TRON vs. Ethereum: Sun präsentiert Pläne für asiatischen DeFi Markt

  • In einem Interview mit Messari hat Justin Sun die Ambitionen von TRON für den Markt der dezentralen Finanzen (DeFi) offengelegt.
  • Wie Justin Sun erklärte, wird sich TRON zunächst auf den asiatischen Markt, insbesondere China und Indien, konzentrieren.

Der Konkurrenzkampf zwischen Ethereum, EOS und Tron spielt sich momentan noch hauptsächlich im Bereich der dezentralen Anwendungen (dApps) ab. Im vergangenen Jahr konnte TRON EOS bereits in einigen Statistiken, wie der Anzahl neuer dApps, der Gesamtanzahl von dApps und bei den Nutzerzahlen überholen, blieb aber weiterhin deutlich hinter der Dominanz von Ethereum zurück.

Langfristig könnte sich dies aber ändern wie TRON Gründer, Justin Sun, erklärte. In einem kürzlich geführten Interview mit Ryan Selkis, CEO von Messari, sprach er über die Ost-West Spaltung im Kryptomarkt und über die zukünftigen Ambitionen von TRON.

Zur Entwicklung des Krytomarktes in Bezug auf eine Ost-West Spaltung erklärte Sun, dass die Erfindungen im Krypto- und Blockchain-Sektor zwar zunächst erst im Westen gemacht wurden, dann aber im Osten weiterentwickelt werden. So stellte Sun fest, dass der Markt für Krypto-Trading früher zunächst auch hauptsächlich durch Unternehmen aus den USA und dem Westen dominiert wurde.

Dies habe sich in 2018 und 2019 massiv geändert als Binance in den Markt eintrat. Wie Sun feststellt, wird das Krypto-Trading heute von Binance dominiert. Selbiges passiert gerade auch im Futures-Trading-Markt, wo zunächst BitMEX den Markt anführte, jetzt aber asiatische Unternehmen große Marktanteile erringen. Einen ähnlichen Effekt erhofft sich Sun auch für TRON (frei übersetzt):

Ich denke, ähnliche Dinge werden auch auf dem Markt für Smart Contracts passieren. Vorher war Ethereum dominant. Im Moment kann man sehen, wie asiatische Akteure wie TRON und andere auf diesem Markt zulegen. Ich denke, das ist eigentlich ein gutes Zeichen für die Globalisierung […]. Wir werden also sehen, wie die Unternehmen mit unterschiedlichen Hintergründen miteinander konkurrieren.

Sun hob auch hervor, dass es für asiatische Projekte und Unternehmen nie leicht war, in den USA und im Westen Fuß zu fassen. Als Beispiel führte Sun Tencent an, die ihre Produkte zunächst auch auf den westlichen Markt anpassen mussten. Ein zweites gutes Beispiel, aus dem eigenen Haus, sei DLive. Die Livestreaming-Gaming-Plattform hatte ebenfalls einen schweren Start im Westen, sei nun aber bereits die Nummer 5 in den USA und auf Rang 2 in der Türkei, was die Nutzerzahlen betrifft, so Sun.

TRON möchte DeFi Markt erobern

Einen Markt, in dem TRON bisher (fast) noch gar nicht vertreten ist, ist der Markt für dezentrale Finanzanwendungen. Sun konstatierte, dass sich TRON aufgrund des massiven Engagements im Bereich der DeFi zunächst auf den asiatischen Markt konzentrieren werde (frei übersetzt):

Zunächst einmal ist der anfängliche Schwerpunkt der asiatische Markt. Ich weiß nicht, ob Sie das überhaupt bemerkt haben. Sogar USDT ist auf den asiatischen Märkten weit verbreiteter als im Westen. Es ist mehr wie eine Offshore-Währung auf dem asiatischen Markt. […] Deshalb wird der erste Schwerpunkt auf dem asiatischen Markt liegen, und dann werden wir allmählich auf die westlichen Märkte expandieren.

Selkis wies jedoch auch darauf hin, dass Tron, um Ethereum Konkurrenz im DeFi-Raum zu machen, auf bestimmte Regionen wie China oder Indien abzielen müsse, beide Regionen stehen Kryptowährungen eher kritisch gegenüber. In Japan und Korea, so Selkis, gibt es bereits eine breite Akzeptanz für Ethereum. Darauf angesprochen, sagte Sun:

Zunächst einmal denke ich, dass die chinesische Regierung für die Blockchain ist. Ich habe das Gefühl, dass sie gegenüber Krypto zögerlich sind. Aber ich denke trotzdem, dass wir ein gutes Verhältnis zur chinesischen Regierung haben.

Sun hob auf eine Frage von Selkis hinsichtlich seines Weibo-Accounts hervor, dass dieser aufgrund von Missverständnissen in der Vergangenheit gesperrt worden sei. Es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sehr bald wieder entsperrt wird, wenn die Plattform weiterhin einen positiven Dialog mit der chinesischen Regierung und den Regulierungsbehörden fördert, so Sun.

Des Weiteren ging Sun auch auf eine mögliche Expansion von TRON nach Indien ein. Laut ihm wird die Popularität von BitTorrent in Indien es Tron ermöglichen, die Benutzerbasis von Tron zu vergrößern. Laut Sun hat BitTorrent über 20-25 Millionen Benutzer in Indien, eine Zahl, die Tron in Zukunft für seine eigenen DeFi Ambitionen nutzen möchte.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.