Bitcoin könnte Litecoin 2020 irrelevant werden lassen

  • Aus mehreren Gründen verliert Litecoin zunehmend an Bedeutung im Krypto-Ökosystem, während Bitcoin an Bedeutung gewinnt.
  • Die Abnahme der Hashhrate im Litecoin-Nachrichtenwerk ist einer der Faktoren, neben der Tatsache, dass Bitcoin den Krypto-Space dominiert und von Institutionen stets zuerst beachtet wird.

Bitcoin hat seit seinem Start einige Konkurrenten erlebt. Eine Kryptowährung, von der man glaubte, dass sie eine der stärksten Herausforderer sein würde, war Litecoin. Aber während Bitcoin immer mehr an Akzeptanz gewinnt, kämpft Litecoin gegen die Volatilität und den Rückgang seiner Hashrate. Das Jahr 2020 könnte daher entscheidend sein. Während sich Bitcoin gegen Ende des Jahres in einer bisher starken Position von über 7.000 USD befindet – Analysten gehen davon aus, dass das Halving im nächsten Jahr einen großen Impuls für den Bitcoin-Preis geben könnte – könnte dies die Zukunft von Litecoin als unbedeutende Kryptowährung gegenüber der Nummer eins im Kryptomarkt besiegeln.

Bitcoin könnte Litecoin bis 2020 gänzlich in den Hintergrund drängen

Der Unternehmer Sylvain Saurel hat in einer aktuellen Studie die Leistung und Zukunft von Litecoin analysiert. Saurel sagt, dass das Potenzial von Litecoin (LTC) sehr begrenzt ist. Litecoin entstand, als ein Bitcoin Hard Fork und sollte Bitcoin in Funktion und Skalierbarkeit übertreffen. Dieses Versprechen steht jedoch noch aus.

Saurel erklärte, dass der größte Erfolg von Litecoin im Jahr 2017 zu finden sei, als es auf der Erfolgswelle von Bitcoin aufstieg. Er verweist darauf, dass LTC den Erfolg von Bitcoin genutzt hat, um Investoren und Kapital anzuziehen. Der höchste LTC-Preis damals lag bei 358 US-Dollar, bei einer Marktkapitalisierung von 19 Milliarden US-Dollar. Obwohl Litecoin nach wie vor in der Liste der Top 10 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung steht, ist die Kapitalisierung aktuell auf 2,9 Milliarden Dollar gesunken. Saurel bekräftigt:

Litecoin will nicht mehr als Bitcoin 2.0 gesehen werden, sondern als Begleiter, der Bitcoin in seinem zukünftigen Erfolg perfekt ergänzen kann.

Die Analyse hebt die technologischen Vorteile von Litecoin gegenüber Bitcoin hervor. Beispielsweise erzeugt Litecoin alle 2,5 Minuten einen Block, während die Bitcoin-Blockchain nur alle 10 Minuten einen Block erzeugt. Damit ist das Netzwerk von Litecoin in der Lage, Transaktionen schneller zu bestätigen als Bitcoin. Litecoin hat darüber hinaus jedoch nur wenige Unterschiede im Quellcode. Auf der anderen Seite erklärt Saurel, dass Litecoin anfällig für Sicherheitsrisiken ist, die Bitcoin haben könnte.

Außerdem hat Charlie Lee, der Schöpfer von Litecoin, die Kryptowährung als eine praktikablere Option für alltägliche Transaktionen beworben. Dieses Versprechen sei jedoch bisher auch ausgeblieben. Zudem wurde der Schöpfer von LTC dafür kritisiert, dass er 2017 seinen gesamten LTC verkaufte, als die Kryptowährung ihr Allzeithoch erreichte. Saurel und andere Persönlichkeiten des Krypto-Space weisen darauf hin, dass die Entwicklung von Litcoin stagniert.

Der Analyst behauptet, dass die Stärke von Bitcoin darin liegt, dass es keine zentrale Figur gibt, die seine Geschäftstätigkeit beeinflusst:

Es spiegelt in dieser Arbeitsweise nur die Misserfolge des gegenwärtigen Währungssystems wider, das sich in den Händen einiger weniger Menschen befindet, die ihre Macht missbrauchen.

Das Wachstum von Bitcoin als Wertaufspeicher ist unübersehbar. Saurel erklärt, dass dies in 2020 zunehmend zeigen wird. Er weist darauf hin, dass die Gemeinschaft weiterhin Wege finden wird, um eine massive Akzeptanz von Bitcoin zu erreichen.

Litecoin’s Hashrate sinkt

Der kontinuierliche Rückgang der Hashrate von Litecoin kann auch als ein Zeichen für die Irrelevanz gewertet werden, in die LTC derzeit gerät. Wie CNF berichtete, hat das LTC-Netzwerk gemäß den Daten von CoinMetrics seit Mitte 2019 einen Rückgang seiner Hashrate zu verzeichnen. Sie erreichte den niedrigsten Stand seit 2018. Zum Redaktionszeitpunkt betrug die Hashrate 177,4 TH/s. Im Vergleich dazu lag die Hashrate von Bitcoin bei 91,4 Mio. TH/s.

Obwohl Litecoin unter den 10 wichtigsten Kryptowährungen bleiben könnte, erscheint die Entwicklung nicht sehr vielversprechend, wie Saurel abschließend bemerkt: „Die Zukunft des Finanzsystems gehört Bitcoin“.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass Litecoin aktuell an größeren Verbesserungen arbeitet. Aktuell kooperiert die Litecoin Foundation mit dem Grin-Entwickler Steve Burkett, um MimbleWible in das Litecoin-Protokoll zu integrieren. Wenn es implementiert ist, könnte Litecoin sich von Bitcoin abgrenzen und ein Alleinstellungsmerkmal schaffen.

Die Funktion soll die Fungibilität von LTC verringern. Allerdings könnte Litecoin dadurch gefährdet sein, dass es aufgrund seiner Privacy-Features von wichtigen Börsen blockiert wird. Wenn das passiert, könnte es zu der Reihe von Rückschlägen beitragen, mit denen sich Litecoin bereits konfrontiert sieht.

Der Preis von Litecoin liegt aktuell rund 45 USD und hat in den letzten 24 Stunden einen leichten Anstieg von 0,91% erfahren.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Zuletzt aktualisiert am

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend