Australisches Krypto-Investmentportfolio wächst zwischen 2020 und 2021 um 258%

  • Die durchschnittliche Portfoliogröße ist innerhalb eines Jahres von 795,5 AUD auf 2.849,5 AUD gestiegen
  • Während die ältere Generation ein größeres Portfolio besitzt, ist die jüngere Generation im täglichen Handel aktiver

Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass die durchschnittliche Krypto-Portfoliogröße australischer Investoren im Geschäftsjahr 2020 bis 2021 um 258,2% gestiegen ist. Die Umfrage, deren Ergebnisse in einem Bericht mit dem Titel „BTC Markets Investor Study Report (FY20-21)“ veröffentlicht wurden, wurde von der australischen Kryptowährungsbörse BTC Markets mit dem Ziel durchgeführt, „den Stand der Dinge auf dem australischen Kryptowährungsmarkt“ zu zeigen.

Laut der Umfrage ist die durchschnittliche Portfoliogröße an der Börse von 577,65 US-Dollar (795,5 AUD) 2020 auf 2.069,16 US-Dollar (2.849,5 AUD) 2021 gestiegen. Dies ist ein Anstieg der Portfoliogröße um 258,2%. Die Daten wurden nach Alter und Geschlecht aufgeschlüsselt. Es wurde festgestellt, dass die durchschnittliche Portfoliogröße von weiblichen Anlegern an der Börse 1.924,30 Dollar (2.650 AUD) beträgt, während ihre männlichen Kollegen durchschnittlich 2.214,03 Dollar (3.049 AUD) halten. Dies zeigt einen Anstieg der Portfoliogröße der männlichen Anleger im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr, als weibliche Anleger einen leichten Vorsprung vor männlichen Anlegern hatten.

Die Umfrage zeigte auch, dass die ältere Generation zwar die jüngere in Bezug auf die Erstinvestition übertrifft, letztere jedoch aktiver ist, wenn es um den täglichen Handel geht. Die durchschnittliche Portfoliogröße von Anlegern im Alter von 18 bis 24 Jahren lag bei 792,96 Dollar (1.092 AUD), die von Anlegern im Alter von 65 Jahren und älter bei 3.158,03 Dollar (4.349 AUD).

Statista schreibt dazu,

„Laut einer Umfrage vom Juni 2021 der Kryptowährungsbörse BTC Markets betrug die durchschnittliche Ersteinzahlung von BTC Markets-Nutzern im Alter von 65 Jahren oder älter 4.349 australische Dollar im Geschäftsjahr 2021. Diese Zahl war mit 1.092 australischen Dollar für die Gruppe der 18- bis 24-Jährigen deutlich niedriger. Die Umfrage ergab, dass jüngere Kryptowährungshändler kleinere Einzahlungen auf der Plattform tätigen, aber aktiver im Handel sind als ältere Nutzer.“

Ein Sechstel der Australier besitzt Kryptowährungen

Ein separater Bericht der Vergleichswebsite Finder ergab, dass ein Sechstel der Australier irgendeine Form von Kryptowährungen besitzt, eine Gesamtinvestition von 8 Milliarden Dollar. Das könnte auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass immer mehr Australier digitale Vermögenswerte als eine neue, wenn auch unkonventionelle Form der Investition betrachten. Der Bericht von BTC Markets untermauert diese Tatsache. Darin heißt es unter anderem,

„Die Mehrheit der Teilnehmer unserer Umfrage, 70%, gibt an, dass sie ein Vermögen aufbauen will. Ein signifikanter Prozentsatz, 34%, gibt an, dass eines der Ziele für Investitionen in Kryptowährungen darin besteht, früher in Rente zu gehen […] Bemerkenswert sind auch die 28%, die Kryptowährungsanlagen zur allgemeinen Portfolio-Diversifizierung nutzen. Das ist eine Rolle, die traditionell von alternativen Vermögenswerten wie REITs, Hedgefonds, Kunst, Edelmetallen wie Gold und Sammlerstücken eingenommen wird. Dies deutet darauf hin, dass Kryptowährungen eine immer wichtigere Rolle als alternativer Vermögenswert beim Portfolioaufbau spielen.“

Trotz der großen Fortschritte, die die Kroptobranche macht, wissen viele nicht, wie sie funktioniert, weshalb sinnvolle Investtitionen schwierig sind.

About Author

Tukiya is an IT Student with a newly found interest in blockchain technology and its potential applications in everyday life.

Comments are closed.