Kann Mt. Gox mit 150.000 Bitcoin den Kurs manipulieren?

  • Mt. Gox könnte mit dem Plan, 150.000 Bitcoin auszugeben, einen weiteren Crash verursachen.
  • Bitcoin hat heute 5% Kursgewinn erzielt und könnte am Start einer Hausse sein.

Der Bitcoin-Kurs befindet sich in einer heiklen Phase, in der es leicht zu einem weiteren Absturz kommen könnte, insbesondere angesichts der Pläne von Mt. Gox, den Markt mit 150.000 Bitcoin zu überschwemmen. Der Kurs scheint sich gerade zu erholen. Der größte Kryptowährungswert nach Marktkapitalisierung wird derzeit um die 21.600 Dollar gehandelt und hat in den letzten 24 Stunden um mehr als 5 Prozent zugelegt.

Mehr zum Thema: Bitcoin and Altcoins jump over 5%, has Bitcoin (BTC) bottomed already?

Die japanische Krypto-Börse Mt Gox hat Pläne bekannt gegeben, Bitcoin-Zahlungen an Kunden vorzunehmen. Ursprünglich wurde der Plan schon 2018 genehmigt und später im Jahr 2021 bestätigt. Allerdings werden die Kunden nicht wie ursprünglich geplant 850.000 Bitcoin erhalten, sondern „nur“ 150.000. Doch das Unternehmen hat laut On-Chain 137.890 Bitcoin auf der hohen Kante. Beim derzeitigen Kurs wird Mt. Gox also umgerechnt 3,2 Milliarden Dollar verschicken.

Mt Gox sorgt für Verkaufsdruck und Bitcoin-Ausverkauf

Mit einem solchen Betrag wird der Druck auf den ohnehin gebeutelten Markt weiter zunehmen. Selbst wenn 50 Prozent der Empfänger ihre Bitcoin behalten, besteht die hohe Wahrscheinlichkeit eines massiven Ausverkaufs. Auch wenn es den Anschein hat, dass sich er sich erholt und steigt, könnte es sich lediglich um einen Rausch handeln, der sich schnell wieder legen wird. Mt. Gox könnte Bitcoin einfach den Bach hinuntergehen lassen – den ganzen Weg bis auf rund 12.000 Dollar.

Da der Bitcoin-Kurs an Dynamik gewinnt, haben sich auch viele Altcoins der Rallye angeschlossen. Derzeit testet Bitcoin erneut den 200-Wochen-SMA (Simple Moving Average). Obwohl dieser in der Vergangenheit den Tiefpunkt eines jeden Bitcoin-Zyklus markiert hat, hat der Preis bei diesem Durchbruch Geschichte geschrieben. Er hat insgesamt vier wöchentliche Candlestick-Schlüsse unterhalb dieses Niveaus erzielt.

Die aktuellen Ereignisse haben zu Spekulationen geführt, dass die Rallye den 200-Wochen-SMA durchbrechen könnte. Es gibt auch Spekulationen, dass die 25.000 Dollar-Marke erreicht werden könnte. Allerdings müsste Bitcoin zuvor erst den Zwischenwiderstand von 23.480 durchbrechen.

Auch wenn viele unter dem Druck stehen, ihre Bitcoin-Bestände zu verkaufen, werden einige Anleger weiterhin kaufen und horten. Langzeitinvestoren kaufen in Zeiten wie diesen den Dip.

Kürzlich sagte Mike McGlone, leitender Rohstoffstratege bei Bloomberg, dass Bitcoin den größten Bullrun der Geschichte anführen könnte. Er könnte in der zweiten Jahreshälfte starten:

„Es könnte einer der größten Bullruns der Geschichte sein, und das zu einem relativ günstigen Einstiegskurs zu Beginn des zweiten Halbjahres. Oder Bitcoin ist ein gescheitertes Experiment, das gerade endgültig obsolet gemacht wird, wie #Crudeoil. Unserer Meinung nach ist es jedoch wahrscheinlicher, dass die Akzeptanz von Bitcoin weiter steigt.“

About Author

Bio: Ibukun Ogundare is a crypto writer and researcher who uses non-complex words to educate her audience. Ibukun is excited about writing and always looks forward to bringing more information to the world.

Comments are closed.