ADVERTISEMENT

Die besten Zcash (ZEC) Wallets für private Transaktionen – Guide und Review

Die Suche nach dem richtigen Wallet für Zcash (ZEC) kann schwierig und kompliziert sein. In diesem Beitrag geben wir dir daher einen Überblick zu den besten Zcash Wallets auf dem Markt.

Insbesondere geben wir dir auch einen Ratschlag, welches Zcash Wallet zu verwenden solltest, sofern du private Transaktionen mit ZEC versenden möchtest. Bevor wir tiefer in das Thema einsteigen, ist es aber wichtig, dass du ein Grundverständnis für Kryptografie, Wallets und die Technologie hinter Zcash besitzt.

Den aktuellen Kurs von ZCash kannst du in unserer Marktübersicht prüfen.

Die ZCash Basics

Wenn du im Detail wissen möchtest, wie die anonymen Transaktionen von Zcash funktionieren, empfehlen wir dir unseren ausführlichen Zcash Guide zu lesen. Ansonsten kannst du auch unseren nachfolgenden Quick-Guide lesen, indem wir die wichtigsten Informationen für dich zusammengestellt haben.

Quick-Guide - Wallets:
Einfach ausgedrückt, ist ein Krypto Wallet ein digitales Portemonnaie. Der Unterschied zu einem Portemonnaie für Papiergeld liegt darin, dass das Krypto Wallet nicht die Kryptowährung selbst, sondern die Zugangsschlüssel speichert. Dieser wird in der Fachsprache als „private Key“ bezeichnet. Abhängig davon, ob der Zugangsschlüssel online oder offline gespeichert wird, wird die Unterscheidung zwischen einem

  • Cold Wallet (offline) und
  • Hot Wallet (online)

vorgenommen. Bei einem Cold Wallet sind die private Keys zu keinem Zeitpunkt in Verbindung mit dem Internet. Bei Hot Wallets ist dies der Fall, weshalb sie als weniger sicher einzustufen sind. Angreifer haben über die Internetverbindung ein potentielles Einfallstor, um das Wallet zu hacken. Deshalb verwahren große Investmentfirmen und Kryptowährungsbörsen den Großteil der Kundengelder auch stets auf einem Cold Wallet auf!

Dies solltest du dir zum Vorbild nehmen! Cold Wallets bieten den mit Abstand höchsten Schutz und können in Form von Hardware Wallets gekauft werden. Der große Nachteil von Hardware Wallets ist, dass sie im Gegensatz zu Desktop Wallets und mobilen Wallets (beides Hot Wallets) nicht kostenlos sind.

Quick-Guide - Zcash:
Sofern du interessiert daran bist, anonyme Zcash Transaktionen zu versenden, solltest du wissen, dass nicht alle Zcash Transaktionen anonym sind! Nutzer von Zcash haben die Wahl, ob sie sogenannte „shielded“ (z-Adressen) oder transparente Adressen (t-Adressen) verwenden. Nur die z-Adressen sind nicht öffentlich und damit nicht in der Zcash Blockchain einsehbar.

Shielded Adressen sind daran zu erkennen, das sie mit ‚z‘ beginnen, während transparente Adressen mit ‚t‘ beginnen. Wichtig zu wissen ist auch, dass beide Adresstypen interoperabel sind. Welche Kombinationen anonym sind, zeigt die nachfolgende Grafik („grau“ = anonym, „weiß“ = öffentlich“):

Zcash Transaktionen

Source: https://z.cash/technology/

Entsprechend der Grafik sind Z-zu-Z-Transaktion und T-zu-Z Transaktionen anonym. Interessant ist insbesondere die Möglichkeit, ZEC von einer transparenten an eine abgeschirmte Adresse zu senden. Hierdurch wird die Verknüpfung zwischen zukünftigen transparenten Adressen unterbrochen. Hingegen ist eine Z-zu-T Transaktionen transparent. Der Schutz der Privatsphäre geht dann verloren.

Du wirst dich nun womöglich fragen, welche Wallets „shielded“-Adressen unterstützten? Die Antwort hierauf ist relativ einfach. Derzeit gibt es nämlich nur sehr wenige Wallets, welche shielded Adressen unterstützen. Selbst die Hardware Wallets von Ledger und Trezor unterstützen die shielded Adressen (bisher noch) nicht.

TypShielded TransaktionenMemo Feld
Ledger Nano XHardware
Ledger Nano SHardware
Trezor Model THardware
Zec WalletDesktop
Guarda WalletDesktop, Mobil

✅ (Android Beta) /

❌ (Andere)

Zepio WalletDesktop
Trust WalletMobil
Coinomi WalletDesktop, Mobil

Jenseits der privaten Transaktionen von der Anonymität möchten wir dir noch zwei weitere Empfehlungen geben:

1.Schon vor dem Kauf von Zcash (Klick hier, um unseren Guide zu lesen), solltet du bereits ein Zcash Wallet eingerichtet haben. Wenn du Zcash bei einem Broker kaufst, kannst du hierdurch die eigene Wallet Adresse (z. B. auch die z-Adresse) eingeben. Damit kannst du einerseits gleich deine Privatsphäre herstellen, andererseits kannst du unter Umständen zusätzliche Gebühren sparen.

2.Die dauerhafte Lagerung von Zcash auf dem Wallet einer Kryptowährungsbörse hat zwei Nachteile. Einerseits sind Kryptowährungsbörsen sehr beliebte Angriffsziele von Hackern, wodurch selbst bei großen Börsen wie Binance Kryptowährungen gestohlen werden konnten. Andererseits gibt es (zum Redaktionszeitpunkt) keine Börse, die shielded Adressen unterstützt.

Die besten Zcash Hardware Wallets

Hardware Wallets sind die sicherste Option, um die private Keys von Zcash zu speichern, da dieser auf dem Gerät isoliert gespeichert wird und zu keinem Zeitpunkt in Verbindung mit dem Internet kommt. Selbst dann, wenn du über das Hardware Wallet eine ZEC Transaktion freigibst, erfolgt die digitale Signatur per privatem Schlüssel ausschließlich auf dem Hardware Wallet.

Dies wird dadurch erreicht, dass die Betriebssysteme der Hardware Wallets so konzipiert sind, dass ausschließlich „nicht kritische“ Komponenten online gehen, um die Daten von der Blockchain abzurufen und zu empfangen. Damit haben Hacker theoretisch keine Chance auf den privaten Schlüssel zuzugreifen.

Die besten Hardware Wallets von den beiden Marktführern, Ledger und Trezor sind aber auch gegen einen „analogen“ Diebstahl geschützt. Sollten Diebe das Gerät stehlen, bieten die nachfolgend vorgestellten Hardware Wallets sowohl einen Schutz per PIN als per 2-Faktor-Authentifizierung. Damit sind die private keys selbst bei physischem Diebstahl bestens geschützt.

Aufgrund dessen sind Hardware Wallets die mit Abstand sicherste Möglichkeit, um deine Zcash (ZEC) zu verwalten. Allerdings möchten wir dich an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass es bisher kein Hardware Wallet gibt, welches shielded Transaktionen unterstützt. In der folgenden Box haben wir alle Vor- und Nachteile eines Hardware Wallets noch einmal zusammengefasst:

Die Vorteile von Zcash Hardware Wallets:
✅ Höchster Sicherheitsstandard
✅ Speicherung der Private Keys offline
✅ Hardware Wallets unterstützen zumeist eine große Anzahl an Kryptowährungen
✅ Regelmäßige Updates durch die Hersteller
✅ Sehr guter Kundensupport

Die Nachteile von Hardware Wallets sind:
Keine shielded Transaktion
Nicht kostenlos
❌ Keine Einlagenversicherung, wie dies von eToro angeboten wird

Die 3 besten Hardware Wallets in 2019
Hardware WalletInfoTest
Ledger Nano X kaufen

UNSER Testsieger: Das Ledger Nano X
100 Kryptowährungen gleichzeitig verwalten
Kompatibel mit über 1.100 Kryptowährungen
Bluetooth-Verbindung für mobiles Wallet
Neues Flagschiff des Markführers
⛔ Preis: 119,90 € - liegt im mittleren Bereich

Testbericht lesen

Testbericht lesen

Ledger Nano S kaufen

⚡ Bestes Preis/Leistungsverhältnis: Das Ledger Nano S
Sehr guter Preis: 59,90
Kompatibel mit 1.100 Kryptowährungen 
Bewährte Qualität: bereits über 1,3 Mio. Mal verkauft
⛔ Verwaltung von max. 5 Kryptowährungen gleichzeitig

Testbericht Ledger Nano S

Testbericht lesen

Trezor Model T kaufen

⚡ Platz 3: Das Trezor Model T
Über 1.000 Kryptowährungen werden unterstützt
Bewährte Qualität von Trezor
Installation der Firmware auf dem Gerät erst bei Neueinrichtung
⛔ Etwas leistungsschwächer im Vergleich zum Nano X
⛔ Hoher Preis: rund 180

Testbericht Trezor Model T

Testbericht lesen

1.Ledger Nano X

Das Ledger Nano X ist unserer Meinung nach das Beste derzeit auf dem Markt erhältliche Hardware Wallet. Bei dem Modell handelt es sich um den Nachfolger des Ledger Nano S. Es wurde von Ledger im Mai 2019 lanciert und bietet im Vergleich zum Vorgänger zahlreiche neue Funktionen, wobei vier herausstechen:

  • Bluetooth Funktion: Das Ledger Nano X kann per Bluetooth mit einem Smartphone (über die Ledger Live App) gekoppelt werden, sodass es als mobiles Wallet genutzt werden kann.
  • Mehr Speicherplatz: Der Speicher wurde im Vergleich zum Vorgänger deutlich vergrößert. Auf dem Ledger Nano X finden nun über 100 Apps Platz.
  • Größeres Display: Auch das Display hat Ledger etwas vergrößert, wodurch das Scrollen, wie beim Nano S, entfällt.
  • Verbesserte Sicherheit: Der Sicherheitschip wurde vollständig überarbeitet. Zudem wurde das Bauteil von der französischen Cybersicherheitsbehörde ANSSI zertifiziert.
Unterstütze Kryptowährungen
Das Legder Nano X kann die privaten Schlüssel von über 1.100 verschiedenen Kryptowährungen speichern. Bei dieser großen Anzahl an unterstützten Kryptowährungen findet sich kaum ein namhafter Coin, der nicht unterstützt wird. Wenn neue Kryptowährungen auf den Markt kommen, ist Ledger grundsätzlich sehr schnell, den Coin zu unterstützen.

Ein weiterer Vorteil des Nano X ist, dass bis zu 100 Apps gleichzeitig auf dem Gerät installiert (anstatt nur 5 Apps auf dem Nano S) und somit bis zu 100 Kryptowährungen gleichzeitig verwaltet werden können.

Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano X ist sehr einfach und intuitiv und erfolgt über die 2 Knöpfe auf der Oberseite. Zusätzlich zur Hardware ist die Ledger Live App erforderlich, um das Portfolio zu betrachten und Transaktionen durchzuführen.
Transparenz & Gebühren
Die Ledger Live Software ist Open Source und somit durch die Krypto-Community geprüft. Allerdings ist das Betriebssystem ein Geheimnis. Ledger begründet dies damit, dass das „Niveau der physischen Sicherheit mit generischen Chips nicht zu erreichen“ ist.

Die Transaktionsgebühren für ZEC werden transparent angezeigt. Sie entsprechen den Netzwerk-Gebühren. Für die Nutzung der Ledger Dienste fallen keine Kosten an (jenseits des Anschaffungspreises für das Nano X).

Sicherheit
Die Technologie von Ledger gilt als branchenführend. Dies gilt nicht nur für den Privatkundenbereich, sondern auch im Unternehmensbereich. So hat das französische Unternehmen zahlreiche Kooperationen, u. a. mit Neufund, blockchain.com und Switcheo abgeschlossen. Außerdem hat der Weltkonzern Samsung im April 2019 eine Investition in Höhe von 2,6 Millionen USD bekanntgegeben.

Die anfänglich von der Krypto-Community stark kritisierte Bluetooth Funktion ist ebenfalls als sicher anzusehen und stellt kein Sicherheitsrisiko für deine Zcash (ZEC) dar. Wie Ledger nach dem Launch des Nano X klarstellte, werden lediglich unkritische Daten (nicht der Private Key und auch nicht der Recovery Seed) über das Bluetooth übertragen. Des Weiteren ist stets eine Freigabe mit dem Ledger Nano X notwendig, um Transaktionen zu senden. Somit kann das Bluetooth bedenkenlos genutzt werden.

2.Ledger Nano S

Auch wenn das Ledger Nano S nicht mehr das aktuellste Modell von Ledger ist, kann es insbesondere für Einsteiger eine sehr interessante Option sein. Wer nicht bereit ist 120 Euro für das Ledger Nano X auszugeben, erhält für 60 Euro das Nano S – ein Hardware Wallet das sich über einige Jahre als sehr sicher bewährt hat.

So zählt das Nano S noch immer zu den sichersten und zuverlässigsten Hardware Wallets auf dem Markt. Es wurde bereits über 1,3 Millionen Mal weltweit verkauft, was eindeutig für die Qualität des Wallets spricht. Wichtig zu wissen ist auch, dass es Hackern noch nie gelungen ist, Kryptowährungen von dem Gerät zu stehlen.

Fazit: Wenn du auf die neuen Funktionen des Nachfolgers verzichten kannst, dann ist Ledger Nano S ideal für dich geeignet. Du erhältst ein Hardware Wallet, dessen Preis-/Leistungsverhältnis nicht zu schlagen ist.

Unterstütze Kryptowährungen
So wie auch das Legder Nano X wird das Nano S mit der Ledger Live Software bedient. Über Ledger Live kann das Nano S über 1.100 verschiedene Kryptowährungen (bzw. deren Private Keys) speichern. Aufgrund des kleinen Speichers können aber nur 5 Apps gleichzeitig installiert werden. Hierdurch müssen Benutzer die verschiedenen Apps für Kryptowährungen stets installieren und deinstallieren (die Daten / Kontostände gehen dabei nicht verloren!). Wem dieser geringe Aufwand nicht stört, ist mit dem Nano S bestens beraten.
Bedienung
Die Bedienung des Ledger Nano S ist ebenfalls sehr einfach und intuitiv. Diese erfolgt über die 2 Knöpfe am Gerät. Zusätzlich wird die Ledger Live App benötigt. Sowohl Nano S als auch Nano X verwenden die identische Ledger Live Software. Über die Software kannst du Kryptowährungen senden und empfangen, sowie deinen Kontostand und dein Portfolio in Echtzeit einsehen.
Transparenz & Gebühren
Die Ledger Live Software ist Open Source Software, dessen Quellcode öffentlich zugänglich ist. Das Betriebssystem der Ledger Geräte ist jedoch ein Betriebsgeheimnis. Die Gebühren für eine Transaktion (Netzwerk-Gebühren) sind in der Ledger Live Software transparent aufgeführt. Ledger selbst erhebt keine zusätzlichen Gebühren.
Sicherheit
Die Technologie von Ledger ist branchenführend und wird nicht nur in den Ledger Hardware Wallets implementiert. Diverse Unternehmen setzen sie ein, um die privaten Schlüssel von Kryptowährungen zu speichern.

3.Trezor Model T

Ebenfalls im Mai 2019 ist das Trezor Model T auf den Markt gekommen. Es hat das Trezor One abgelöst, welches ein Facelift bekommen hat. Im Ergebnis ist das Trezor Model T entstanden, welches nicht nur eine Vielzahl von neuen Kryptowährungen unterstützt, sondern auch einige weitere, neue Features erhalten hat:

  • Touchscreen: Neu ist ein Touchscreen, über den die Transaktionen auf dem Gerät freigegeben werden müssen.
  • Firmware Upgrade: Trezor Core wurde aus Sicherheitsaspekten noch einmal verbessert.
  • Leistungsstärkerer Prozessor: Der Prozessor ist wesentlich schneller als beim Vorgänger, wodurch die Bedienung noch flüssiger läuft.
  • Kartensteckplatz für Micro-SD: Neu ist auch ein Micro-SD-Kartensteckplatz, der zur Datenverschlüsselung eingesetzt werden kann.
  • USB-C-Anschluss: Die „alte“ USB-Buchse wurde durch einen neuen USB-C Anschluss ersetzt.

Fazit: Im direkten Preis-/Leistung-Vergleich ist das Ledger Nano X, dem Trezor Model T leicht überlegen. Dies liegt daran, dass das Nano X deutlich günstiger ist. Darüber hinaus besitzt das Nano X ein paar mehr Funktionen, bietet mehr native Apps und benötigt weniger Drittanbieter-Software. Trotzdem ist das Trezor Model T eines der besten und modernsten Hardware Wallets auf dem Markt. Aufgrund des vergleichsweisen hohen Preises von rund 180 Euro liegt das Trezor Model T in unserem Ranking aber nur auf Platz 3.

Unterstütze Kryptowährungen
Das Trezor Model T kann mehr als 1.000 Kryptowährungen mithilfe von Drittanbieter-Software verwalten. Etwas schade ist, dass nicht alle Krypto Assets mit der Trezor Bridge Software gesendet und empfangen werden können (derzeit nur 51 Kryptowährungen). Eine vollständige Liste aller unterstützten Kryptowährungen findest du auf der offiziellen Trezor Website.
Bedienung
Das Trezor Model T ist sehr hochwertig. Das Touch-Display funktioniert sehr gut und einfach. Zudem bietet die neue Trezor Bridge Software zahlreiche neue Funktionen.
Transparenz & Gebühren
Die Trezor Software und Hardware ist zu großen Teilen Open-Source und auf GitHub öffentlich zugänglich. Der Code wurde von Trezor mit Blick auf die Erweiterbarkeit durch Drittentwickler konzipiert. Für die Nutzung der Trezor Software fallen neben den Anschaffungskosten für das Gerät und den Netzwerk-Gebühren von Zcash keine zusätzlichen Gebühren an.
Sicherheit
Ledger und Trezor sind die bekanntesten und beliebtesten Hersteller von Hardware Wallets weltweit. Trezor hat mit dem Trezor One das erste Hardware Wallet auf den Markt gebracht, welches weite Verbreitung fand. Damit hat Trezor auch die längste Erfahrung in der Entwicklung von Hardware Wallets, was sich auch in der Qualität und den Sicherheitsstandards des Trezor Model T zeigt.

Die besten Zcash Desktop- und mobilen Wallets

Desktop und mobile Wallets zählen zu den Hot Wallets und sind Programme, die auf deinem Endgerät, wie einem Computer oder einem Smartphone installiert werden, um darüber Zcash (ZEC) verwalten, senden und empfangen zu können. Im Gegensatz zu den Hardware Wallets haben sie deshalb den Nachteil, dass die private Keys nicht offline gespeichert werden, da die Endgeräte in der Regel mit dem Internet in Verbindung stehen.

Wichtig zu erwähnen ist (bei den von uns hier vorgestellten Wallets), dass die private keys „immerhin“ auf dem eigenen Computer und nicht auf einem Unternehmens-Server, wie beispielsweise bei einem Börsen Wallet gespeichert werden. Aufgrund dessen hat ausschließlich der Nutzer des Wallets und kein Dritter, selbst nicht die Entwickler, Zugriff auf deine Zcash. Hierdurch ist die Sicherheit der Desktop und mobilen Wallets wesentlich höher, als auf einem Börsen Wallet.

Dieser Vorteil bringt jedoch auch eine große Verantwortung mit sich. Da die Private Keys auf dem eigenen Rechner oder Smartphone (verschlüsselt) gespeichert werden, ist der Nutzer selbst dafür verantwortlich, die privaten Schlüssel vor Hackern zu schützen. Dies bedeutet, dass es sehr wichtig ist, das Gerät auf dem aktuellen Stand mit Sicherheitsupdates zu halten. Außerdem sollte dringend ein Anti-Viren- und eine Anti-Spyware-Software installiert werden, die ebenfalls stets aktualisiert werden muss. Um die Anonymität zu erhöhen, empfiehlt es sich zudem Tor und / oder VPN zu benutzen.

Ein sehr großer Vorteil ist, dass es derzeit einige wenige Desktop (und ein mobiles) Wallet in der Beta-Phase gibt, welches shielded Transaktion ermöglicht!

Nachfolgend haben wir eine Übersicht zu den Vor- und Nachteilen eines Desktop Wallets erstellt:

Die Vorteile von Zcash Desktop Wallets:
Das offizielle Zec Wallet bietet die Möglichkeit für shielded Transaktionen
✅ Alleinige Kontrolle über die Private Keys
✅ Deutlich höhere Sicherheit als bei Börsen Wallets
✅ Multi-Coin-Wallets unterstützen viele verschiedene Kryptowährungen
✅ Kostenlose Nutzung
✅ Zugriff auf Zcash (ZEC) per Smartphone

Die Nachteile von Zcash Desktop Wallets:
❌ Geringere Sicherheit als mit einem Hardware Wallets (anfälliger für Hacker-Angriffe)
❌ Keine Einlagenversicherung, wie z.B. beim eToro Wallet
❌ Vorsicht bei der Auswahl von unbekannten Wallets: Gefahr durch Betrugsfälle

Die besten Zcash Wallets für Desktop und Smartphone
  1. Zec Wallet (Linux, Windows und MacOS)
  2. Guarda Wallet (Linux, Windows, MacOS, iOS, Android und Google Chrome Erweiterung)
  3. Zepio Wallet (Linux, Windows und MacOS)
  4. Trust Wallet (iOS und Android)
  5. Coinomi Wallet (Linux, Windows, MacOS, iOS, Android)

1.Zec Wallet

Zec wallet

Das Zec Wallet ist der offizielle Full Node Client von Zcash. Aufgrund dessen ist das Wallet sicherlich nicht für Jeden geeignet. Da es ein Full Node Wallet ist, muss die gesamte Blockchain heruntergeladen und dauerhaft synchronisiert werden, weshalb der Rechner, auf welchem das Wallet installiert wird, möglichst dauerhaft laufen sollte. Ansonsten kann die Synchronisation einige Zeit in Anspruch nehmen, bevor das Wallet verwendet werden kann.

Innerhalb der Zcash Community genießt das Wallet dennoch einen sehr guten Ruf, da das Wallet von der Zcash Foundation herausgegeben wird. Zudem war das Zec Wallet das erste Wallet, welche shielded Adressen implementiert hatte und Sapling kompatibel war. Der wichtigste Grund für die Nutzung des Zec Wallets ist deshalb zweifelsfrei die Möglichkeit anonyme Zahlungen zu versenden und die Funktionen des Memo-Feldes zu nutzen. Falls dich diese Features nicht interessieren, gibt es für dich deutlich bessere und benutzerfreundliche Wallets, die wir empfehlen können.

Solltest du aber die shielded Transaktion nutzen wollen, ist das Zec Wallet die beste Wahl. Es ist als Desktop-Wallet für Windows, MacOS und Linux verfügbar. Zum Download gelangst du über folgenden Link (klicke hier!).

Unterstütze Kryptowährungen
Es wird lediglich Zcash (ZEC) unterstützt.
Bedienung
Der größte Kritikpunkt für die Nutzung des Zec Wallets ist die Bedienung. Da es sich um ein Full Node Wallet handelt, muss die Blockchain einmalig heruntergeladen werden und anschließend dauerhaft aktualisiert werden, synchron mit der Blockchain zu sein. Dies ist ein Hindernis, welches insbesondere für Einsteiger und technisch nicht begabte Menschen sehr groß sein kann.
Transparenz & Gebühren
Wie bei jedem anderen Wallet auch, werden die Gebühren vor einer Transaktion transparent angezeigt. Der Source Code des Wallets ist open-source und dementsprechend auf GitHub öffentlich einsehbar.
Sicherheit
Die Sicherheit des Wallets ist als sehr gut einzustufen, da es von der Zcash Foundation herausgegeben wird und durch Peer-Reviews geprüft wurde. 

2.Guarda Wallet

guarda wallet Zcash

Guarda ist unserer Meinung nach das beste Multi-Coin Wallet, um Zcash (ZEC) aufzubewahren. Hierfür gibt es insbesondere einen Grund: Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Multi-Coin-Wallets ist das Guarda Entwickler-Team bestrebt, spezifische Features einzelner Kryptowährung zu implementieren. Bei Zcash sind dies die shielded Adressen, die bisher in noch keinem „light-Client“ implementiert worden sind.

Das Guarda Entwickler-Team hat sich dies zur Aufgabe genommen und im Mai 2019 das erste „light-Client“-Wallet für Zcash in Form einer Beta-Testversion für Android veröffentlicht, welches neben den transparenten auch shielded Transaktionen unterstützt. Der offizielle Release Termin stand zum Redaktionszeitpunkt zwar noch nicht fest. Sobald dieser erfolgt, ist das Guarda Wallet aber eindeutig das beste Zcash Wallet.

Darüber hinaus ist das Guarda Wallet ein sehr benutzerfreundliches Multi-Coin-Wallet, welches über 40 verschiedene Kryptowährungen unterstützt, darunter alle ERC20 Token. Es ist ein open-source-Wallet, das als Web-, iPhone, Android, Desktop-Version und als Google Chrome-Browser-Erweiterung erhältlich ist. Alle Wallet-Versionen bieten den Vorteil, dass die privaten Schlüssel auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Die Nutzer behalten somit die volle Kontrolle über ihre Kryptowährung. Guarda behauptet, dass keine persönlichen oder kryptographischen Informationen von dem Unternehmen gespeichert werden.

Ein weiterer Vorteil des Guarda Wallets ist, dass es eine integrierte Funktion gibt, welche den Benutzern die Möglichkeit bietet, jede der unterstützten Kryptowährungen mit einer Kreditkarte zu kaufen. Hierfür bedient sich Guarda dem Zahlungsdienstleister Simplex (den auch Binance und KuCoin nutzen). Zudem verfügt das Guarda Web-Wallet auch über die Möglichkeit, sich mit der API von Ledger zu verbinden.

Wichtig zu wissen ist, dass die iPhone-Version des Wallets den Namen „Guarda“ trägt, wohingegen die Android-Version als „Moxi“-Wallet zu finden ist. Der Name steht möglicherweise im Zusammenhang mit einem Zuschuss, den das Unternehmen im Namen der Zcash Stiftung erhalten hat.

Das Wallet kannst du von der offiziellen Website downloaden.

Unterstütze Kryptowährungen
Neben Zcash werden von Guarda insgesamt 48 Kryptowährungen und alle ERC20 und BEP-2 Token unterstützt. Unter anderem können Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Tron (TRX), XRP, Binance Coin (BNB), Waves und Qtum (QTUM) mit dem Guarda gespeichert werden.
Bedienung
Das Wallet ist sehr einfach zu bedienen und übersichtlich gestaltet. Die Bedienung stellt auch für Anfänger kein Problem dar.
Transparenz & Gebühren
Der Code des Wallets ist open-source. Für die Nutzung des Wallets fallen keine Gebühren an. Hinsichtlich der Transaktionskosten wird eine empfohlene Gebühr für jede Transaktion angezeigt, die der Benutzer frei anpassen kann.
Sicherheit
Die Sicherheit des Wallets ist als sehr gut einzustufen. Das Unternehmen hinter Guarda ist etabliert und entwickelt insgesamt 10 verschiedene Krypto-Anwendungen. Uns sind keine Hacks oder größere Bugs bekannt. 

3.Zepio Wallet

Zepio wallet

Das Zepio Wallet ist ein Full-Node-Wallet, welches Sapling und shielded Adressen unterstützt. Dementsprechend hat es zwar die gleichen Vorteile, wie das Zec Wallet, aber auch die selben Nachteile in Bezug auf die Eigenschaften eines Full-Node-Wallets. Es erfordert von dem Nutzer die vollständige Blockchain herunterzuladen und eine dauerhafte Synchronisation.

Das Wallet wurde erstmalig im Mai 2019 von der Zcash Foundation veröffentlicht. Wie für ein Desktop Wallet üblich speichert das Wallet die privaten Schlüssel auf dem Rechner des Nutzers, in verschlüsselter Form. Neben den Grundfunktionen eines Wallets, dem Senden und Empfangen von ZEC, bietet das Zepio Wallet aber keine weiteren Funktionen. Das Wallet richtet sich insbesondere an Nutzer, denen ein minimalistisches Wallet ausreicht, welches private Transaktionen ermöglicht. Erfreulich ist, dass es sowohl die Anbindung an das Mainnet und auch das Testnet ermöglicht.

Das Zepio Wallet kannst du auf der offiziellen Website (klicke hier) für MacOS, Windows und Linux herunterladen.

Unterstütze Kryptowährungen
Es wird lediglich Zcash (ZEC) unterstützt.
Bedienung
Da es sich um ein Full Node Wallet handelt, muss die gesamte Blockchain heruntergeladen und fortlaufend aktualisiert werden. Dies kann insbesondere für Einsteiger ein Problem sein.
Transparenz & Gebühren
Wie bei jedem anderen Wallet auch, werden die Gebühren vor einer Transaktion sehr transparent angezeigt. Der Source Code des Wallets ist open-source und dementsprechend auf GitHub öffentlich einsehbar. 
Sicherheit
Die Sicherheit des Wallets ist als sehr gut einzustufen, da es ebenfalls, wie das Zec Wallet, von der Zcash Foundation herausgegeben wird.

4.Trust Wallet

Trust wallet Tron

Das Trust Wallet ist ein speziell für Smartphones, iOS und Android, entwickeltes Multi-Coin-Wallet, das von einer Firma namens Six Days LLC (US Office) entwickelt wird und keine shielded Transaktionen ermöglicht. Es ist in 11 Sprachen verfügbar unterstützt aktuell 42 Kryptowährungen und über 2.000 ERC20 Token.

Der Name des Wallets („Trust“) soll auf die Intention der Entwickler hinweisen, die ihren Schwerpunkt bei der Entwicklung auf die Sicherheit und Anonymität gelegt haben. So wurde das Trust Wallet von dem Sicherheitsunternehmen Stateful geprüft. Des Weiteren bedient sich das Wallet in einer Server-freien Umgebung, sodass jedes Wallet lokal installiert wird und die Private Keys ausschließlich lokal gespeichert werden. Somit haben weder die Entwickler, noch Dritte Zugriff auf den privaten Schlüssel.

Darüber hinaus kann das Trust Wallet mit folgenden, weiteren Features überzeugen:

  • Eine dezentrale Börse: das Wallet hat von seinem Partner, dem Kyber Network, die dezentrale Börse integriert.
  • FaceID und TouchID: Neben klassischen Passwörtern können auch FaceID und TouchID aktiviert werden, um das Wallet zu schützen.
  • Echtzeit-Portfolio: Ansicht des gesamten Krypto-Portfolios und dessen Wert in Echtzeit
  • Push-Benachrichtigungen: können aktiviert werden, um über Transaktionen informiert zu werden.

Die Links zum Download findest du auf der offiziellen Website des Trust Wallets.

Unterstütze Kryptowährungen
Insgesamt werden 42 verschiedene Kryptowährungen unterstützt: Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, GoChain, POA Network, VeChain, Tron, Wanchain, Callisto, ICON, Litecoin, Bitcoin Cash, TomoChain, Dash, Zcash, Zcoin, Ripple, Kin, Nimiq, Thunder Token, Aion, Stellar, Tezos, Theta, Doge, Ontology, Cosmos, Groestlcoin, Qtum, Viacoin, Binance Coin, IoTeX, Ravencoin, Zilliqa, Waves, Aeternity, Nebulas
Bedienung
Das Wallet ist sehr einfach zu bedienen und zu verstehen. Es besitzt eine intuitive Benutzeroberfläche und eine ganze Reihe nützlicher Funktionen, die speziell auf den Benutzer zugeschnitten sind. 
Transparenz & Gebühren
Der Code des Wallets ist open-source und wurde von der Community geprüft. Insgesamt kann das Wallet als sehr sicher und vertrauenswürdig eingestuft werden. Für die Nutzung des Wallets berechnet das Unternehmen hinter dem Wallet keine Gebühren. 
Sicherheit
Aufgrund der oben beschriebenen Funktionen ist das Wallet als sicher und vertrauenswürdig einzustufen.

5.Coinomi Wallet

Coinomi Wallet

Das Coinomi Wallet ist ebenfalls ein Multi-Coin-Wallet, welches für iOS und Android Betriebssystem geeignet ist und neben Zcash (ZEC) über 275 andere Kryptowährungen speichern kann. Es eines der ältesten Multi-Coin-Wallets auf dem Markt und wurde bereits 2014 veröffentlicht und kann über einer Million Nutzer vorweisen. Ein Kritikpunkt ist jedoch, dass es keine shielded Transaktionen unterstützt.

Neben der sehr großen Anzahl an Coins kann das Coinomi Wallet damit punkten, dass es eine integrierte Verschlüsselung für die IP-Adressen der Benutzer besitzt. Darüber hinaus werden die Private Keys und Transaktionsdaten ausschließlich lokal auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert. Ein weiterer Pluspunkt ist die Anbindung an die gleichnamige Kryptowährungsbörse Coinomi.

Allerdings gibt es bei dem Coinomi Wallet auch einen Kritikpunkt. Das Wallet besitzt aktuell noch keine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Abgesehen von dem Passwortschutz fehlt es somit an einer zweiten Sicherheitsebene. Sofern es Angreifern gelingt den Computer des Nutzers zu hacken, reicht ein Keylogger aus, um das Passwort zu stehlen und somit vollen Zugriff auf das Wallet zu erlangen.

Wenn du das Wallet verwenden möchtest, kannst du es auf der offiziellen Webseite herunterladen (Klick!).

Unterstütze Kryptowährungen
ZCash und 275 weitere Kryptowährungen.
Bedienung
Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich und intuitiv gestaltet. Somit ist das Wallet auch bestens für Beginner geeignet.
Transparenz & Gebühren
Open Source Software wird von vielen Nutzern als ein wichtiges Merkmal von Transparenz angesehen. Coinomi war Teil der Open-Source-Software-Bewegung.

Allerdings hat Coinomi in 2018 ihr Projekt als closed source verschoben. Dies bedeutet nicht, dass ihr Code bösartig ist. Allerdings ist dadurch ein Stück Transparenz verloren gegangen. Wichtig zu wissen ist auch, dass bei Coinomi keine extra Gebühren anfallen. Das Wallet ist kostenlos.

Sicherheit
Der wichtigste Grund für die Beliebtheit des Coinomi Wallets ist die Privatsphäre, die standardmäßig sehr hoch ist. Coinomi sammelt keine persönlichen Daten und verschlüsselt die IP-Adressen seiner Benutzer. Zudem werden die Private Keys auf dem Gerät des Benutzers (PC oder Smartphone) gespeichert, sodass kein Dritter Zugriff hat.

Zusätzlich bietet das Wallet bei der Einrichtung die Möglichkeit einen Recovery-Seed zu erstellen, mit dem das Wallet auf einem anderen Gerät wieder installiert werden kann, wenn das Gerät des Benutzers kaputtgeht.

Wichtiger Hinweis: Vor dem 27. Februar 2019 wurde das Coinomi Wallet nie gehackt. An diesem Tag wurde jedoch ein kritischer Fehler für das Coinomi Desktop-Wallet entdeckt. Allerdings wurde dieser Bug von dem Coinomi Team sehr schnell behoben. Weitere Details findest du hier.

Zcash auf Kryptowährungsbörsen aufbewahren

Der wohl am meisten genutzte Wallet-Typ sind die Börsen Wallets, die mit jedem Konto bei einer Börse automatisch eingerichtet werden. Sie bieten den großen Vorteil, dass die Nutzer aus dem Wallet heraus, Kryptowährungen handeln können. Dies ist vermutlich auch der Hauptgrund dafür, weshalb sie so beliebt sind, obwohl sie einige gravierende Nachteile besitzen.

Der größte Nachteil ist, dass die privaten Schlüssel in den Besitz der Kryptowährungsbörse gelangen. Aufgrund dessen müssen die Benutzer darauf vertrauen, dass die Börsen die privaten Schlüssel sicher speichern und diese bestmöglich vor Hacker-Angriffen schützen. Wie zahlreiche erfolgreiche Hackerangriffe in der Vergangenheit gezeigt haben, gelingt dies Kryptowährungsbörsen aber nicht immer.

Deshalb sind Börsen Wallets auch die mit Abstand unsicherste Art und Weise Kryptowährungen aufzubewahren. Du solltest deine Zcash daher nur solange auf einer Kryptowährungsbörse lagern, wie du tradest. Außerdem solltest du etablierte Börsen und Broker, wie Binance, Coinbase, CEX oder auch den europäischen Broker Litebit wählen.

Weitere wichtige Informationen zum Zcash Wallet Test

Die Informationen in diesem Beitrag wurden von uns nach besten Gewissen und anhand unserer Erfahrungen zusammengetragen. Trotz aller Bemühungen solltest du aber stets weitere Informationen einholen und verschiedene Wallets testen, um das beste Wallet für dich zu finden.

Falls du Fragen oder Anregungen zu unserem Zcash Wallet Testbericht hast, lass uns gern einen Kommentar da. Wir helfen dir gern weiter! Außerdem würden wir uns freuen, wenn du uns eine positive Bewertung gibst, wenn dir der Beitrag gefallen hat.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend