ZCash: Neue Technologie könnte das größte Problem der Kryptowährung lösen

  • Die Electric Coin Company (ECC) hat eine neue Technologie namens „Halo“ entwickelt, die es ZCash (ZEC) ermöglicht, das größte Problem der Kryptowährung zu beheben.
  • ZCash könnte durch „Halo“ kein vertrauenswürdiges Setup mehr benötigen.

Der Kryptograph Sean Bowe von der Electric Coin Company (ECC) hat eine neue Technologie namens „Halo“ entwickelt, die es ZCash ermöglichen wird, das größte Problem der Kryptowährung zu beheben: Bisher benötigte ZCash ein vertrauenswürdiges Setup durch eine vertauenswürdige Partei (sogenanntes „Trusted Setup“), die den Zero-Knowledge-Proof bestätigt. Halo könnte dieses Problem beseitigen, indem es die Notwendigkeit einer vertrauenswürdigen Partei beseitigt.

Das Trusted Setup war bereits vor der Generierung des Genesis Blocks von ZCash ein stark kritisiertes Thema, welches immer noch besteht und einen Single-Point-of-failure darstellt. Falls das Setup kompromittiert wird, könnten Hacker bzw. die Besitzer die Schlüssel, die während der Erstellung des Genesis Blocks erstellt wurden,  nutzen, um die gesamte ZEC Blockchain zu kontrollieren und zu manipulieren.

Bowes neue Technik, die in einem von den Kollegen Jack Grigg und Daira Hopwood gemeinsam verfassten Papier veröffentlicht wurde, verwendet Proofs, um andere Proofs ohne die Notwendigkeit von Dritten zu verifizieren. Halo erreicht eine rekursive Proof-Komposition, ohne Wissen und ohne die Notwendigkeit einer vertrauenswürdigen Partei. In einer offiziellen Erklärung der Electric Coin Company heißt es (frei übersetzt)

Vertrauenswürdige Setups sind schwer zu koordinieren, stellen ein systemisches Risiko dar und müssen für jedes wichtige Protokoll-Upgrade wiederholt werden. Ihre Entfernung stellt eine wesentliche Verbesserung der Sicherheit für aktualisierbare Protokolle dar.

Halo ist ein Ergebnis der strategischen Ausrichtung der ECC, welche auf der ZCon1 im Juni 2019 angekündigt hat, dass sowohl die Sicherheit als auch die Layer-1-Skalierbarkeit von ZCash verbessert werden soll. Während Halo noch nicht implementiert ist, hat die ECC große Erwartungen an diese neue Technologie.

Was ist das „Trusted Setup“ im Detail?

ZCash ist ein Privacy Coin, der vollständige Anonymität verspricht, indem es nicht nur den Absender und Empfänger verschleiert, sondern auch den Betrag der Transaktion. Wie jede Kryptowährung wurde ZCash mittels eines Genesis-Blocks erzeugt. Das „Trusted Setup“ war dabei ein wichtiger Bestandteil bei der Erzeugung des Genesis Blocks.

Der technische Hintergrund ist, dass ZCash für die Anonymisierung der Benutzerdaten eine vereinfachte Implementierung von zk-SNARKs verwendet. Diese unterscheidet sich von anderen zk-SNARKs Implementierungen (wie von Ethereum) dadurch, dass sie ein einmaliges Setup benötigt, welches sowohl bei der Erzeugung des Genesis Blocks, als auch bei jedem weiteren System Upgrade wiederholt werden muss.

Der Grund, warum dieses Setup „Trusted Setup“ genannt wird, liegt darin, dass man darauf vertrauen muss, dass derjenige, der diese Schlüssel generiert hat, sie zerstört. Falls sie nicht zerstört werden, können die Besitzer die ZCash Blockchain nach Belieben manipulieren oder auch neue ZEC erzeugen.

Die Erfinder von ZCash haben sich damals für diese Variante von zk-SNARKs entschieden, weil sie leichtgewichtiger ist und dadurch Transaktionen schneller und effizienter verifizieren kann. Damit ist das „Trusted Setup“ auch heute noch sehr wichtig, um Zero-Knowledge-Proofs zu erstellen und private Transaktionen zu ermöglichen.

Die neue „Halo“-Technologie könnte daher ein sehr wichtiger Schritt für ZCash sein, um dieses „Vertrauens-Problem“ zu lösen. Indes hat der ZEC Kurs leicht auf die Nachricht reagiert und um 2,80 Prozent, innerhalb der letzten 24 Stunden, zugelegt. Aktuell liegt der ZEC Preis bei 45,24 USD.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.