Aave Pro: Das neue Tor für institutionelle Investoren zum Einstieg in den DeFi-Markt

  • Aave Pro wird mit dem Krypto-Treuhänder und Service Provider Fireblocks zusammenarbeiten, um institutionelle Dienstleistungen anzubieten.
  • Der Aave Pro Liquiditätspool wird zunächst vier Kryptowährungen unterstützen – BTC, ETH, AAVE und USDC.

Das dezentrale Kreditprotokoll Aave wird noch in diesem Monat eine erlaubnisfreie Plattform für institutionelle Investoren einführen. Unter dem Namen „Aave Pro“ zielt die neue Initiative darauf ab, große Player für den dezentralen Finanzmarkt (DeFi) zu gewinnen.

Die Aave Pro Plattform wird in Partnerschaft mit Fireblocks, einem beliebten Krypto-Custodian und Service Provider, live gehen. Die Ankündigung von Aave Pro erfolgte während eines kürzlich durchgeführten Webinars mit dem Titel „Next Steps in Institutional DeFi“, an dem die CEOs von Aave – Stani Kulechov – und Fireblocks – Michael Shaulov – teilnahmen. Begleitet wurden sie von dem bekannten Wall Street Veteranen und Galaxy Digital CEO Mike Novogratz.

Am 4. Juli, teilte ein Twitter-Nutzer einen Screenshot der E-Mail, die er nach der Teilnahme an dem Webinar erhalten hatte. Der Screenshot zeigt auch den Start von Aave Pro unter Berufung auf die starke Nachfrage von Institutionen.

Zum Start wird Aaave Pro zunächst vier Assets unterstützen – Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Aave (AAVE) und USD Coin (USDC). Die Aave Pro Pools werden getrennt von allen anderen Angeboten von Aave bleiben. Darüber hinaus wird die Aave Pro-Plattform eine Whitelisting-Schicht auf seine V2 Smart Contracts haben.

Dies wird weiterhin sicherstellen, dass nur „Institutionen, Unternehmen und Fintechs“, die die KYC-Verifizierung von Fireblocks befolgen, Zugang zu Aave Pro erhalten können. Im Namen von Aave Pro wird Fireblocks auch Anti-Betrugs- und Anti-Geldwäsche-Kontrollen implementieren.

Bereits im Mai 2021 gab Aave-Mitbegründer Stani Kulechov bekannt, dass man einen genehmigten Pool für Institutionen aufbaue. Der kombinierte Gesamtwert, der mit den drei Implementierungen von Aave abgeschlossen wurde, liegt derzeit bei 17 Milliarden US-Dollar.

Skepsis bei Beteiligung von Fireblocks

Sobald dieses Bild auf Twitter hochgeladen war, gab es gemischte Reaktionen aus der Community. Einige Optimisten merkten an, dass dies Institutionen näher an den DeFi-Raum bringen werde. Infolgedessen könnten sie sich mit mehreren wichtigen DeFi-Anwendungen beschäftigen und die Community erweitern.

Auf der anderen Seite äußerten sich andere skeptisch über Fireblocks Beteiligung an diesem Projekt. Einige hoben die Klage hervor, die der StakeHound-Dienstleister gegen Fireblocks eingereicht hat. Bei der Klage geht es um eine umstrittene Delegation von privaten Schlüsseln zu einer Wallet mit ETH-Münzen im Wert von 72 Millionen Dollar.

Aber dies ist nicht das erste Mal, dass Fireblocks mit einem DeFi-Player zusammenarbeitet, um institutionelle Kunden zu bedienen. Zuvor hatte Fireblocks bereits Anfang 2020 eine Partnerschaft mit dem DeFi-Player Compound geschlossen, um Dienstleistungen zu lancieren, die an institutionelle Akteure delegiert wurden.

Aaves Versuch, Institutionen zur DeFi zu bringen

Letztes Jahr im Oktober 2020 hatte Aave eine massive 25 Millionen Dollar Finanzierung von einigen der Branchenriesen wie Standard Crypto, Blockchain Capital und Blockchain.com Ventures erhalten. Diese großen Investoren beteiligten sich an Aaves dezentralem Governance-Modell.

Damals sagte Aave, dass die Investition dazu beitragen würde, seine Präsenz auf dem asiatischen Markt zu erweitern. Aave-CEO Stani Kulechov sagte auch:

„Aave hat Mittel von strategischen Investoren aufgenommen, um DeFi näher an die institutionelle Nutzung heranzuführen und die Teamgröße zu erweitern, um das Wachstum in den asiatischen Märkten zu bedienen.“

Die native Kryptowährung des Aave-Protokolls hat mehr als 50 Prozent von seinem Allzeithoch im Mai abgeben müssen. Bei redaktionsschluss ist AAVE im Handel zu einem Preis von 272,35 Dollar mit einer Marktkapitalisierung von 3.49 Milliarden.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.