VeChain könnte in Chinas Aufschwung nach COVID-19 ein „Gamechanger“ sein: Bericht

  • VeChain’s Lösungen könnten die Nachfrage nach Transparenz lindern und Chinas Lebensmittelkette verbessern.
  • Zahlreiche Unternehmen haben Vereinbarungen mit VeChain unterzeichnet und positionieren es als Schlüsselakteur für den wirtschaftlichen Aufschwung.

Aidan Connolly, Präsident von AgriTech Capital und CEO bei Cainthus, hat einen Bericht über Chinas Probleme im Lebensmittelsektor veröffentlicht. Im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Erholung nach der COVID-19-Pandemie argumentiert Connolly, dass VeChain „ein Gamechanger“ sein könnte.

Obwohl sich der asiatische Riese in einer „Zwangslage“ befindet, wie es in Connolly’s Publikation heißt, hat das Land einen Sanierungsplan für 5 Schlüsselbereiche aufgestellt. Allein für die chinesische Lebensmittelindustrie, die sich durch den Einsatz von Technologie verbessern will (Agri-FoodTech), wird erwartet, dass das Land fast 6 Milliarden Dollar investiert.

Daher könnten VeChain und seine Lösungen aufgrund der steigenden Nachfrage nach Transparenz in der Lebensmittelkette in mehreren Sektoren eine Schlüsselrolle spielen. In den letzten Jahren wurde die chinesische Bevölkerung mit unzähligen Nachrichten über Betrug, Verunreinigungen und Versagen der Lebensmittelkontrolle konfrontiert. Dieses Phänomen habe sich durch die Nutzung sozialer Netzwerke noch verschärft, so der Geschäftsführer. In diesem Sinne schreibt Connolly:

Ein Unternehmen, das ein potenzieller Gamechanger ist, ist VeChain, eine chinesische Blockchain-Plattform, die den Informationsfluss für komplexe Lieferketten verbessern soll.

Die zahlreichen Partnerschaften von VeChain in China

VeChain wird in der Publikation zusammen mit ZhongAn Technology erwähnt, einer Firma, die hinter einem Sensor namens GoGo Chicken steht. Dieser ermöglicht es einer Farm, den Sensor am Knöchel eines Huhns zu platzieren. Auf diese Weise können relevante Daten über das Tier gespeichert werden, wie z. B. seine Ernährung, Gesundheit, die Bedingungen, unter denen es lebt.

Zusammen mit VeChain und anderen genannten Unternehmen und Lösungen schätzt Connolly, dass ZhongAn die Agri-FoodTech-Branche in China „revolutionieren“ kann. Allerdings werden die zunehmende Akzeptanz dieser Technologie und die Senkung ihrer Kosten, wenn sie in großem Maßstab angewendet wird, von großer Bedeutung sein. Der CEO von AgriTech erklärte diesbezüglich:

China nutzt einheimische Spitzentechnologie, um Lebensmittel effizienter und nachhaltiger zu produzieren. Die Venture-Investitionen in chinesische Agri-FoodTech-Unternehmen sind im Jahr 2020 um 66 % gestiegen.

Mit seinen zahlreichen Partnerschaften und Lösungen, die bereits in reale Unternehmen und Anwendungsfälle integriert sind, hebt sich VeChain von anderen Unternehmen ab, wie Connolly erklärt. In diesem Zusammenhang erwähnte er die starken strategischen Partnerschaften von VeChain mit großen Unternehmen:

Im Jahr 2020 trat VeChain als erstes Blockchain-basiertes Unternehmen der China Animal Health and Food Safety Alliance (CAFA) bei und hat bereits strategische Partnerschaften mit den chinesischen Abteilungen von Bayer, Walmart, BMW und LVMH geschlossen.

Wie CNF erst gestern berichtete, könnte VeChain ein Kernstück im nationalen 5-Jahres-Plan von China werden. Ein Bericht des von der Regierung unterstützten TV-Senders Shanghai Media Group (SMG) skizzierte zumindest das Potenzial von VeChain in der Region.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.