Uber wird mittelfristig auch Zahlungen in Kryptowährung für seine Fahrdienste annehmen

  • Uber-Chef Dara Khosrowshah sagte, Kryptowährung sei ein Dauerthema im Führungsteam und man werde sich mit Bitcoin befassen.
  • Es gebe allerdings Umweltschutz-Bedenken gegenüber Kryptowährungen, und man werde sich eingehender mit Krypto befassen, sobald diese Bedenken ausgeräumt seien.

In einem Bloomberg-Interview vom 11. Februar, sagte Uber-Chef Dara Khosrowshahi, dass sein Unternehmen Kryptowährung als Zahlungsmittel akzeptieren werde. Man werde Bitcoin und andere Kryptowährungen in Betracht ziehen, woll die Entscheidung aber nicht überstürzen.

Khosrowshahi sagte, dass das Unternehmen „irgendwann“ mit der Annahme von Kryptowährung beginnen werde, betonte aber, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sei. Man führe aber intern ständig Gespräche und wäge eine Reihe von Kennzahlen ab, bevor man auf den Krypto-Zug aufspringe. Der Uber-Chef betonte die negativen Umweltauswirkungen der Nutzung von Kryptowährung.

Krypto-Mining-Aktivitäten stehen aufgrund des enormen Energieverbrauchs schon lange in der Kritik. Das war der Grunde für Tesla, seine Entscheidung, Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren wieder rückgängig zu machen. Nach dem chinesischen Krypto-Verbot im Mai 2021 hat jedoch die Branche, insbesondere das Krypto-Mining, einen bedeutenden Übergang zu grüner Energie erlebt. Darüber hinaus wies der Uber-Chef auf die hohen Kosten des Handels mit Kryptowährung hin. Er sagte:

„Wenn der Umtauschmechanismus billiger und umweltfreundlicher wird, werden wir uns mehr auf Kryptowährungen konzentrieren.“

Quartalsergebnisse zeigen Erholung

Uber hat inzwischen seine Ergebnisse für das vierte Quartal 2021 veröffentlicht. Diese waren in mehreren Bereichen besser als erwartet.

Folge uns für tgliche Crypto-News!

Der Gewinn pro Aktie lag bei 44 Cent und der Umsatz bei 5,78 Milliarden Dollar, während nur 5,34 Milliarden erwartet worden waren. Für das Quartal meldete Uber einen Nettogewinn von 892 Millionen Dollar. IInteressanterweise ist es Uber gelungen, erfolgreich durch die Pandemie-Phase der Omicron COVID-19-Variante zu kommen. Die Buchungen des Unternehmens für sein Mobilitätsgeschäft stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 67 % auf 11,3 Milliarden Dollar. Die Buchungen für das Liefergeschäft stiegen im Jahresvergleich um 34% auf 13,4 Milliarden. Dazu  sagte Khosrowshahi:

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

„Während sich die Omicron-Variante seit Ende Dezember auf unser Geschäft auswirkt, erholt sich Mobility bereits wieder: Die Bruttobuchungen sind in der letzten Woche um 25% gegenüber dem Vormonat gestiegen.“

Der Einstieg von Uber in Kryptowährung ist also keine Frage des „Ob“, sondern die des  „Wann“, und das ist nicht überraschend. Praktisch alle Global Player wollen in den Kryptomarkt einsteigen, warten aber auf klare Regelungen für die einzelnen Märkte. Für den US-Markt wird dazu sogar in Kürze vom Weißen Haus eine Verfügung des Präsidenten erwartet.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar fr den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.