ADVERTISEMENT

Was ist Decred? – Ein Beginner-Guide zum DCR Token

Decred (DCR) ist eine Blockchain-basierte Kryptowährung, die sich von den zahlreichen anderen Wettbewerbern auf dem Kryptowährungsmarkt abheben möchte, indem sie den Fokus auf Community-Input, Open Governance und eine nachhaltige Finanzierung der Projekt-Entwicklung legt.

Eine der größten Herausforderungen für Kryptowährungen besteht darin, die Dezentralität des Netzwerkes aufrecht zu erhalten und sicherzustellen, dass das Netzwerk durch tausende von Nodes gesichert wird und nicht nur durch einige, wenige Entitäten, die das Mining durch leistungsstarke Mining-Farmen und Pools kontrollieren. Grundlegende Entscheidungen zur Weiterentwicklung des Projektes sollen nicht nur durch die mächtigen Entitäten entschieden werden, sondern sollen eine Gemeinschaftsentscheidung sein. Dies möchte Decred erreichen.

Auf der offiziellen Webseite heißt es dazu:

Die Technologie von Decred ermöglicht die weltweit erste erfolgreiche nutzeraktivierte Konsensabstimmung in der Chain. Dies stellt einen revolutionären Ansatz für Stakeholder-Governance dar, in dem unsere Community selbst das Projekt leitet und gemeinsam Entscheidungen fällt. Unser Motor ist die Community. Stakeholder, die sich an Entscheidungsprozessen von Decred beteiligen, werden für ihre Mühen belohnt.

Die zentrale Technologie, um dieses Problem zu lösen, ist für Decred ein hybrider Konsensalgorithmus, eine Mischung aus Proof-of-Work (PoW) und Proof-of-Stake (PoS). Dieser soll sicherstellen, dass sowohl Miner als auch Decred-Inhaber den gleichen Einfluss das Netzwerks haben.

Im Gegensatz zu Bitcoin, bei dem fast alle Verbesserungen über einen Hard Fork implementiert werden müssen, möchte Decred dies verhindern. Die Änderungen am Protokoll sollen über gemeinschaftlich beschlossene Soft Forks umgesetzt werden. Nur nach erfolgreicher Abstimmung über einen Änderungsvorschlag sollen die Änderungen live gehen können.

Den aktuellen Kurs von Decred (DCR) findest du hier. Weiterhin kannst du in unserer Chartübersicht die Preisentwicklung von Bitcoin, Ethereum und mehr als 2.000 Altcoins prüfen.

Die Historie von Decred

Die Gründer von Decred waren Anfang 2013 Bitcoin-Entwickler und stellten eine Gruppe von 6 Entwicklern, die die „btcsuite“ schrieben, eine Implementierung von Bitcoin in der Programmiersprache „Go“. Grundidee dahinter war, dass mehrere Versionen der Bitcoin Client Software das Netzwerk stärker machen, falls es einen Fehler mit einer Implementierung gab.

Die Gründer erkannten jedoch, dass die Bitcoin-Community keine Entwickler willkommen hieß, die kein Bitcoin-Core betrieben. Sie identifizierten drei grundsätzliche Probleme von Bitcoin: die Governance, die Finanzierung der Weiterentwicklung und die Zentralisierung der Mining Power. Aus dieser Situation und den vorgenannten Überlegungen heraus wurde Decred gegründet.

Decred Mining

Um die Anreize anzupassen, werden die Blockprämien für das Mining zwischen PoW-Minern, Stakeholdern (PoS) und dem Decred-Team aufgeteilt, um die Weiterentwicklung von Decred zu finanzieren.

Wie bei Bitcoin auch, funktioniert das Proof-of-Work-Mining in der Art, dass die Miner ihre Hardware einsetzen, um über die Generierung des nächsten Blocks zu konkurrieren Dabei werden Netzwerktransaktionen zu verarbeitet und die Blöcke samt den Transaktionen in die Blockchain geschrieben. Jedes Mal, wenn ein Block erstellt wird, werden etwa 30 Decred freigegeben. Die DCR werden dann wie folgt aufgeteilt:

  • 60% PoW-Miner
  • 30% PoS-Stakeholder
  • 10% Decred Team (Decred-Treasury)

Das Decred Governance Modell

Die Governance von Decred basiert auf einem Proof-of-Stake Konsens, bei dem die DRC-Inhaber ihre Token zeitlich gegen sogenannte „Tickets“ sperren können, um Stimmrechte („Tickets“) zu erhalten. Um ein Mitspracherecht zu erhalten, müssen also die DCR zeitlich gesperrt werden. Im Gegenzug ermöglichen die Tickets dann auf drei Arten an der Governance von Decred teilzunehmen:

  • „Agenda Voting“ ist  eineOn-Chain Abstimmung über vorgeschlagene Änderungen der Konsensbestimmungen des Protokolls, wobei eine vorgeschlagene Änderung von 75% der Tickets genehmigt werden muss, damit die Änderung wirksam wird.
  • Voting, um der Arbeit der PoW Miner zu bestätigen. Damit ein PoW-Miner seinen Anteil an der Blockprämie erhält, müssen mindestens drei von fünf im nachfolgenden Block zufällig aufgerufene Tickets den Block genehmigen. Dies gibt den Ticketinhabern die Möglichkeit, bei einem unerwünschten Verhalten von Minern (z.B. Abbau leerer Blöcke) dem PoW-Miner die Macht zu entziehen.
  • Darüber hinaus wird die vorgenannte On-Chain-Governance von Decred durch die Off-Chain-Governance über die „Politeia“ ergänzt.

Die Plattform „Politeia“ ist eine Webseite, ähnlich Reddit, auf der Änderungsvorschläge eingereicht werden können. Die Vorschläge können die zukünftige Richtung des Projekts betreffen und die Verwendung der Mittel aus dem Decred-Treasury (10% des Mining-Rewards) beinhalten. Wenn Anträge zur Abstimmung kommen, sind alle Tickets zu diesem Zeitpunkt berechtigt, mit Ja oder Nein über den Vorschlag abzustimmen.

Die Weiterentwicklung von Decred

Wie beschrieben, gehen 10% des Mining-Rewards an das Decred-Team, um sicherzustellen, dass es das Projekt kontinuierlich weiterentwickelt wird und um die Wünsche der Gemeinschaft umzusetzen. Laut Webseite sind für 2018 und Anfang 2019 folgende Features geplant:

  • SPV Wallet Unterstützung
  • Politeia-Abstimmungen
  • Lightning Networking
  • Erste Datenschutz-Features
  • Dezentrale Kontrolle der Mittel
  • Dezentrale autonome Entitäten
  • Optimierung der Skalierbarkeit
  • Dezentraler Exchange
  • Ausbau des Marketings

Fazit

Für Decred-Anhänger stellt die DCR-Kryptowährung alles dar, was Bitcoin von Anfang hätte sein sollen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Kritiker, die in Frage stellen, wodurch sich Decred von anderen Kryptowährungen abhebt. Ein hybrider Konsensalgorithmus von Proof-of-Work und Proof-of-Stake wird auch von anderen Kryptowährungen, beispielsweise Aeternity verwendet, um gemeinschaftliche Entscheidungen über die Weiterentwicklung des Projektes zu treffen und die Zentralisierung des Minings zu verhindern.

Nichtsdestotrotz ist Decred ein spannendes Projekt, welches an der Lösung eines echten Problems arbeitet und dafür ein interessantes Modell entwickelt hat. Von daher könnte Decred ein Projekt sein, welches es in den nächsten Monaten zu beobachten gilt.

Zuletzt aktualisiert: 01.07.2019

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Last updated on

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend