China veröffentlicht CBDC-Whitepaper – Transaktionen in Höhe von 5,3 Milliarden Dollar sind bereits erfolgt

  • China hat sein lang erwartetes Whitepaper zum digitalen Yuan veröffentlicht, in dem einige der Funktionen, die das CBDC haben wird, etwa die Programmierbarkeit von Smart-Contracts, enthüllt werden.
  • Die PBoC teilte mit, dass sie in den Pilotphasen über 5 Milliarden Dollar an e-CNY-Transaktionen abgewickelt hat, verriet aber nicht, wann der offizielle Start sein wird.

China hat endlich sein lang erwartetes Whitepaper zum digitalen Yuan veröffentlicht, das zum ersten Mal die Merkmale der weit fortgeschrittenen digitalen Zentralbankwährung offenbart. Die Volksbank von China umreißt in dem Whitepaper auch einige der Ziele, die sie sich für das CBDC gesetzt hat, darunter finanzielle Inklusion und grenzüberschreitende Überweisungen. Sie enthüllte auch, dass sie in den Pilotphasen, die letztes Jahr begannen, über 5 Milliarden Dollar an digitalen Yuan-Transaktionen verarbeitet hat.

China hat sich als unangefochtener Anführer im CBDC-Wettrüsten etabliert. Während einige Länder wie die Bahamas bereits ihr CBDC eingeführt haben, ist China die erste große Volkswirtschaft, die sich einer digitalen Währung anzunähern scheint. Jetzt kann die Welt sich ein CDBC zum ersten Mal näher anschauen; die chninesische Version ist auch unter den Namen „Digitaler Renminbi“ und „e-CNY“ bekannt.

China begann mit der Entwicklung seiner CBDC schon 2014, teils auch motiviert durch den Aufstieg des Bitcoin, der laut Volksbank von China „den Anspruch erhebt, dezentralisiert und völlig anonym zu sein“.

„Aufgrund ihres fehlenden intrinsischen Werts, der starken Preisschwankungen, der geringen Handelseffizienz und des enormen Energieverbrauchs können Kryptowährungen jedoch kaum als Währungen im täglichen Wirtschaftsleben eingesetzt werden. Darüber hinaus sind Kryptowährungen meist spekulative Instrumente und stellen daher potenzielle Risiken für die finanzielle Sicherheit und soziale Stabilität dar.“

Die Volksbank China ist auch kein großer Fan von Stablecoins, wer hätte das gedacht. Sie glaubt, dass Stablecoins „Risiken und Herausforderungen für das internationale Währungssystem, das Zahlungs- und Clearingsystem, die Geldpolitik, das Management grenzüberschreitender Kapitalströme etc. mit sich bringen“.

Merkmale und Funktionen des Digital-Yuan

Der e-CNY wird ausschließlich von der Volksbank China ausgegeben wie das Whitepaper darlegt, wobei die Geschäftsbanken mit dem Vertrieb beauftragt werden.

Das vielleicht größte Merkmal des digitalen Yuan ist seine Smart-Contract-Funktionalität. Seit Jahren wird spekuliert, dass der e-CNY programmierbar sein würde, aber dies ist das erste Mal, dass die Volksbank China das offiziell bestätigt hat.

Im Whitepaper heißt es:

„E-CNY erhält seine Programmierbarkeit durch den Einsatz von Smart-Contracts, die seine monetären Funktionen nicht beeinträchtigen. Unter der Prämisse von Sicherheit und Compliance ermöglicht diese Funktion selbstausführende Zahlungen gemäß vordefinierten Bedingungen oder zwischen zwei Seiten vereinbarten Konditionen, um so die Innovation von Geschäftsmodellen zu erleichtern.

Die digitale Währung verfügt über Funktionen wie ein digitales Zertifikatssystem und eine verschlüsselte Speicherung, um „Doppelausgaben, illegale Vervielfältigung und Fälschung, Transaktionsfälschung und Ablehnung unmöglich zu machen“.

China möchte mit dem CBDC die finanzielle Inklusion fördern. Man glaubt außerdem, dass der e-CNY der chinesischen Öffentlichkeit ein alternatives digitales Zahlungssystem bieten wird, zu einer Zeit, in der die Verwendung von Bargeld rapide abnimmt.

Die Förderung des fairen Wettbewerbs und der Interoperabilität zwischen verschiedenen Formen des digitalen Zahlungsverkehrs ist ein weiteres Ziel der CBDC. In China machen mobile Zahlungen einen großen Teil des Zahlungsverkehrs aus, wobei AliPay und WeChat Pay die beiden Marktriesen sind. Ob der e-CNY eine Bedrohung für die beiden sein wird, ist noch nicht klar.

Während die Volksbank China ihr Whitepaper veröffentlichte, hat ein Ökonom die Behauptung zurückgewiesen, dass der e-CNY eine Bedrohung für den Status des US-Dollars als Reservewährung darstellt. Eswar Prasad, Professor an der Cornell University:

„Der e-CNY wird eine marginale Rolle bei der Erhöhung der Bedeutung des Renminbi im internationalen Finanzwesen spielen.“

Er fügte hinzu: „Was für eine Reservewährung wirklich zählt, ist die wirtschaftliche Größe eines Landes sowie die Tiefe und Liquidität seiner Finanzmärkte. Es braucht einen institutionellen Rahmen, der das Vertrauen ausländischer Investoren gewinnt, einschließlich einer unabhängigen Zentralbank, Rechtsstaatlichkeit und institutionalisierte Kontrollen und Gleichgewichte zwischen den verschiedenen Teilen der Regierung. Die meisten der bestehenden Reservewährungen haben diese Eigenschaften. China zeigt keine Anzeichen, sich in diese Richtung zu bewegen.“

Mehr zum Thema: Chinesischer Beamter verrät: Digitaler Yuan kann auf Ethereum aufgesetzt werden

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.