Vitalik Buterin: Der Preis von Ethereum ist wichtig für die Sicherheit

  • Für Vitalik Buterin ist der Preis von Ethereum ein wichtiger Faktor für die Aufrechterhaltung der Sicherheit des Netzwerks.
  • Der Erfinder von Ethereum stellte die Nachhaltigkeit des „Yield Farming“ infrage und bezeichnet es als ein kurzlebiges Phänomen.

Der Ethereum Erfinder Vitalik Buterin gab ein Interview für den Unchained Podcast anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Launchs des Ethereum Mainnets. Während des Podcasts sprach Buterin über den ETH Preis, den DeFi-Sektor und seine Nachhaltigkeit, sowie über Ethereum 2.0 und andere wichtige Themen. Darüber hinaus äußerte sich Buterin auch über die Veränderungen, welche die Einführung des Staking für die Geldpolitik mit sich bringt, sowie über die Möglichkeit, dass die Plattform eine Kehrtwende machen und sich mehr auf den ETH Preis konzentrieren wird.

In Bezug auf die Geldpolitik von Ethereum konstatierte Buterin, dass es Aspekte gibt, die „nicht hergestellt werden können“. Darüber hinaus hob er die Bedeutung des EIP-1559 hervor, um das Gebührenproblem von ETH zu lösen und die wirtschaftliche Effizienz zu verbessern. Er sagte jedoch, dass es zu einer „negativen Emission“ von ETH kommen könnte:

Wenn Sie sich die Transaktionsgebühren für Ethereum in den letzten Wochen anschauen, werden Sie feststellen, dass sie zwischen 2.000 und 5.000 ETH pro Tag lagen. Wenn Sie sie dies auf ein Jahr hochrechnen, dann sehen Sie, dass sie zwischen 700.000 und 1.700.000 ETH pro Jahr liegen, was höher ist als die Emission mit dem Proof of Stake. Die negative Emission ist also nicht weit von der Bandbreite der Möglichkeiten für Ethereum (ETH) entfernt.

Der Miterfinder von Ethereum hat auch nicht gezögert zu erklären, dass der ETH Preis wichtig für die Sicherheit des Netzwerks ist und immer war. Denn, so Buterin, Ethereum sei ein globales, dezentralisiertes Netzwerk. In diesem Sinne ist die Sicherheit viel wichtiger als andere Aspekte von Ethereum, wie zum Beispiel der Supply.

Buterin über die DeFi von Ethereum und die Risiken

Andererseits ist das Wachstum des Ethereum DeFi-Sektors ein Thema, das Buterin mit größerer Vorsicht behandelt. Der Erfinder von Ethereum  eruierte, dass die Benutzer das Risiko von Smart Contracts unterschätzen. Buterin verglich die Produkte im DeFi-Sektor mit traditionellen Bankgeschäften und sagte, erstere böten zwar höhere Renditen, aber mit einem wesentlich höheren Risiko, dass sie scheitern und „geknackt“ werden könnten.

Darüber hinaus zeigte Buterin kein größeres Vertrauen in die DeFi-Protokolle, die „größere Sicherheitsvorkehrungen“ haben, zum Beispiel Audits und Reviews durch eine Drittparteien. Diese Maßnahmen machen DeFi-Protokolle nicht idiotensicher, wie Buterin erklärte, da die Stabilität eines Protokolls weitgehend von der Gewinnmarge abhängt, die es bietet. Die Zeit ist jedoch ein Faktor, der gegen jedes Protokoll spielt:

Die DeFi ist immer noch in Ordnung, aber tun Sie nicht so, als wäre es ein Ort, an dem Sie sich dafür einsetzen sollten, dass viele normale Menschen ihre Lebensersparnisse einsetzen.

Neben dem Wachstum war auch die Zahl der Angriffe auf den DeFi-Sektor von Ethereum Gegenstand der des Diskussion. Böswillige Angreifer haben in der jüngeren Vergangenheit Fehler und Schlupflöcher in einigen Protokollen ausgenutzt, um Millionengewinne zu erzielen. Der Erfinder von Ethereum vertrat eine ähnliche Auffassung, als er über das Yield Farming sprach. Buterin erklärte, das Yield Farming sei langfristig nicht nachhaltig. Er rechnet damit, dass die Gewinne bald sinken werden:

Es ist eine kurzfristige Sache. Und sobald die Verlockungen verschwinden, könnte man leicht annehmen, dass die Renditen wieder sehr nahe an null Prozent sinken werden.

Der Mitbegründer des Ethereum bot auch seine Sicht auf das Wachstum des Netzwerks für die nächsten 5 Jahre an. Buterin hob die Entwicklerteams hervor, die auf der ganzen Welt an Ethereum arbeiten. Buterin merkte jedoch an, dass er gerne auch andere Gemeinschaften in Afrika und in anderen Teilen der Welt erreichen möchte, Gemeinschaften, die andere Visionen haben. Darüber hinaus sagte Buterin, dass die Einführung von Ethereum 2.0 die oberset Priorität sei:

(…) dass Ethereum in vielen Zusammenhängen ein Teil des normalen Lebens der Menschen ist und dass es nicht nur um etwas geht, das die Menschen kaufen. Ja, die Technologie an diesen Punkt zu bringen und an den Punkt zu gelangen, an dem man wirklich viele Menschen aus der ganzen Welt hat, die Ethereum einen Wert geben. Ich denke, das wäre ein großartiger Ort.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.