ADVERTISEMENT

Zcash Foundation bietet 50.000 USD zur Verbesserung des Tor-Browsers

  • Um die Skalierbarkeit von Tor zu verbessern, hat die Zcash Foundation einer Gruppe von Entwicklern 50.000 Dollar zur Verfügung gestellt.
  • Der Vorschlag heißt „Walking Onions“ und wird Verbesserungen für die Skalierbarkeit des Netzwerks bieten.

Ein Entwicklerteam, bestehend aus Alexander Færøy (Projektleiter), Nick Mathewson, Gabriela Rodríguez und Mike Perry, arbeitet an einem Vorschlag zur Verbesserung der Sicherheit und Skalierbarkeit des Tor-Browsers, sowie an neuen Funktionen. Wie kürzlich bekannt wurde, wird die Zcash Foundation das Projekt mit 50.000 Dollar finanzieren, vorausgesetzt, dass ein detaillierter Vorschlag eingereicht wird, der die Variablen und Designoptionen identifiziert.

Tor ist ein Netzwerk zur Anonymisierung von Verbindungsdaten. Es wird für TCP-Verbindungen verwendet und kann für das Browsen, Instant-Messaging, IRC, SSH, E-Mail, P2P und mehr im Internet genutzt werden. Hierfür benutzt Tor eine mehrschichtige Verschlüsselung, um die IP des Benutzers zu verbergen. Der Internetverkehr wird dreimal weitergeleitet und verschlüsselt, während er durch das Tor-Netzwerk läuft. Das Netzwerk hat tausende von Servern, die die IPs der Benutzer an diese Server „zurückschicken“. Die Server sind als Tor-Relais bekannt.

Der Tor-Browser kann auch dazu verwendet, um Transaktionen von Kryptowährungen anonymer zu machen. Da Kryptowährungen wie Bitcoin eine öffentliche Blockchain verwenden, ist es immer noch möglich, die IP eines Benutzers zu ermitteln. Die kann mit Tor verhindert werden.

Zcash erkennt wachsende Nachfrage nach Privatsphäre

Die Zcash Foundation stellte Details über das Projekt und die Lösung von den Tor Entwicklern zur Verfügung. Die Zcash Foundation erkennt an, dass es eine wachsende Nachfrage von Einzelpersonen und Organisationen gibt, ihre Privatsphäre zu schützen. Das Tor-Netzwerk ist zu einer Alternative zu traditionellen Browsern geworden, die die Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer garantiert.

Die Zcash Foundation glaubt jedoch, dass Verbesserungen des Tor Netzwerks notwendig sind. Dies ist auf die Anzahl der Nutzer zurückzuführen, die seine Dienste nutzen. Daher ist es notwendig, die Skalierbarkeit des Netzwerks zu verbessern und gleichzeitig die Sicherheit zu gewährleisten.

Die Zcash Foundation identifiziert ein großes Problem im Design von Tor:

Der Tor-Client muss die gesamte Liste der verfügbaren Relais und die zugehörigen Informationen über jedes Relais herunterladen, während der Client aktiv ist, und im Laufe der Zeit weitere Informationen herunterladen, um dieses Dokument auf dem neuesten Stand zu halten. Clients benutzen das Netzwerkverzeichnis, um ihre Tor-Netzwerkpfade zufällig aus allen verfügbaren Relais im Netzwerk auszuwählen.

Das oben beschriebene Problem erschwert die Nutzung des Tor-Netzwerks und ist ein Hindernis für seine Einführung. Daher versucht der Vorschlag der „Walking Onions“, die beschriebenen Probleme zu lösen. Walking Onions verwendet eine Reihe von Protokollen zur Verbesserung der Skalierbarkeit für das Tor-Netzwerk, die es erlauben werden:

(…)  den gesamten Verzeichnis-Overhead aus dem Tor-Protokoll zu entfernen, so dass Tor auf viel mehr Clients und Relays skalieren kann, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Die Implementierung dieser Lösung wird sich positiv auf das Tor-Netzwerk und dessen Benutzer auswirken, die sich beim Senden von Kryptowährungen auf die Anonymität und Sicherheit des Tor Browsers verlassen.

Ist es erlaubt Tor zu nutzen, um Kryptowährungen zu versenden?

In den vergangenen Tagen hat die Verhaftung des Coin-Ninja-CEOs Larry Harmon in der Krypto-Gemeinde für Aufsehen gesorgt. Harmon wurde wegen angeblicher Beteiligung an dem „Waschen“ von 350.000 Bitcoin (BTC) angeklagt. Nach Angaben des US-Justizministeriums benutzte Harmon den Bitcoin-Mixer Helix, um die Behörden zu umgehen.

Dieser Präzedenzfall hat viele Benutzer nachdenklich gemacht, da sogenannte Privacy Coins in der Vergangenheit bereits von großen Börsen entfernt wurden. Dabei waren vor allem Monero, Zcash und Dash im Jahr 2019 besonders stark betroffen.

In Zukunft könnte die Nachfrage nach Tor weiter steigen, während der Druck der Behörden zunimmt, dein Einsatz von Privacy Coins zu unterbinden. Es gibt viele Projekte, die dieses Problem lösen wollen. Der vorgebrachte Vorschlag könnte eine lohnenswerte Alternative für alle Nutzer von Kryptowährungen werden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend