IOTA und Yallvend präsentieren Verkaufsautomaten auf der CES 2020

  • Yallvend präsentiert auf der CES 2020 seinen ersten IOTA-basierten Verkaufsautomaten.
  • Mittels der Automaten können Produkte mit Altersbeschränkung über eine digitale ID, die im IOTA Tangle abgelegt wird, gekauft werden.

Noch bis zum 10. Januar 2020 findet die Consumer Electronics Show in Las Vegas statt. IOTA ist mit seinen Partnern Yallvend und Biilabs ebenfalls vor Ort vertreten. Zusammen stellen sie die von Yallvend in Kooperation mit BiiLabs entwickelten unbemannten Verkaufsautomaten mit Altersbeschränkung vor. Derzeit besteht weltweit das Problem, dass verschiedene Produkte, die über Verkaufsautomaten verkauft werden, eine Identitätskontrolle benötigen.

In Deutschland ist dies beispielsweise für Zigaretten der Fall. In Japan können Tabakwaren und Alkohole über unbenannte Automaten gekauft werden. Allerdings gibt es hierbei diverse Problem, weshalb beispielweise in Japan die Anzahl der Alkoholautomaten rapide, von 180.000 im Jahr 1996 auf 3.000 im Jahr 2018, gesunken ist. Einerseits kann bei der Identifizierung per Ausweis getrickst werden (mit einem anderen Ausweis). Andererseits müssen in Japan deshalb selbst Ausländer eine TASPO-Karte kaufen, um Tabak legal über Verkaufsautomaten erwerben zu können.

Um die Identifizierung an unbemannten Automaten zu vereinfachen, hat BiiLabs eine Lösung entwickelt, welche die Technologie der dezentralen Identifikatoren (DIDs) von IOTA nutzt. Die DIDs werden eingesetzt, um eine sichere und zuverlässige ID-Authentifizierung an Verkaufsautomaten zu schaffen.

Die digitalen IDs könnten beispielsweise durch Regierungen oder den privaten Sektor ausgegeben und anschließend manipulationssicher auf dem IOTA Tange gespeichert werden. Benutzer können sich beim Kauf anschließend einfach mit ihrem Smartphone und ihrer DID verifizieren. Im nachfolgenden Video ist zu sehen, wie das System funktioniert.

Für die Verifizierung am Verkaufsautomaten sind vier Schritte erforderlich. Zunächst muss der Barcode am Automaten gescannt werden. Im zweiten Schritt greift die App von Yallvend auf das IOTA Tangle zu und überprüft ob eine gültige ID vorliegt. Wenn ja, kann der Nutzer im nächsten Schritt eingeben, wie viel Geld er an den Automaten senden möchte. Neben Google Pay und Apple Pay ist auch die Zahlung per IOTA möglich. Im letzten Schritt kann der Nutzer am Verkaufsautomaten das gewünschte Produkt wählen.

Hintergründe zu dem Projekt und BiiLabs

BiiLabs, ein Blockchain-as-a-Service-Startup, ist auf die Entwicklung der Distributed-Ledger-Technologie spezialisiert. Als einer der wichtigen Unterstützer und aktiven Technologieentwickler in Asien arbeitet BiiLabs eng mit der IOTA Foundation zusammen, um die Präsenz und die Entwicklung der IOTA Tangle-Technologien zu fördern, wie im Fall der Verkaufsautomaten.

Anfang Dezember 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass Dominik Schiener, Mitbegründer von IOTA und Co-Chairman der IOTA Foundation, zum Berater von BiiLabs ernannt wurde. Lman Chu, Mitbegründer und CEO von BiiLabs erklärte damals:

Als Pionier der BaaS-Anbieter sind wir bestrebt, diese Art von Geschäftsmodell zu etablieren und das industrielle Ökosystem zu fördern. Wir bemühen uns, IOTA-basierte Softwareprodukte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, um verteilte Ledger-Technologie (DLT) auf Unternehmensanwendungen zu ermöglichen und gleichzeitig die Mitglieder des IOTA-Ökosystems bei der Entwicklung von Lösungen für bestimmte Szenarien wie intelligente Mobilität und Energie zu unterstützen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.