ETH steigt nach Berichten über die digitale Anleihe der Europäischen Investitionsbank (EIB) auf ein neues ATH

  • ETH ist über Nacht auf ein neues Allzeithoch gesprungen, nachdem berichtet wurde, dass die Europäische Investitionsbank (EIB) zweijährige Anleihen auf der ETH-Blockchain ausgibt.
  • Dies wäre nicht das erste Mal, dass die Ethereum-Blockchain zur Ausgabe von Anleihen genutzt wird – sie wird als effizientere und kostengünstigere Option angesehen, die zum Standard werden könnte.

Am Dienstag markiert Ethereum (ETH) ein neues Allzeithoch nachdem der Kurs um 10% auf $2,675 gestiegen ist. Die zweitgrößte Kryptowährung hat nun ihre Marktkapitalisierung auf über $300 Milliarden ausgedehnt. Der drittplatzierte Binance Coin (BNB) kämpft immer noch darum, $90 Milliarden zu erreichen. Bei Redaktionsschluss  ist der ETH Kurs auf rund $2,600 zurück gegangen.

Die Kursgewinne kamen ein paar Stunden nachdem Bloomberg berichtete, dass die Europäische Investitionsbank (EIB) plant, eine zweijährige digitale Anleihe im Wert von 100 Millionen Euro auf der Ethereum-Blockchain herauszugeben. Ohne die Quelle zu nennen, wurde weiterhin bestätigt, dass Goldman Sachs, Banco Santander und Societe Generale den Verkauf anführen würden.

Dies wäre nicht das erste Mal, dass digitale Anleihen auf der Ethereum-Blockchain angeboten werden, nachdem Societe Generale – Europas siebtgrößte Bank – bereits 2019 Anleihen im Wert von 100 Millionen Euro als Wertpapier-Token auf der Blockchain ausgegeben hat.

Analysten, darunter Raoul Pal, haben dies als eine Bestätigung der Bank verstanden, wie solide die Ethereum-Finanzinfrastruktur ist: „Es zeigt, wie massiv dominant ETH derzeit für Anwendungsfälle ist„, erklärte der Finanzmedien-Guru auf Twitter.

ETH $3K bullischer Fall

Seit dem Ausbruch hat Marktanalyst Rager darauf hingewiesen, dass das nächste wichtige Niveau für den digitalen Vermögenswert bei $3.000 liegt. Seit Beginn des Jahres hat sich ETH besser entwickelt als BTC. Ein Blick auf die letzten 7 Tage zeigt: ETH ist um 12 Prozent gestiegen, während BTC um 2 Prozent gefallen ist. Infolgedessen hat die Dominanz von ETH stetig zugenommen. Bei Redaktionsschluss liegt sie bei 14,7 Prozent, während sie bei BTC knapp unter 50 Prozent gesunken ist.

Vor ein paar Wochen wurde das Netzwerk einem großen Upgrade unterzogen – das Berlin-Update. Das Update war entscheidend für das Netzwerk, nachdem zu hohe Transaktionsgebühren und mangelnde Skalierbarkeit seine Marktdominanz bedrohten. Das nächste Upgrade ist der London Hard Fork, der voraussichtlich noch größer sein wird und voraussichtlich den Supply von Ether reduzieren soll.

Zusätzlich zu den technischen Upgrades sinkt der ETH-Wert auf den Exchanges weiter. Dieser hat kürzlich ein neues Zweijahrestief erreicht. Dies signalisiert nicht nur die bullische Stimmung bei Privatanlegern, sondern auch ein erhöhtes institutionelles Interesse.

ETH-Anleger hoffen, dass der digitale Vermögenswert aufgrund des institutionellen Interesses mittel- bis langfristig den gleichen Zuspruch wie Bitcoin erhalten wird.

Obwohl Ethereum selbst ist bereits große Fortschritte macht, könnten Sorgen um seinem großen Rivalen Binance Smart Chain (BSC) das bullishe Sentiment weiter stärken. In den letzten Stunden gab es einen mutmaßlichen Hack auf eines der Projekte von BSC, der sich auf etwa 50 Millionen Dollar Schaden auswirken könnte. Das involvierte Projekt Uranium Finance sagt, dass sie derzeit mit Binance zusammen arbeiten, um zu versuchen die verschwundenen Gelder ausfindig zu machen.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.