ADVERTISEMENT

HFTrading Review 2020: Krypto CFDs kaufen | Der Broker im Test

In diesem Artikel stellen den CFD Broker HFTrading vor und untersuchen, ob der Broker eine vertrauenswürdige und sicherere Alternative zu Brokern, wie eToro oder Plus500 ist.

Über HFTrading

HFTrading ist ein CFD Broker für den australischen Raum. Die Handelsplattform von CTRL Investments Limited, einem in Neuseeland ansässigen Multi-Asset-Forex-CFD-Broker, der 2019 nach der Übernahme von MahiFX gegründet wurde. Es handelt sich um einen Market-Making-Broker, der von der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und der New Zealand Financial Markets Authority (NZFMA) beaufsichtigt und zugelassen ist.

Auf der Handelsplattform stehen von HFTrading stehen über 300 CFDs (Differenzkontrakte) aus den Bereichen Kryptowährungen, Forex, Aktien, Metalle, Rohstoffe und Indizes zur Auswahl. Um auf die Angebote zugreifen zu können, müssen Kunden ein Konto erstellen.  Diesbezüglich gibt es bei HFTrading drei Arten von Konten: das Silber-Konto, mit dem alle Benutzer beginnen, das Gold- und das Platin-Konto. Jedes von ihnen hat unterschiedliche Gebühren und Vorteile. Außerdem unterscheiden sich die verfügbaren Hebelwirkungen je nach der Konto-Art, wie nachfolgende Tabelle zeigt.

CryptoFXIndicesCommoditiesStocks/EquitiesMetals
Silver1:21:301:501:501:201:50
Gold1:21:4001:1001:1001:401:100
Platinum 1:21:4001:1251:1251:501:125

Wichtigste Infos

✅ Website-Adresse: https://www.HFTrading.com
✅ CFDs: Kryptowährungen sowie Rohstoffe, Forex, Aktien, Indizes, Metalle
✅ Hebelwirkung: bis zu 1:200 (für Standard Silber-Konto)
✅ Mindesteinzahlung: ab $250
✅ Demo-Konto: Ja, kostenlos
✅ Ein- und Auszahlungsmethoden: Überweisung, Kredit- und Debitkarten (Visa/MasterCard), Skrill, Neteller, Trustly

Wer kann auf HTFrading handeln?
Derzeit können nur Personen mit Wohnsitz in Australien oder in Neuseeland ein Konto bei HFTrading eröffnen. Wenn du also nicht in einem dieser Länder wohnhaft bist, musst du dir einen anderen Broker suchen.

**Risikowarnung: CFDs sind komplexe Finanzprodukte und mit einem hohen Risiko verbunden, Geld zu verlieren. Die meisten Privatkundenkonten verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, ihr Geld zu verlieren, einzugehen. Sie besitzen oder haben kein Interesse an dem zugrunde liegenden Vermögenswert.

Ist HFTrading vertrauenswürdig und sicher?

Aus unserer Sicht wirkt HFTrading sehr vertrauenswürdig. Grundlage hierfür ist die Regulierung und Zulassung durch die Australian Securities and Investments Commission (ASIC) und die neuseeländische Finanzmarktaufsicht (NZFMA). Einerseits verfügen beide Aufsichtsbehörden über strenge Zulassungsbestimmungen, die HFTrading erfüllt hat, andererseits unterliegt die Plattform der Aufsicht der beiden Behörden. So gewährleistet die Überwachung die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Kapitals, regelmäßige Prüfungen und die Sicherheit der Kundeneinlagen. Zudem haben beide Behörden strenge Richtlinien erlassen, um die Privatsphäre der Kunden zu gewährleisten.

Ein weiterer, wichtiger Punkt für die Vertrauenswürdigkeit eines Brokers ist auch der Kundensupport. Benutzer von HFTrading können auf den Support über einen Live-Chat, per Telefon, per E-Mail oder per Formular erreichen. Alle Kanäle sind von Montag bis Freitag von 2.00-1.00 Uhr GMT geöffnet.

Kontotypen bei HFTrading

Du hast bei HFTrading die Auswahl zwischen drei Arten von Konten. Alle Konten haben gemein, dass es keine Einzahlungslimits gibt, keine Einzahlungsgebühren und über 350 verschiedene CFDs bieten. Was den Leverage, den Spread und die Swap-Gebühren betrifft, gibt es allerdings (wie bei den meisten Brokern üblich) deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Kontotypen:

Silber Konto

  • Leverage bis zu 1:200
  • Spread ab 0,07
  • kein Swap-Rabatt

Gold Konto

  • Leverage bis zu 1:400
  • Spread ab 0,05
  • Swap-Rabatt 25%

Platin Konto

  • Leverage bis zu 1:500
  • Spread ab 0,03
  • Swap-Rabatt 50%

Plattformen für den Handel auf HFTrading

MetaTrader 4

Nutzer der Handelsplattform erhalten mit dem Zugang zum CFD Broker auch Zugang zum MetaTrader 4, der neben der Unterstützung des manuellen Handels, auch einen automatisierten und Kopier-Handel unterstützt. Bei MT4 handelt es sich um eine Software, die heruntergeladen und installiert werden muss. Anschließend kannst du über deinen Desktop-PC oder dein Laptop auf HFTrading handeln.

Die Software wurde bereits 2005 veröffentlicht und seitdem vielfach aktualisiert, sodass du eine sehr fortschrittliche Software erhältst, die auch alle gängigen Betriebssystem unterstützt. Neben den genannten Handelsoptionen kannst du verschiedene Charts nutzen, Handelssignale platzieren und auf über 50 editierbare Marktindikatoren zugreifen.

WebTrader

Das Web-Version des MT4 ist mittels allen Browsern aufrufbar und erfordert im Gegensatz zum MetaTrader nicht den Download einer Software. Mittels des WebTraders kannst du die verschiedenen Finanzmärkte analysieren und im Standardarbeitsbereich die diversen Chart-Tools und eine Watch List zugreifen, sowie ebenfalls den automatisierten Handel nutzen. Zudem kannst du unmittelbar den Kundensupport kontaktieren und den vollen Funktionsumfang des MT4 genießen.

Mobile App

Die mobile App von HFTrading ist für iOS und Android Geräte verfügbar und soll ein schnelles und unkompliziertes Handeln ermöglichen. Die App bietet Echtzeit-Streaming-Kurse mit eingebauten Charts, technischen Indikatoren, Handelswarnungen und Push-Benachrichtigungen.

Verfügbare CFDs auf Kryptowährungen

Auf HFTrading stehen dir 20 verschiedene Kryptowährungen als CFD zur Auswahl, die entweder per US-Dollar (USD), Euro (EUR) oder das britische Pfund (GBP) handeln kannst. Der große Vorteil von CFDs besteht gegenüber „echten“ Kryptowährungen darin, dass du nicht das Risiko der Aufbewahrung trägst. Somit musst du dir keine Sorgen um die Aufbewahrung in einem Wallet machen. Nachfolgend findest du die Liste der verfügbaren Krypto-CFDs:

  • Bitcoin vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Ethereum vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Litecoin vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Dash vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Ripple vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Ethereum Classic vs. US-Dollar, Euro, Britischer Pfund
  • Bitcoin Gold vs. US-Dollar
  • Stellar vs. US-Dollar
  • Cardano vs. US-Dollar
  • Bitcoin Cash ABC vs. US-Dollar
  • Bitcoin Cash SV vs. US-Dollar
  • IOTA vs. US-Dollar
  • Lisk vs. US-Dollar
  • NEO vs. US-Dollar
  • QTUM vs. US-Dollar
  • NEM vs. US-Dollar
  • Zcash vs. US-Dollar
  • Verge vs. US-Dollar
  • Siacoin vs. US-Dollar
  • Monero vs. US-Dollar

Krypto CFDs auf HFTrading handeln

Gebühren

HFTrading verlangt zunächst einmal keine Einzahlungsgebühren und keine Provision. Abhängig vom Finanzinstrument und deinem Kontotyp berechnet der CFD Broker einen Spread sowie eine Swap-Gebühr. Erstere ist die Differenz zwischen dem Geld- (Verkauf) und dem Briefkurs (Kauf). Die Differenz wird dabei in Pips angegeben. Den Spreads findest du auf der offiziellen Website von HFTrading.

Des Weiteren müssen Kunden von HFTrading die Swap-Gebühr bedenken, die für Übernachtpositionen erhoben wird. Diese wird (wie bei einigen Broker, so auch eToro) täglich berechnet. Bei HFTrading wird sie für alle offenen Positionen um Mitternacht (GMT+3) erhoben. Die gute Nachricht ist, dass Kunden mit Gold- und Platinkonten einen Rabatt von 25% bzw. 50% auf die Swap-Gebühren erhalten.

Ein weiterer Posten, der auch bei anderen Brokern üblich ist, sind die Inaktivitätsgebühren. Falls Nutzer länger als 60 Tage inaktiv sind, wird eine Gebühr je nach Dauer der Inaktivität zwischen 80 und 200 AUD pro Monat fällig.

Zahlungsmethoden

HFTrading bietet seinen Kunden diverse einfache und sichere Zahlungsmethoden. So ermöglicht die Plattform seinen Kunden die Zahlung über verschiedene Banking-Optionen:

  • Überweisung,
  • Kredit- und Debitkarten (Visa/Mastercard),
  • Skrill,
  • Neteller,
  • VPay

Wie kann ich bei HFTrading handeln?

Der Prozess der Kontoeröffnung ist wirklich unkompliziert. Um dich zu registrieren, musst du HFTrading.com besuchen und auf ‚Register‘ klicken. Ein wichtiger Schritt bei der Erstellung und Aktivierung des HFTrading Kontos ist die Verifizierung. Im Rahmen dessen muss du dein Identität – durch Hochladen eines amtlichen Ausweises, wie Reisepass, Personalausweis oder Führerschein – und deinen Wohnsitz – durch Vorlage eines aktuellen Kontoauszugs, einer Stromrechnung oder eines anderen offiziellen Dokuments – nachweisen.  Das HFTrading-Team bemüht sich, die Konten innerhalb eines kurzen Zeitraums zu verifizieren, der normalerweise nicht länger als 48 Stunden dauert. Je nach Arbeitsaufwand kann der Prozess jedoch auch länger dauern.

Um CFDs zu kaufen, musst du in deinem Konto eingeloggt sein. Um beispielsweise Bitcoin als CFD zu kaufen, gehst du wie folgend vor:

  1. Klicke auf das „Market Watch“ Fenster und wähle BTC. Wenn du darauf klickst, wird das entsprechende Chart angezeigt.
  2. Klicke auf „New Order“‚ und triff anschließend deine Einstellungen. Dazu gehört das Setzen der automatischen Limits ‚Stop Loss‘ und ‚Take Profit‘, die dich davor schützen können, einen erheblichen Teil deines Kapitals zu verlieren bzw. es dir ermöglichen deinen Gewinn abzuschöpfen.
  3. Um deine „Order“ zu platzieren, klickst du Bitcoin ‚Verkaufen‘, um Bitcoin CFDs zu leerverkaufen oder ‚Kaufen‘, um eine Long-Position einzunehmen.

Fazit

Unserer Untersuchung hat ergeben, dass HFTrading ein seriöser und sicherer CFD Broker für Bewohner in Australien und Neeseeland ist, der eine große Anzahl an CFDs bietet und mit dem MetaTrader 4 eine starke, branchenübliche Handelssoftware bietet. Auf der Plattform können 20 verschiedene Kryptowährungen als CFD, sowie CFDs auf Devisen, Kryptowährungen, Rohstoffe oder Aktien gehandelt werden.

**Risikowarnung: CFDs sind komplexe Finanzprodukte und mit einem hohen Risiko verbunden, Geld zu verlieren. Die meisten Privatkundenkonten verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko, ihr Geld zu verlieren, einzugehen. Sie besitzen oder haben kein Interesse an dem zugrunde liegenden Vermögenswert.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.