ADVERTISEMENT

Was ist Dogecoin (DOGE)? – Die Spaß-Kryptowährung

Was ist Dogecoin?

Laut Webseite von Dogecoin ist es

eine dezentralisierte Peer-to-Peer-Digitalwährung, welche dir ermöglicht, bequem online Geld zu versenden. „Doge“ ist unser spaßiges, freundliches Maskottchen! Der Shiba Inu ist eine japanische Hunderasse, welche als ein Meme online populär geworden ist und Dogecoin repräsentiert.

Der Altcoin wurde ursprünglich als Witz und Parodie auf die ernsthafte Bitcoin-Community entwickelt. Als Bitcoin im Dezember 2013 erstmals die 1.000 US-Dollar-Marke knackte, taten sich Billy Markus und Jackson Palmer zusammen, um der Krypto-Welt zu zeigen, dass sie sich zu ernst nimmt. Beide dachten, dass es bei Kryptowährungen auch um Spaß und nicht nur um Geld gehen sollte. Deshalb beschlossen sie Dogecoin zu gründen, das am 06. Dezember 2013 veröffentlicht wurde.

Dogecoin (DOGE) basiert auf Litecoin und hatte es sich von Anfang, im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen nicht zum Ziel gesetzt eine bahnbrechende Technologie oder einen Coin mit sehr hohem Wert zu entwickeln. Stattdessen sollte es einfach eine „spaßige und freundliche Internetwährung“ sein, die Transaktionen günstig und schnell verarbeiten kann. Hierfür hat Jackson Palmer die Blockzeit auf eine Minute heruntergesetzt (Litecoin hat 2,5 Minuten).

Da der Dogecoin Supply sehr schnell über 100 Milliarden Coins stieg und Dogecoin mittlerweile auch keine Grenze (einem maximalen Supply) hat, ist die Internetwährung auch stets erschwinglich geblieben, sodass DOGE innerhalb seiner lebhaften Community tatsächlich als Währung verwendet wird, anstatt DOGE einfach als Investition zu halten. Hierzu hat sicherlich auch die Aufhebung des maximalen Supplies beigetragen, der DOGE zu einer inflationären Währung machte. Der Kurs für eine einzelne Münze sollte dadurch konstant niedrig gehalten werden oder nur sehr langsam ansteigen.

Der aktuelle Preis von DOGE kann in unserem Preischart geprüft werden. Falls du die Kurse von Bitcoin und Ethereum oder 2.000 weiteren Altcoins verfolgen möchtest, dann schau dir unsere Kursübersicht an.

Ein unerwarteter Erfolg

Nachdem Dogecoin im Dezember 2013 veröffentlicht wurde, stieg es innerhalb der ersten zwei Wochen bereits auf Platz 15 der größten Kryptowährungen nach Marktkapital auf. Nach zwei Monaten stand Dogecoin sogar bereits in den Top 5 mit einer Gesamtkapitalisierung von zeitweise über 80 Millionen US-Dollar. Der Erfolg hielt mehr als zweieinhalb Jahre an, bis Dogecoin Mitte 2016 durch zahlreiche, neuere und ambitioniertere Projekte aus der Top 10 verdrängt wurde. Dennoch wurde DOGE zu einer ernsthaften Internetwährung, obwohl sie als Witz gestartet wurde.

Ursache hierfür ist sicherlich, dass sich seit der Veröffentlichung eine lebhafte und große Community mit vielen treuen Fans rund um Dogecoin entwickelt hat. Auch damit lässt sich erklären, dass Dogecoin auch im Jahr 2018 (Oktober) noch in den Top 25 nach Marktkapitalisierung zu finden ist. Auch wenn die Krypto-Welt wesentlich reifer und erwachsener geworden ist, findet der Spaß-Coin immer noch Anhänger, die DOGE die Treue halten.

Eine freundliche und aktive Gemeinschaft

Dogecoin sorgte in seinen ersten Jahren insbesondere mit seinen gemeinnützigen und teils witzigen Fundraising-Aktionen für Aufmerksamkeit. So sammelte die Dogecoin-Gemeinschaft in 2014 für das jamaikanische Bob-Team 50.000 USD in DOGE, damit dieses an den Olympischen Winterspielen teilnehmen konnte.

Für den Weltwassertag sammelte die Gemeinschaft 30.000 US-Dollar (40 Millionen DOGE) für den Bau eines Brunnens im Tana-Flussbecken in Kenia. Im März 2014 sammelte die Dogecoin-Community 55.000 Dollar (rund 68 Millionen DOGE), um den NASCAR-Fahrer Josh Wise zu sponsern, dessen Auto eine Dogecoin-Lackierung erhielt.

Der Ausstieg des Gründers

Im April 2015 kündigte Jackson Palmer, Gründer von Dogecoin an das Projekt Dogecoin zu verlassen. Die Entscheidung kam dabei wenig überraschend nachdem er zuvor bereits mehrfach ankündigte Dogecoin zu verlassen, wenn die Leute sein „Witz-Projekt“ zu ernst nehmen. Palmer war gegen eine Kommerzialisierung seiner Scherzwährung. So sammelte er selber auch nie größere Mengen an Dogecoin und lehnte es stets ab, in den Hype einzusteigen.

In einem Interview im April 2015 sagte er, dass sich der Kryptowährungsmarkt

zunehmend wie ein Haufen weißer liberaler Brüder anfühlt, die herumhocken und hoffen, reich zu werden, und mit halbgaren, mit Schlagwörtern gefüllten Geschäftsideen aufwarten, die oft in dem Versuch, dies zu versuchen, scheitern.

Viele Jahre später, im Januar 2018 sagte Palmer in einem anderen Interview sogar, dass Dogecoin sinnbildlich für die beunruhigenden Entwicklungen am Kryptowährungsmarkt steht. Er sagte, dass es verrückt sei, wenn eine Technologie, die in zwei Jahren nicht aktualisiert wurde, Hunderte von Millionen Dollar wert ist:

Es sagt einiges über den Stand der Kryptowährungen, wenn eine Währung mit einem Hund, deren Software seit über zwei Jahren kein Update mehr gesehen hat, einen Marktwert von einer Milliarde US-Dollar erreicht.

Roadmap und Weiterentwicklung von Dogecoin

Mit dieser Aussage spricht Palmer einen wunden Punkt von Dogecoin an. Dogecoin hat nämlich seit 2015 kein einziges Update veröffentlicht. Zwar wird weiterhin an Dogecoin gearbeitet. Jedoch sind es nur Teilzeit-Freiwillige, die DOGE weiterentwickeln.

Das bereits seit 2017 angekündigte Release 1.14 soll zu großen Teilen fertiggestellt sein, allerdings gibt es noch kein festes Release-Datum. Eine der größten Stärken von Dogecoin ist damit auch gleichzeitig eine der größten Schwächen. Zwar gibt es eine freundliche und aktive Gemeinschaft, jedoch keine professionelle Weiterentwicklung.

Fazit

Dogecoin ist eine Kryptowährung, die ihren Namen Währung tatsächlich verdient. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen wird sie von einer großen Gemeinschaft aktiv zum Zahlen genutzt und weniger als Investment betrachtet.

Als langfristiges Investment bietet sich DOGE aber weniger an, da es inflationär ist und außerdem sehr unwahrscheinlich ist, dass DOGE aufregende, neue Features in Zukunft präsentieren wird, die den Wert des Coins nach oben befördern könnten.

Aber auch damit bleibt Dogecoin zumindest seinem Motto, eine „spaßige und freundliche“ Internetwährung zu sein, treu.

Zuletzt aktualisiert: 05/07/2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend