Was ist ein Wert und was ist ein Bitcoin wert? Gedanken zur kontroversen Einschätzung von Kryptowährungen

  • Was ist Wert und haben Kryptowährungen den Wert, die wir ihnen in zuschreiben?
  • Machen der hohe Energieverbrauch und dass Mining-Problem Bitcoin „von Natur aus“ wertvoll oder ist der Krypto-Klassiker völlig überbewertet?

Ist „Wert“ eine von Menschen gemachte willkürliche Beurteilung? Wohl kaum, denn auch Tiere kommen jeden Tag zu Werturteilen. Das klönnen sie ganz einfach ausprobieren: Bieten Sie Ihrem Hund die Wahl zwischen drögem  Hundefutter und einem Hamburger! Nun – Sie wissen, was er sich aussuchen wird. Andere Frage:  Gibt es etwas, das einen universellen Wert hat?  Ihr Hund beispielsweise hat keinerlei Interesse an einem Haufen Gold; und was einen Mistkäfer anzieht, ist für die meisten Menschen sicherlich nicht von Interesse.

Gibt es dennoch Gemeinsamkeiten zwischen einem Haufen Gold und einem Haufen Kuhmist? Aus biologischer Sicht ist der Dung viel wertvoller – durch die Kuh wurden die komplexen Moleküle, ihrer Pflanzennahrung hat, teilweise aufgespalten und für Bakterien, Käfer, Pilze und schließlich andere Pflanzen zugänglich gemacht. Der Kot ist Teil des großen Auf-, Ab- und Wiederaufbaus von Molekülen auf Kohlenstoffbasis, angetrieben durch die Energie des Sonnenlichts und die Zwillingsmotoren der Photosynthese und Zellatmung.

Was aber ist mit dem Gold? Es wurde in einem kosmischen Schmelzofen geboren und ist so alt wie die Erde selbst. Wir sagen uns, dass es einen Wert hat, weil es knapp ist, aber Knappheit allein ist nicht genug. Irgendjemand muss es haben wollen – begehren wollen. Es spielt keine Rolle, ob es für die Herstellung von goldenen Statuen, Eheringen oder Münzen begehrt wird; die einfache Tatsache, dass es begehrt wird, führt dazu, dass Menschen ihre Zeit, Energie und Ressourcen gegen Gold eintauschen.

Begehren ist oft, aber nicht immer, an den Nutzen gebunden und spiegelt oft die Arbeit wider, die in ein Produkt gesteckt wurde. Eier, Mehl, Öl und Zucker haben jeweils einen Nutzen und einen Wert, aber ein Stück Kuchen ist wertvoller als ein Haufen roher Zutaten, obwohl es weniger vielseitig ist, weil es den zusätzlichen Wert der Arbeit eines Konditors, die darin steckt – und auch wer der Konditor ist, macht einen Unterschied.

Der Wert des Geldes

Geld ist ein einzigartiges Phänomen: Es ist eine Repräsentationvon Wert, ein Maß für Wert. Wenn ich ein abstraktes Kunstwerk betrachte, das mich nicht sonderlich interessiert, schaue ich es mir vielleicht genauer an, wenn ich erfahre, dass es für 2 Millionen Dollar gekauft wurde. Ich könnte argumentieren, dass das Gemälde eine „Geldverschwendung“ ist, und mir all die anderen Dinge vorstellen, die ich hätte kaufen können, wenn ich 2 Millionen Dollar gehabt hätte.

Hier sehen wir den Nutzen des Geldes: Es ist unglaublich vielseitig, da es ein vereinbartes Mittel ist, um Wert zwischen Menschen zu übertragen, unabhängig davon, ob es sich um Lebensmittel, Land, Gemälde oder Autos handelt. Es bietet eine Möglichkeit, den Wert zu quantifizieren und nach Möglichkeiten zu suchen, auf der Grundlage von Unterschieden in der Wahrnehmung zu kaufen und zu verkaufen. Geld selbst ist knapp – die Geldmenge wird von der Regierung kontrolliert – und wir tauschen es gegen andere Dinge, die knapp sind, wie die Zeit von jemandem, das Talent von jemandem oder ein Produkt, das von jemandem geerntet oder hergestellt wurde.

Da unsere Vorstellung von Wert so eng mit Geld verbunden ist, stellen wir uns vor, dass das Geld die Welt in Schwung hält: „Money makes the World go round.“ Während das Sonnenlicht ungehindert auf die Erde trifft und das Leben antreibt, nutzen Menschen ihre Lebensenergie, um Waren und Dienstleistungen einen Wert zu verleihen. Dank des Geldes fließen Waren und Dienstleistungen frei über den Globus und wir haben internationale Handelssysteme. Der Kapitalismus existiert auf der Grundlage, dass Menschen Dinge mit Geld erwerben und sie dann gegen mehr Geld eintauschen.

Um die Ecke kommt Bitcoin

Bitcoin hat die Welt überrascht und die erste Reaktion der meisten Menschen war, ihn für wertlos zu halten, weil er komplett erfunden ist und nur digital existieren kann. Einige Leute glaubten, dass er eines Tages einen Wert haben könnte und begannen, ihn zu akkumulieren. Der „Pizza Day“, der gerade am 22. Mai gefeiert wurde, markierte die erste kommerzielle Transaktion mit Bitcoin, bei der Laszlo Hanyecz 10.000 Bitcoins dafür bezahlte, dass jemand 2 Pizzen zu seinem Haus lieferte. Nur 9 Monate später waren diese 10.000 Bitcoins jeweils $1 wert, und der Wert ist seitdem gestiegen, wenn auch mit starken Schwankungen.

Inzwischen ist allgemein bekannt, dass Menschen bereit sind, für knappe digitale Vermögenswerte zu bezahlen, egal ob es sich um In-Game-Token oder einen „Meme Coin“ wie Doge handelt. Was digitale Währungen gemeinsam haben, ist, dass sie Peer-to-Peer verschickt werden können, was wiederum bedeutet, dass Sie Coins zwischen Einzelpersonen ohne einen Vermittler, etwa eine Bank oder ein Kreditkartenunternehmen, übertragen können. Dies wird offline mit Bargeld – also direkt – gemacht, aber der Online-Geldtransfer hat vor der Erfindung von Kryptowährungen schon immer mindestens drei Parteien involviert.

Der erste Wert einer Kryptowährung ist also die Möglichkeit, sie effizienter und sicherer zu versenden als jede staatlich unterstützte Währung. Diese Vereinfachung ist eine Verbesserung gegenüber traditionellem Geld. Eine weitere potenzielle Wertquelle ist das Fehlen der Kontrolle durch eine einzelne Regierung oder ein Unternehmen. Viele weisen darauf hin, dass es immer nur 21 Millionen Bitcoins geben wird – dass keine Regierung mehr auf Abruf Bitcoin „drucken“ kann. Diese Knappheit und die fehlende staatliche Kontrolle sind verlockende Faktoren.

Bitcoin hat einen weiteren Faktor, der ihm Wert verleiht: die Menge an Energie, die in seine Herstellung fließt. Manche Kryptowährungen, etwa IOTA, wurden alle auf einmal emittiert, so dass die Gesamtmenge seit dem ersten Tag existiert. Andere Kryptowährungen, wie Dogecoin, sind inflationär, mit einer potenziell unbegrenzten Versorgung. Von Doge werden jeden Tag pro Minute 10.000 neue „Münzen“ erstellt.

Das Energie-Dilemma

Bitcoin entsteht durch „Mining“, das heißt durch einen Aufwand an Rechenleistung. Anfangs reichte die Leistung eines Laptops aus, um einen neuen Bitcoin zu erzeugen, was etwa alle 10 Minuten passiert, aber je mehr Leute sich am Mining beteiligen, desto größer dessen Problematik. Außerdem sinkt der Betrag der Belohnung für jeweils 210.000 Blöcke um 50 Prozent. So gab es anfangs 50 Bitcoins alle 10 Minuten, produziert von Leuten mit Laptops, dann sank die Rate auf 25, dann auf 12,5 und aktuell auf 6,25 Bitcoins alle 10 Minuten, die heute nur noch mit speziellen Computern in so genannten Mining-Farmen erzeugt werden, die zusammen mehr Strom verbrauchen als so manches  kleine Land.

Hier nun scheiden sich die Geister: Einige Leute sehen dies als Energieverschwenudung an und halten Bitcoin für weniger wertvollrschwendung, während andere in Bitcoin einen inhärenten Wert sehen, eben weil er so schwierig und teuer zu schürfen ist.

Kryptowährungen sollten also durchaus kritisch betrachtet werden, vor allem, da es inzwischen so viele davon gibt, die vergleichbar sind. Ein Grund, warum Doge in diesem Jahr so viel an Wert gewonnen hat, war seine Einfachheit, die sehr niedrigen Gebühren und die Anonymität im Vergleich zu Bitcoin oder Ethereum, aber sein Hauptwert liegt in seiner Community – die Popularität seiner Memes, die Großzügigkeit von Einzelpersonen und der generell vorhandene Optimismus haben ihn für Viele attraktiv gemacht. Folglich ist Doge für viele Menschen ein einfacher Einstiegspunkt in Kryptowährungen geworden.

In den letzten Tagen hat der gesamte Kryptowährungsmarkt Dutzende von Milliarden Dollar an Wert verloren. Einige geben Elon Musk die Schuld, weil Tesla keine Bitcoin-Zahlungen mehr akzeptiert, andere geben China die Schuld, weil es aggressiv gegenüber Bitcoin-Minern geworden ist, andere sehen es einfach als eine notwendige Korrektur und als einen natürlichen Teil des Zyklus. Manche haben eine Menge Geld verloren, da sie in Panik verkauft haben, während andere dies als eine großartige Kaufgelegenheit sehen.

Wir können in Echtzeit sehen, wie sich die menschlichen Emotionen von Gier und Angst auf globaler Ebene auswirken. Wenn Sie Bitcoin für $50.000 gekauft haben, dann waren Sie zu diesem Zeitpunkt nicht nur der Meinung, dass er $50.000 wert ist, sondern Sie waren auch optimistisch, dass er tatsächlich wertvoller werden würde. Darin liegt der primäre Wert jeder Kryptowährung: Man kann mit ihr spekulieren!

Die Bewertung von Bitcoin, und warum sie so umstritten ist

An der Börse lässt sich der Wert eines Unternehmens leicht an den Produkten, die es produziert, den Verträgen, die es hat etc. messen. Der Preis einer Aktie reflektiert nicht den aktuellen Wert, sondern ist ein spekulativer Indikator für den möglichen zukünftigen Wert. Ein Maß dafür ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), bei dem Analysten den Preis einer Aktie mit dem Gewinn pro Aktie (den die Unternehmen vierteljährlich melden müssen) vergleichen.

Wenn das KGV in der Nähe von 1 liegt, dann hält der Markt das Unternehmen nur für so wertvoll wie das Geld, das es verdient. Im Fall von Tesla liegt das KGV bei 125, was bedeutet, dass die Marktbewertung 125 Mal höher ist als der Geldbetrag, den Tesla derzeit verdient. Gamestop hat Geld verloren (negativer Gewinn pro Aktie), ist aber von einem Preis von $4 auf $325 gestiegen, rein aufgrund von koordiniertem spekulativem Handel.

Kryptowährungen „können“ eigentlich nicht viel. Sie existieren, und ihr Wert liegt in dem, was Menschen bereit sind, für sie zu zahlen. Die Leute sind bereit, sie zu kaufen, größtenteils basierend auf dem Glauben, dass sie in der Lage sein werden, zu einem höheren Preis (vorzugsweise VIEL höher) zu einem späteren Zeitpunkt zu verkaufen. Fairerweise muss man sagen, dass viele Kryptowährungen darauf abzielen, echte Probleme zu lösen und einen realen Wert zu bieten. Daher können wir beim Vergleich von Kryptowährungen ihre Ziele, ihre Pläne, ihre Teams und ihre Technologien vergleichen.

Viele machen sich den spekulativen Wert von Kryptowährungen zunutze und konzentrieren sich darauf, mehr Finanzwerkzeuge zu ermöglichen. Polkadot (DOT) beispielsweise, bietet blockchain-übergreifende Überweisungen und die einfache Erstellung von benutzerdefinierten Blockchains, die selbst interoperabel sein werden. Viele Blockchains setzen Smart Contracts ein, um ein dezentrales Finanzwesen (DeFi) zu ermöglichen. DeFi-Plattformen ermöglichen es Leuten, Geld von Anderen zu leihen oder an Andere zu verleihen, mit Derivaten auf Preisbewegungen bei einer Reihe von Vermögenswerten zu spekulieren, mit Kryptowährungen zu handeln, sich gegen Risiken zu versichern und Zinsen auf sparähnliche Konten zu bekommen – und das alles durch Smart Contracts und nicht durch vermittelnde Banken. IOTA zielt darauf ab, reale Werte zu schaffen, indem es Maschinen und mit dem Internet verbundene Geräte aller Art mit Identitäten ausstattet und ihnen ermöglicht, Daten auszutauschen und durch Micropayments miteinander zu handeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Werte in der natürlichen Welt existieren, aber weitgehend dem menschlichen Maß unterliegen. Geld ist eine Maßeinheit für Wert und ein Mittel zum Austausch von Wert. Geld selbst ist ein Konstrukt, das biesher in der Regel von Regierungen geschaffen wurde, in letzter Zeit aber von jeder Gruppe Menschen, die eine Kryptowährung schaffen wollen.

Eine Kryptowährung hat einen Wert, der auf Nützlichkeit, Knappheit, Effizienz und oft auch darauf beruht, welche neuen Anwendungen sie ermöglicht. Menschen handeln Kryptowährungen weitgehend auf der Grundlage von Spekulationen über zukünftige Preise, und die Märkte schwingen wild auf und ab – eine Eigenschaft die aus kollektiven Angst und Gier entsteht. Der Markt hatte kürzlich eine scharfe Korrektur, bei der die meisten Kryptowährungen die Hälfte ihres Wertes verloren. Obwohl meine Kristallkugel kaputt ist, spekuliere ich darauf, dass wir die Talsohle erreicht haben und es wieder aufwärts gehen wird. Wenn dem so ist, dann ist gerade jetzt eine großartige Zeit zu kaufen, denn alles ist „im Sonderangebot“!

About Author

Kevin Young ist ein Biologe mit einem großen Interesse an Kryptowährungen, insbesondere an IOTA.

Comments are closed.