YouTuber soll Uniswap für Pump-and-Dump-Betrug benutzt haben

  • Patrick Shyu, Betreiber des TechLead-Youtube-Kanals wird beschuldigt, einen Pump-and-Dump-Betrug begangen zu haben.
  • Er behauptet jedoch, dass der Milion-Token (MM) nicht für Investitionen, sondern als soziales Experiment gestartet worden war.

Am 1.Juli  startete YouTuber Patrick Shyu eine Kryptowährung namens Million Token (MM) durch Initial Dex Offering (IDO) auf Uniswap. MM debütierte mit 1 Dollar, aber innerhalb von drei Tagen, ging er um mehr als 3.600 hoch und landete am 4.Juli bei 3687 Dollar. Den Wert hielt er aber nicht, sondern er stürzte über 60 Prozent ab ab auf den aktuellen Handelspreis von $12.8,  so dass späte Investoren mit einem Verlust nach Hause gigen.

Seit dem Absturz haben mehrere Nutzer den YouTuber beschuldigt, einen Pump-and-Dump-Betrug begangen zu haben. Ein Nutzer, der sich als „DCF God“ identifizierte, startete einen Thread auf Twitter, um darzustellen, wie Shyu eine große Summe an Liquidität von Uniswap abgezogen hat.

„Indem er Liquidität abzieht aber nicht verkauft, „verkauft“ er effektiv, ohne zu verkaufen. Auf diese Weise muss er der Community nicht sagen, dass er verkauft hat, während sie alle gekauft haben, er muss nur sein anfängliches Versprechen halten, 1 Million  usdc Liquidität zu behalten.

Shyu antwortete sofort auf den Thread: „So ist das eben, wie Liquidität in Uniswap V3 funktioniert.“ Seiner Meinung nach konnte er es nicht anders machen, da Liquiditätspools erstellt werden.

„MM ist ein soziales Experiment“

Seine Antwort kam jedoch bei dem Benutzer „ChainlinkGod.eth 2.0“ nicht gut an. Für ihn war die Antwort von Shyu nicht überzeugend.

„Sie haben ein „Get rich quick“– System aufgesetzt, damit Sie Ihre Anhänger abspeisen können, Sie haben Liquidität hinzugefügt, als der Preis niedrig war, und sie abgezogen, als der Preis hoch war, und von der Differenz in $USDC profitiert.“

MM wird als ein vorvermintes Token mit einem festen Bestand von 1 Million beschrieben. Laut Website des Projekts ist jeder Token mit einem USDC unterlegt. Million Token (MM) haben keinen Maximalwert, obwohl sie mit Stablecoins im Wert von 1 Million US-Dollar unterlegt sind.

Nach den vielen Vorwürfen, er habe einen Pump-and-Dump-Betrug gefahren, machte Shyu am 6. Juli ein Video für seine 1,1 Millionen Abonnenten über seinen Youtube-Kanal „TechLead“ zugänglich, in dem er behauptete, MM sei nicht für Investitionen, sondern als soziales Experiment geschaffen worden.

„Million Token (MM) sollte auf keinen Fall eine Investition betrachtet werden. Es ist ein soziales Experiment und wirklich reine Spekulation, eine Art Spiel für uns, um zu sehen, was damit passiert, so ähnlich wie Dogecoin.“

Interessanterweise scheinen die Kommentare unter dem Video sehr positiv zu sein, da viele seiner Anhänger behaupten, Gewinne gemacht zu haben, während andere ihre Investition noch für einen zukünftigen Bull-Run halten.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.