Wale häufen Shiba Inu an – Doch die Zahl aktiver Adressen nimmt weiter ab

  • Großanleger haben ihre Kassen mit über einer halben Billion SHIB-Toben aufgefüllt, aber die Zahl der aktiven Adressen im Shiba Inu-Netzwerk geht stetig zurück.
  • Derweil hat Komodo ShibaDEX eröffnet, eine dezentrale Börse für die Shiba Inu-Community, die den Handel von SHIB gegen andere Vermögenswerte in anderen Netzwerken ermöglicht.

Shiba Inu hat nicht das beste Jahr hinter sich und wird derzeit mit Verlust gehandelt, verglichen mit dem Start ins Jahr 2022. Wie die jüngsten Aktivitäten zeigen, sind die Wale jedoch immer noch recht zuversichtlich, dass das Beste noch vor ihnen liegt, auch wenn die Einzelhändler dem nicht zuzustimmen scheinen.

Laut WhaleStats hat ein Wal in zwei Transaktionen 421 Billionen SHIB-Token im Wert von 11,3 Millionen Dollar angehäuft. Der Wal, dessen Wallet den Namen „Gimli“ trägt, nach einer Figur aus „Herr der Ringe“, rangiert auf Platz 11 der WhaleStats-Liste der ETH-Investoren. Bei Redaktionsschluss hielt diese Wallet über 3,7 Billionen Dollar in Token.

Ein anderer Wal hat in einer Transaktion für 1,3 Millionen Dollar SHIB gekauft. Zusammen halten die beiden Wallets jetzt 1,3 Billionen Shiba Inu-Token.

Während die Wale weiter akkumulieren, verbrennt das Shiba Inu-Netzwerk weiterhin jeden Tag Millionen Token. Shib Burn, eine Website, die verfolgt, wie viele SHIB täglich verbrannt werden, zeigt, dass in den letzten Tagen über 400 Millionen SHIB-Token dauerhaft aus dem Verkehr gezogen wurden. Bei einer Verbrennung am 30. März wurden 400,6 Millionen SHIB-Token auf einmal vernichtet, zwei Tage zuvor waren es 290 Millionen Token – die größte Verbrennung.

Bislang wurden 410 Billionen Token aus einem Maximal-Angebot von 999,99 Billionen SHIB-Token verbrannt. Der zirkulierende Bestand liegt derzeit bei 550 Billionen.

Zahl aktiver Shiba Inu-Adressen nimmt mit der Einführung von DEX stetig ab

Während die Zahl Wale zunimmt, kehren die Kleinanleger dem Meme Coin den Rücken. Laut Daten von CoinMarketCap sinkt die Zahl eindeutiger Adressen, die SHIB halten, seit 13 aufeinanderfolgenden Tagen.

Bei Redaktionsschluss lag die Zahl der eindeutigen Adressen bei 1.134.790. Am 16. März lag diese Zahl noch bei 1.199.453, was bedeutet, dass es 65.000 Adressen weniger gibt. Es scheint eine Trendwende zu sein, nach Monaten ständiger Kursteigerungen.

Und es sind nicht nur die eindeutigen Adressen, die zurückgegangen sind. Auch die Zahl der On-Chain-Transaktionen für Shiba ist rückläufig, was darauf hindeutet, dass das Interesse an SHIB allmählich zu Ende geht.

Die Daten von bloxy.info zeigen, dass die Zahl der Transaktionen im Januar gegenüber Dezember um 40 Prozent zurückgegangen ist. Im Februar sank sie dann um fast 10 Prozent. In den letzten vier Monaten sank die Zahl der Transaktionen für Shiba Inu um über 67 Prozent.

Inzwischen wurde eine neue dezentrale Börse für die Shiba-Inu-Community eröffnet: ShibaDEX wurde von Komodo entwickelt und läuft auf AtomicDEX und nicht auf einem Netzwerk wie Ethereum oder Solana.

Komodo CTO Kadan Stadelmann kommentierte:

„ShibaDEX ist eine Bridge, die alle Shiba-Inu-Community-Token und Top-Meme-Coins miteinander verbindet. Sie verbindet Shiba Inu ebenso mit Blockchain-Communitys außerhalb der Shiba Inu-Sphäre und mit dem Krypto-Metaverse.“

Mehr zum Thema: A short guide on how to buy land in the Shiba Inu metaverse

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.