Bitcoins illiquides Angebot wird trotz Kurs-Korrektur größer – On-Chain-Kennzahlen, auf die man achten sollte

  • Das illiquide Bitcoin-Angebot ist stark gestiegen, was auf zunehmende Akkumulation während der Kurskorrektur hinweist.
  • Bei Goldman Sachs geht man davon aus, dass Bitcoin auf 100.000 Dollar ansteigen wird.

Bitcoin hat sich in den letzten Wochen seitwärts bewegt, wodurch das Jahr 2021 nicht sonderlich aufregend zu Ende ging. Bei Redaktionsschluss wird Bitcoin immer noch unter 47.000 Dollar gehandelt, und sein Marktanteil ist unter 40% gefallen.

Auch wenn die Bitcoin-Kursentwicklung nicht gerade begeistert, zeigen die On-Chain-Kennzahlen weiterhin Stärke. Einer der wichtigsten Indikatoren ist das illiquide Bitcoin-Angebot, das in letzter Zeit immer stärker steigt. Nach Angaben des On-Chain-Datenanbieters Glassnode sind derzeit fast 76% des Bitcoin-Bestands illiquide. Das weist eindeutig auf eine starke Akkumulation während des jüngsten Bitcoin-Kurseinbruchs hin. In einem der letzten Glassnode-Berichte heißt es dazu:

„Wir sehen, dass in den letzten Monaten des Jahres 2021, selbst als die Preise korrigiert wurden, ein steigender Transfer der Coins von liquiden in illiquide Wallets stattfand. Bis Dezember wurden zwischen 50 und 100 Tausend Bitcoins pro Monat in illiquide Wallets verschoben, was eine verstärkte Akkumulation widerspiegelt.“

Courtesy: Glassnode

Dies ist ein ermutigendes Zeichen, dass Bitcoin-Investoren auch in diesen schwierigen Zeiten bereit sind, zu kaufen und Bitcoin zu halten.

Bitcoin-Wallets mit Guthaben sind auf dem Vormarsch

Eine weitere wichtige Kennzahl ist die Anzahl der Bitcoin-Wallet-Adressen mit Guthaben, das stetig zunimmt. Diese Kennzahl hilft uns bei der Einschätzung der langfristigen Nachfrage nach Kryptowährung. Glassnode erklärt:

„Im letzten Jahr wurden dem Netzwerk insgesamt 7,462 Millionen Wallets ohne Nullsaldo hinzugefügt, was einem Wachstum von 23,2% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. 1,415 Millionen davon wurden seit dem ATH im Oktober hinzugefügt, was 18,9% des Zuwachses im ganzen Jahr entspricht.“

Derzeit haben die Bitcoin-Adressen mit Guthaben ein Allzeithoch von 39,6 Millionen erreicht, was 40% über dem Höchststand der Hausse von 2017 liegt und zeigt, dass das Wachstum der Nutzerbasis über einen Zeitraum von fünf Jahren anhält.

Courtesy: Glassnode

Goldman Sachs: Bitcoin-Kurs 100.000 immer noch möglich

In einem ihrer jüngsten Berichte erklärte Goldman Sachs, dass Bitcoin immer noch das Potenzial hat, die 100.000-Dollar-Marke zu erreichen. Die Bank-Analysten erwarten, dass Bitcoin angesichts der steigenden Akzeptanz als Anlage den Gold-Anlagen Marktanteile wegnehmen wird. Bloomberg berichtet die Einzelheiten:

„Goldman schätzt die um den Börsenwert bereinigte Marktkapitalisierung von Bitcoin auf knapp 700 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Anteil von 20% am „Wertaufbewahrungsmarkt“, der sich laut Goldman Sachs aus Bitcoin und Gold zusammensetzt. Der Wert des Goldes, das für Investitionen zur Verfügung steht, wird auf 2,6 Billionen Dollar geschätzt.“

Wenn also der Anteil von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel um mehr als 50% steigen würde, würde der Kurs auf 100.000 Dollar ansteigen, mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 17-18 %. Darüber hinaus stellt Bloomberg auf der Grundlage der technischen Indikatoren fest, dass die Preiskorrektur von Bitcoin zu Ende gehen könnte:

„Bitcoin bewegt sich seit etwa einem Monat in einer Spanne von 45.000 bis 51.000 Dollar, aber es könnte sein, dass er sich bald wieder erholt. Die historische 30-Tage-Volatilität der Kryptowährung ist auf dem niedrigsten Stand seit September, und der Preis zeigt kurzfristige Erschöpfungssignale. Der so genannte Demark Sequential-Indikator zeigt ein „9-13-9“–Muster knapp über der Unterstützungszone zwischen 43.295 und 44.500 Dollar, die durch das 61,8%-Fibonacci-Retracement der gesamten Bitcoin-Rallye von Juni bis November und der vorherigen Demark-Unterstützung definiert ist.“

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.