Microsoft blockiert NFTs auf Minecraft-Spielservern

  • Microsoft will seine Benutzerrichtlinien ändern, um die Verwendung von NFTs bei Minecraft zu verhindern.
  • Dieses de facto NFT-Verbot kommt überraschend.

Am Mittwoch erklärte Mojang Studios, eine Microsoft-Tochtergesellschaft, die Verwendung von nicht-fungiblen Token (NFTs) in seinem Spiel Minecraft in Zukunft nicht mehr zuzulassen. Minecraft ist seit über einem Jahrzehnt auf dem Markt.

In einer Erklärung der Spielentwickler heißt es, das NFT-Modell basiere auf dem Konzept der materiellen Verknappung. Das entspreche nicht den Kriterien der Minecraft-Community. Das Unternehmen ist der Auffassung, die Entfernung der NFT-Integration und anderer Blockchain-Objekte aus Minecraft werde zu einer sichereren und attraktiveren Erfahrung für die Minecraft-Community führen.

Zu diesen auf der Blockchain basierenden Objekten gehören Skins, Welten und persönliche Gegenstände. Derzeit ermöglicht Mojang den Betreibern von Minecraft-Servern, gegen eine geringe Gebühr individuelle Online-Erlebnisse anzubieten. Mojang erklärte jedoch, dass die Idee, Spieler mit NFTs für ihre Teilnahme an Spielen zu belohnen, nicht mit den Prinzipien des Spiels, nämlich dem gemeinsamen Spielen und der kreativen Inklusion, übereinstimm.

Merkwürdige Entwicklung

Seltsamerweise kommt das Verbot ein paar Monate nach einem Web3-Metaverse-Upgrade. Im Februar hatte NFT-Worlds seinen nativen Token WRLD für Transaktionen und die Verwendung im Minecraft-Spiel zur Verfügung gestellt . Im April haben die Mojang-Studios ein digitales Eigentumsversprechen abgegeben.

Mit dieser Zusage ermutigten sie andere Spieleentwickler, sich für ein besseres Verständnis digitaler Vermögenswerte, einschließlich NFTs, stark zu machen, bevor sie diese in ihre Spiele integrierten. Minecraft kritisierte auch die Preisgestaltung und die Investitionsmentalität, die mit NFTs verbunden sind.

Das Spieleunternehmen sagte, dass diese Einstellung die Spieler von ihrem Hauptziel, dem Spaß am Spiel, ablenke. Das beeinträchtige die Motivation, zu spielen. Mojang Studios wies auch darauf hin, dass einige Minecraft-Server Spieler mit NFTs belohnen oder NFTs als Ingame-Incentives anbieten.

Einige Projekte haben Minecraft-Assets in digitale Kunst umgewandelt. Zum Beispiel verkaufen NFT-Welten, die auf dem Polygonnetzwerk aufgebaut sind, Grundstücke im Metaversum. Es besteht die Möglichkeit, diese Grundstücke auf einem personalisierten Metaverse-Server bereitzustellen. Aus den Daten von Cryptoslam geht hervor, dass NFT-Worlds etwa 163 Millionen Dollar am Handel mit NFTs verdient hat.

In seiner Reaktion auf die Nachricht über das Verbot von NFTs in Minecraft twitterte der Mitgründer von NFT-Worlds, Arkdev, sein Team kämpfe immer noch damit, die Konsequenzen der Entscheidung des Spieleentwicklers zu verdauen. Arkdev sagte weiter, Minecraft habe trotz zahlreicher Diskussionen in letzter Zeit nie auf ein mögliches Verbot von NFTs hingewiesen. Er sagte jedoch, dass man mit und Mojang über den besten Weg nach vorne diskutieren wolle, auch wenn es sich dabei um einen Schwenk handeln würde.

Im jüngsten Blogbeitrag des Unternehmens werden Minecraft-Spieler gewarnt, bei NFTs von Drittanbietern vorsichtig zu sein. In dem Beitrag wird betont, dass Spieler den Drittanbieter-NFTs nicht vertrauen sollten, da sie Investitionsverluste verursachen. Der Verlust passiere, weil etliche Drittanbieter-NFTs einen Vermögensverwalter haben und diese könnten jederzeit spurlos verschwinden.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.