Chainlink kaufen per SEPA, Kreditkarte, SOFORT oder Bitcoin | Tutorial & beste Broker & Börsen für LINK

Chainlink (LINK) ist eine Blockchain-Plattform, die beabsichtigt Smart Contracts in den Mainstream zu bringen, in dem es die Lücke zwischen Smart Contracts auf der Blockchain und der Anwendung in der Realität schließt. Die Chainlink Blockchain soll dafür als eine Art von Blockchain-Middleware dienen, die Smart Contracts Blockchain übergreifend verbindet. Dieser Anwendungsfall ist sehr interessant und vielversprechend!

Chainlink sorgte im Juli 2019 für Aufsehen, als der Kurs von LINK innerhalb weniger Wochen von 1,13 USD auf 4,64 USD, um 300 Prozent stieg. Ursache war die Bekanntgabe von Google, das der Weltkonzern möglicherweise Chainlink in Google’s Cloud Services integrieren könnte. Dazu kam wenige Tage später die Nachricht, dass Coinbase LINK auf Coinbase Pro und Coinbase aufnehmen wird.

Dementsprechend kann Chainlink (LINK) ein sehr interessantes Investment sein. In dem nachfolgenden Artikel stellen dir daher drei Möglichkeiten vor, wie du Chainlink sehr einfach, schnell und sicher kaufen bzw. traden kannst.

Vorab solltest du dir aber überlegen, ob du die Chainlink auf einer Börse oder auf einem externen Wallet aufbewahren möchtest. Du solltest bei dieser Entscheidung bedenken, dass du bei Verwaltung über eine Börse den Zugriff auf an deinen Vermögenswert über deinen Private Key an einen Dritten abgibst. Kryptowährungsbörsen und Broker haben den großen Nachteil, dass sie den Private Key für dich aufbewahren. Somit gibst du auch die Kontrolle über deine Kryptowährung ab.

Der Grundgedanke von Kryptowährungen besteht allerdings darin ein Finanzsystem zu kreieren, welches ohne Dritte und Mittelsmänner auskommt. Daher ist unserer Meinung nach erstrebenswerter die Chainlink selbst zu verwalten.

Außerdem ist die fehlende vollständige Kontrolle nicht der einzige Nachteil. In der Vergangenheit sind Börsen und Broker bereits Opfer von Hacker-Angriffen geworden, wobei größere Mengen an Kryptowährungen gestohlen worden. Deswegen ist es unserer Meinung nach sicherer deine Chainlink selbst zu verwalten. Deshalb zeigen wir dir auch, wie du die Chainlink auf einem Desktop-Wallet verwalten kannst.

Die besten Börsen und Broker
BrokerTestVorteileInvestieren
Coinbase

Bewertung

Zum Testbericht

✅ Weltweit führende Börse: Über 20 Millionen Kunden 
✅ Einlagenversicherung bei Coinbase 
✅ Zahlungen per Kreditkarte und Banküberweisung
✅ Ideal für Einsteiger

coinmerce

Bewertung

Zum Testbericht

✅ Über 100 Kryptowährungen kaufen
✅ Direktkauf mit Euro ab 10
✅ Zahlung per SOFORT, SEPA, Giropay
✅ Kauf und Verkauf auf einer Plattform
Binance

Bewertung

Zum Testbericht

BTC, ETH, XRP, LTC, BCH & BNB per Kreditkarte kaufen
✅ Sehr niedrige Gebühren beim Trading
✅ Sehr große Auswahl an Kryptowährungen (Trading)

Chainlink auf Coinbase kaufen

Einführung zu Coinbase

Coinbase ist eine der größten Kryptowährungsbörsen weltweit und ist in über 100 Ländern weltweit, mit mehr als 20 Millionen Kunden aktiv. Die amerikanische Börse wurde bereits 2012 durch Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegründet und zählt damit zu den ältesten Börsen überhaupt. In der Anfangszeit war Coinbase lediglich ein Bitcoin-Broker, bei dem man Bitcoin kaufen konnte.

In den vergangenen Jahren hat Coinbase seinen Service aber immer weiter ausgebaut. So sind nun zahlreiche Kryptowährungen neben Bitcoin, wie Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, 0x, Chainlink und zahlreiche andere Coins erhältlich. Darüber hinaus bietet Coinbase nun den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, u. a. mittels Kreditkarte, Debit Karte und Banküberweisung an. Seit 2018 bietet Coinbase außerdem einen Wallet-Service über eine mobile Wallet für iOS und Android an. Der Hauptservice, den Coinbase anbietet, ist aber weiterhin der Brokerage-Service.

Neben der Brokerage-Plattform bietet das amerikanische Unternehmen auch Coinbase Pro an. Dabei handelt es sich um eine Börse, die sich an erfahrene Anleger und Investoren richtet, welche Kryptowährungen traden wollen. Coinbase Pro ermöglicht es Benutzern Kryptowährungen aktiv zu handeln. Die Gebühren sind dabei deutlich niedriger als beim Brokerage-Service. Außerdem gibt es fortgeschrittene Tradingoptionen.

Insbesondere bei Anfängern ist Coinbase weltweit sehr beliebt, da Coinbase in den USA vollständig reguliert und lizenziert ist. Außerdem bietet das Unternehmen eine Einlagenversicherung für alle Kundengelder, die online bei Coinbase gehalten werden. Sollte Coinbase einen Hack gegen seinen Online-Speicher erleiden, würde die Versicherungspolice zur Deckung der dadurch verlorenen Kundengelder greifen. Aufgrund dieser Fakten genießt die Börse weltweit eine außerordentlich gute Reputation.

>> Chainlink (LINK) auf Coinbase kaufen & verkaufen* <<

Zugelassene Länder – Ist es legal auf Coinbase zu traden?

Da Coinbase aktiv mit den Regulierungsbehörden weltweit zusammenarbeitet und die spezifischen Gesetzte je nach Land berücksichtigt, sind nicht alle Personen weltweit berechtigt Coinbase (offiziell) zu nutzen. Außerdem sind nicht alle Kryptowährungen in allen Ländern verfügbar. Derzeit sind grundsätzlich folgende 103 Länder zugelassen:

  • Angola, Benin, Botswana, Kamerun, Ghana, Kenia, Mauritius, Namibia, Ruanda, Südafrika, Tunesien, Uganda, Sambia, Armenien, Bahrain, Brunei Darussalam, Hong Kong, Indien, Indonesien, Jordanien, Kasachstan, Korea, Kuwait, Kirgisistan, Macau, Malediven, Mongolei, Nepal, Oman, Philippinen, Singapur, Taiwan, Usbekistan, Australien, Neuseeland, Andorra, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Guernsey, Ungarn, Island, Irland, Isle of Man, Italien, Jersey, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Großbritannien, Aruba, Bahamas, Barbados, Bermuda, Kanada, Kaimaninseln, Costa Rica, Curaçao, Dominikanische Republik, El Salvador, Guatemala, Honduras, Jamaika, Mexiko, Nicaragua, Panama, Trinidad und Tobago, Vereinigte Staaten, Britische Jungferninseln Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Paraguay, Peru, Uruguay

Wie du der Auflistung entnehmen kannst, ist Deutschland nicht unter den Ländern. Für deutsche Nutzer herrscht Unklarheit. Bis vor kurzem kam bei Aufruf der Website eine Meldung, dass das Kaufen und Verkaufen in Deutschland noch nicht verfügbar ist. In den AGBs war folgender Hinweis zu finden, der mittlerweile entfernt wurde:

The websites and the services offered by Coinbase are NOT addressed to persons who have their registered office or place of residence in Germany. Coinbase services are provided by Coinbase UK, Ltd., a UK entity. Coinbase UK, Ltd. is not a regulated financial services provider and does not operate outside the UK.

Im Gegensatz zum Brokerage Service sind aber Coinbase Earn und die Coinbase Card für deutsche Nutzer offiziell zugelassen. Prinzipiell ist die Rechtslage daher nicht wirklich klar, da beide Services auch das Konto / Wallet des Brokerage Services nutzen. Zudem bietet Coinbase die Website in deutscher Sprache an. Im Internet findet man außerdem zahlreiche Erfahrungsberichte von deutschen Nutzern, die sich verifizieren und ein Wallet erstellen konnten.

Insgesamt ist deshalb festzuhalten, dass deutsche Kunden (derzeit) nicht offiziell zugelassen sind. Wer es trotzdem probieren möchte, geht damit ein Risiko ein, dass das eigene Konto geschlossen werden kann.

Zahlungsmethoden und Gebühren

Die Zahlungsmethoden und Gebührenstrukturen von Coinbase sind etwas schwierig zu durchschauen und unterscheiden sich auch von Land zu Land. Grundsätzlich sind folgende Zahlungsmethoden akzeptiert:

  • Banküberweisung (einschließlich ACH in den USA und SEPA in der EU)
  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • PayPal (nur Auszahlung)

Den Wechselkurs ermittelt Coinbase, indem es eine Marge oder einen Spread zum Marktkurs von Coinbase Pro („Pro Exchange Rate“) hinzufügt. Darüber hinaus erhebt Coinbase auch separate Gebühren (zusätzlich zum Spread), die entweder eine Pauschalgebühr oder ein Prozentsatz der Transaktion sind. Die Gebührenstruktur dafür sieht grundsätzlich wie folgend aus:

  • Für Banküberweisungen fallen keinen Gebühren an.
  • Bei Kreditkartenzahlung fällt eine Gebühr von 3,99 Prozent der Transaktionssumme an.
  • Beim Kauf mittels Coinbase-Guthaben fällt eine Gebühr von 1,49 Prozent der Transaktionssumme an.
  • Bei Auszahlung / Überweisung von Coinbase auf ein Bankkonto wird eine Pauschalgebühr von 0,15 Euro erhoben.
  • Transaktionen zwischen Coinbase Konten sind kostenlos.

Außerdem berechnet Coinbase eine zusätzliche Gebühr bei kleineren Käufen. Die Pauschalen sind wie nachfolgend aufgeführt. Wenn der Transaktionsbetrag …

  • kleiner oder gleich 10 USD ist, beträgt die Gebühr 0,99 USD.
  • zwischen 10 und 25 USD liegt, beträgt die Gebühr 1,49 USD.
  • zwischen 25 und 50 USD liegt beträgt, beträgt die Gebühr 1,99 USD.
  • zwischen 50 und 200 USD beträgt, beträgt die Gebühr 2,99 USD.

Zudem ist zu beachten, dass nicht in jedem Land, alle Zahlungsmethoden zugelassen sind. Die nachfolgende Tabelle gibt eine Übersicht für europäische Kunden („Buy“ = kaufen, „Sell“ = verkaufen, „Deposit“ = einzahlen und „Withdrawal“ = auszahlen), wie Kryptowährungen auf Coinbase gekauft bzw. wieder verkauft werden können.

ProviderBuySellDepositWithdrawSpeed
SEPA1-3 business days
3D Secure CardInstant
Ideal/Sofort3-5 business days

Wie hoch sind die Limits auf Coinbase?

Auf diese Frage ist keine pauschale Antwort möglich, da Coinbase, im Gegensatz zu anderen Börsen und Brokern, die Limits individuell für jeden Nutzer festlegt. Allgemein gültige Aussagen über die Höhe der Limits lassen sich deshalb nicht treffen. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass sich die Limits auf Coinbase in zwei Stufen unterteilen lassen. Jede Stufe aktiviert zusätzliche Funktionen.

Durch die Überprüfung bestimmter Informationen erhälst du Zugang zu höheren Limits auf deinem Coinbase Konto. Für Stufe 1 musst du deine Telefonnummer und einen Ausweis nachweisen. Um Stufe 2 zu erreichen, musst deine vollständigen persönlichen Daten verifizieren. Außerdem hängt das Limit von verschiedenen anderen Faktoren ab:

  • Zahlungsmethode
  • Alter deines Accounts
  • Verlauf der bisherigen Käufe

Wie hoch die Limits nun tatsächlich sind, lässt sich, wie gesagt, nicht pauschalieren. Im Internet finden sich jedoch zahlreiche Berichte, wo Nutzer von ihren Limits schreiben. Demnach scheint es so zu sein, dass das Limit anfänglich bei 500 EUR pro Woche für Kreditkartenzahlungen und 1.000 Euro für Banküberweisungen liegt. Wenn man sich mit einem Dokument verifiziert, steigt das Limit wohl auf 9.000 Euro, während es bei zwei Dokumenten bei 15.000 EUR liegt. Diese Werte sollten aber nur als grobe Richtwerte dienen. Dein eigenes Limit findest du in deinem Coinbase Konto.

>> Chainlink auf Coinbase kaufen & verkaufen* <<

Chainlink (LINK) auf Coinbase per SEPA, Kreditkarte kaufen

Der Prozess für die Registrierung bei Coinbase ist sehr einfach und schnell erledigt. Um dich zu registrieren, musst du zunächst die offizielle Website von Coinbase besuchen (Klick hier!)* besuchen.

Coinbase Chainlink kaufen

Nachdem du deinen Namen, eine E-Mail-Adresse und dein Passwort vergeben hast, bittet dich Coinbase zunächst deine E-Mail-Adresse über einen Bestätigungslink zu bestätigen. Anschließend verlangt Coinbase deine Telefonnummer und möchte diese über einen PIN-Code bestätigen, der dir per SMS zugesendet wird. Aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen muss Coinbase danach auch noch deine Identität verifizieren und verlangt dafür noch folgende Angaben: dein Geburtsdatum, deine vollständige Anschrift, deinen Beruf, Name deines Arbeitgebers, die Herkunft deiner Mittel, sowie deine Investment-Erfahrung. Alle weiteren Angaben sind nicht zwingend, sondern erhöhen lediglich dein Kauflimit, wie vorab beschrieben.

Wenn du soweit mit der Verifizierung fertig bist, kannst du Chainlink kaufen. Hierfür musst du folgende Schritte erledigen:

  1. Gehe zur Kaufen-Seite, indem du den Button „Handeln“ rechts oben klickst.
  2. Anschließend siehst du das folgende Fenster. Hier kannst du nun Chainlink auswählen und den Betrag in deiner Landeswährung eingeben, welchen du investieren möchtest:
    Chainlink auf Coinbase kaufen
  3. Nachfolgend musst du die Zahlungsmethode unter „Bezahlen“ auswählen. Wenn du bereits eine Kreditkarte hinterlegt hast, siehst du das nachfolgende Fenster. Außerdem hast du die Option eine andere Zahlungsmethode (z. B. Banküberweisung) auszuwählen. Das entsprechende Kauflimit wird dir in dem Fenster angezeigt.
    LINK auf Coinbase kaufen
  4. Wenn alle Angaben vollständig sind, kannst auf „Kaufen“ klicken. Die Chainlink (LINK) werden dir nun innerhalb weniger Sekunden auf deinem Coinbase Konto gutgeschrieben. So einfach ist der Kaufprozess auf Coinbase!

>> Chainlink auf Coinbase kaufen & verkaufen* <<

Chainlink auf Coinmerce kaufen

Tutorial: Einfach und schnell LINK auf coinmerce.io kaufen

Coinmerce ist ein niederländischer Anbieter für den direkten Kauf von Kryptowährungen mittels Euro per Kreditkarte, SEPA Banküberweisung, SOFORT Überweisung und zahlreichen anderen Zahlungsmethoden. Das Unternehmen hinter dem Broker, die Coinmerce B.V., ist eine niederländische Gesellschaft mit beschränkter Haftung und hat ihren Sitz in Amstelveen in den Niederlanden. Der Broker ist vergleichsweise jung und wurde erst 2017 gegründet, ist aber schnell gewachsen und erfreut sich stetig steigender Beliebtheit.

Coinmerce wurde von Kryptowährungs-Enthusiasten gegründet, um den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen so einfach und schnell wie möglich für jedermann zu gestalten. Das Ziel von Coinmerce ist es, den wachsenden Markt für Kryptowährungen für Jedermann zugänglich zu machen. Das Motto des Brokers lautet: „Kryptowährungen für alle“. Um dies zu erreichen, hat Coinmerce eine All-in-One-Smartphone-App entwickelt, die alle Funktionen, wie die Desktop Version der Börse, bietet. Um es den Kunden so einfach wie möglich zu machen, bietet Coinmerce auch ein Wallet an, auf dem die Kryptowährungen verwahrt werden können.

Eine gute Übersicht aller Features der Börse bietet das nachfolgende Video:

Um Chainlink kaufen zu können, musst du zunächst ein neues Konto einrichten. Hierzu musst du die Homepage von coinmerce.io (Klick hier!)* besuchen und dort den roten Button „Konto anlegen“ klicken. Anschließend fordert Coinmerce einige persönlichen Daten ab. Hierbei musst du beachten, dass dein Vor- und Nachname sowie deine Adresse mit dem für ein Level-2-Konto erforderlichen Identitätsdokument (beispielsweise deinem Ausweis) übereinstimmen.

Folgende Angaben sind zwingend erforderlich: dein Name, Geschlecht, Nationalität, Geburtsdatum, eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer. Nachdem du auch ein Passwort vergeben hast, kannst du „Registrieren“ klicken. Danach erhältst du eine Meldung, dass dir ein Verifizierungslink per E-Mail zugesendet wurde.

NEO kaufen auf Coinmerce
Diesen Link musst du über die erhaltene E-Mail bestätigen. Anschließend kannst du dich erstmals bei Coinmerce anmelden. Da du Fiat-Geldtransaktionen auf deinem Konto vornehmen wirst, ist Coinmerce gesetzlich verpflichtet, einige Daten im Voraus anzufordern, die im Rahmen des Know-Your-Customer-Prozesses notwendig sind (um die Richtlinie der Europäischen Union zu den Anti-Geldwäsche und Anti-Terrorfinanzierungs-Gesetzen umzusetzen).

>> Chainlink auf Coinmerce kaufen & verkaufen* <<

Limits für den Kauf von Chainlink

Wie bei anderen Brokern und Börsen auch, gibt es bei Coinmerce verschiedene Verifikationsstufen. Dies bedeutet, dass du deine Identität schrittweise nachweisen musst, um die Limits für den Kauf von Chainlink (LINK) zu erhöhen. Die Limits beziehen sich dabei auf tägliche, wöchentliche und monatliche Obergrenzen.

  • Level 1 (Überprüfung deines Bankkontos)

Für Level 1 musst du dein Bankkonto verifizieren. Dies ist obligatorisch für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen bei Coinmerce. Die Verifizierung des Bankkontos kannst du per iDeal oder SEPA vornehmen. Um die Verifizierung durchzuführen, musst du „Einstellungen“ -> „Sicherheitseinstellungen“ -> „Bank“ auswählen. Anschließend musst du einen Betrag von 0,01 EUR mit einem individuellen Verwendungszweck auf das Bankkonto von Coinmerce überweisen, um nachzuweisen, dass das Bankkonto tatsächlich dir gehört.

NEO kaufen Coinmerce Anleitung

  • Level 2 (Identitätsprüfung)

Für Level 2 musst du einen gültigen Ausweis, z. B. einen Personalausweis, einen Reisepass oder einen Führerschein bei Coinmerce hochladen. Mit einem Level-2-Konto kannst du bis zu € 20.000 pro Tag und € 60.000 pro Woche handeln.

  • Level 3 (Kontaktaufnahme zum Support)

Sollten dir die vorgenannten Limits nicht ausreichen, kannst du dich für Level 3 bewerben. Coinmerce benötigt hierfür einen Nachweis über deine Geldquelle, einen Wohnsitznachweis und einen Skype-Anruf. Um Level 3 zu beantragen, musst du das Support-Team von Coinmerce kontaktieren.

Die nachfolgende Tabelle zeigt eine Übersicht der Verifizierungslevel, der Bearbeitungszeiten, der Transaktionsgebühren nach Zahlungsmethode und der Kauf-Limits je nach Level:

ZahlungsartTransaktionsgebührenBearbeitungszeitAuszahlungzugelassene LänderLevel 1 Limit (24h)Level 2 Limit (24h)
Coinmerce Coins0.00 EURsofortsofortalle500 EURUnbegrenzt
iDeal0.30 EURsofortsofortNiederlande500 EUR20.000 EUR
SEPA0.00 EUR1-2 Arbeitstage1-2 Arbeitstagealle europäischen Länder500 EUR20.000 EUR
Giropay1,8% + 0.30 EURsofort3-5 ArbeitstageDeutschland500 EUR2.000 EUR
SOFORT2% + 0.30 EURsofort1-3 Arbeitstage Österreich, Belgien, Schweiz, Deutschland, Spanien, Frankreich500 EUR10.000 EUR
Bancontact1,3% + 0.40 EURsofort1-3 ArbeitstageBelgien500 EUR5.000 EUR
EPS1,8% + 0.30 EURsofort1-3 ArbeitstageÖsterreich500 EUR20.000 EUR

Eine Besonderheit des Brokers ist der Coinmerce Coin. Ein Coinmerce Coin ist immer 1 Euro wert. Der Coinmerce Coin ist ein Stablecoin, der an den Wert des Euros gebunden ist. Der Coinmerce Coin soll dir die Möglichkeit geben, deine Renditen zu sichern, wenn du aktiv tradest und auscashen möchtest. Darüber hinaus sind Transaktionen mit dem Coinmerce Coin vollständig kostenfrei. So fallen bei der Benutzung des Coinmerce Coins keine Transaktionsgebühren für den Kauf an. Außerdem wird mit der Nutzung auch die Transaktionszeit verkürzt.

Chainlink per SEPA, SOFORT oder Giropay kaufen

Der eigentliche Kauf von LINK auf Coinmerce ist sehr schnell erledigt und sehr einfach durchzuführen. Du gehst auf die Homepage von Coinmerce und wählst anschließend in dem Drop-down Chainlink (LINK) aus. Im nächsten Schritt musst du dich entscheiden, ob du das Coinmerce Wallet verwenden möchtest oder die Kryptowährung auf ein externes Wallet versenden möchtest. Sofern du das Coinmerce Wallet verwenden möchtest, musst du nur noch deine gewünschte Zahlungsmethode (iDeal, SEPA Banküberweisung, Coinmerce Coins, Bancontact, Giropay, SOFORT, EPS Überweisung) auswählen und auf den Zahlungs-Button klicken, um den Kauf abzuschließen.

Du hast auch die Möglichkeit die Rechnung von einem anderen Benutzer bezahlen zu lassen. Hierfür kannst du einfach auf den Button „Kopieren“ klicken und den Zahlungs-Link an die dritte Person senden. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Bestellung über die verifizierte IBAN erfolgen muss! Bestellungen, die von einem anderen Konto aus bezahlt werden, werden gesperrt.

Wenn du deine Chainlink auf ein externes Wallet versenden möchtest, kannst du dies ebenfalls sehr einfach tun. Hierfür musst du lediglich den entsprechenden Slider (siehe Screenshot unten) auswählen. Daraufhin wirst du ein Feld für die externe Wallet-Zieladresse sehen. Coinmerce wird dir mitteilen, dass eine zusätzliche Gebühr anfällt. Diese betrug zum Redaktionszeitpunkt bei Coinmerce 1 LINK (siehe Screenshot).

Chainlink auf Coinbase kaufen

Das Wallet von Coinmerce ist unserer Meinung nach eine gute aber nicht optimale Lösung für die Aufbewahrung der LINK, da Börsen und Broker in der Vergangenheit bereits mehrfach gehackt und dabei große Beträge an Kryptowährungen gestohlen wurden. Eine empfehlenswertere Alternative ist ein Desktop- oder ein Hardware-Wallet (z. B. Ledger Nano X oder das Trezor Model T). Im weiteren Verlauf des Artikels (siehe Gliederung) erklären wir dir auch, wie du ein kostenloses Desktop Wallet für Chainlink installieren und verwenden kannst.

>> Chainlink auf Coinmerce kaufen & verkaufen* <<

Chainlink (LINK) auf Binance traden

Binance ist eine der weltweit größten und beliebtesten Börsen, die nicht nur sicher, sondern auch besonders benutzerfreundlich ist. Allerdings gibt es eine wesentliche Einschränkung beim Kauf von Kryptowährungen auf Binance. Aktuell bietet die Börse lediglich den Kauf von Bitcoin, Bitcoin Cash, XRP, Ethereum, Binance Coin und Litecoin mittels Kreditkarte an.

Somit hast du auf Binance lediglich die Möglichkeit eine andere Kryptowährung per Kreditkarte zu kaufen und diese anschließend gegen Chainlink (LINK) zu traden. Alternativ kannst du die andere Kryptowährungen natürlich auch bei einem Broker kaufen (wenn du keine Kreditkarte besitzt) und dann LINK auf Binance gegen die andere Kryptowährung traden.

So oder so besteht der erste Schritt darin einen Account bei Binance anzulegen. Dafür klickst duauf diesen Link (Binance.com) und registrierst dich. Der Prozess geht sehr schnell, da fast keine persönlichen Daten und Nachweise (z. B. eine Ausweiskopie, ein Wohnsitznachweis, etc). verlangt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Börsen kannst du dich bei Binance verifizieren, jedoch ist dies nicht zwingend notwendig. Das Limit liegt (ohne Verifizierung) bei 2 Bitcoin pro Tag. Du kannst somit alle Funktionen bei Binance auch ohne eine Verifizierung nutzen. Dennoch kann es empfehlenswert sein, die erforderlichen Dokumente einzureichen, wenn du ein höheres Limit von 100 BTC pro Tag zu erreichen möchtest.

Schritt 1: Bitcoin per Kreditkarte kaufen

Sobald du registriert bist, kannst du Bitcoin per Kreditkarte auf Binance kaufen und später gegen Chainlink traden. Den Menüpunkt für den Kauf von Bitcoin per Kreditkarte findest im rechten Teil des Menüs unter „Mittel“ und „Buy with Credit Card„. Anschließend siehst du folgende Ansicht. Hier musst du „BTC“ auswählen.

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen Binance

Wichtig zu wissen ist, dass sich Binance mit dem Drittanbieter „Simplex“ zusammenarbeitet, um den Kauf abzuwickeln. Darüber hinaus ist eine Verifizierung deiner Identität erforderlich. Der Kaufvorgang ist relativ selbsterklärend. Nachfolgend haben wir eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Schritte verfasst:

  1. Wähle“ BTC“ aus und die Währung, mit der du bezahlen möchtest (Euro oder USD).
  2. Fülle die Felder mit den personenbezogenen Daten aus.
  3. Verifiziere deine E-Mail und Telefonnummer mit einem Code.
  4. Gehe zurück zur Webseite und klicke „Weiter“ .
  5. Gib deine Kreditkarten Informationen ein.
  6. Lade deine Dokumente zur Überprüfung deiner Identität (Vorder- und Rückseite deines Ausweis) hoch.

Vor und nach dem Kauf gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Der angegebene Bitcoin Betrag basiert auf dem aktuellen Kurs und ist nicht endgültig, sondern wird erst später genau berechnet! Wenn sich der Kurs um mehr als +/-2,5% ändert, wirst du allerdings gebeten, die Transaktion per E-Mail von Simplex erneut zu bestätigen.
  • Sobald die Zahlung abgeschlossen ist, kannst du deinen Zahlungsstatus und die Einzahlungshistorie auf Simplex überprüfen.
  • Die Simplex-Gebühr beträgt 3,5% pro Transaktion oder 10 USD, je nachdem, welcher Betrag höher ist.
  • Das Tages-Limit beträgt 20.000 USD pro Benutzer. Das monatliche Limit beträgt 50.000 USD pro Benutzer.
  • Der Mindestbetrag (das Minimum) für eine Transaktion beträgt derzeit 50 USD.

>> Bitcoin auf Binance kaufen* <<

Schritt 2: LINK traden

Wenn die Bitcoin auf deinem Binance Wallet angekommen sind, kannst du den Trade gegen Chainlink starten. Wir zeigen dir exemplarisch, wie du Bitcoin (BTC) gegen LINK tauschen kannst. Alternativ kannst du natürlich auch Bitcoin von einem anderen Broker oder einem Wallet zu Binance transferieren. Du kannst die BTC direkt an die Wallet-Adresse von Binance schicken.

Um die „Receive Adress“ von deinem Binance Wallet herauszufinden, musst du in der Navigation auf „Mittel“ und anschließend auf „Guthaben“ klicken. Anschließend kannst du in das Suchfeld BTC eingeben und Bitcoin auswählen.

Bitcoin Cash traden

Im nachfolgenden Feld wird dir dann eine Bitcoin-Adresse von deinem Binance-Account angezeigt. Diese kannst du beispielsweise im Kaufprozess auf Coinmerce eingeben, um die BTC direkt zu Binance zu schicken.

Bitcoin Cash auf Binance gegen Bitcoin traden

Du solltest jetzt auf jeden Fall Bitcoin auf deinem Binance Wallet besitzen. Nun sind es nur noch zwei kleine Schritte um Chainlink (LINK) auf Binance zu kaufen. Neben dem Binance Logo links oben gibt es den Menüpunkt „Börse“ und darunter „Basic„. Wähle diesen Menüpunkt aus. Anschließend gelangst du auf folgende Übersicht (siehe nachfolgender Screenshot). Zunächst musst du dich vergewissern, das BTC als Tradingpartner eingestellt ist (Schritt 1). In dem Suchfeld darunter (Schritt 2) gibst du „LINK“ ein und klickst anschließend auf LINK/BTC (Schritt 3).

binance chainlink kaufen

Daraufhin ändert sich die Anzeige unterhalb des Preischarts. Eine detailliertere Erklärung zu Trading-Übersicht von Binance findest du in unserem Binance Review und Testbericht (Klick hier!). Wenn du die vorherigen Schritten nachvollziehen konntest, musst du dich jedenfalls anschließend entscheiden, welche Art von Kauf du tätigen möchtest. Zur Auswahl stehen „Limit“, „Market“ und „Stop-Limit“.

Schritt 3: Limit, Market oder Stop-Limit Order auswählen

Eine „Limit„-Order ist ein Auftrag, der im Orderbuch mit einem von dir bestimmten Limit-Preis platziert wird. Dies bedeutet, dass der Trade nur ausgeführt, wenn der Marktpreis deinen Limit-Preis erreicht. Wenn der Marktpreis den von dir festgelegten Preis nicht erreicht, bleibt die Limit-Order offen. Du kannst sie gegebenenfalls löschen. Eine „Limit“-Order sollte daher immer dann verwendet werden, wenn du nicht in Eile bist, zu kaufen oder zu verkaufen oder einem bestimmten Preis erzielen möchtest.

Im Gegensatz dazu wird eine „Market„-Order sofort zum aktuellen Marktpreis (siehe Schritt Nr. 4 im Screenshot weiter unten) ausgeführt. Dementsprechend eignet sich die „Market“-Order besonders für Einsteiger und Investoren, die schnell verkaufen oder kaufen wollen. Da du deine Bitcoin verkaufen und dafür LINK erhalten möchtest, musst du das linke Feld „Kaufen LINK“ nutzen. In der Zeile „Betrag“ gibst du ein, wie viel LINK du kaufen möchtest. Wenn du alles eingetragen hast, kannst du auf „Kaufen LINK“ (Englisch: „Buy LINK“) klicken.

Binance Chainlink LINK traden

Unter normalen Umständen werden die Chainlink Coins innerhalb von wenigen Sekunden auf deinem Binance Wallet sichtbar sein. Genauso wie bei Litebit empfehlen wir allerdings die LINK auf ein externes Wallet zu transferieren. Du erhöhst damit die Sicherheit deiner LINK, da auch Binance bereits Opfer eines Bitcoin Hacks im Mai 2019 (im Rahmen dessen 7.000 BTC gestohlen wurden) geworden ist. Eine entsprechende Anleitung für ein kostenloses Wallet stellen wir dir nachfolgend vor.

>> Chainlink auf Binance traden* <<

Bestes Chainlink Wallet: Das Exodus Wallet

Wenn du auf der Suche nach einem kostenlosen Wallet bist, empfehlen wir dir das Exodus Multi-Coin Wallet. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Exodus Wallet gemacht, welches zahlreiche Kryptowährungen, u. a. auch Chainlink verwalten kann. Es bietet sich insbesondere für Einsteiger an, da es sehr leicht einzurichten und zu bedienen ist.

Es bietet einen mittleren Schutz, der höher einzustufen ist, als auf Kryptowährungsbörsen, aber niedriger als bei Hardware Wallets. Diese bieten den bestmöglichen Schutz. Sie sind aber nicht kostenfrei. Hardware Wallets bieten allerdings den entscheidenden Vorteil, dass die Private Keys nie in Verbindung mit dem Internet kommen und damit (fast vollständig) sicher vor Hacker- und Phishing-Attacken sind. Der Testsieger unseres Hardware Wallet Tests ist das Ledger Nano X. Du kannst dir unseren ausführlichen Testbericht in unserem Ledger Nano X Review anschauen. Eine komplette Übersicht zu allen Hardware Wallet Tests findest du hier.

Wenn du dich für das kostenlose Exodus Wallet entscheidest, musst du im ersten Schritt die offizielle Website von Exodus besuchen. Klicke dafür jetzt auf den nachfolgenden Link, der dich direkt zur Download-Seite des Wallets (Klick hier!) bringt. Wähle jetzt das für dich passende Betriebssystem aus. Du hast die Auswahl zwischen einer Desktop- und einer Mobile-Variante:

exodus wallet download

Wir verwenden einen Windows-PC, deswegen haben wir den Button „Download Windows App“ geklickt. Jetzt kannst du die Software installieren. Dies sollte nicht länger als 30 Sekunden dauern. Wenn du das Chainlink Wallet erfolgreich installiert hast, erhältst du eine Benachrichtigung, dass du das Wallet jetzt starten kannst. Die Oberfläche des Exodus Wallets sieht zum Start wie folgend aus:

Chainlink Wallet

Um Chainlink zu finden, musst du auf den Reiter „Wallet“ klicken. Dort wirst du Chainlink nicht sehen. Deshalb musst du auf „Add more“ klicken und anschließend in der Suchleiste „Chainlink“ eingeben. Nun musst du LINK aktivieren, indem du „Disable all“ klickst (siehe Screenshot):

chainlink mit exodus wallet verwalten

Wenn du Chainlink aktivierst hast, siehst du es nun auch unter „Wallets“ (siehe Screenshot, unten). Du kannst jetzt Transaktionen senden („Send“) und empfangen („Receive“). Um die Empfangsadresse deines Wallets zu erfahren, musst auf du auf „Receive“ klicken.

exodus wallet für chainlink

Jetzt wird dir deine Chainlink-Adresse angezeigt. Diese kannst du für den Kauf von LINK auf diversen Börsen und Brokern nutzen, um deine LINK auf das Exodus zu senden und dort zu verwalten.

Wenn dir unsere Anleitung geholfen hat, würden wir uns freuen, wenn du sie bewertest:

[ratings]

Falls du weitere Fragen hast, schreibe uns gern einen Kommentar, wir helfen dir gern weiter!

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.