ADVERTISEMENT

Ethereum’s Berlin Hard Fork findet voraussichtlich am 14. April statt

  • Ethereum’s Berlin Hard Fork ist vorläufig für den 14. April geplant.
  • EIP-1559 stößt immer noch auf Widerstand bei den Minern; ein Community-Call ist für diesen Freitag geplant.

Mehrere Ethereum Core Entwickler haben den 14. April als vorläufiges Datum für die Berlin Hard Fork bestätigt. Wie Afri Schoeden getwittert und Tim Beiko bestätigt hat, wird Berlin voraussichtlich auf Blockhöhe OxBAD420 aktiviert werden.

httpss://twitter.com/TimBeiko/status/1364642682279108608

Berlin ist ein Update, das auf Ethereum 1.0 aufgesetzt wird und Verbesserungen für dessen Betrieb einführt, während die Ethereum Core Entwickler die Entwicklung der Beacon Chain, der Proof of Stake-Blockchain von Ethereum 2.0, weiter vorantreiben. Fünf Clients sind für die Implementierung bereit – Geth, Besu, Nethermind, EthereumJS und OpenEthereum.

Wie der nachstehende Tweet zeigt, haben die Clients den Code zusammengeführt, der EIP-2565, 2315, 2929, 2718, 2930 enthält. Nur EthereumJS hat die letzten beiden Vorschläge noch nicht aufgenommen.

httpss://twitter.com/JHancock/status/1351535659811446784

Was wird der Berlin Hard Fork für Ethereum bringen?

Die vorgenannten Verbesserungen werden ModExp-Gaskosten definieren (EIP-2565), 3 Opcodes einführen, um neue Unterprogramme in der Ethereum Virtual Machine zu unterstützen (EIP-2315), die Gaskosten für Zustandszugriffe in Opcodes erhöhen (EIP-2929), einen neuen Transaktionstyp definieren, um in Zukunft eine neue Art von Transaktionen zu unterstützen (2718) und einen Transaktionstyp mit einer Zugriffsliste, einer Adressliste und Schlüsselspeicherung hinzufügen.

Nach der Aktivierung von Berlin wird erwartet, dass EIP-1559 im Juli separat aktiviert wird und das Gebührenmodell von Ethereum ändert. Die EIP hat in der Ethereum-Gemeinschaft hohe Erwartungen geweckt, da die Überlastung des Netzwerks die Gebühren in die Höhe schnellen ließ, was zu Verärgerung bei vielen Nutzern und Abwanderung zu anderen Blockchains, wie der Binance Smart Chain, führte.

Im letzten Update über den Fortschritt von EIP-1559 erklärte Tim Beiko, dass der Vorschlag aktualisiert wurde, um mit Berlin kompatibel zu sein. Allerdings gibt es immer noch einigen Widerstand von Ethereum’s Minern gegen den Vorschlag, da sie durch das Verbrennen von Gebühren einiges an Geld verlieren würden. Beiko erklärte:

Miner wehren sich gegen EIP-1559 und andere wehren sich gegen den Widerstand: viele neue Beiträge von beiden Seiten; ein Gemeinschafts-Call ist für diesen Freitag geplant ⛏

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers