Yallvend bringt IOTA basierte Verkaufsautomaten mit ID-Authentifizierung auf den Markt

  • BiiLabs hat in Kooperation mit Yallvend das weltweit erste Verkaufsautomaten Upgrade Kit veröffentlicht, welches eine zuverlässige ID-Authentifizierung mittels IOTA Tangle Technologie ermöglicht. 
  • Durch die Lösung können alte Verkaufsautomaten für Produkte mit Altersbeschränkung mit dem neuen System nachgerüstet werden.

BiiLabs, das in Taipeh (Taiwan) ansässige Blockchain-as-a-Service Unternehmen, hat eine Kooperation mit Yallvend, einem Entwickler für intelligente Verkaufsautomaten, bekanntgeben. Das Besondere dabei ist, dass im Rahmen der Kooperation die dezentralen Identifikatoren (DIDs) der IOTA Tangle Technologie genutzt werden. Die DIDs werden eingesetzt, um eine sichere und zuverlässige ID-Authentifizierung für den Verkauf von Produkten mit Altersbeschränkung an Verkaufsautomaten zu schaffen.

BiiLabs ist auf die Entwicklung der Distributed-Ledger-Technologie spezialisiert um die Herausforderungen im Zeitalter des Internet of Everything zu bewältigen. Hierfür nutzt das Unternehmen vordergründig die IOTA Technologie, wie auch im Fall der Verkaufsautomaten. Diese besitzen eine zuverlässige ID-Authentifizierung mittels der dezentralen Identifikatoren (DIDs) des IOTA Tangle Protokolls.

Hierdurch können Produkte mit Altersbeschränkung auch an unbemannten Automaten verkauft werden. Gegenwärtig haben Verkaufsautomaten weltweit ein Problem, wenn Produkte mit Altersbeschränkung, wie Alkohol und Tabak, verkauft werden sollen. Zur Verifizierung muss ein physisches Ausweisdokument gelesen werden. Bei diesem Mechanismus kann jedoch nicht geprüft werden, ob der Ausweis zu dem Käufer gehört.

Weltweit gibt es verschiedene Produkte, die über Verkaufsautomaten verkauft werden. In Japan und Deutschland gehören Tabakwaren und Alkohole zu den Produkten. Allerdings benötigt jeder Tabakautomat in Deutschland ein Identitätserkennungssystem. Auch in Japan gibt es gesetzliche Vorschriften.

Wie BiiLabs in dem Blog-Beitrag schreibt, ist deshalb die Anzahl der Alkoholautomaten in Japan rapide, von 180.000 im Jahr 1996 auf 3.000 im Jahr 2018, gesunken. Um beispielsweise Tabak an Automaten zu kaufen, benötigen selbst Ausländer eine TASPO-Karte, um Tabak legal über Verkaufsautomaten erwerben zu können.

Intelligente Verkaufsautomaten dank IOTA Tangle

Um dieses Problem zu lösen, hat Yallvend im Rahmen der Kooperation mit BiiLabs das weltweit erste „Vending Upgrade Kit“ präsentiert. Hiermit können alte Automaten aufgerüstet werden und das von BiiLabs entwickelte ID-Authentifizierungssystem nutzen. 

Benutzer können sich beim Kauf einfach mit ihrem Smartphone authentifizieren. Auf dem DIDs-System wird für jeden Benutzer eine signierte Seriennummer generiert, eine Quittung mit einem Zeitstempel erstellt, bevor die Abrechnung bestätigt wird, und Daten zu ID, Datum / Uhrzeit und Standortinformationen, die nicht manipuliert werden können, werden an den Verkaufsautomaten gesendet.

Der CEO und Mitbegründer von BiiLabs, Lman Chu, sagte (frei übersetzt):

Angesichts des Aufkommens intelligenter Verkaufsautomaten und unbemannter Läden ist es unerlässlich, einen umfassenden Mechanismus zur Identitätsauthentifizierung zu etablieren, der Systeme zur Authentifizierung digitaler Zahlungen und Ausweise integriert. Nach der Ausgabe von digitalen IDs durch die Regierung und den privaten Sektor wendet BiiLabs die Distributed-Ledger-Technologie auf ID-Authentifizierungssysteme an und verwaltet Daten in der Blockchain (IOTA Tangle), um sie zuverlässig und sicher zu machen.

Duncan Huang, CEO von Yallvend, zeigte sich optimistisch, dass die Technologie Anwendung finden wird und wies auf das Fehlen einer zuverlässigen ID-Authentifizierung an Verkaufsautomaten hin (frei übersetzt):

Die Regierungen jedes Landes suchen nach einem neuen ID-Authentifizierungssystem für den Verkauf von Produkten in Verkaufsautomaten, wie Tabak und Alkohol, die Gesetzen und Vorschriften unterliegen.

Bereits im vergangenen Jahr 2018 waren IOTA und BiiLabs in den Nachrichten. BiiLabs und die IOTA Foundation hatten damals ein auf IOTA basierendes Identitätssystems für den digitalen Bürgerausweis von Taipeh City präsentiert. Dieses Projekt wurde im Rahmen einer Partnerschaft zwischen der IOTA Foundation mit Taipeh City umgesetzt, um zur Erreichung der Smart City Ziele von Taipeh City beizutragen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Zuletzt aktualisiert am

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Send this to a friend