Bitcoin, Ethereum und Cardano liegen ganz vorn im Krypto-Rennen

  • Bitcoin und Ethereum setzen ihre Marktrallye fort.
  • Cardano entpuppt sich als Outperformer mit 50% Prozent Wochengewinn.

Der gesamte Kryptomarkt hat sich nach einem großen Rückschlag heute stark erholt, angetrieben von Cardano, Bitcoin und Ethereum. Bei Redaktionsschluss hat der gesamte Kryptomarkt um 2,77% zugelegt und peilt einen Wert von über 2 Billionen US-Dollar an.

Die beiden wichtigsten Kryptowährungen – Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) – haben ihre Rallye fortgesetzt, aber auch Cardano (ADA) hat eine solide Rallye hingelegt und ist in der letzten Woche um 50% gestiegen.

Bitcoin – profitables Angebot, Börsenabflüsse und steigende Hashrate

Bei Redaktionsschluss ist Bitcoin (BTC) um 2,03% gestiegen und notiert bei 46.410 Dollar mit einer Marktkapitalisierung von 871 Milliarden Dollar. Das hat Bitcoin geholfen, seine wöchentlichen Gewinne auf 15% zu steigern. On-chain Daten von Glassnode zeigen Bitcoin-Trends, die Anlass zu Optimismus geben.

Wie Glassnode berichtet, sind im Preisbereich zwischen 29.700 und 45.400 Dollar insgesamt 16,4% des Bitcoin-Angebots profitabel geworden. „Das bedeutet, dass etwa 3,08 Millionen Bitcoin zuletzt ausgegeben wurden und somit eine On-Chain-Kostenbasis in dieser Preisspanne haben,“ bemerkt Glassnode.

Andererseits ist die Rate der Bitcoin-Abflüsse von den Börsen für August bis jetzt hoch und liegt zwischen 75.000 und 100.000 BTC pro Monat. Zuvor gab es solch starke Abflüsse im 1. Quartal 2021, was auf eine massive Akkumulation hindeutet.

Courtesy: Glassnode

Außerdem ist die Bitcoin-Hashrate wieder deutlich angestiegen. Es sieht so aus, als ob mehr Miner ihren Betrieb wieder aufgenommen haben. Dies ist ein großartiges Zeichen für die gesamte Bitcoin-Mining-Community.

Interesse institutioneller Anleger an Ethereum bleibt stabil

Ethereum (ETH) hat in diesem und im letzten Jahr eine grundsolide Performance gezeigt. In der Tat hat Ether Bitcoin bei weitem übertroffen. Aber genau wie bei BTC ist auch der Anteil an ETH-Großanlegern ziemlich stark.

Ethereum-Wallets mit über 10.000 ETH-Münzen besitzen derzeit 43,7% des gesamten ETH-Angebots. Das sind fast 8% mehr als der Anteil vor drei Jahren. Laut dem Datenanbieter Santiment gibt es insgesamt 1338 solcher Wallets, die mehr als 10.000 ETH halten.

Courtesy: Santiment

Die Ethereum-Kaufstimmung ist also stark. Die jüngste Londoner Hardfork und die EIP-1559-Aktivierung haben weiter zur ETH-Kursrallye beigetragen. Bei Redaktionsschluss notiert ETH mit einem Plus von 2,90% bei 3247 Dollar und einer Marktkapitalisierung von 380 Milliarden Dollar.

Cardano – Optimismus dank Smart-Contracts

Cardano (ADA) ist der Top-Performer unter den fünf Top-Kryptos mit 50% Gewinn in den wöchentlichen Charts. Bei Redaktionsschluss wird ADA mit einem Plus von 12,02% gehandelt und hat dabei den entscheidenden Widerstand von 2 Dollar überschritten.

Der ADA-Kursanstieg erfolgte vor dem Hintergrund des erfolgreichen Starts des Alonzo Purple-Testnetzes. Es ist das erste öffentliche Cardano-Testnetz, das Smart Contracts unterstützt. Die Aufregung um die Einführung von Smart-Contracts auf Cardano ist in der Community sehr groß.

Viele glauben, dass dies ein echter Wendepunkt für die Blockchain sein könnte. Der bekannte Marktanalyst Lark Davis sagt, dass der ADA-Kurs nach der vollständigen Implementierung von Smart-Contracts um das 50-fache steigen könnte.

Mehr zum Thema: Steile These: ADA könnte um 5000% steigen und Ethereum übertreffen

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.