Wale akkumulieren drei Altcoins, verlieren das Interesse an BNB, YFI und CEL

  • Laut Santiment akkumulieren Wale derzeit drei Altcoins, während sie das Interesse an drei Anderen verlieren. 
  • REN, BAND und AAVE sehen aktuell einen starken Zuwachs bei den Wal-Adressen. 

Das Krypto-Analyseunternehmen Santiment hat in einer seiner neuen Analysten drei Altcoins ausgemacht, die eine steigende Population von Walen aufweisen. Und wie Santiment feststellt, können diejenigen, die einen großen Anteil an der Marktkapitalisierung haben diese Kryptowährung maßgeblich beeinflussen, „wohin sich ein Marktpreis als nächstes bewegt.“

Wale lieben REN, BAND und AAVE

Unter der Verwendung des neuen „Whale Holder Distribution Sansheets Modells“ macht Santiment REN als zunehmend beliebtes Ziel für Krypto-Wale aus. Der Altcoin stand zum Redaktionszeitpunkt auf Rang #60 nach Marktkapital und handelte bei 0,83 USD (+25% innerhalb der letzten 7 Tage).

„Das Ren Protocol hat in den letzten zwei Tagen 81 bis 93 Adressen mit mindestens 1 Mio. Token erfasst. Wie Sie sich denken können, ist dies ziemlich signifikant, und die Auswirkungen zeigen sich bereits mit einem Preisanstieg von +21% in den letzten 24 Stunden“, wie Santiment eruiert.

REN whales

Source: https://insights.santiment.net/read/six-tokens-we%27re-whale-watching-6237

Das BAND Protokoll, der wohl bekannteste Herausforderer von Chainlink im Bereich der dezentralen Oracles, weist ebenfalls eine zunehmen Konzentration von Walen (Adressen mit mehr als 10.000 BAND) auf. Wie Santiment analysierte, sind die Wal-Adressen des Band-Protokolls in etwas weniger als vier Monaten von 49 auf 82 angewachsen.

Im gleichen Zeitraum ist auch der BAND Kurs stark angestiegen. „Solange wir sehen, dass diese Zahl anzieht, ist es ein großartiges Zeichen für den Token, der [in seiner Kursentwicklung]oft als ein Vermögenswert abgetan wird, der einfach Chainlink folgt“, so Santiment. Zum Redaktionszeitpunkt handelte BAND bei 12,90 USD (+7% innerhalb der letzten 7 Tage) und lag auf Rang #103 nach Marktkapital.

BAND whales

Source: https://insights.santiment.net/read/six-tokens-we%27re-whale-watching-6237

Ein wesentlich bekannterer (Rang #14 nach Marktkapital), und in den letzten Wochen immer wieder im Spotlight stehender DeFi Token, AAVE, sieht weiterhin ein starkes Interesse von Walen. Der Anstieg des Ethereum basierten DeFi Token seit dem 01. Januar, als der Kurs noch bei 83,50 USD, bis auf 494,50 USD (zum Redaktionszeitpunkt) ist kometenhaft gewesen. Und wie die Daten von Santiment zeigen, dürften Wale eine gewichtige Rolle gespielt haben:

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Aave hat in der letzten Woche große Wellen geschlagen, und DeFi hat in den letzten 6 Monaten insgesamt eine erstaunliche Präsenz gezeigt. Aber ein besonderer Blick geht zu AAVE, es ist ganz klar, dass es mehr und mehr schwere Jungs in den Raum gibt. Im vergangenen Monat sind diejenigen, die mindestens 1.000 Token halten von 266 auf 339 gestiegen.

AAVE whales

Source: https://insights.santiment.net/read/six-tokens-we%27re-whale-watching-6237

Wale verlieren das Interesse an BNB, YFI und CEL

Unter den Verlierern in Bezug auf die Wal-Adressen sichtet Santiment momentan den Binance Coin (BNB), Yearn Finance (YFI) und Celsius (CEL). Binance Coin’s 10,000+ Token-Halter-Club ist von 154 auf 147 in nur den letzten 3 Tagen gefallen.

Yearn Finance, der Liebling der DeFi-Community bis Ende 2020, hat laut Santiment Probleme mit dem Wachstum anderer Top-DeFi-Coins, wie „Aave, Sushi, Uniswap, und Compound mitzuhalten“. Die Anzahl der Adressen mit mindestens 100 YFI Token ist von 43 auf 39 (etwa ein -10% Rückgang) in den letzten 3 Tagen gefallen. Einen „massiven Rückgang“ beobachtet Santiment indes bei den Celsius Walen (100.000+ Token-Adressen):

Vor einem Jahr gab es 156 Adressen mit mindestens 100.000 CEL, vor einer Woche 86, und jetzt nur noch 79 Adressen. Es versteht sich von selbst, dass dies ein höchst beunruhigendes Zeichen ist.

CEL, der native Token der Celcius Plattform profitierte in den vergangene Wochen im großen Stil von dem Erfolg der Kreditplattform. Vergangenen Monat berichtete Celcius, dass es in weniger als drei Jahren nach dem Start ihrer mobilen App mehr als 5,3 Milliarden Dollar an Kryptowährungseinlagen insgesamt überschritten hat. Zuvor vermeldete Celcius, dass es innerhalb kürzester Zeit mehr als 125.000 neue Kunden erworben hat und insgesamt über 340.000 aktive Benutzer weltweit besitzt.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.