Wichtige Entwicklungen bei Bitcoin in dieser Woche, die den Kurs bestimmen könnten

  • Krypto-YouTuber Lark Davis berichtet über mehrere Entwicklungen der Kryptobranche, die auf eine Markterholung und Kursanstiege hindeuten.
  • Dazu gehören die verstärkte Akzeptanz auch durch institutionelle Unternehmen und durch die Länder.

Für Bitcoin und die gesamte Kryptobranche stehen bessere Tage bevor. Das ist jedenfalls die Überzeugung des Krypto-YouTubers Lark Davis.

Davis stellte zunächst fest, dass Bitcoin derzeit versucht, aus seinem Abwärtstrend im RSI (Relative Strength Index) auszubrechen. Ein ähnlicher Trend war für die Hälfte des Jahres 2021 zu beobachten, nach dem das Krypto-Asset um 130% von seinen Tiefständen im Sommer gestiegen ist. Krypto-Charts sind bekannt dafür, dass sie die Geschichte wiederholen, und so ist ein ähnlicher Ausbruch in der Zukunft durchaus möglich, selbst bei der derzeit vorherrschenden negativen Dynamik.

Darüber hinaus zeigt ein Wochenendbericht von CoinDesk, dass Investoren Bitcoin im Wert von 670 Millionen Dollar von zentralen Börsen abgezogen haben, nachdem die Fed ihre destruktiven Kommentare abgegeben hatte. Dies ist ein Indikator für eine langfristige Hausse, da die meisten Anleger es vorziehen, ihre Krypto-Coins direkt zu verwahren, wenn die Absicht besteht, sie langfristig zu horten.

Darüber hinaus prüft der US-Bundesstaat Arizona einen Gesetzentwurf, der Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel legalisiert. Davis sagt, dass dies aufgrund bestehender amerikanischer Gesetze, die darauf abzielen, die Dominanz des Dollars auf amerikanischem Boden und darüber hinaus aufrechtzuerhalten, wahrscheinlich nicht passieren wird. Der symbolische Schritt zeige das große politische Interesse an dem digitalen Vermögenswert und seiner möglichen Einführung als Zahlungsmittel oder für andere Zwecke. Sollte es jedoch dazu kommen, wird die Nachricht wahrscheinlich das Interesse in anderen Staaten mit kryptofreundlichen Politikern wecken.

Gute Nachrichten für Bitcoin und Krypto

Auch in der Welt der institutionellen Vermögensverwalter, die sich für Bitcoin und andere Krypto-Assets interessieren, herrscht rege Aktivität. Der 67-Milliarden-Dollar-Vermögensverwalter WisdomTree plant die Einführung einer Bitcoin- und allgemeinen Krypto-Wallet. Außerdem haben die ultra-vermögenden Investoren von TIGER 21 ihre Investitionen in Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin und dem führenden Altcoin Ethereum, verdoppelt.

Zu den anderen Unternehmen, die sich ähnlich optimistisch äußern, gehören Fidelity Investments, BlackRock – der weltweit größte Vermögensverwalter mit 10 Billionen US-Dollar AUM, der Investmentmanager Charles Schwab und BNY Mellon – die weltweit größte Depotbank mit 2,2 Billionen US-Dollar AUM.

Vor kurzem haben mehrere russische Behörden der Regierung eine Krypto-Roadmap erstellt. Es läuft auf eine straffe Regulierung hinaus, nicht auf ein Verbot. Dies ist ein Plus für Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte, zumal das Land nach seinem BIP auf Platz 11 in der Welt liegt.

Mehr zum Thema: Russland wählt Kompromiss anstelle eines generellen Verbots von Kryptowährung

Indonesien, ein weiteres Land, in dem es in Bezug auf Kryptowährungen ein Hin und Her gegeben hat, hat vor kurzem den Handel mit Bitcoin und etwa 200 anderen Kryptowährungen zugelassen. Die religiösen Führer des Landes lehnen Kryptowährungen mit der Begründung ab, sie seien nicht schariakonform. Die Entscheidung der Commodity Future Trading Supervisory Agency (CoFTRA) ist jedoch rechtlich verbindlich. Wie Russland ist auch Indonesien für die Einführung von Kryptowährungen von Bedeutung, da es eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt mit einer der weltweit höchsten Internetnutzungsraten ist.

 

 

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.