VeChain (VET) rollte Update aus und behebt wichtige Probleme

  • Version 1.4.0 der Blockchain VeChainThor fügt mehrere Komponenten zur Verbesserung der Performance hinzu.
  • Das VeChainThor-Update ermöglicht die sekundenschnelle Synchronisation mit der Blockchain über mobile Geräte.
  • Das Krankenhaus Aretaeio in Zypern nutzte eine VeChain-basierte Lösung, um Impfstoffzertifikate von Pfizer und BioNtech auszustellen.

VeChain hat ein Wartungs-Upgrade für die Blockchain VeChainThor ausgerollt. Über den Entwickleraccount auf Twitter „VeChain Dev Monitor“ haben die Progammierer die Community darüber informiert, dass die Version 1.4.0 eine bessere Leistung bieten wird und fordert die Gemeinschaft dazu auf das Update so schnell wie möglich zu implementieren. Der Monitor führt aus:

VeChain Thor hat das v1.4.0-Update veröffentlicht. Diese Version verbessert den Bloom-Filter und behebt Probleme beim Aufbau auf der ARM64-Architektur (wink Apple Silicon wink).

Konkret wurden laut der VeChain-Website in GitHub zwei Komponenten aktualisiert: in bn256 wurde ein Fehler beim Bauen auf der ARM64-Architektur behoben und die Integration der Systemkonfiguration fortgesetzt. Eine Abonnement/Beat2-API wurde hinzugefügt, um Variationen in der Bloom-Filter-Länge zu unterstützen. VeChain CTO Peter Zhou teilte die Veröffentlichung der Version 1.4.0 der Blockchain auf seinem Twitter-Account.

Zhou war überrascht von der Reaktion der Community und was die neue Version von VeChain leisten kann. Ein Nutzer zeigte ein Video, in dem er sein Samsung S10 Telefon synchronisierte, um das Netzwerk in wenigen Sekunden zu kompilieren und zu synchronisieren.

Der Schöpfer und Miteigentümer der Website Pine Apple Republic, Mitch Oates, fragte Zhou, was die Ergebnisse des Upgrades sind. Zhou antwortete, dass es möglich ist, „einen Thor-Node auf einem Handy zu betreiben“.

VeChain unterstützt Kampf gegen COVID-19

Die VeChain Foundation konstatiert weiter, dass das Aretaeio Hospital in Zypern die E-HCert-Impfstoff-Zertifizierungsanwendung für COVID-19 von Pfizer und BioNtech nutzt. Die Anwendung basiert auf der VeChainThor Blockchain und ermöglicht es, transparente, überprüfbare und gesicherte Aufzeichnungen über auf der Blockchain zu speichern.

Aretaeio Hospital berichtete, dass die VeChain-basierte Anwendung Ende Januar verfügbar sein wird und es der Öffentlichkeit ermöglicht, Zertifikate auszustellen, mit denen nachgewiesen werden kann, dass eine Person den Impfstoff von Pfizer erhalten hat. Wie von CNF berichtet, startete VeChain die dezentrale App bereits im Juni 2020.

Seitdem wurde sie von mehreren Einrichtungen in Zypern übernommen, darunter das Aretaeio-Krankenhaus und der internationale Flughafen Larnaca, einer der größten des Landes. Allein im Dezember bescheinigte die E-HCert-Anwendung, dass 8.000 Personen auf die Krankheit getestet wurden, um den Flughafen zu betreten. Im Krankenhaus wurde E-HCert ebenfalls eingesetzt, um den Prozess der Abgabe von Labortests zu beschleunigen und zu bescheinigen, dass die Mitarbeiter den Impfstoff von Pfizer-BionTtech erhalten haben. Bald wird das  Gesundheitspersonal außerdem ein digitales Zertifikat auf ihrem Mobiltelefon erhalten.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.