IOTA integriert Moonpay: MIOTA direkt im Trinity Wallet kaufen

  • IOTA ist eine Partnerschaft mit der Moon Pay Limited eingegangen.
  • Infolge dessen können IOTA direkt im Trinity Wallet gekauft werden.

In der Vergangenheit war es schwer ein sicheres und benutzerfreundliches IOTA Wallet zu finden. Mit der Entwicklung des Trinity Wallets hat die Community aber in 2019 ein Wallet erhalten, dass sicher und einfach zu bedienen ist sowie regelmäßig Updates erhält. Das Trinity Wallet hat durch eine neue Partnerschaft eine wertvolle Funktion erhalten.

IOTA kooperiert mit MoonPay

IOTA hat vor wenigen Stunden eine Kooperation mit MoonPay bekanntgegeben. IOTA arbeitet daran die Möglichkeiten zu erweitern, wie Menschen und Organisationen das Ökosystem von IOTA nutzen können. Dies erfordert die Erweiterung der Infrastruktur von IOTA, um neuen Akteuren die Möglichkeit zu geben, einfach in IOTA zu investieren.

Deswegen wurde in das Trinity Wallet durch das letzte Update MoonPay integriert. Damit können Nutzer des Wallets direkt IOTA kaufen. IOTA sieht in dieser Entwicklung zahlreiche Vorteile. Unter anderem bietet es IOTA-Anwendern eine weitere FIAT/IOTA-Anlaufstelle. Außerdem wird eine nahtlose Benutzererfahrung beim Kauf des IOTA Token geschaffen.

In der ersten Version kann IOTA mit einer Debit- oder Kreditkarte gekauft werden. Die Gebühr beträgt 4,5% und ist damit im Vergleich zu anderen Anbietern vergleichsweise hoch. IOTA beschreibt, dass sie sich über die hohen Gebühren bewusst sind, aber die Nutzer die Bequemlichkeit schätzen und das Wallet trotzdem nutzen werden. Bislang werden die Fiat-Währungen Britischer Pfund (GBP) und Euro (EUR) unterstützt.

Bis zu einem Kauf von 150 Euro ist es nicht erforderlich weitere persönliche Daten im Rahmen des KCY-Prozesses anzugeben. Zunächst ist MoonPay für Bürger aus Europa und Asien verfügbar. Eine Erweiterung für US-Bürger soll zeitnah folgen.

IOTA gibt technische Roadmap für 2020 bekannt

Erst gestern hat IOTA die technische Roadmap für das nächste Jahr veröffentlicht. Es sollen zahlreiche technische Verbesserungen, wie ein neues Signaturschema, Autopeering, ein erster Prototyp des Rust Nodes und diverse Fortschritte für Bee, IRI sowie Qubic folgen. Zudem stehen Performanceverbesserungen sowie der Adaptionsfortschritt des Tangle im Fokus.

Derzeit wird Qubic entwickelt, eine neuartige Form von Smart Contracts und Oracles auf Basis des IOTA Tangles. Laut IOTA ist es gelungen, einen Linux-basierten Supervisor-Kern auf dem FPGA arbeiten zu lassen. Außerdem wurde das Design für die Abra-to-FPGA-Konfiguration fertiggestellt. Die bevorstehenden Verbesserungen sind vielversprechend aber auch sehr komplex, sodass abgewartet werden muss, ob die Zeitpläne eingehalten werden können.

Der Kurs von IOTA verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden einen minimalen Anstieg von 3,15% auf einen Preis von 0,1556 USD.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.