ADVERTISEMENT

MakerDAO bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain

  • Die MakerDAO Governance hat dafür gestimmt, dass Bitcoin als neues Sicherheitsgut im Maker-Protokoll und damit auf der Ethereum Blockchain akzeptiert wird.
  • Der wBTC ist der erste ERC20-Token, der mit Bitcoin im Verhältnis 1:1 besichert ist.

MakerDAO ist ein Protokoll hinter dem Stablecoin DAI, welcher im Verhältnis von 1:1 an den USD gebunden ist. DAI basiert auf der Ethereum Blockchain und bringt damit einige Volatilitätsrisiken mit sich. Auf der Plattform können Ether in Smart Contracts hinterlegt werden, wodurch eine Schuldposition (Collateralised Debt Position, CDP) entsteht.

Gestern gab die MakerDAO Governance, die Gemeinschaft von MKR Token-Inhabern, bekannt, dass Bitcoin in die Ethereum Blockchain aufgenommen wird. Im Ergebnis der gestern durchgeführten Abstimmung wird der Wrapped Bitcoin als ERC20 Token auf der Ethereum Blockchain lanciert und dabei 1:1 mit Bitcoin besichert. Bislang bietet MakerDAO als Sicherheiten ETH, BAT und USDT an (frei übersetzt):

Der wBTC wird dazu beitragen, mehr Liquidität in die Ökosysteme des Ethereum und der dezentralen Finanzen (DeFi) sowie in die dezentralen Börsen (DEX) zu bringen. Als vierte Sicherheitenart, die von der MakerDAO-Governance genehmigt wurde, kann das WBTC nun zusätzlich zu ETH, BAT und USDC verwendet werden, um Maker-Tresore zu öffnen, um DAI zu generieren.

Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass Bitcoin-Inhaber ihre BTC in wBTC umwandeln können (Bitcoin wird auf der Ethereum Blockchain eingebracht) und dann zur Erzeugung von DAI genutzt werden kann. Das Maker-Protokoll ist derart flexibel, dass fast jede Art von Vermögenswert, der in Token umgewandelt werden kann, als Sicherheit in das System eingebracht werden kann.

MakerDAO arbeitet mit Oasis Borrow zusammen, einer dezentralisierten Finanzplattform, die die Verwahrung der Bitcoin übernimmt. Alle Investoren die wBTC nutzen wollen, um DAI zu generieren, müssen sich bei CoinList anmelden und ein Konto registrieren, sowie den KYC-Prozess durchlaufen. Anschließend kann ein Feature von Coinlist genutzt werden, um BTC in wBTC umzuwandeln.

Danach können die wBTC zu Metamask, Ledger, Trezor oder einem anderen ERC20-kompatiblen Wallet gesendet werden. Im letzten Schritt kann ein wBTC Vault erstellt werden und auf Oasis-app/borrow die wBTC als Sicherheit hinterlegt und die DAI generiert werden. Eine Schritt für Schritt Anleitung gibt es hier zu finden. Die MakerDAO Gemeinschaft sieht vor allem im dezentralen Finanzmarkt eine große Chance, welcher von zusätzlicher Liquidität von Bitcoin profitieren kann. Zuletzt erreichte der DeFi-Markt ein Gesamtvolumen von mehr als einer Milliarde USD, die in Ethereum-basierten DeFi-Anwendungen gebunden waren.

Liquiditätsengpässe bei MakerDAO keine Seltenheit

MakerDAO führt vor jeder Integration eine umfassende Risikoanalyse durch, da es in der Vergangenheit durch große Preisschwankungen zu Liquiditätsengpässen auf der Plattform kam. So zeigte Ethereum am 12. März 2020, genauso wie der komplette Kryptomarkt, einen starken Preisabfall, bei dem Ethereum um mehr als 20 % im Preis gefallen ist.

Infolgedessen erlitt die Plattform einen Systemausfall und wurde für mehrere Stunden gesperrt. Zahlreiche Kreditnehmer mussten beobachten, wie ihre besicherten CDPs zu 100 % ihres Wertes liquidiert wurden. Normalerweise hätten die Liquidationen zwischen 30 % und 40 % der geliehenen Finanzmittel kosten müssen.

About Author

Collin Brown

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Die Kommentare sind geschlossen.