IOHK arbeitet mit Äthiopien zusammen, um akademische Aufzeichnungen auf Cardano Blockchain zu speichern

  • IOHK hat sich mit Äthiopien zusammengeschlossen, um das weltweit größte Blockchain-basierte Bildungsmanagementsystem auf Cardano zu schaffen.
  • Das Projekt wird 5 Millionen Schüler mit einem sicheren Blockchain-ID- und Aufzeichnungssystem von der Grundschule bis zur Hochschule ausstatten.

Das Blockchain-Entwicklungsunternehmen IOHK hat eine bahnbrechende neue Partnerschaft mit dem äthiopischen Bildungsministerium angekündigt, in deren Rahmen alle akademischen Aufzeichnungen des Landes auf der Cardano-Blockchain gespeichert werden sollen.

Das Unternehmen gab heute bekannt, dass das Projekt 5 Millionen Studenten mit einem sicheren Blockchain-basierten ID- und Aufzeichnungssystem ausstatten wird. Damit wäre es der bisher größte Blockchain-Einsatz in einem Bildungsverwaltungssystem der Welt.

Umfang der Partnerschaft

Laut der Ankündigung wird die Atala Prism ID von IOHK von Anfang an eingesetzt, um über 3.500 Schulen, 750.000 Lehrer und 5 Millionen Schüler in dem ostafrikanischen Land zu unterstützen. Diese ID wird als Komplettlösung für fälschungssichere Aufzeichnungen, Notenüberprüfung und verbesserte Überwachung der Schulleistung durch das Bildungsministerium dienen.

Derzeit fehlt es in Äthiopien wie in vielen anderen Ländern der Subregion an ausreichenden Kapazitäten zur Durchsetzung gesetzlicher Standards für Themen wie die Schulpflicht. Atala PRISM ID schlägt vor, diese Probleme auf skalierbare und kostengünstige Weise zu lösen, indem es die Speicherung und den Zugriff auf Noten, Anwesenheits- und Leistungsnachweise auf einer Blockchain bereitstellt, die fast unmöglich zu verändern ist.

Das Bildungsministerium hofft, dass dies Probleme wie Zeugnisbetrug lösen wird, indem es eine einfache und zuverlässige Überprüfung von Qualifikationen ermöglicht. Damit entfällt für Arbeitgeber die Notwendigkeit, teure Verifizierungsagenturen von Drittanbietern zu beauftragen. Es wird erwartet, dass die verbesserte Sichtbarkeit und Einsicht den Behörden helfen wird, Bereiche mit unzureichenden Leistungen leichter zu identifizieren, wodurch sie besser in der Lage sind, Lösungen anzubieten.

Darüber hinaus hofft das Unternehmen, die Partnerschaft auf äthiopische Universitäten auszuweiten und so möglicherweise das weltweit erste Blockchain-gehostete Bildungsmanagementsystem für den Grundschul- bis zum Hochschulbereich zu schaffen. Zu diesem Zweck stellen die äthiopischen Behörden allen Lehrern und Schülern Tablets zur Verfügung, die mit einem speziellen Netzwerk verbunden sind und ihnen vollen Zugriff auf ihre Unterlagen ermöglichen.

Äthiopiens große Blockchain-Wette

Als Teil seiner ehrgeizigen Transformationsstrategie „Digital Ethiopia 2025“, die darauf abzielt, Bildung, Produktion, Tourismus und Landwirtschaft zu digitalisieren, setzt Äthiopien aggressiv auf die Cardano-basierten Atala-Produkte von IOHK. Ein IoT-Pilotprogramm zur Verfolgung der Lieferketten von Kleinbauern in der Landwirtschaft und ein Blockchain-basiertes Projekt zur Speicherung von Gesundheitsdaten sind derzeit in Arbeit, beide nutzen die Atala-Technologie.

Es laufen auch Gespräche, um ein Blockchain-basiertes digitales Transportticketsystem in das U-Bahn-Transportsystem von Addis Abeba zu integrieren. Die Regierung hat auch einen nationalen Identitätsstandard geschaffen, der in das Atala PRISM ID-System integriert werden soll.

Laut John O’Connor, dem African Operations Director der IOHK, könnte der Erfolg der äthiopischen Partnerschaft ein neues Zeitalter des Blockchain-basierten Leapfrogging in ganz Afrika einläuten. In seinen Worten:

Äthiopiens Blockchain-basierte Bildungstransformation ist ein wichtiger Meilenstein auf der Mission der IOHK, wirtschaftliche Identitäten und Beschäftigung sowie soziale und finanzielle Dienstleistungen für die digital Ausgegrenzten bereitzustellen. Nach fünf Jahren Forschung und Entwicklung ist Cardano nun reif genug, um eine Blockchain-Lösung zu untermauern, die so skaliert werden kann, dass sie eine ganze nationale Bevölkerung bedient. Dieses Projekt könnte die Initialzündung für eine Welle von Blockchain-Innovationen der dritten Generation in ganz Afrika und den Entwicklungsländern sein und denjenigen lebenswichtige Dienstleistungen bringen, die bisher davon abgeschnitten waren.

About Author

David ist Autor, investigativer Journalist und Radio-Moderator, dessen Arbeit auf CNN, The Africa Report, The New Yorker Magazine und The Washington Post erschienen ist. Seine Arbeit als Satiriker bei "The Other News", Nigerias Antwort auf The Daily Show, wurde im New Yorker Magazine und in der Netflix-Dokumentation "Larry Charles" Dangerous World of Comedy" gezeigt. Im Jahr 2018 wurde er vom US-Außenministerium für das Edward-Murrow-Programm für Journalisten 2019 im Rahmen des International Visitors Leadership Program (IVLP) nominiert. Im Februar 2021 gewann er den People Journalism Prize für Afrika 2020.

Comments are closed.