Vechain: Lenkungsausschuss stimmt für VeVote und Änderung des Governance-Modells

  • Der VeChain Lenkungsausschuss hat die Genehmigung des neuen Governance-Modells für die VeChain Thor Blockchain erteilt.
  • Wie die VeChain Foundation mitteilte, wurde damit die allererste Abstimmung im öffentlichen Lenkungsausschuss abgeschlossen.

Wie CNF vor wenigen Tagen berichtete, hatte der Lenkungsausschuss von VeChain über die Änderung des Governance-Modells der Blockchain und die Einführung der Abstimmungsplattform VeVote zu entscheiden. Vor wenigen Stunden, am 13. Dezember, hat die VeChain Foundation über ihren Twitter Account mitgeteilt, dass die allererste Abstimmung auf der VeVote Plattform erfolgreich abgeschlossen wurde.

VeVote ist eine unveränderliche, transparente und dezentrale Abstimmungsplattform, um die Stimmen bei wichtigen Entscheidungen aufzuzeichnen und öffentlich einsehbar zu machen. Die Abstimmung erfolgt über VeVote Smart Contracts. Das Ergebnis wird auf der VeChain Thor Blockchain aufgezeichnet und kann über die VeChain Sync App eingesehen werden.

Im Rahmen der ersten Abstimmung hat der Lenkungsausschusses die Einführung von öffentlichen Abstimmungen über die VeVote Plattform genehmigt. Für die Genehmigung waren mindestens 5 von 7 Stimmen notwendig. Am Ende waren es genau fünf, die mit „Ja“ stimmten, während zwei Mitglieder ihre Stimme enthielten.

Zukünftig soll nicht nur der Lenkungsausschuss öffentlich einsehbare Entscheidungen über VeVote treffen, stattdessen sollen auch alle Stakeholder über die zukünftige Entwicklung abstimmen können. Ziel von VeVote und den Stakeholder-Abstimmungen ist eine verstärkte Dezentralisierung der Proof-of-Authority-basierten Governance. Die VeChain Foundation beabsicht hiermit den „Anforderungen von Regulierungsbehörden, Regierungen und Großunternehmen gerecht zu werden“.

vechain vevote

Source: https://vevote.vechain.org/proposals

So funktioniert das neue Governance Modell von VeChain

Die vorgeschlagenen Änderungen umfassen nicht nur VeVote, sondern sind deutlich weitreichender. Bisher war der Lenkungsausschuss eine sehr mächtige Instanz im VeChain-Ökosystem, da er im Hintergrund praktisch das Sagen hatte.

Das neue Governance-Modell wird die Mehrheit der Stimmen und die Autorität an die Gemeinschaft zurückgegeben, indem die Economic Node und X Node Betreiber ein Stimmrecht erhalten, das bis zu 60% der Stimmen ausmachen kann. Die restlichen 40% des Stimmengewichts stehen den Inhabern der Authority Masternodes zu. Hierbei handelt es sich um verschiedene Unternehmen, Behörden und Entwickler, die mindestens 25 Millionen VET besitzen.

Mit dem neuen Governance-Modell hat die Gemeinschaft damit nun die Entscheidungsbefugnis über die Zukunft der VeChain Thor Blockchain, indem sie die Möglichkeit hat, das gesamte Steering Committee abzulehnen oder zu genehmigen. Die Veröffentlichung von VeVote kann somit als Meilenstein auf dem Weg zu einer stärkeren Dezentralisierung der VeChain Blockchain-Plattform angesehen werden.

Die Einführung von VeVote kann aber auch als Vorbild für die gesamte Blockchain-Branche dienen. Sie zeigt eine grundlegende Veränderung der Funktionsweise für die Schaffung eines dezentralen Konsenses, indem Inhaber von Token als stimmgewaltige Mitglieder eines dezentralen Netzwerks anerkannt werden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.