Grayscale will GBTC-Trust in Spot-Bitcoin-ETF umwandeln

  • Grayscale plant, seinen GBTC-Fonds in einen Bitcoin-Spot-ETF umzuwandeln.
  • Experten halten eine solche Zulassung jedoch für unwahrscheinlich da die SEC nur an CME-gehandelten Bitcoin-Futures interessiert sein dürfte.

Grayscale Investments beabsichtigt, seinen Bitcoin-Fonds in einen ETF umzuwandeln. Einem Bericht von CNBC zufolge hat eine mit der Angelegenheit vertraute Person enthüllt, dass das Unternehmen plant, bei der US-Börsenaufsicht SEC den Antrag zu stellen, seinen Bitcoin-Fonds, den größten der Welt, in einen börsengehandelten Spot-Fonds (ETF) umzuwandeln.

Dies geschieht nach der Ankündigung von ProShares, dass sein Bitcoin-Futures-ETF diese Woche den Handel aufnehmen wird. Der ETF wurde am Freitag von der NYSE Arca zur Notierung zugelassen. Der ProShares Bitcoin Strategy ETF wird der erste Bitcoin-gebundene ETF sein, der in den USA gehandelt wird. Der Fonds wird unter dem Ticker „BITO“ gehandelt und wird Anlegern Zugang zu Futures-Kontrakten, aber nicht zum Kassamarkt geben. Manche in der Krypto-Community sind von diesem Schritt nicht beeindruckt, da der Fonds nicht an Bitcoin, sondern an Derivatkontrakte gebunden ist, die an der Chicago Mercantile Exchange gehandelt werden.

Der Quelle zufolge bereitet sich Grayscale darauf vor, die Genehmigung der SEC zu beantragen, seinen Bitcoin-Fonds in einen BTC-Spot-ETF umzuwandeln. Der Antrag unterliegt einer 75-tägigen Prüfungsfrist, innerhalb der die SEC die Möglichkeit hat, den Antrag zu genehmigen, abzulehnen oder zu verschieben.

Experten haben Bedenken gegen Bitcoin-ETF

Grayscale beabsichtigt den Antrag schon seit einiger Zeit. Das Unternehmen beantragte erstmals im Januar 2017 einen ETF, zog ihn jedoch im Oktober zurück, nachdem die SEC deutlich gemacht hatte, dass sie immer noch Bedenken gegenüber der Bitcoin-Branche hatte. Anfang des Jahres gab das Unternehmen bekannt, dass es die Zulassung für einen BTC-ETF beantragen würde, sobald das Umfeld Bitcoin-freundlicher sei.

Mehr zum Thema: Bitcoin nähert sich 64.000 Dollar – Experten befürchten Ausverkauf

Viele Experten sind jedoch der Ansicht, dass das Ziel von Grayscale, einen Spot-ETF zuzulassen, wenig Aussicht auf Erfolg hat. In einem im August veröffentlichten Blogbeitrag schrieb Dave Nadig, Director Research bei ETFTrends.com:

„Das Vorhaben von Greyscale, seinen äußerst erfolgreichen Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) umzuwandeln, liegt wahrscheinlich ebenso auf Eis. Ich lese immer wieder, dass eine solche Umwandlung einfach und schnell zu bewerkstelligen sei, weil GBTC bereits verfügbar ist. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Die Umwandlung eines Fonds von einer Struktur in eine andere ist schwierig und erfordert erhebliche operative und rechtliche Arbeit, die keiner der oben genannten ETF-Antragsteller zu leisten vermag. Ich denke, dass GBTC damit am Ende der Schlange steht, nicht an der Spitze.“

About Author

Tukiya is an IT Student with a newly found interest in blockchain technology and its potential applications in everyday life.

Comments are closed.