Die Dogecoin-Stiftung ist zurück – Vitalik Buterin und Elon Musk sitzen im Beirat

  • Die Dogecoin-Stiftung will Umfang, Nutzen und globale Akzeptanz des Dogecoin-Ökosystems erweitern.
  • Der Dogecoin-Beirat hat außerdem ein Dreijahresbudget für die Einstellung von Vollzeitkräften aufgestellt.

Die Dogecoin-Stiftung ist wieder da und wird die Kontrolle über das Dogecoin Core Wallet-Projekt übernehmen. Die Stiftung will die Entwicklung der Meme-Münze durch Interessenvertretung, Markenschutz und Governance unterstützen. Ursprünglich 2014 gegründet, war die Stiftung im Lauf der Zeit inaktiv geworden.
Angesichts der aktuellen Begeisterung für Dogecoin möchte die Stiftung den Umfang des Dogecoin-Ökosystems erweitern. Außerdem will sie es externen Organisationen leicht machen, ihre Technologie zu nutzen. In einer offiziellen Erklärung heißt es:

„Wir glauben, dass der Erfolg von Dogecoin durch eine breite globale Akzeptanz und Nützlichkeit erreicht wird und beabsichtigen, uns auf Projekte zu konzentrieren, die die Akzeptanz von Dogecoin an der Basis erhöhen. Die Stiftung ist Inhaberin der Dogecoin-Marke und des Dogecoin-Logos und wird sie für die Gemeinschaft pflegen.“

Die Dogecoin-Stiftung holt hochrangige Persönlichkeiten aus der Branche in den Dogecoin-Beirat. Einer ist Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin, der als Blockchain- und Krypto-Berater der Stiftung fungieren wird. Ein weiteres Mitglied des Beirats ist der begeisterte Unterstützer von Dogecoin und Milliardär Elon Musk.

Das verleiht der Stiftung Gewicht und Glaubwürdigkeit und könnte weitere große Akteure zum Beitritt bewegen.

Dogecoin sichert Budget mit weiteren Akteuren in der Pipeline

Da die Stiftung das Dogecoin-Ökosystem weiter ausbauen will, hat der Beirat auch ein Dreijahresbudget festgelegt. Dieses wird für die Einstellung eines kleinen Teams verwendet, das in Vollzeit an der Dogecoin-Entwicklung arbeiten soll. Außerdem haben mehrere hochrangige Persönlichkeiten ihr Interesse bekundet, zur Dogecoin-Gemeinschaft beizutragen. Damit wird die Dogecoin-Stiftung große Projekte in Angriff nehmen. In der Ankündigung heißt es:

„In den kommenden Wochen wird die Dogecoin-Stiftung neue Projekte ankündigen, die die aktuelle Core Wallet ergänzen werden, um eine schnellere Integration und einfachere APIs (Application Programming Interfaces) für finanzielle, soziale und wohltätige Projekte zu ermöglichen, die Dogecoin nutzen möchten.“

Die Gruppe hat auch ein Dogecoin-Manifest verfasst. Es enthält eine Sammlung von vier Aussagen, die der begeisterten Krypto-Gemeinschaft als Leitfaden dienen sollen. Die Stiftung hat sich das Motto „Do Only Good Everyday“ gegeben.

Das Dogecoin-Manifest ist auch der Grund für die Gründung des Beirats. Die Dogecoin-Stiftung stellt fest:

„Wir haben darüber nachgedacht, was Dogecoin bedeutet: als ein technisches Projekt und als eine Bewegung für das Gute in der Welt. Wir haben es in vier Aussagen zusammengefasst, die wir das Dogecoin-Manifest nennen. Zwei sind technisch orientiert und zwei sind sozial.“

Dogecoin war eine der Kryptowährungen mit der bis jetzt besten Wertentwicklung 2021. Mit ihrer massiven Rallye hat die Meme-Kryptowährung auch ihre Position in der Top-Ten-Kryptoliste gefestigt. Bei Redaktionsschluss wird der Dogecoin bei 0,29 Dollar gehandelt und hat eine Marktkapitalisierung von 38,6 Milliarden Dollar.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.