ADVERTISEMENT

Was ist OmiseGo? – „Unbank the Banked“

Was ist bzw. macht OmiseGo?

Der Slogan von OmiseGo (OMG) „Unbank the Banked“ beschreibt in wenigen Worten sehr gut, welches Ziel das OmiseGo-Projekt verfolgt.

Zentralisierte Systeme, wie das traditionelle Bankensystem, sind aufgrund ihrer zentralisierten Natur undurchsichtig, geschlossen und für Angriffe anfällig, da sie einen Single-Point-of-Failure haben. Dezentrale Netzwerke sind dagegen transparent, indem jeder Zustand und jede Änderung (d.h. jeder Saldo und jede Transaktion) in einem gemeinsamen Ledger gespeichert wird. Dies kann von jedermann eingesehen werden, wobei eine freiwillige nachweisbare Rückverfolgbarkeit bei Bedarf möglich ist, so dass kein Vertrauen und keine zentrale Behörde erforderlich sind.

OmiseGo beabsichtigt diese „dezentrale Bank“ zu sein, die den Bedarf an zentralisierten, traditionellen Banken vollständig beseitigt und allen Menschen die Kontrolle über ihr eigenes Geld zurückgibt. Insbesondere möchte OmiseGo ein Problem angehen, welches viele Menschen in Südostasien betrifft.

In Südostasien hat eine große Anzahl von Personen keinen Zugang zum Bankensystem und kann deshalb kein eigenes Bankkonto eröffnen. Die Menschen können beispielsweise auch keine Kredite aufnehmen und sind damit in ihren finanziellen Möglichkeiten stark begrenzt.

OmiseGo hofft mit seiner seinem digitalen Wallet und der dezentralen Börse einen Zugang zum weltweiten Finanzsystem für Jedermann auf der Welt zu etablieren. Auf der Plattform von OmiseGo sollen deshalb sowohl Fiat-Währungen (wie der US-Dollar und Euro) als auch Kryptowährungen unterstützt werden.

Diese sollen schnell und kostengünstig umgetauscht und für alle Arten von Zahlungen verwendet werden können. Das Projekt beabsichtig somit „ein grundlegendes Koordinationsproblem zwischen Zahlungsabwicklern, Gateways und Finanzinstituten“ zu lösen.

OmiseGo stellt dafür einen vollständig dezentralen Exchange (DEX) zur Verfügung, der auf Ethereum basiert und so entwickelt wird, dass es er praktisch unendlich skalieren kann. Das OMG-Netzwerk soll außerdem in der Lage sein, mit Bitcoin und anderen Blockchain-Plattformen über State Channels oder Smart Contracts zu interagieren, sodass es im Wesentlichen alle zukünftigen Transaktionen bedienen kann.

Der aktuelle Kurs von OmiseGo kann in unserem Preischart geprüft werden. Wenn du den Preis von Bitcoin, Ethereum, XRP oder IOTA oder 2.000 anderer Altcoins verfolgen willst, dann schau dir unsere Kursübersicht an.

Wie funktioniert OmiseGo?

Die Plattform basiert auf der Ethereum-Blockchain und kann damit auf den vollständigen Funktionsumfang von Ethereum zurückgreifen. Grundsätzlich basiert OmiseGo, dessen Token OMG ist, auf drei Schichten:

  • einer dezentralisierte Exchange
  • einer skalierbaren Blockchain
  • und einem Wallet (bzw. dem White-Label Wallet SDK)

Die dezentrale Exchange (DEX) ist eine Börse, an der jede Form von Digital-Asset gehandelt werden kann. Alle Transaktionen werden auf der Börse dezentral verwaltet und durch das Proof-of-Stake-System von OmiseGo validiert.

Eine skalierbare Blockchain ist Grundvoraussetzung dafür, dass OmiseGo das etablierte Bankensystem ablösen kann. Derzeit kann die Ethereum Blockchain aber noch nicht annähernd genug Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, um das Transaktionsvolumen des etablierten Systems zu übernehmen. Dies möchte OmiseGo mit der Entwicklung von „Plasma“ ändern, wie wir später noch erklären werden.

Die dritte Säule des OmiseGo-Netzwerkes ist das Wallet und das Wallet-Software Development Kit (SDK), welches standardisierte Funktionen für sogenannte Digital Wallet Service Provider bereitstellt.

Das OmiseGo Wallet kann man sich als ein Bankkonto vorstellen. Sobald man sich das kostenlose eingerichtet hat, erhält man vollen Zugriff auf die Finanzdienstleistungen von OmiseGo. Das Wallet SDK richtet sich an Entwickler bzw. Unternehmen, die ihr Geschäft mit den OMG-Netzwerk verbinden wollen. Hierfür bietet das SDK eine einfache Möglichkeit Zahlungslösungen neu zu entwickeln, zu erweitern oder anzupassen.

OmiseGo Proof of Stake (PoS)

OmiseGo’s dezentrale Börse (DEX) wird einen Proof of Stake (PoS)-Konsens integrieren. OMG-Token sind im Rahmen dessen erforderlich, um am Konsens und Validierungsprozess des Netzwerks teilzunehmen. Die „Staker“ fungieren als Validatoren der Blockchain.

Wenn Sie sich für den Einsatz ihrer OMG entscheiden, erhalten Sie eine Rückerstattung von Gebühren, die Validatoren den Netzwerknutzern in Rechnung stellen. Dies dient dazu, um die Kosten für die Validierung von Transaktionen (einschließlich Trades), die über die DEX durchgeführt werden, zu decken. Die Gebühren werden dabei nicht durch einen Algorithmus oder die Entscheidung der zentralen Partei kontrolliert, sondern vollständig dynamisch durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Das OMG-Token ist damit in erster Linie ein Staking-Token. Durch das Halten von OMG-Token erhalten Benutzer die Möglichkeit, eine aktive Rolle im Netzwerk zu übernehmen. Die Gesamtmenge an OMG beträgt 140.245.398.

Plasma

Die wohl größte Herausforderung von Blockchains ist die Skalierung, damit eines Tages Millionen von Menschen die Plattformen in ihrem Alltag nutzen können. Vor dieser Herausforderung sieht sich nicht nur Bitcoin, sondern auch die Ethereum-Blockchain und insbesondere OmiseGo.

OMG hofft dieses Problem mit Plasma zu lösen. Plasma ist eine Skalierungslösung, die erstmals von Lightning-Erfinder Joseph Poon und Ethereum Erfinder Vitalik Buterin im August 2017 im Plasma Whitepaper beschrieben wurde. Wenn Plasma funktioniert, wie konzipiert, dann wird die Technologie, Ethereum und OmiseGo in die Lage versetzen, „Milliarden von Transaktionen“ pro Sekunde zu verarbeiten.

Wie State Channels im Bitcoin Lightning Network ist Plasma eine technische Lösung, welche Transaktionen von der Ethereum „Root Chain“ wegnimmt und diese auf „Child Chains“ verlagert. „Child Chains“ können weitere Kinder haben. Hierdurch entsteht eine Vielzahl von verzweigten Blockchains bzw. ein hierarchischer Baum von Sidechains, die alle mit der „Root Chain“ verbunden sind. Komplexe und aufwendige Operationen können somit auf die Sidechains verlagert werden. Nicht jede Operation muss damit in die „Root Chain“ geschrieben werden.

Das Unternehmen hinter OmiseGo

OmiseGO ist eine Tochtergesellschaft von Omise, einem führenden Anbieter von Online-Payment-Gateways in Südostasien. Omise wurde bereits 2013 gegründet und ist mit seinen Services in Thailand, Japan, Singapur und Indonesien tätig.

Das Team wurde bereits von der als aufstrebender „Fintech Rockstar“ ausgezeichnet. Bemerkenswert ist insofern, dass Omise im Gegensatz zu anderen Blockchain-Projekten ein etabliertes Unternehmen stellen kann. Aktuell hat Omise über 100 Vollzeitbeschäftigte. Der Gründer von Omise und OmiseGo ist Jun Hasegawa, der über 16 Jahre für Google arbeitete.

Das OmiseGo Blockchain-Team ist seit Anfang an auch ein fester Bestandteil Ethereum-Community. In 2018 haben Cosmos, OmiseGo, Golem, Maker, Ethereum, Status, Web3 und Global Brain den Ethereum Community Fund gegründet, um die Weiterentwicklung des Ethereum Ökosystems zu fördern und die allgemeine Einführung dezentraler Technologien zu beschleunigen.

Roadmap

Wichtig zu wissen ist, dass sich das OmiseGo-Netzwerk, so wie wir es vorab beschriebenen haben, noch in der Entwicklung befindet. Die nachfolgende Grafik mit Stand April 2019 zeigt die Roadmap von OMG. Zum derzeitigen Stand wurden eine Wallet SDK Beta und ein Plasma MVP (Minimum Viable Product) veröffentlicht.

omisego roadmap

Source: https://blog.omisego.network/omisego-roadmap-update-94819e20ada2

Zuletzt aktualisiert: 05/07/2019

 

Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend