetzen. Das Wallet bietet neben der eigentlichen Verwaltung von Kryptowährungen aktuelle Nachrichten, Marktdaten und einen Multi-Chain-Block-Explorer.
Transparenz & Gebühren
Die Nutzung des XRP Wallets ist komplett kostenlos. Es fallen keine weitere Gebühren neben den eigentlichen Netzwerk-Gebühren der jeweiligen Kryptowährung an. Alle Kosten sind zu 100% transparent und es gibt keine „versteckten Kosten“.
Sicherheit
Die Sicherheit des Jaxx Liberty Wallets ist als sehr gut einzustufen. Weder die Entwickler noch ein Drittanbieter hat Zugriff auf deine Private Keys. Deine Private Keys werden nur lokal auf deinem PC gespeichert und nicht auf einem externen Server oder an Dritte weitergegeben. Falls dein PC oder Smartphone kaputt geht, kann dein Wallet mit Hilfe deines Backups wiederhergestellt werden.

3.Exodus Desktop Wallet

Exodus Wallet

Das Ripple Exodus Wallet unterstützt neben XRP insgesamt 100 verschiedene Kryptowährungen. Das Wallet wurde bereits im Juli 2016 von Daniel Castagnoli und JP Richardson entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Wallet ist bei Neueinsteigern auf Grund der einfachen und  übersichtlichen Oberfläche sehr beliebt. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe. Ein Grund ist sicherlich der gute Funktionsumfang. Das Exodus Wallet bietet drei Hauptkomponenten:

  • Multi-Coin Wallet,
  • ein Portfolio-Tracker
  • und ein integrierter Tausch-Service von Shapeshift.

Allerdings ist die Sicherheit des Wallets als gut, aber nicht optimal einzustufen. Deine Private Keys verlassen nie deinen PC, sondern werden lokal gespeichert und nicht auf einem externen Server eines anderen Unternehmens. Das Wallet bietet außerdem die Möglichkeit ein Backup zu erstellen. Dabei wird wird dein Backup-Code per Mail zugeschickt. Diese Art der Backup-Erstellung funktioniert einfach und bequem, jedoch gelten Mails nicht als sicherstes Kommunikationsinstrument. Außerdem fehlt dem Wallet die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Hacker müssen in diesem Fall also „nur“ dein Passwort knacken und erhalten anschließend umfänglichen Zugriff auf deine Vermögenswerte.

Genauso wie das Jaxx Liberty Wallet bietet auch das Exodus Wallet einen sehr guten Kundensupport. Darüber hinaus gibt es einen ausführlichen FAQ-Bereich, der sogar Tutorials beinhaltet. Das Support-Team kann per E-Mail, Twitter, Facebook und sogar in einem eigenen Slack-Channel kontaktiert werden.

Du kannst das Wallet auf der offiziellen Webseite herunterladen (Klick hier!). Das Wallet wird sowohl als Desktop- als auch mobile Version angeboten.

Unterstütze Kryptowährungen
Das XRP Wallet unterstützt insgesamt mehr als 100 verschiedene Kryptowährungen. Dazu gehören digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, EOS, Monero, Binance Coin, Tron, Stellar, XRP, Vechain und Monero sowie eine Vielzahl von ERC20-Token.
Bedienung
Das Wallet ist bei Einsteigern auf Grund der einfachen Bedienungsoberfläche sehr beliebt. Weiterhin steht der Support mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem gibt es einen großen FAQ-Bereich mit vielen Tutorials.
Transparenz & Gebühren
Der Quellcode des Exodus Wallet ist nicht nicht Open-Source. Dementsprechend müssen die Nutzer des Wallets den Entwicklern vertrauen und sich auf die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit des Wallets verlassen.

Für die Nutzung des Exodus Wallets fallen keine weiteren Gebühren an, außer den normalen Netzwerk-Gebühren der jeweiligen Kryptowährung (XRP wenige Penny). Für die Nutzung von Shapeshift können Gebühren in Höhe von 2 bis 5 Prozent anfallen.

Sicherheit
Bei der Erstinstallation werden Benutzer aufgefordert eine 12-Wort-Recovery-Seed-Phrase zu erstellen. Für den Fall, dass dein Computer kaputtgeht, kann das Wallet wiederhergestellt werden. Darüber hinaus werden keine persönlichen Daten von den Nutzern abgefragt. Die privaten Schlüssel und Transaktionsdaten der Benutzer werden verschlüsselt und lokal auf ihren Geräten gespeichert. Weder die Entwickler, noch andere Dritte haben also Zugriff auf diese sensiblen Daten.

4.Coinomi Desktop Wallet

Coinomi Wallet

Auch das Coinomi Wallet unterstützt neben XRP über 275 weitere Kryptowährungen. Das Coinomi Ripple Wallet wurde bereits 2014 auf den Markt gebracht und gehört damit zu den ältesten Wallets auf dem Markt. Das Wallet hat sich seitdem etabliert und kann bereits mehrere Millionen Nutzer weltweit zählen. Das Wallet bietet eine hohe Sicherheit, da die IP-Adresse der Nutzer verschlüsselt werden. Außerdem verlassen deine Private Keys nie deinen PC, sondern werden lokal auf deinem Gerät gespeichert. Deine Private Keys werden außerdem nicht auf Unternehmens-Servern gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das Wallet an die Börse Coinomi angebunden. Dadurch können Nutzer Kryptowährungen wie XRP direkt aus dem Wallet heraus handeln. Dabei kann der Umweg über eine Börse wie Coinmerce oder Coinbase erspart werden. Unser Kritikpunkt am Coinomi Wallet besteht in der fehlenden Möglichkeit eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten. Das Wallet ist durch ein Passwort geschützt, jedoch fehlt eine zweite Sicherheits-Ebene. Achte deswegen darauf, dass du ein aktuelles Anti-Viren-Programm installiert hast, dass schädliche Trojaner entdeckt und löscht.

Du kannst das Wallet auf der offiziellen Webseite herunterladen (Klick!).

Unterstütze Kryptowährungen
Ripple/XRP und 275 weitere Kryptowährungen.
Bedienung
Die Benutzeroberfläche des Ripple Wallets ist sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet. Dadurch ist das Wallet perfekt für Einsteiger geeignet.
Transparenz & Gebühren
Open Source Software wird von vielen Nutzern als ein wichtiges Merkmal von Transparenz angesehen. Coinomi war Teil der Open-Source-Software-Bewegung. Allerdings hat Coinomi in 2018 ihr Projekt als closed source verschoben. Dies bedeutet nicht, dass ihr Code bösartig ist. Allerdings ist dadurch ein Stück Transparenz verloren gegangen.

Wichtig zu wissen ist auch, dass bei Coinomi keine extra Gebühren anfallen. Die Nutzung des Wallets ist komplett kostenlos. Alle Netzwerk-Gebühren werden deutlich angezeigt und sind einfach einsehbar.

Sicherheit
Der wichtigste Grund für die Beliebtheit des Coinomi Ripple/XRP Wallets ist die Privatsphäre, die standardmäßig sehr hoch ist. Coinomi sammelt keine persönlichen Daten und verschlüsselt die IP-Adressen seiner Nutzer. Außerdem werden deine Private Keys ausschließlich auf deinem PC/Computer gespeichert. Bei der Einrichtung des Wallets kann ein Recovery-Seed erstellt werden. Damit kannst du dein Wallet, im Falle eins Defekts deines PCs oder wenn dieser gestohlen wird, einfach und sicher wiederherstellen.

Wichtiger Hinweis: Vor dem 27. Februar 2019 wurde das Coinomi Wallet nie gehackt. An diesem Tag wurde jedoch ein kritischer Fehler für das Coinomi Desktop-Wallet entdeckt. Allerdings wurde dieser Bug sehr schnell und zuverlässig durch das Entwicklerteam von behoben. Weitere Details findest du hier.

5.Edge Wallet

Edge

Das mobile Ripple Edge Wallet ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Neben XRP werden insgesamt 17 weitere Kryptowährungen unterstützt. Ein Alleinstellungsmerkmal des Wallets ist, dass du Fiat-Währungen wie USD oder Euro auf das Wallet einzahlen kannst und damit direkt XRP kaufen kannst. Dies kann den Umweg über eine Börse, wie eToro oder CEX und damit auch Kosten ersparen.

Darüber hinaus kannst du dein Wallet mit einem PIN oder einer Touch ID zusätzlich absichern. Das mobile Wallet kann außerdem von mehreren Endgeräten aus bedient werden. Dies kann für einige Nutzer in der Praxis einen klaren Vorteil darstellen. Sehr nützlich für Besitzer von mehreren Smartphones ist auch, dass das Wallet von mehreren Endgeräten aus genutzt werden kann.

Das Wallet kannst du von der offiziellen Webseite herunterladen und schnell und einfach installieren (Klick!).

Unterstütze Kryptowährungen
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Monero, Ripple/XRP, Bitcoin Cash, Dash, Augur, Wings, Indorse, Zcoin, Feathercoin, DigiByte, Vertcoin, Bitcoin Gold, DAI, Stellar, Smartcash, Groestlcoin, Bitcoin SV, EOS.
Bedienung
Das Wallet bietet eine sehr einfache und übersichtliche Benutzeroberfläche. Besonders Einsteiger werden sich sehr schnell mit dem Wallet vertraut machen können.
Transparenz & Gebühren
Das XRP Edge Wallet ist vollständig anonym. Es werden keine persönlichen Daten und Transaktionsdaten an die Server des Unternehmens übertragen. Darüber hinaus ist das Edge Wallet vollständig Open Source und wurde von führenden Sicherheitsexperten, wie dem Open Bitcoin Privacy Project, geprüft.
Sicherheit
Das Edge Wallet verwendet ein besonderes Sicherheitsmodell. Anstatt den Benutzern die übliche Seed-Phrase zu geben, wählen die Benutzer einen Benutzernamen und ein Passwort aus. Alternativ kann aber auch die Nutzung eines Seeds aktiviert werden.
Zusammenfassung
Sowohl Desktop als auch Mobile XRP Wallets bieten einen besseren Schutz als Online Wallets, jedoch deutlich weniger Sicherheit als Ripple Hardware Wallets. Dein Private Key wird in der Regel ausschließlich auf deinem PC oder deinem Smartphone gespeichert.Trotzdem besitzt dein PC als auch dein Smartphone in der Regel eine dauerhafte Verbindung zum Internet.

Dadurch können Hacker als auch Phishing-Attacken versuchen deine Daten zu stehlen und Zugriff auf deine Vermögenswerte zu erlangen. Umso wichtiger ist die Verwendung eines guten Virenschutzes und einer Anti-Malware-Software. Sei dir darüber bewusst, dass ein mobiles oder Desktop-Wallet keinen umfänglichen Schutz, wie ein Hardware Wallet, bietet.

Ripple Online Wallets

Ripple Online Wallets bieten eine sehr einfache und gute Möglichkeit, deine XRP sicher und schnell zu verwalten. Ein klassisches Beispiel für ein Online-Wallet sind alle angebotenen Wallets von Kryptowährungsbörsen. Damit kannst du mit XRP und weiteren Kryptowährungen direkt auf der Börse handeln. Außerdem entfällt die Einrichtung eines Wallets oder die etwaige Erstellung eines Backups.

Trotz des guten Rufs einiger Kryptowährungsbörsen müssen die Nutzer der Börse aber blind vertrauen, da nur sie die Private Key verwaltet. In der Vergangenheit wurden viele Börsen bereits Opfer von Hackerangriffen, bei denen Vermögenswerte in Millionenhöhe gestohlen wurden. Trotz dieses Faktes verwahren viele Nutzer ihre XRP, BTC, ETH auf Börsen Wallets – ganz einfach weil es bequem ist. Falls du viel tradest, können Online Wallets jedoch eine gute Möglichkeit sein, deine Ripple zu lagern.

Die folgende Übersicht zeigt die jeweiligen Vor- und Nachteile von Ripple Online Wallets auf:

Die Vorteile von Ripple/XRP Online Wallets:
✅ Sofern eine Internetverbindung besteht, kannst du von überall auf der Welt auf dein Wallet zugreifen
✅ Wenn du ein Börsen-Wallet nutzt, kannst du direkt ohne Umwege mit XRP und weiteren Kryptowährungen traden
✅ Keine aufwendige Einrichtung eines Wallets
✅ Pro Transaktion können Auszahlungsobergrenzen definiert werden
✅ Oft bieten die Betreiber von Online-Wallets einen sehr guten Support

Die Nachteile von Ripple/XRP Online Wallets sind die folgenden:
❌Deutlich schlechtere Sicherheit als Hardware- und Desktop Wallets
❌ Du hast in der Regel keinen Zugriff auf deinen Private Key, dieser wird von der Börse verwaltet
❌ Größere Anfälligkeit für Hacker- und Phishing-Angriffe
❌ Einige Anbieter von Web-Wallets haben sich in der Vergangenheit als SCAM entpuppt

1.Ripple (XRP) Exarpy Wallet

Das Exarpy Wallet ist ein XRP Web Wallet mit dem Nutzer direkt auf das Ripple Netzwerk zugreifen und von den geringen Gebühren im Netzwerk profitieren können. Das Wallet wurde bereits im Jahr 2016 entwickelt und ist ausschließlich für XRP Besitzer vorgesehen. Das Online Wallet speichert keine Benutzerdaten bei der Anmeldung.

Zudem besitzt das Wallet eine Transaktionshistorie, die der Nutzer einsehen kann. Diese Daten werden direkt von der Ripple-Blockchain ausgelesen und bereitgestellt. Exarpy hat außerdem eine SSL-Verschlüsselung implementiert, um die Daten zwischen dem Browser des Benutzers und der API der Plattform zu übertragen. Alle getätigten Transaktionen sind endgültig und können nicht rückgängig gemacht werden. Die Unveränderlichkeit und Endgültigkeit sind zwei Merkmale der Blockchain. Wie bei vielen anderen XRP-Wallets ebenfalls, wird eine Mindesteinzahlung von 20 XRP benötigt, um das Konto zu aktivieren. Das Exarpy Wallet genießt in der Krypto-Szene einen guten Ruf und gilt als sichere und schnelle Möglichkeit seine XRP online zu verwalten.

Unterstütze Kryptowährungen
Wie der Name bereits sagt, unterstützt das Exarpy Wallet ausschließlich den nativen Token von Ripple: XRP.
Bedienung
Die Benutzeroberfläche ist einfach und übersichtlich gestaltet. Auch Neueinsteiger werden sich schnell in das Wallet einarbeiten und es ohne weitere Probleme bedienen können.
Transparenz & Gebühren
Alle Netzwerk-Gebühren sind ersichtlich und es gibt keine versteckten Kosten. Weiterhin fallen keine Gebühren für die Nutzung des Wallets an, außer die normalen Netzwerk-Gebühren der XRP-Blockchain. Diese belaufen sich jedoch auf wenige Pennies und sind unserer Meinung nach zu vernachlässigen.
Sicherheit
Das XRP Web Wallet gilt grundsätzlich als sicher, bringt jedoch die zu Eingang beschriebenen Nachteile mit sich. Es ist anfällig für Hacker- und Phishing-Angriffe, sodass du auf jeden Fall ein aktuelles Anti-Viren-Programm und eine Browser-Erweiterung für sicheres Surfen aktiviert haben solltest. Bei der Anmeldung werden keine sensiblen Daten wie die Mail-Adresse oder das Passwort gespeichert.

Der Private Key wird auf dem Gerät des Nutzers gespeichert und nicht auf einem Server eines Unternehmens oder weiterer Drittparteien. Ein Nachteil des Exarpy Wallet ist, dass es keine Möglichkeit bietet, deine XRP mit einem Hardware Wallet zu verwalten. Insgesamt liefert das Exarpy Wallet aber eine gute Sicherheit.

2.Coinpayments XRP Web Wallet

Das Coinpayments Ripple Online Wallet unterstützt neben XRP über 50 verschiedene Kryptowährungen. Die Assets können empfangen, aufbewahrt und versendet werden. Die Webseite ist in über 10 unterschiedlichen Sprachen verfügbar. Weiterhin bietet Coinpayments einen guten Kundensupport an, der bei etwaigen Fragen einfach und schnell per Mail oder das Ticket-System kontaktiert werden kann. Wir haben nach nicht mal 24 Stunden eine hilfreiche Antwort erhalten.

Die Oberfläche des Wallets ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet und deswegen perfekt für Anfänger geeignet. Coinpayments bietet die Möglichkeit das Wallet über die 2-Faktor-Authentifizierung abzusichern. Das Wallet ist ebenfalls als mobiles Ripple Wallet für Android als auch iOS verfügbar.

Unterstütze Kryptowährungen
Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, XRP, EOS, Ether Classic, DigiByte, FLASH und viele weitere digitale Assets. 
Bedienung
Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Anfänger werden sich mit der leichten Bedienung schnell zurechtfinden.
Transparenz & Gebühren
Coinpayments ist ein Zahlungsdienstleister, der seine Technologie nicht preisgibt. Für das Abheben von XRP und allen Kryptowährungen fällt eine pauschale Gebühr von 0,5% an.
Sicherheit
Dein Konto kann mit einem Passwort und der 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert werden. Seid dir dennoch darüber bewusst, dass das Online als auch das mobile Wallet Sicherheitsschwachstellen aufweisen und nicht den gleichen Schutz bieten wie XRP Hardware Wallets. 

3.Das Binance Web Wallet

Binance

Du kannst deine XRP auf dem Wallet der beliebten Kryptowährungsbörse Binance lagern. Dies kann insbesondere dann einen lohnenswerte Option sein, wenn du aktiv mit Kryptowährungen handeln willst. Dadurch entfällt der Zwischenschritt, deine XRP vom Wallet auf eine Börse umzuziehen. Sei dir an dieser Stelle jedoch darüber bewusst, dass du dein Konto bei Binance mit vielerlei Sicherheitsmaßnahmen absichern kannst, jedoch keine Kontrolle über deinen Private Key hast. Du gibst die Verantwortung an die Handelsplattform ab.

Binance bietet die Möglichkeit eine 2-Faktor-Authentifizierung einzurichten, sodass dein Konto gut abgesichert werden kann. Dennoch besteht das Risiko, dass Binance das Ziel von Hacker- oder Phishing-Attacken wird und deine XRP gestohlen werden könnten. Im Mai 2019 wurde Binance gehackt und es wurden dabei 7.000 Bitcoin gestohlen. Binance hat die Verluste der Nutzer aus eigenen finanziellen Mitteln zwar vollständig ersetzt, jedoch zeigt der Hack, dass selbst namhafte Börsen nicht gefeit vor Hackerangriffen sind.

Du kannst ein Konto auf Binance registrieren, indem du auf diesen Link klickst*.

Unterstütze Kryptowährungen
Auf Binance kannst du neben XRP mehr als 150 verschiedene Kryptowährungen aufbewahren und handeln. Für jede verfügbare Kryptowährung bietet Binance ein eigenes Web Wallet an.
Bedienung
Die Benutzeroberfläche von Binance ist relativ einfach und übersichtlich gestaltet. Dennoch können Neueinsteiger zu Beginn einige Schwierigkeiten haben, sich auf der Plattform zurecht zu finden. Schaue dir deswegen unser Binance Review an. Hier erklären wir alle verfügbaren Funktionen der Ripple Exchange.
Transparenz & Gebühren
Die eigentliche Nutzung von Binance ist komplett kostenlos. Es fallen lediglich beim Handel Gebühren an oder beim Versenden von Kryptowährungen an andere Wallets. Durch das Halten von Binance Coins kannst du diese Gebühren senken. Weitere Informationen dazu findest du in unserem Binance Testbericht, den wir einen Tab weiter oben verlinkt haben.
Sicherheit
Binance gilt zwar als eine der sichersten Börsen der Welt, die bis heute nur einmal Opfer eines Hacks wurde und dabei den Verlust nicht an seine Kunden weitergereicht hat. Dennoch solltest du deine Ripple/XRP nur solange auf der Börse aufbewahren, wie du aktiv tradest.

4.eToro Desktop Wallet

eToro Wallet and Exchange

Das eToro Wallet bietet den Vorteil, dass es eine Einlagensicherung pro Kunde in Höhe von bis zu 20.000€ hat. Dies bedeutet, dass deine XRP bis zu einem Wert von 20.000€, im Falle eines Hacks, durch Rücklagen der Börse abgesichert sind. Dies kann besonders für Einsteiger ein entscheidender Vorteil für die Aufbewahrung der XRP auf eToro sein. Trotzdem gibt es zwei Nachteile,  die wir euch natürlich nicht verschweigen wollen. Für das Halten bzw. Aufbewahren deiner XRP fallen auf eToro sogenannte „Overnight Fees“ an, die das längere halten auf eToro sehr eher machen. Weitere Informationen darüber findest du in unserem eToro Review.

Der zweite Nachteil besteht darin, dass du deine XRP von eToro auf eine andere Börse oder Wallet versenden kannst, dieser Prozess jedoch als relativ umständlich zu betrachten ist. Du musst deine XRP auf das mobile Wallet von eToro überweisen, erst dann kannst du deine XRP zu Binance, Bitpanda oder an ein anderes externes Wallet schicken. Dafür fallen jeweils Verarbeitungs- und Abhebe-Gebühren an.

Dennoch gehört eToro zu den besten und sichersten Ripple Wallets, die es derzeit auf dem Markt gibt. Die Einlagensicherung in der genannten Höhe ist ein starkes Argument für Neueinsteiger. Außerdem sind uns keine Hacks des Brokers bekannt. Du kannst hier einfach und schnell ein Konto bei eToro einrichten (Klicke hier*).

Unterstütze Kryptowährungen
15 Kryptowährungen: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Ripple (XRP), Dash (DASH), Litecoin (LTC), Ethereum Classic (ETC), Cardano (ADA), MIOTA (IOTA), Stellar Lumens (XLM), EOS (EOS), NEO (NEO), Tron (TRX), ZCash (ZEC), Binance Coin (BNB)
Bedienung
Sowohl für Neueinsteiger als auch für fortgeschrittene Trader bietet eToro eine sehr übersichtliche und intuitive Handelsplattform. Außerdem können Rohstoffe, CFDs und viele weitere Assets auf der Börse gehandelt werden. 
Transparenz & Gebühren
Für die Nutzung des eToro Wallet fallen sogenannte Overnight-Fees an, wie bereits weiter oben beschrieben. Wenn du ein aktiver Trader oder ein Neueinsteiger bist, kann sich die Nutzung aber auf jeden Fall lohnen. Alle Gebühren und Kosten kannst du in unserem eToro Testbericht nachlesen.
Sicherheit
Die Einlagenversicherung pro Kunde in Höhe von bis zu 20.000 USD macht das eToro Wallet zu einer sehr sicheren Option. Besonders Neueinsteiger können von dieser Sicherheit profitieren. 

5.Litebit Online Wallet

Litebit

Litebit gehört zu unseren Favoriten, wenn wir eine Börse zum Kauf von Ripple/XRP empfehlen. Unsere XRP Kaufanleitung findest du hier. Litebit bietet ein Web Wallet an, wo du Kryptowährungen einfach und sicher aufbewahren kannst. Neben XRP bietet Litebit den Kauf und Verkauf von insgesamt mehr als 50 verschiedenen Kryptowährungen an. Allerdings besitzt der Broker nicht für alle Kryptowährungen ein Wallet.

Wenn du Litebit nutzt, hast du keinen Zugriff auf deinen Private Key. Du gibst die Verantwortung an Litebit ab, die sich um die Verwahrung deines Private Key kümmern. Du kannst dein Konto bei Litebit jedoch mit einer 2-Faktor-Authentifizierung absichern und damit die Sicherheit deines Kontos stark erhöhen. Wenn du XRP kaufen willst und das Web Wallet von Litebit nutzen möchtest, dann klicke einfach auf diesen Link. Du gelangst direkt zur Startseite von Litebit* (Klick!).

Unterstütze Kryptowährungen
Über 30 Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Ripple, Cardano, DASH, Dogecoin und viele mehr.
Bedienung
Wir sind bereits seit längerem Stammkunde bei Litebit und haben bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Die Oberfläche der Webseite ist sehr einfach zu bedienen und in mehreren Sprachen verfügbar.
Transparenz & Gebühren
Für die Nutzung des Litebit Web Wallets fallen keine Gebühren an!
Sicherheit
Uns ist kein Hackerangriff auf Litebit bekannt, bei dem Vermögenswerte entwendet werden konnten. Litebit bewahrt den Großteil der Kundengelder in Cold Wallets auf. Trotzdem bietet das Web Wallet bei weitem nicht den gleichen Schutz, wie ein Ripple Hardware Wallet.

Nachdem wir dir einige Ripple Online Wallets vorgestellt haben, zeigt die nachfolgende Übersicht die jeweiligen Vor- und Nachteile von XRP Web Wallets auf.

Zusammenfassung
Online Wallets für XRP können in zwei Kategorien unterschieden werden: Börsen Wallets und XRP spezifische Entwicklungen. Erstere bieten lediglich einen Basis-Schutz für deine Ripple. Die Bedienung ist oft sehr einfach und kostenlos. Außerdem kannst du aus ihnen heraus unmittelbar (auf der jeweiligen Börse) traden. Allerdings haben sie den großen Nachteil, dass du nicht im Besitz der Private Keys bist. Außerdem sind Börsen beliebte Ziele für Hacking-Angriffe. Somit musst du auf die Sicherheit der Börse vertrauen.

Ripple (XRP) spezifische Online Wallets (u. a. Exarpy) haben den Vorteil, dass du im alleinigen Besitz der privaten Schlüssel bist. Außerdem bieten sie grundsätzlich einen höheren Schutz. Dennoch musst du bedenken, dass die Private Keys in Verbindung mit dem Internet stehen. Dies bedeutet, dass dein Computer mit Schadsoftware in Verbindung kommen kann, die auf den Diebstahl deiner XRP abzielt. Mit einer guten Anti-Viren- und Anti-Malware-Software kann man sich zwar dagegen sehr gut schützen. Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass es keine absolute Sicherheit gibt.

Beide Kategorien von Web Wallets haben zudem den Nachteil, dass sie besonders anfällig für Phishing-Attacken sind, da sie für den Zugriff einen Browser benutzen.

Ripple/XRP Offline Wallets / Ripple Paper Wallets

Ripple/XRP Paper Wallets können eine sehr gute Wahl sein, wenn du kein Geld für ein Hardware Wallet ausgeben möchtest und trotzdem eine gute Sicherheit möchtest. Paper Wallets genießen einen guten Ruf. Dein Private Key ist auf einem Stück Papier „abgesichert“ und kommt nie in Kontakt mit dem Internet. Lediglich wenn du XRP versenden willst, musst du ein Web Wallet dafür nutzen.

Ripple/XRP offline Wallets sind dann für dich geeignet, wenn du dein XRP lagern willst und lange Zeit nicht darauf zugreifst. Du solltest dein Ripple/XRP Paper Wallet an einem sicheren Ort aufbewahren wie z.B. einem Tresor oder Schließfach. Bei der Erstellung des Paper Wallet solltest du darauf achten, dass dein PC als auch dein Drucker frei von Viren und Trojanern ist. Dies ist ein potenzieller Schwachpunkt des Ripple Paper Wallets.

Die Vorteile von Ripple Paper Wallets sind:
✅ Du kannst immer auf dein Wallet zugreifen, unabhängig davon wo du bist, du brauchst lediglich eine Internetverbindung
✅ Ideal für Neueinsteiger geeignet
✅ Schnell und einfach in der „Einrichtung“
Dem stehen folgende Nachteile gegenüber
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies z.B. von manchen Ripple-Börsen wie eToro angeboten wird
❌ Aufbewahrung der Coins liegt in der eigenen Verantwortung, dies kann auch ein Vorteil sein, je nachdem was du bevorzugst
❌ Nicht 100% sicher vor Hacker- oder Phishing-Attacken

Paper Wallets können eine gute Möglichkeit sein, deine XRP einfach und sicher aufzubewahren. Beachte dabei aber folgendes:

Zusammenfassung
Paper Wallets sind in der Krypto-Community sehr beliebt, da alle wichtigen Daten auf einem Blatt Papier „gespeichert“ und an einem sicheren Ort, wie z.B. einem Tresor, aufbewahrt werden können. Achte bei der Erstellung darauf, dass dein PC frei von Viren und anderen schädlichen Programmen ist.

Weitere wichtige Informationen zum Ripple/XRP Wallet Test

Wir haben die dargestellten Informationen nach bestem Wissen und eigenen Erfahrungen zusammengestellt. Beachte jedoch dabei immer, dass du eigene Recherchen anstellen solltest, um das für dich passende Wallet zu finden.

Wenn du Fragen und Anregungen zu unserem Ripple Wallet Testbericht hast, hinterlasse gern ein Kommentar. Wir freuen uns über Fragen und Feedback. Falls dir unser Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine entsprechende Bewertung freuen:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend