Physisch gelieferte Bitcoin-Futures bei Bakkt steigen um 1.600%

  • Bakkt hat einen Anstieg von 1.600% bei der Lieferung von physischen Bitcoin (BTC) auf seine Futures-Kontrakte verzeichnet.
  • Der Anstieg ist viel höher als in den Vormonaten, könnte aber bald wieder zurückgehen.

Laut neuen Daten von Arkane Research hat die Krypto-Börse Bakkt einen Anstieg von 1.600% bei der Lieferung von Bitcoin (BTC) für Terminkontrakte verzeichnet. Die von der Intercontinental Exchange (ICE) betriebene Börse hat am 23. September 2019 erstmals die Bitcoin-Futures aufgelegt.

Der Start des Finanzderivats löste in der Krypto-Gemeinde große Erwartungen aus. Dies liegt daran, dass die Futures-Kontrakte „physisch“ durch Bitcoin gedeckt sind. Viele glaubten, dass diese Möglichkeit der Auslöser für einen neuen Bullrun sein würde, da sie die Nachfrage nach BTC erhöhen könnte. Dennoch startete der Handel der Bitcoin-Futures bei Bakkt enttäuschend. Jedoch stieg das Handelsvolumen in den folgenden Monaten stark an und erreichte im Oktober ein Rekordhoch.

Insgesamt ist das Volumen der physisch gelieferten Bitcoin-Futures jedoch seit der Einführung niedrig geblieben. Im Oktober wurden nur 15 Futures-Kontrakte an der Börse abgewickelt, im Folgemonat November gab es einen leichten Anstieg, auf 17 gehandelte Kontrakte. Im Dezember wurden lediglich 8 Kontrakte abgewickelt.

Wenngleich die gehandelten Bitcoin-Futures Kontrakte gering ausfallen, ist das Volumen gehandelter Bitcoins stark gestiegen. Im September wurden 73 BTCs im Wert von 700.000 USD gehandelt. Nach steigendem Interesse wurden im Dezember bereits 1.785 BTCs im Wert von 12,86 Millionen USD gehandelt, wie der Bakkt Volume Bot auf Twitter bestätigt.

Der Januar markierte eine Trendumkehr, sodass die Anzahl der physische gelieferten Futures-Kontrakte von 8 auf 232  im Wert von 8 Millionen Dollar stieg. Darüber hinaus verzeichnete der Bakkt Volume Bot ein Handelsvolumen von 2.150 Kontrakten im Wert von 20 Mio. $ (ein Anstieg von 171 %) und einen Anstieg des Open Interest von 14 % im Wert von 6 Mio. $.

In naher Zukunft könnte die Nachfrage nach physisch gelieferten Bitcoin jedoch aufgrund der Einführung der bar abgerechneten Bitcoin-Futures auf Bakkt zurückgehen. Die Börse geht diesen Schritt, um mit der CME zu konkurrieren. Die bar abgerechneten Kontrakte sind an der ICE Futures Singapur notiert und können weltweit ohne Einschränkungen genutzt werden.

Kritik an bar abgerechneten Futures-Kontrakten

Physisch gesicherte Bitcoin-Kontrakte werden in der Bitcoin Community weiterhin kritisch angesehen im Vergleich zu bar abgerechneten Kontrakten. Diese Derivate stehen wegen ihres Einflusses oder einer möglichen Manipulation des Bitcoin-Spotpreis stark in der Kritik.

Laut einem Bericht von Arcane Research wurde dieser Zusammenhang bei den an der Chicago Mercantile Exchange (CME) angebotenen Futures-Kontrakten festgestellt. Während der ersten Monate der Einführung dieser Optionen verlor Bitcoin in 75% der Fälle etwa 1,5 Tage vor dem Auslaufen der Verträge an Wert.

Zum Redaktionszeitpunkt steht der Bitcoin Preis bei 8.998,29 $ und verzeichnet in den letzten 24 Stunden eine Aufwärtsbewegung von 2,59 %.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.