Coinbase Bitcoin-Börse wird größter Sponsor der Fußballmannschaft von Borussia Dortmund – Bericht

  • Die neue Vereinbarung ermöglicht Coinbase unter anderem, im Dortmunder Westfalenstadion Bandenwerbung zu schalten.
  • Die erweiterte Partnerschaft von Coinbase ist die jüngste der vielen Kooperationen zwischen Krypto-Börsen und Fußball-Clubs.

Die führende US-Kryptobörse Coinbase könnte bald zum Hauptsponsor von Borussia Dortmund (BVB) werden, einem der erfolgreichsten Bundesliga-Clubs. Einem Bericht des Handelsblatts zufolge werden weitere Details der Partnerschaft zwischen beiden Parteien bis zum Saisonstart der Bundesliga geklärt. Eine Partnerschaft zwischen Coinbase und der Borussia besteht bereits seit Juli 2022.

Die Rolle der Börse beschränkte sich jedoch bisher darauf, Krypto-Schulungen für die Mitarbeiter des  Clubs anzubieten. Die Erweiterung der Vereinbarung ermöglicht Coinbase nun jedoch, im Westfalenstadion, dem Borussia-Heimstadion und größten Bundesliga-Stadion zu werben.

Im Gegenzug werden die anderen Marketingkanäle des Vereins, einschließlich der Social-Media, die Kryptobörse bewerben. Der BVB hat mehrere Titel in Deutschland und im Ausland gewonnen und hat weltweit Millionen Fans. Laut einer Erklärung von BVB-Manager Carsten Cramer läuft die Partnerschaft im Juni 2023 aus.

Cramer erklärte, dass die Dauer der Partnerschaft so kurz sei, weil der Verein andere Alternativen prüfen wolle, falls diese verfügbar seien:

„Auch wenn die Branche neu ist, so ist sie doch spannend, und deshalb wollen wir bei unseren Partnerschaftsvereinbarungen flexibel sein.“

Ihm zufolge ist der Fußballverein froh, dass Coinbase eine Lizenz hat, um im deutschen Krypto-Markt tätig zu sein, da der Verein nicht mit einer nicht-konformen Plattform zusammenarbeiten möchte.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigte die Krypto-Lizenz von Coinbase im Jahr 2021. Seitdem bietet die Börse deutschen Krypto-Kunden Handels- und Krypto-Verwahrungsdienstleistungen an. Cramer kommentierte dies mit den Worten:

„Die Zulassung der BaFin gibt uns das Vertrauen, mit dieser globalen Marke zusammenzuarbeiten, da diese Branche noch neu ist und viele außerhalb der Branche immer noch verwirrt sind, wie sie funktioniert.“

Trotz dieser positiven Aspekte für Coinbase ist die Börse nicht ohne Probleme. Der Bärenmarkt 2022 forderte seinen Tribut von dem Unternehmen, da es 18 Prozent seiner Mitarbeiter im Jahr 2022 und weitere 950 Mitarbeiter Anfang dieses Monats entließ. Darüber hinaus zog sich die Börse mit Verweis auf das schwierige wirtschaftliche Umfeld vorerst aus dem japanischen Finanzmarkt zurück.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Weitere Krypto-Börsen haben Verträge mit Fußball-Clubs

Die erweiterte Partnerschaft von Coinbase ist die jüngste von vielen Kooperationen zwischen Kryptobörsen und Fußball-Clubs. So ist Binance beispielsweise Hauptsponsor der Trikots des italienischen Fußballvereins Lazio und der argentinischen Herren-Nationalmannschaft. Binance arbeitet auch mit dem Star-Fußballer Cristiano Ronaldo zusammen, um dessen NFT-Kollektion auf den Markt zu bringen.

In ähnlicher Weise ist die Börse Bitget Partner von Juventus Turin, dem wohl erfolgreichsten Fußballverein Italiens. Bitget hat auch eine Partnerschaft mit dem 8-fachen Ballon d’Or Gewinner Lionel Messi. Die Bitget-Messi-Partnerschaft ermöglicht Messi-Fans, den Web3-Raum und den Krypto-Handel auf der Bitget-Plattform zu erkunden.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.