ADVERTISEMENT

Vitalik Buterin gehören 50% des Shiba Inu (SHIB) Bestands – Investoren sind beunruhigt

  • Vitalik Buterin schnappte sich beim Start 50 Prozent des gesamten Shiba-Inu-Angebots und ist damit der dickste Fisch im Teich
  • Das DOGE-Imitat ist in der vergangenen Woche um mehr als 1500 Prozent gestiegen und hat damit den Wert der Beteiligung des Ethereum-Gründers auf einen Wert von 15 Milliarden Dollar geschraubt

Im vergangenen Jahr haben die anonymen Entwickler von Shiba Inu (SHIB) 50 Prozent des Token-Angebots an Vitalik Buterins Wallet geschickt. Das war aus ihrer Sicht eine weitere Möglichkeit, es zu verbrennen. In der Annahme, der Gründer von Ethereum werde die Token nicht ausgeben würde, haben sie durch die Aktion effektiv aus dem Verkehr gezogen. Da das Angebot niedrig ist und obendrein gedeckelt, steigt die Nachfrage mit der Zeit automatisch. Nun hält Vitalik 50 Prozent des Bestandes, was ihn zum Hecht im Karpfenteich macht.

Seit der Rallye von DOGE, angetrieben in erster Linie durch FOMO von Kleinanlegern, haben Dogecoin Klone an Popularität gewonnen. Während DOGE am Wochenende nach Elon Musks SNL Auftritt floppte, startete SHIB durch, wohl auch auf Kosten von DOGE.

Darüber hinaus haben zum Wochenbeginn die Krypto-Börsen KuCoin und Binance die Münze unterstützt, was deren positiver Dynamik förderlich war. Ein Blick auf die letzten 7 Tage zeigt: Das Token hat über 1500 Prozent zugelegt. Dieser bemerkenswerte Sprung ließ die altcoin sich einreihen in die Top 20 des Marktes – eine bemerkenswerte Entwicklung für ein Digital-Asset, das erst vor einem Jahr startete.

Die Meme-Münze hat einen insgesamt zirkulierenden Bestand von 394.796.000.000.000 SHIB. Die bringen pro Stück etwa $0,000032, was eine Marktkapitalisierung von knapp $12 Milliarden ergibt. Vitalik hält rund 505 Milliarden Stück davon, die zu dem oben genannten Preis bei Redaktionsschluss knapp über $16 Milliarden ergeben.

Vitaliks SHIB: Ein Damoklesschwert hängt über den Köpfen der Investoren

Während die Absicht des Entwicklers war, mehr Wert in die Münze zu bringen, indem er Vitalik eine so große Menge überließ, besteht für das Token jetzt die Gefahr eines langen freien Falls, der es am Ende die wertlos machen könnte. Sofern Vitalik seinen Wallet-Schlüssel nicht verloren hat, kann er jederzeit auf sein Konto zugreifen und alle oder einen Teil seiner Anteile verkaufen.

In der Vergangenheit war dies kein Problem, da der Preis niedrig war und die Community darauf wettete, dass Vitalik seinen Ruf nicht für eine kleine Belohnung aufs Spiel setzen würde. Doch nun geht es um Milliarden, und da sieht die Sache anders aus.

Vitalik wurde vor kurzem durch die von ihm gegründete Münze Ethereum zum Milliardär, kurz nachdem diese die Marke von $3.000 überschritten hatte. Seitdem ist der Kurs auf bis zu 4.000 $ geklettert, ohne dass Vitalik verkauft hat. Einige SHIB-Investoren können sich vielleicht damit trösten, dass der Milliardär nicht darauf aus ist, ein Vermögen zu machen. Schließlich hat er schon eins …

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.