Bitcoin- und Kryptomarkt auf 4-Monats-Hoch kann man mehr erwarten?

  • Bitcoin hat den entscheidenden Widerstand von 52.000 Dollar überschritten, was auf einen weiteren Anstieg im vierten Quartal 2021 hindeutet.
  • Drei Indikatoren deuten jedoch auf eine bevorstehende Kurskorrektur und extreme Volatilität hin.

Am 6. Oktober verzeichnete Bitcoin starke Kursgewinne und erreichte ein 4-Monats-Hoch von 55.000 Dollar. Der Kurs hat seit Anfang Oktober um 25% zugelegt.

Die Bitcoin-Kursrallye kommt vor dem Hintergrund des starken Marktoptimismus, dass die US-Börsenaufsicht SEC den ersten Bitcoin-ETF diesen Monat genehmigen wird. Obwohl das vierte Quartal immer eine starke Handelsperiode für Bitcoin war, bleiben die Investoren unschlüssig.

Darüber hinaus haben die Kommentare des SEC-Chefs, dass man Kryptowährungen nicht verbieten wolle, die Marktrallye weiter angeheizt. Im Gespräch mit CNBC nannte Delano Saporu 52.000 Dollar einen entscheidenden Widerstand. Da Bitcoin einen Tagesschlusskurs oberhalb dieses Niveaus geschafft hat, könnte er sich noch weiter steigern.

Saporu stellte weiter fest, dass sich immer mehr institutionelle Anleger in Bitcoin und Kryptowährungen engagieren. Kürzlich folgten auch die Fonds des Milliardärs George Soros in Bitcoin und andere Kryptowährungen. Infolgedessen glaubt der Analyst, dass sich die Bitcoin-Rallye im vierten Quartal fortsetzt.

Auf der anderen Seite glaubt Bill Baruch von Blue Line Capital, dass der Bitcoin-Kurs bis zum Ende des Jahres 60.000 erreichen kann. Dies ist ein recht konservatives Ziel, wenn man bedenkt, dass andere Analysten Kursziele von 100.000 und mehr vor Jahresende nennen. Aber Baruch könnte mit seinem konservativen Ansatz recht behalten.

Mehr zum Thema: Bitcoin streift 55.000, aber zwei Analysten empfehlen andere Münzen

Drei Warnzeichen für Bitcoin-Anleger

Nachdem der Bitcoin-Kurs die Marke von 55.000 Dollar überschritten hatte, konnte er sich dort nicht halten. Tatsächlich pendelt er seit einiger Zeit um 54.000. Trotz der positiven Entwicklung an allen Börsen gibt es neue Befürchtungen einer gegenteiligen Entwicklung. Cointelegraph erklärt:

„Übermäßig positive Refinanzierungssätze deuten darauf hin, dass der Markt mit einem weiteren Anstieg rechnet und dass ein erheblicher Wert in Bitcoin investiert ist. Unter diesen Umständen könnte eine massenhafte Auflösung von Positionen eine Abwärtsbewegung beschleunigen und verstärken, sollte sie beginnen.“

Andererseits hat der Crypto Fear and Greed Index einen Wert von 76/100 erreicht, was auf extreme Gier hinweist. Bitcoin ist derzeit 10.000 oder 15% von seinem Allzeithoch von 64.000 Dollar entfernt. Bevor es jedoch so weit ist, muss Bitcoin zwei wichtige Widerstände bei 58.000 und 60.000 überwinden. Es ist nicht sicher, ob er noch in diesem Monat ein neues Allzeithoch erreichen wird, oder ob wir bis Dezember warten müssen.

Erfahrene Marktteilnehmer raten bereits zu einer Ausstiegsstrategie. John Bollinger, der Schöpfer des Bollinger-Band-Handelsindikators, schrieb:

„Zweites Ziel erreicht, $BTCUSD. UpperBB expandiert mit der Rallye. Halten Sie einen Trailing-Stop wie BBstop. Alles klar für jetzt, aber beginnend auf der Suche nach Anzeichen für einen Top-Exit. Ich bin weg für ein paar Wochen. Guten Handel!“

Die Bollinger-Muster zeigen, dass in den kommenden Tagen starke Volatilität folgen kann.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.