YouTuber Ben Armstrong legt sein 10 Mio. USD Portfolio in Bitcoin und Altcoins offen

  • Der beliebte YouTuber Ben Armstrong hält 30% seines Portfolios in Bitcoin als Hauptinvestment, gefolgt von Ethereum und Cardano.
  • ETH und Aave sind die sich am schlechtesten performenden Altcoins in Armstrong’s Portfolio.

Trader Ben Armstrong hat ein Enthüllungsvideo auf seinem YouTube-Kanal gepostet, in welchem er den Inhalt seines Krypto-Portfolios vorstellte. Seine größte Investition ist Bitcoin, das etwa 30% seines Krypto-Vermögens ausmacht.

Der Trader hält die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung für die sicherste Wette für Menschen, die „gerade erst in Krypto einsteigen.“ Daher empfahl er 25% bis 50% eines Portfolios in BTC zu halten. Armstrong stellte jedoch klar, dass dies für ihn selbst nicht immer der Fall war und gestand, dass er mehr in Altcoins für die meiste Zeit seiner Karriere investiert hat. Der Trader offenbarte weiter:

Ich denke, Altcoins sind der einfachste und explosivste Weg, um Ihr Portfolio explodieren zu lassen (…). Wenn Sie versuchen, Tausende von Dollar in einen 6-stelligen Betrag umzuwandeln, wird Bitcoin Sie nicht dorthin bringen.

Außerdem verriet er, dass seine zweit- und dritthöchsten Investitionen Ethereum und Cardano mit 22% bzw. 10,92% sind. Er bewertete sie als die wichtigsten Projekte im Krypto-Space, und geeignete Vermögenswerte für ein starkes und ausgewogenes Portfolio. Der Trader fügte hinzu:

Die Volatilität und das Risiko der Top-Projekte ist viel niedriger als bei Projekten außerhalb der Top 20 oder Top 100. Selbst wenn Sie in Small-Cap-Währungen investieren wollen, brauchen Sie ein Engagement in den Top-Währungen. Die Renditen sind immer noch groß, aber das Risiko ist geringer. Das ist die Art von Rat, die ich meiner eigenen Familie gebe.

Ben Armstrongs profitabelster Altcoin

Der Händler gestand, dass sein Portfolio „eine Menge Altcoins“ haben kann, und riet den Anlegern, nicht in eine „Überdiversifizierung“ zu verfallen. In diesem Zusammenhang erklärte er, dass das ideale Portfolio zwischen 5 und 20 Coins hat, und die wirtschaftliche Situation eines Investors toleriert. Armstrong sagte:

Für ein Portfolio mit $10.000 oder weniger, empfehle ich dringend, zwischen 5 und maximal 8 Coins. Der Grund ist einfach, wenn Sie $1,000 und 100 Münzen haben, werden Sie nicht in der Lage sein, massive Gewinne zu machen.

Die Dynamik des Kryptomarktes „zyklisch“ nennend, erklärte der Händler, dass Investoren während der „Altcoin-Saisons“ Gewinne mitnehmen sollten. Andernfalls könnten sie die Gelegenheit verpassen, Gewinne zu erzielen.

Zu dem weiteren Portfolio des Händler gehören Polkadot, Aave, Graph, Chainlink, Ethernity Chain, Synthetix, Uniswap, Cosmos, Compound, Elrond, VeChain, Solana, Tezos und Frontier. Der Coin, der ihm die meisten Gewinne eingebracht hat, ist jedoch Cardano (ADA):

Unser profitabelster Coin ist Cardano, es ist unsere Nummer eins der profitabelsten Coins, die wir je hatten, und ERN. Ich denke ERN wird am Ende tatsächlich die Nummer eins in der nahen Zukunft sein.

Andererseits sind seine Coins mit den größten Verlusten Ethereum und Aave.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.