ADVERTISEMENT

ZK Sync soll Ethereum so schnell wie Visa machen

  • Master Labs hat eine neue Skalierungslösung für Ethereum vorgestellt, welche die Geschwindigkeit von Transaktionen pro Sekunde auf das Niveau von Visa anheben soll.
  • Außerdem soll ZK Sync Ethereum bereit füt die Massenadaption machen.

Master Labs hat mit ZK Sync eine Skalierungslösung für Ethereum vorgestellt, die einen hohen Transaktionsdurchsatz ermöglicht und die Dezentralisierung nicht beeinträchtigen soll. Laut Master Labs sind die Voraussetzungen von Kryptowährungen für die Massenadaption eine hohe Geschwindigkeit, niedrige Kosten, eine reibungslose User Experience und ein vollumfänglicher Datenschutz.

ZK Sync soll Ethereum bereit für Massentauglichkeit machen

Das Unternehmen beschreibt, dass ZK Sync entwickelt wurde, um Ethereum einen ähnlichen Transaktionsdurchsatz wie von Visa, von Tausenden Transaktionen pro Sekunde (TPS), zu ermöglichen. Die Ethereum werden dabei sicher auf den zugrundeliegenden Layer-1-Konten gehalten und dadurch ein hohes Maß an Zensurresistenz gewährleistet. Durch die niedrige Latenzzeit sollen die Transaktionen nahezu in Echtzeit abgewickelt werden können.

Master Labs beschreibt das ZK Sync kurz und knapp, wie folgt (frei übersetzt):

ZK Sync ist eine Layer-2-Skalierungslösung, bei der alle Gelder durch einen Smart Contract auf der Mainchain gehalten werden, während Berechnung und Speicherung außerhalb der Kette erfolgen. Für jeden Rollup-Block wird ein Zustandsübergangs-Zero-Knowledge-Proof (SNARK) erzeugt und durch den Mainchain-Vertrag verifiziert. Dieser SNARK enthält den Nachweis der Gültigkeit jeder einzelnen Transaktion im Rollup-Block. Zusätzlich wird das öffentliche Datenupdate für jeden Block über das Mainchain-Netzwerk veröffentlicht.

Diese neue Skalierungslösung sollen einige Vorteile bringen. So können der/die Rollup-Validator(en) niemals den derzeitigen Status beschädigen oder Gelder stehlen (im Gegensatz zu Sidechains). Benutzer können die Gelder jederzeit aus dem Rollup abrufen, auch wenn die Validierer nicht mehr zusammenarbeiten, weil die Daten verfügbar sind (im Gegensatz zu Plasma). Dank der Zero-Knowledge-Proofs müssen weder Benutzer noch ein einziger vertrauenswürdiger Dritter online sein, um Rollup-Blöcke zu überwachen, um Betrug zu verhindern.

Letztes Jahr hat Master Labs von der Ethereum Foundation ein Stipendium erhalten und seitdem an der Entwicklung der ZK Rollup-Technologie gearbeitet. Seit der Einführung des ersten Prototyps wurde die Architektur überarbeitet und Vorschläge aus der Ethereum Community implementiert sowie durch Audits verifiziert.

Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass die ZK Technologie es ermöglicht, Nachweise für die durchgeführten Transaktionen in Echtzeit zu erreichen. Sobald ein Nachweis an die Mainchain übermittelt und durch den entsprechenden Rollup Smart Contract verifiziert wurde, sind alle Transaktionen in diesem Block abgeschlossen. Weitere technische Informationen gibt es im ausführlichen Beitrag von Masterlabs.

Sind Plasma und Sharding damit überflüssig?

Die Ethereum Community arbeitet bereits seit längerer Zeit an der Entwicklung zwei weiterer Lösungen, um eine höhere Skalierbarkeit zu erreichen. Plasma ist eine Second-Layer Skalierungslösung, die die Transaktionsgeschwindigkeit von Ethereum deutlich steigern soll. Die Plasma-Chain ist eine Blockchain, die jede Funktionalität und damit jeden Konsensusmechanismus annehmen kann.

Anstatt jede Transaktion an die Root Chain zu übertragen, werden viele Transaktionen zusammengefasst und als einzige Zustandsänderung an die Ethereum Blockchain übermittelt. Durch Sharding muss nur eine bestimmte Gruppe und nicht alle vorhandenen Nodes jede Transaktion verifizieren, sodass die Mainchain nicht belastet und damit die Geschwindigkeit ebenfalls gesteigert werden kann.

Vitalik Buterin, Gründer von Ethereum, führte in einem Interview letztes Jahr aus, dass Plasma in Kombination mit Sharding die Skalierbarkeit um bis zu 10.000x erhöhen könnte und damit ein Transaktionsdurchsatz von einer Millionen Transaktionen pro Sekunde möglich wäre. Da Ethereum ein komplexes Ökosystem darstellt, gibt es viele verschiedene Ansätze, um Ziele zu erreichen und umzusetzen.

Langfristig werden sich jedoch nur die besten Ideen durchsetzen, sodass an dieser Stelle abzuwarten bleibt, ob ZK Sync sich gegenüber Plasma, Sharding und anderen Vorschlägen behaupten kann. Der Kurs von ETH verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden eine Seitwärtsbewegung (+ 0,27%) auf einen Preis von 147,46 USD.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers