ADVERTISEMENT

Zcash Foundation finanziert dezentrale Messaging App Cwtch

  • Die Zcash Foundation hat eine Spende an die Open Privacy Research Society bekanntgegeben.
  • Mit dieser beabsichtigt die gemeinnützige Gruppe die Entwicklung von Cwtch, einem dezentralen und metadatenresistenten Messenger, voranzutreiben.

Die Zcash Foundation hat eine Spende in Höhe von 1044.41369 ZEC (bzw. 40.000 USD zum Zeitpunkt der Spende) an die Open Privacy Research Society getätigt. Diese gemeinnützige Gruppe arbeitet an Cwtch, einem dezentralen und metadatenresistenten Messenger. Obwohl die Spende der ZCash Foundation an keine Bedingungen geknüpft ist, beabsichtigt das erst in 2018 gegründete Projekt und bisher hauptsächlich durch private Bitcoin, Monero und ZCash Spenden finanzierte Projekt, ZCash in seinen Messenger zu integrieren.

Cwtch sieht sich als ein Vorreiter bei der Schaffung von metadaten-resistenten Tools. Es handelt sich dabei um eine Erweiterung des Protokolls Ricochet „zur Unterstützung asynchroner, mehrstufiger Gruppenkommunikation durch die Verwendung einer verwertbaren, nicht vertrauenswürdigen, anonymen Infrastruktur“. Der Messenger funktioniert ähnlich, wie Bitcoin, wo jeder Full Node ein Ledger mit allen Nachrichten herunterlädt, von denen einige öffentlich sind.

Bei Cwtch verbinden sich Peers über Ricochet direkt miteinander. Über diese Verbindung können sie gegenseitig ihre Identität bestätigen. Group Messaging wird durch Cwtch Server ermöglicht, die von jedem betrieben werden können. Die Peers verbinden sich mit dem Server, sodass die Nachrichten an alle Peers weitergeleitet werden.

Allerdings können nur Peers, die das Gruppengeheimnis besitzen, die Nachrichten entschlüsseln. Wenn ein Peer offline ist, kann er sich später mit dem Server verbinden und die Kommunikation aktualisieren. Zudem können Peers auf mehr als einen Server zugreifen. Außerdem können Gruppen jederzeit den Server wechseln, wodurch ein dynamisches, verteiltes und dezentrales Netzwerk entsteht. Die Messaging-App soll so dezentraler, als beispielsweise Telegram oder Signal, sein.

Cwtch wird ZCash basierte Dienste implementieren

Open Privacy arbeitet daran, Cwtch Nutzern anonyme Zahlungsoptionen zur Verfügung zu stellen. Als solches hat das Unternehmen einen Prototypen entwickelt, der auf dem Zec Wallet der Zcash Foundation basiert. Wie Open Privacy in der offiziellen Ankündigung feststellte, bietet Zcash Möglichkeiten, wichtige Daten neben einer Zahlung im Einklang mit den Metadaten-Resistenz-Zielen von Cwtch zu übertragen. Der Prototyp erlaubt es Benutzern jedoch noch nicht ZEC Token auszugeben.

Wie es in der Ankündigung heißt, ist ZCash aufgrund seiner kryptografischen Verfahren bestens geeignet (frei übersetzt):

Zcash gehört zu einer kleinen Anzahl von Kryptowährungen, die direkt eine Möglichkeit bieten, wichtige Daten zusammen mit einer Zahlung zu übertragen – verschlüsselte Memos. Dies würde es uns ermöglichen, das oben beschriebene Blind Signing Protokoll über Zcash selbst durchzuführen (anstelle der PoW-Anforderung durch die Zahlung in Zcash).

Die Implementierung von ZCash soll langfristig auch ein Kernproblem von Cwtch lösen. Bisher haben Nutzer („Peers“) wenig Motivation, das Hosting neuer Cwtch-Server zu betreiben. ZCash basierte Zahlungen könnten dies ändern (frei übersetzt):

Peer PoW tut jedoch wenig, um das Hosting neuer Cwtch-Server anzuregen. Deshalb untersuchen wir jetzt Optionen, die es den Cwtch-Servern ermöglichen können, Zahlungen im Austausch für Token anzunehmen. Dies würde den Servern eine Möglichkeit bieten, die Hostingkosten durch die Annahme von Vorauszahlungen für die von ihnen angebotenen Dienste in einer Weise zu decken, die die Privatsphäre schützt.

Skalierbarkeit und mobile Clients

Ein Problem, welches nicht nur Cwtch, sondern auch ZCash beschäftigt, ist das Problem der Light Clients für eine anonyme Infrastruktur bzw. Transaktionen. Wie die Open Privacy Research Society in der Mitteilung feststellt, besteht der kritischste Aspekt des ganzen Vorhabens darin, Leute, die Cwtch verwenden, in eine Position zu bringen, in der sie ZCash problemlos verwenden können, um für anonyme Dienste zu bezahlen oder es sogar selbst zu akzeptieren.

Zum jetzigen Zeitpunkt stellt die ZCash Foundation lediglich das ZecWallet für abgeschirmte („shielded“) Transaktionen zur Verfügung, welches ein Full Node Wallet ist und somit den Download der gesamten Blockchain erfordert. Damit die Messaging App tatsächlich Anwendung findet, muss die Anwendung aber auch auf Light Clients, mobilen Geräten laufen.

In Hinblick darauf möchte die Open Privacy Research Society ihre Untersuchungen in Design und Usability investieren und Integrationsmöglichkeiten finden. Weitere Nachrichten sollen im neuen Jahr folgen.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Suivez nous sur la Lune!

Send this to a friend