ADVERTISEMENT

Facebook’s Libra wird erst in mehreren Jahren starten

  • Messari-Mitgründer Ryan Selkis glaubt, dass Libra über Jahre hinweg stagnieren wird.
  • Selkis sieht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass das Libra-Team für jeden Markt spezifische Stablecoins entwickelt.

Das Facebook-Flaggschiffprojekt Libra hatte ein umstrittenes Jahr 2019 hinter sich gelassen. Laut dem Mitbegründer von Messari, einer Plattform für die Sammlung und Analyse von Daten über Kryptowährungen, glaubt Ryan Selkis, dass sich das Projekt um Jahre verzögern wird.

Wann wird Libra starten?

Selkis hat eine Studie über Stablecoin-Projekte erstellt, die das größte Potenzial für 2020 haben. In Messaris Bericht ist es möglich, historisch wichtige Projekte wie Tether und andere zu finden, die sich gerade erst in der Beta-Phase befinden, aber bereits die Aufmerksamkeit als stabile Reservewährung auf sich gezogen haben.

Selkis misst dem Libra-Projekt auf Facebook durchschnittliche Bedeutung bei. Er erkennt zwar das Potenzial an, hebt jedoch gleichzeitig hervor, dass Facebook und das Calibra-Team nicht in der Lage waren, die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und die öffentliche Meinung abzuwägen.

Das Projekt wurde unter der Prämisse gestartet, dass jede Person auf dem Planeten Zugang zu Finanzdienstleistungen haben soll. Eine Prämisse, die Teil des Scheiterns von Libra und der unkalkulierbaren Risiken war.  Organisationen wie die Europäische Union haben erklärt, das Libra im europäischen Raum wahrscheinlich nich zugelassen wird.

Messaris Mitbegründer erklärte, dass staatliche Einschüchterungsbewegungen, insbesondere aus dem US-Kongress, dafür verantwortlich sind, dass das Projekt seine wichtigsten Partner (Visa, Mastercard, PayPal, Stripe) verloren hat.

Selkis hat zwei Vorhersagen über die Zukunft des Projekts getroffen. Er beschreibt zum einen:

Die Eröffnungssalve des Libra-Teams zum Launch einer internationalen Reserve die aus mehreren Fiat-WÄhrungen besteht wird in den nächsten Jahren definitiv nicht stattfinden.

Dies bedeutet nicht, dass das Projekt beendet wird. Selkis sagt voraus, dass die einzige Möglichkeit für Libra auf eigenen Füßen zu stehen, ist, wenn sie von einem Korb internationaler Reserven zur Entwicklung lokaler Stablecoins, die für den spezifischen Markt einer Region geeignet sind, übergeht.

Hierin stimmen die Schlussfolgerungen von Selkis mit dem Bericht von Blockchain Capital überein. Die Investmentfirma macht nicht nur eine Prognose über den Preis von Bitcoin für dieses Jahr. Der Bericht erklärt außerdem, dass Libra zugelassen werden könnte, um mit dem Fortschritt des digitalen Yuan mitzuhalten. Der Bericht von Messari führt aus, dass Libra die Zielsetzung ändern muss und einen Stablecoin für jeden Zielmarkt lancieren sollte:

Ich würde dem Libra-Team zutrauen, die wirtschaftliche Komplexität einer neuen globalen Reservewährung zu bewältigen, aber nicht die politische Komplexität, sie von 0 auf 1 zu bringen.

2020 wird das Jahr des digitalen Yuan

Libras stärkster Konkurrent ist der digitale Yuan. China trifft die letzten Vorkehrungen um mit dem digitalen Yuan in die finale Testphase zu starten. Dies wird in bestimmten Regionen Chinas mit Partnerinstitutionen durchgeführt, die Anreize haben, die beste Methode zur Nutzung des CBDC zu entwickeln.

Seltsamerweise könnte der Erfolg oder Misserfolg der digitalen Münze Chinas über die Zukunft des Libra-Projekts entscheiden. Wenn die globale Bedrohung durch den Yuan zu groß wird, könnte Libra von Facebook die einzige Möglichkeit sein, die Expansion zu verhindern. Es bleibt abzuwarten wie sich die beiden Projekte weiterentwickeln werden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend