ADVERTISEMENT

VeChain startet Abstimmung zur Anpassung der Gas-Grundgebühr

  • Die VeChain Foundation startet eine Abstimmung, bei welcher die Community entscheiden kann, ob die Gas-Grundgebühr geändert wird.
  • Eine verstärkte Nutzung der VeChainThor Blockchain hat die Gebühren steigen lassen und könnte die Adaption beeinflussen.

Seit gestern, dem 30. April, können VeChain Stakeholder über einen Vorschlag abstimmen, der die Zukunft des Netzwerks bestimmen könnte. Die Abstimmung wurde von der VeChain Foundation initiiert und die Community kann entscheiden, ob die Gas-Grundgebühr der VeChainThor Blockchain angepasst werden soll. Die Abstimmung findet auf der VeVote Plattform statt, während die Stakeholder zwischen 4 Vorschlägen wählen können.

  1. Den Basis-Gaspreis so lassen wie er ist (1e15 wei)
  2. Reduktion der Gas-Grundgebühr auf 2e14 wei (20 % des aktuellen Gaspreises)
  3. Reduktion der Gas-Grundgebühr auf 5e13 wei (5 % des aktuellen Gaspreises)
  4. Reduktion der Gas-Grundgebühr auf 1e13 wei (1 % des aktuellen Gaspreises)

Die Senkung wird nicht dauerhaft sein, sondern wird auf die „Beobachtung“ des Marktes und seine Schwankungen reagieren.

Warum sind die Gebühren auf der VeChainThor Blockchain gestiegen?

Die VeChain Foundation argumentiert, dass die „Zukunft“ des Netzwerks von seiner Fähigkeit abhängt, die Kosten „lebensfähig und erschwinglich“ zu halten, insbesondere für den Einsatz in großen Unternehmen. Daher wird die Abstimmung dem Netzwerk helfen, „seinen Wettbewerbsvorteil“ zu erhalten.

Die Abstimmung ist ein Resultat der „Reflexion“ über die Auswirkungen der erhöhten Netzwerknutzung seit Anfang des Jahres. Daten von der VeChain Foundation zeigen, dass eine Transaktion für eine bestimmte Aufgabe auf ihrer Blockchain Anfang Januar 0,291 Dollar kostete. Die gleiche Transaktion kostet jetzt etwa 7,00 USD.

Abgesehen von Startups würden sich erhöhte Transaktionskosten auch auf aktuelle und künftige Nutzer aus Wirtschaft, Unternehmen und Behörden auswirken. Solche Erhöhungen der Transaktionskosten können die großflächige Einführung von Produkten und Dienstleistungen verlangsamen.

Während der Delegation Fee as a Service (DaaS) und das VeChainThor Supercharger-Programm Initiativen waren, die mit dem Ziel ins Leben gerufen wurden, die Kostensteigerungen für die Nutzer zu mildern, argumentiert die VeChain Foundation nun, dass zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind.

Zusätzliche Lösungen, Anwendungen und Anwendungsfälle, welche die VeChainThor Blockchain nutzen werden, sind in der Entwicklung. Daher rechnet die VeChain Foundation mit einem zukünftigen Anstieg der Nachfrage nach VTHO, dem Token, der zur Bezahlung von Gas im Netzwerk verwendet wird. Daher müsse nun reagiert werden:

Um sicherzustellen, dass dieses Wachstum stattfinden kann, glaubt die VeChain Foundation, dass wir wie geplant fortfahren sollten, eine stabile und kosteneffiziente Blockchain-Umgebung für Regierungen, Unternehmen, Bauherren und Nutzer bereitzustellen.

Die Abstimmung ist also das Ergebnis dieser Bedenken – nicht nur seitens der VeChain Foundation, sondern auch von Partnern, Entwicklern und der Community. Sobald die Abstimmung abgeschlossen ist, wird die VeChain Foundation dafür verantwortlich sein, den Vorschlag zur Änderung der Gebühren dem Lenkungsausschuss zur Umsetzung vorzulegen.

Inhaber von Authority Masternodes, X-Nodes und Economic Nodes können ab sofort die VeVote-Plattform besuchen und ihre Meinung kundtun! Die zwei am meisten favorisierten Varianten werden dem Steering Committee zur endgültigen Entscheidung vorgelegt.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.