Warum Cardano für diesen Dogecoin-Millionär jetzt die beste Investition ist

  • Glauber Contessoto, Dogecoin-Millionär seit April, sagt, dass er nun plane, voll auf Cardano zu setzen.
  • Cardano-Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass es nur wenige Anwendungsfälle gebe und es lange dauern könne, bis es sich mit Ethereum messen kann.

Der kürzlich zum Dogecoin (DOGE)-Millionär gewordene Glauber Contessoto sagt, dass er als nächstes alles auf Cardano (ADA) setzen will. Der 33-Jährige ist sehr optimistisch für den Altcoin und sagt,

„Ich werde von nun an mit jedem bisschen Geld, das ich verdiene, so viel Cardano wie nur möglich kaufen.“

Cardano gibt es seit 2017 und wird immer mehr gehypt, je näher das Debüt seiner Smart-Contract-Funktionalität rückt. In letzter Zeit hat sich der Coin zur drittgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung entwickelt, hinter Bitcoin und Ether.

Im Februar hat Contessoto seine gesamten Ersparnisse in Dogecoin angelegt. Der Wert der von einem Meme inspirierten Kryptowährung stieg im Zuge der allgemeinen Krypto-Rallye Anfang des Jahres stark an. Contessoto sagte CNBC Make It, dass diese Taktik ihn im April dieses Jahres zum Dogecoin-Millionär machte.

Cardano jetzt die beste Wette?

Im Moment hat Contessoto keine Pläne, seine Dogecoin -Bestände zu verkaufen. Seiner Meinung nach werden Dogecoin, Ethereum, Bitcoin, Cardano und XRP in den nächsten 5 Jahren die fünf wichtigsten Kryptowährungen sein. Er beabsichtigt, Cardano zu kaufen, wenn es eine Markteibruch gibt, so wie er es mit DOGE getan hat.

Die Mehrheit der Finanzexperten rät jedoch davon ab, alles auf eine Karte zu setzen. Investitionen in Kryptowährungen sind riskant, vor allem in Altcoins, da ihnen die dem Bitcoin eigene Knappheit und technologische Entwicklung fehlt. Die Volatilität und der spekulative Charakter von Kryptowährungen machen es möglich, trotz äußerster Vorsicht die gesamte Investition zu verlieren, heißt es.

„Das Risiko kann auf verschiedene Weise gemessen werden“, sagt Meltem Demirors, CoinShares Chief Strategy Officer.

„Aber viele dieser Vermögenswerte sind viel riskanter als Bitcoin und Ethereum.“

Dennoch bleibt Contessoto optimistisch für Dogecoin und Cardano. Da er Ethereum nicht von Anfang an gekauft hat, sieht er Cardano, den „Ethereum-Killer“, als die zweitbeste Wahl“. Der Schöpfer von Cardano, Charles Hoskinson, ist rein zufällig auch der Miterfinder von Ethereum, was Cardano-Anhänger optimistisch stimmt.

Kampf der Altcoins

Cardano-Kritiker geben jedoch zu bedenken, dass es noch eine ganze Weile dauern kann, bis Cardano mit Ethereum gleichziehen kann.  Ethereum verfügt bereits über Smart-Contract-Fähigkeiten, die unter anderem DeFi, DApps und NFTs ermöglichen. Das Netzwerk plant auch die Umstellung auf den energieeffizienten Proof-of-Stake (PoS) Konsensmechanismus.

Cardano hingegen arbeitet bereits mit einem PoS-Modell, was es zu einer umweltfreundlichen Alternative zu Ethereum macht. Allerdings fehlt der Blockchain die Smart-Contract-Funktionalität, die jedoch Anfang nächsten Monats implementiert werden soll.

Aus diesem Grund ist der Milliardär und Investor Mark Cuban der Meinung, dass die Anwendungsfälle von Cardano zu kurz greifen:

„Sind Sie persönlich in der Lage, [Cardano] für irgendetwas zu nutzen? Wenn ja, wofür haben Sie es verwendet? Das ist die Frage, die ich bei allen Kryptowährungen stelle [bevor ich investiere]“, twitterte Cuban im Mai. „Haben Sie es für irgendetwas verwendet, das für Sie von Wert ist?“

Bei Redaktionsschluss wurde ADA mit 2,83 Dollar gehandelt, das bedeutet einen Zuwachs von 6,4% in einer Woche, nach unseren Daten.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.